Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Epicon« ist männlich
  • »Epicon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 13. September 2013, 12:22

I Walk Alone

Filmtitel:
I WALK ALONE

Beschreibung:
Zwei Überlebende einer Zombieapokalypse begegnen einander.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon 5D Mark II
Sonstiges Equipment: Stativ
Schnittsoftware: Sony Vegas
Sonstige Software: After Effects

Screenshot(s):



Filmlänge:
7'23" Minuten

Credits

Spoiler Spoiler

WRITTEN&PRODUCED&DIRECTED&EDITED
BY
ALICAN KUZU

ACTORS
DANIEL HUBERTUS
ALICAN KUZU
ANDRÉS RUIZ LOPEZ

DIRECTOR OF PHOTOGRAPHY
CHRISTOPHER KNICKERBOCKER

MUSIC BY
FRIEDRICH HABETLER

ZOMBIES
SAMUEL NITSCHE
TIMO WEE
DIMITRI HAHN
KATJA SCHRÖTER
MORITZ ZIMMER
DENNY LOHR
ALEX GÖTTE
ANTON SMOLIN
YVONNE LARSEN
LISA METZ
HANNA BUCK

MAKEUP
JESSY NITSCHE

VFX
ALICAN KUZU
JONATHAN NEUKIRCH
LARS SCHNELL

SPECIAL THANKS TO
OMA WALTRAUD
OPA ERNST
MUSTAFA KUZU
GERTRUD N.




Stream:

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 13. September 2013, 12:35

Hat mir gefallen, auch die Geste zum Schluss. :) Erst hab' ich mich gefragt, warum da niemand spricht... Passt aber. Nettes Endzeit-Filmchen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

coppola

unregistriert

3

Freitag, 13. September 2013, 14:22

Hey, cooler Streifen! Hat mir echt gefallen!

Grüße,
Miri

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. September 2013, 14:41

Cooler Streifen. Eigentlich steh ich nicht auf so Zombie Zeugs, aber das hat mir echt gut gefallen.

Einmal sieht man die Shotgun da rumliegen, als der andere Typ in die Scheune kommt, aber naja, ist egal ;).

Alles in allem aber super. Teilweise aber ein bisschen zu viel Kameragewackel und die ewig langen Credits am Anfang nerven etwas.

Wünsche viel Erfolg beim Camgaroo

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. September 2013, 16:09

Du hast echt coole Waffensounds. Und da mein ich vor allem dieses metallische, was man hört, wenn man damit rumfuchtelt oder nachläd.
Den Film hätte man am Anfang evtl. ein bisschen kürzer machen können, aber sonst top!

Aber die Effekte am Ende waren ja mal totaler Murks! Pixelmatsch ohne Ende. Ich frag mich, wer die gemacht hat... :P :D

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ezio« (18. September 2013, 17:53)


pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. September 2013, 19:51

Kamera war gut. Handlung so naja. Schauspieler ganz passabel. Sound war nicht schlecht, allerdings war die Nachvertonung offensichtlich (half life sounds). Das meiste hat mir gefallen.

Große Kritik geht aber an euren Postprocessing-Mann der die Farben verkorkst hat.
Siehe sample.
»pascal« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.jpg

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 13. September 2013, 20:06

Ihr habt hier eine echt gute Endzeitstimmung hinbekommen und ohne Worte eine kleine Geschichte (und vielleicht den Beginn einer langen Freundschaft) erzählt. Kameraführung und Sounddesign sind brilliant (abgesehen von diesen ewigen Herzklopfsounds in jedem zweiten Film) und vor allem auch die Musik hat es mir angetan. Erinnerte sogar fast ein wenig an The Last of Us.
Grosses Kompliment von mir, super Kurzfilm :)

  • »Epicon« ist männlich
  • »Epicon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 13. September 2013, 20:15

Danke für die Kritiken und Meinungen :)


Das mit der Farbe ist wohl Geschmackssache ;) Denn es war absichtlich so Blau/Grün gemacht.

