Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nelaqua

unregistriert

1

Montag, 9. September 2013, 12:31

AURION - ein SciFi Kurzfilm

AURION



Beschreibung:
In dem Scifi Kurzfilm Aurion observiert ein unbekannter Mann den Gefangenentransport eines jungen Mädchens.
Sein darauffolgendes Eingreifen hat ungeahnte Folgen für Bewacher, aber auch ihn selbst...

Infos zur Entstehung:

mit Katharina Ertl, Paul Chrestin
Doc Fetzer,Max Schaller,Oliver Dierbach
Kamera: Lukas Väth
Maske: Heike Straub
Licht: Nico Bayer
Making Of: Emanuele Lamanna,Nico Bayer
Unterwasser Aufnahmen: Emanuele Lamanna
Visuelle Effekte: Nelaqua Studio

Buch,Regie,Nachbearbeitung: Lukas Väth

Mehr Infos und Bilder

Falls jemand Filmfestivals/Wettbewerbe kennt, für die dieser Film geeignet wäre, wir sind für jeden Tip dankbar !!

(Für den Amateurfilm Award haben wir AURION schon angemeldet)

Filmlänge:
5'26" Minuten


Stream:

Youtube

Vimeo
»nelaqua« hat folgende Bilder angehängt:
  • thumbnail6klein.jpg
  • thumbnail2.jpg
  • titelbild.jpg
  • Cover.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »nelaqua« (10. September 2013, 16:29)


steven_skywalker

unregistriert

2

Montag, 9. September 2013, 14:00

Geil ... Echt gewaltig O_O

Ausser den Lensflares, und da haben mir einfach die blau-orangen "Striche" im oberen Teil des Bildschirms irgendwie gestört (ziemlich sicher Geschmackssache ^^), gefällt mir alles sehr gut.

Weiter so, schön sowas zu sehen! :thumbup:

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 10. September 2013, 00:34

Ja leck mich am Arsch! Respekt sieht sehr sehr geil aus. Und ne sehr coole Atmosphäre! Ich möchte auch nicht wissen wie viel zeit für die 3D Sachen drauf ging!
Kameraführung kann den hohen Standard leider nicht ganz halten.
Sehr sehr cool wäre, wenn ihr einen etwas längeren Film mit mehr Inhalt in diesem Stil drehen könntet!

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich

Beiträge: 272

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 10. September 2013, 11:34

Optik und Effekte sind hier echt unschlagbar; Atmosphäre stark. Nur die Kameraführung ist verbesserungswürdig.

1-
:)

nelaqua

unregistriert

5

Dienstag, 10. September 2013, 12:17

Vielen Dank für das tolle Feedback! :)

Könnt ihr mir ein paar Stellen sagen, bei denen ihr die Kameraführung für verbesserungswürdig haltet ?
Ich nehme mal an, das schwebende Mädchen und der Anfang über der Stadt und im Tunnel fallen da eher raus, oder ?

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 10. September 2013, 12:37

verdammt schade

Andere Kritiken hab ich mir nicht durchgelesen, um mich nicht beeinflussen zu lassen, also bitte sorry, wenn ich was wiederhole.

Der Film ist sowas von effektgewaltig, dass ich echt das Staunen bekommen habe. Viele B,- und C-Studios in Hollywood bekommen das weit schlechter hin. Zur Story halt ich mich mal dezent zurück, da ich sie wahrscheinlich mal wieder nicht ganz richtig verstanden hab. ^^
Technisch würd ich auf allen Gebieten sagen, dass es eine gute bis perfekte Leistung ist. Die Kamera ist zuweilen wackelig, aber ich fand das gut und halte es für Absicht. Einzig die künstlichen "Blendenflecken" störten mich dermaßen, dass ich dass Video mehrfach neu laden musste, bevor ich merkte, dass das Absicht war. Außerdem wirkte das Nuscheln der Helikopterbesatzung auf mich etwas unfreiwillig komisch, aber das fällt dem normalen Zuschauer sicher nicht auf.

Was mir aber leider so dermaßen negativ aufgefallen ist, dass ich echt vor lauter Trauer gegenüber all diesem Können vor lauter Verzweiflung auf den Tisch hauen musste ist dieses gar nicht passende Zusammenbringen von so verschiedenen Elementen. Nach meinem Empfinden haben wir hier das Setting von "Terminator", "Predator 2", "Minority Report" und "Dune - der Wüstenplanet (samt Neuverfilmung)" in einem einzigen Kurzfilm und das passte für mich leider irgendwie gar nicht.

Trotzdem optisch ne wahnsinngige Leistung, die man fachlich einfach respektieren muss! :)

Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 10. September 2013, 14:39

Hab ihn mir heut morgen angeschaut und finde ihn auch echt gut gemacht. Super Effekte:)

Was mich ein stört ist....das ich die Story nicht wirklich verstanden hab (kann daran liegen, dass ich nebenbei gefrühstückt hab^^) und das die Typen bei all der coolen Kulisse etc. Paintball-Helme aufhaben.

Naja, das nur mal so als Seitemnhieb. An sich nen echt fettes Ding! Gerne mehr davon!

nelaqua

unregistriert

8

Dienstag, 10. September 2013, 15:20

Nochmal danke! :)

zu den "Paintball-Helmen"

Das ist leider dem No-Budget und dem Zeitdruck geschuldet, die Paintballmasken sind einfach sehr billig und wir mussten sie recht kurzfristig bestellen.
Zur Story muss man sagen, dass sie gar nicht so komplex ist wie es auf den ersten Blick erscheinen mag und bedingt durch die Zeitvorgabe von max. 5 Minuten ist es vielleicht etwas viel auf einmal geworden. ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Beaverlicious

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 10. September 2013, 15:29

Auch wenn die Effekte schon noch etwas amateurhaft wirken, ist der Film optisch insgesamt dann doch eine Wucht, man erkennt klar die Ideen, wie du dir das vorgestellt hast, auch wenn es dann halt schon noch nicht perfekt umgesetzt ist. Im Gegensatz zu anderen hier muss ich gerade auch der sehr passenden Kameraführung ein Lob aussprechen und auch der Schnitt ist gut gelungen.
Von wem ist eigentlich die Musik und das Sounddesign? Das ist zwar auch noch nicht perfekt (bei den Funksprüchen habe ich nichts verstanden, war das eine Fantasiesprache? :D Ausserdem nerven mich diese ewigen Herzklopfsounds in jedem zweiten Film) aber insgesamt doch sehr stimmig und druckvoll/imposant.

Audiovisuell also sehr gute Ansätze, wenn auch von der Umsetzung her nicht perfekt, aber du hast ein gutes Gespür dafür, Licht, Farben und Unschärfen einzusetzen, damit das gar nicht so auffällt. Bei der Story habe ich ehrlich gesagt nicht viel mitbekommen, hatte die einen tieferen Sinn? ^^

Weiter so, bin gespannt auf weitere deiner Werke :thumbup:

nelaqua

unregistriert

10

Dienstag, 10. September 2013, 15:36

Wow super Kritik, danke ! :)

Musik & Sounddesign sind auch von mir, hab das ganze als "Postproduktion von Nelaqua Studio" angegeben, weil es sonst immer etwas selbstverherrlichend aussieht, seinen eigenen Namen zigmal im Abspann zu setzten.
Die Funksprüche sind tatsächlich so eine Mischung aus englisch und irgendeiner Fantasiesprache, habe ich in einer Sondlibrary gefunden und erschien mir gerade wegen der Nichtverständlichkeit ganz passend :D

Was den tieferen Sinn angeht...klar gibt es eine Story und die ist auch gar nicht so verschachtelt, aber der Film war eher als Auftakt für eine Reihe von Kurzfilmen in diesem Zukunftssetting gedacht, also wird noch einiges geklärt werden, falls wir denn weitere Filme wie AURION produzieren.

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 10. September 2013, 15:41

Ich denke mal von nelaqua wird man bald richtig gute Filme sehen. Dieser hier war sehr experimentierfreudig und ich vermute sehr aufwendig. Respekt dafür.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 915

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 301

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 10. September 2013, 16:20

Nach den vielen guten Kritiken kann eine nicht ganz so positive nicht schaden. Das gesamte Schauspiel wirkte für mich sehr statisch, irgendwie Mittel zum Zweck, um den Effekten Raum zu geben. Ständig stehen alle in diesem Kurzfilm. Besonders negativ aufgefallen ist mir das in der Fahrstuhl- und später in der Helikopter-Szene. Das trägt möglicherweise dazu bei, dass man der Story nicht folgen kann (bzw. die tiefere Bedeutung neben der in deiner Filmbeschreibung angegebenen). Gestört hat mich außerdem die extremen Unschärfen. Die gesamte Hektik entsteht durch die Kamera, nicht durch das Spiel an sich.

Imposant finde ich allerdings die Eröffnungsszene und besonders die Wasserszene (die Making Of Bilder auf FB haben ja schon verraten, wie ihr das gemacht habt^^.)

Mit etwas weniger Unschärfen, den komischen Blendenflecken, dafür mit dynamischerem Spiel und einer besser zu verstehenden Handlung und der Film wär richtig gut! So ist er "nur" beeindruckend :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

pikk

  • »Epicon« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. September 2013, 12:02

Ich mags sehr :) Die Kameraeinstellungen wirkten wie die von Ghost in the Shell. Schade dass diese DSLR gewackel/gezitter die Kameraeinstellungen zerstören. Stabilisieren hätte da geholfen.

Ansonsten fand ich alles sehr passend gewählt und umgesetzt. Mag ich :) Kam geil rüber 8o

Social Bookmarks