Beim Ton gabs Probleme. Der Originalton, den wir eigentlich von der Kamera nehmen wollten, war total im A. Ratterte blöd und das rauszufiltern war praktisch unmöglich. Habe dann geguckt wo ich Zeugs finde, womit ich das wieder ausgleichen kann. Bei meiner Suche bin ich auf einige Videos gestoßen, bei denen die Schritte ebenso hervorgehoben wurden und das hat mir gefallen, also habe ich das auch so gemacht. Vielleicht habe ich hier und da etwas Übertrieben :P

@Joshi93
Freut mich! Ich bin auch kein Zombie Splatter Film Fan :P Vor paar Jahren noch hätte ich nie gedacht dass ich mal einen Zombie-Kurzfilm mache :) Doch dann kam DayZ...

9

Montag, 16. September 2013, 02:28

Sehr schöner Film! :)

Ich finds super, dass ihr ohne Text auskommt. Obwohl die offenen Türen stark überbelichtet sind, finde ich es sehr passend und gut eingesetzt. Der Kamerastil und die Farbgestaltung gefäfallen mir. Nur das starke gewackell im Auto finde ich etwas übertrieben.

Bei den Augen sieht man teilweise das da am Computer nachbearbeitet wurde.
Da bin ich meistens entweder für richtig oder garnicht.

Insgesamt echt gut gemacht und auf jedenfall eine harte Konkurrenz, wenn ihr beim Camgaroo teilnehmen solltet ;)

Besten Gruß,
Andreas

  • »Epicon« ist männlich
  • »Epicon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. September 2013, 13:03

Hey NoXand, ja wir sind beim Camgaroo dabei :) Welchen Film habt ihr eingereicht?

11

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 12:16

Glückwunsch zur Nominierung! :)

  • »Epicon« ist männlich
  • »Epicon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 12. Oktober 2013, 03:10

danke! ebenso!!

<<<ThE SpEZi>>>

Registrierter Benutzer

Beiträge: 118

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 14. Oktober 2013, 00:42

Wow, währen diese 7:24 Minuten, teil eines Größeren indem es um was geht, würde ich den Film sicherlich sehr mögen. Klever der Konflikt mit der Wasserflasche, gut inszeniert Szene, sichere Darsteller und eine Top-Kameraführung.

Finde es nur immer schade, wenn es einfach nur Zombies gibt, weil jemand mal einen Zombie-Film machen wollte. Dasi st das was dramaturgisch aus diesem Video bei mir hängen bleibt.

  • »Epicon« ist männlich
  • »Epicon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Oktober 2013, 05:04

Danke :) Die Ursprüngliche Idee war eigentlich auch komplett ohne Zombies. Da war es ein riesen T-Rex artiger Mutant. Näher erklärt wurde es da aber auch nicht. Zombies waren leichter umzusetzen, also habe ich mich dafür entschieden. Baut also nicht auf Zombies sondern auf das Schlussbild. So könnte man die Zombies auch mit einer komplett anderen Gefahr ersetzen.

Finde bei Zombies oder Mutanten muss man in einem Kurzfilm nicht immer wieder erzählen, dass Wissenschaftler irgendwo in Afrika versuchten Krebs zu heilen und so eine globale Katastrophe herbeigeführt haben. Dramaturgie bedeutet ja auch nicht jegliche Informationen zu bringen sondern das zu erzählende straffen. (zumindest nehme ich das an)

Dramaturgisch habe ich eine ganz andere Sache in dem Film falsch gemacht aber das mit Absicht :P

<<<ThE SpEZi>>>

Registrierter Benutzer

Beiträge: 118

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 02:06

Dramaturgisch habe ich eine ganz andere Sache in dem Film falsch gemacht aber das mit Absicht :P
Alle Regeln die du bewusst brichst sind kein Fehler. ;-) Den Unterschied sieht man in der Regel auch.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Epicon

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

zombie

Social Bookmarks