Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Münpü

Registrierter Benutzer

  • »Münpü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 25. März 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. Juni 2013, 11:01

Ulm - Timelapse | mehr als 7000 Bilder

Filmtitel:
Ulm - Time-lapse

Beschreibung:
Über eine Zeitraum von 3 Monaten habe ich diesen bisschen anderen Zeitrafferfilm erstellt.
Dieses Video besteht aus mehr als 7000 einzelnen Bildern.




Kamera:
Sony Alpha 77 mit 16-50mm 2.8 & 10-20mm 3.2
Sonstiges Equipment:
Manfrotto Stativ
Schnittsoftware:
Magix Video Deluxe 2013


Filmlänge:
2 Minuten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Münpü« (22. Juni 2013, 18:51)


nemensir

unregistriert

2

Samstag, 22. Juni 2013, 18:40

Wäre es bei so kurzen Zeitraffer-Aufnahmen nicht vielleicht praktischer gewesen Videos statt Fotos zu machen? Es ruckelt leider schon ein bisschen. Trotzdem sind interessante Aufnahmen dabei, ich würde dir aber empfehlen den Weißabgleich, etc. manuell zu machen, ansonsten flackert z.B. der Himmel teilweise so.

Münpü

Registrierter Benutzer

  • »Münpü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 25. März 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 22. Juni 2013, 18:52

Zitat

Bitte gemäß Regeln mind. 1 Bild nachreichen!

Hiermit geschehen

Zitat

Wäre es bei so kurzen Zeitraffer-Aufnahmen nicht vielleicht praktischer gewesen Videos statt Fotos zu machen? Es ruckelt leider schon ein bisschen. Trotzdem sind interessante Aufnahmen dabei, ich würde dir aber empfehlen den Weißabgleich, etc. manuell zu machen, ansonsten flackert z.B. der Himmel teilweise so.


Für die Qualität des Zeitraffers sicherlich ja,...
aber für die Umsetzung nein,...
da ich einen "bewegten" Zeitraffer haben wollte, musste ich auf einzelne Bilder zurückgreifen.
Wenn man eine Dolly hat, die lang genug ist geht es sicher lich auch mit einem Video, da ich soetwas nicht besitze musste ich das Stativ nach jedem Bild anheben, und 10cm nach vorne setzen, was im Video zu noch größeren Wacklern geführt hätte,...

bei sämtlichen aufnahmen, hatte ich alle Parameter auf Manuell, also kann das "Flackern" nicht daran liegen,...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Münpü« (22. Juni 2013, 18:58)


Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 22. Juni 2013, 19:12

und das Ruckelige kann ja durchaus auch ein Stilmittel darstellen. Manchmal wirkt es bei solchen Aufnahmen so, als wäre es eine kleine Spielzeugstadt, die gefilmt wird. Keine Ahnung, wie das kommt und ob dieser Eindruck bloß auf das Ruckeln zurückzuführen ist oder ob andere Faktoren wie Grading da auch noch mit reinspielen. Ob diese Wirkung dann auch erzielt werden soll, ist wieder eine andere Sache. Hier hat es mich jedenfalls in keinster Weise gestört. Es waren ein paar schöne Aufnahmen dabei.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

cj-networx

unregistriert

5

Samstag, 22. Juni 2013, 21:27

Die Idee als Stilmittel find ich in diesem Fall gar nicht mal so schlecht.
Neben diesem Stilmittel, könnte man sogar rundherum eine Vignette setzen. Ok das Ruckeln könnte man schon irgendwie versuchen zu vermeiden.
Ansich wirklich super Sache so ein Zeitraffer.

Arda2013Ada

Registrierter Benutzer

  • »Arda2013Ada« ist männlich

Beiträge: 221

Dabei seit: 17. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 22. Juni 2013, 22:28

Sehr schön :) Wo hast du den Effekt bei 0:40 her ? :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arda2013Ada« (22. Juni 2013, 22:37)


Münpü

Registrierter Benutzer

  • »Münpü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Dabei seit: 25. März 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 22. Juni 2013, 23:23

das ist Bestandteileines Sound/Loop Paketes von CatooH:

Das Paket selber nennt sich

MovieScore Vol.4

http://www.catooh.com/de/sys/id/search/?…ds]=movie+vol.4

welcher part dadavon weiß ich nicht :(

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 383

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Juni 2013, 00:50

Der Walk Lapse (Zeitraffer im Laufen) sind sehr ruckelig. Bei richtiger Anwendung kann es so aussehen: https://vimeo.com/67097843
Oder Du schaust auf meiner Signatur den Kölner Trailer bei 56 sek an. Das Laufen kann sehr gut mit Premiere Pro stabilisiert werden...

Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Juni 2013, 11:53

Als ich den Threadtitel gelesen hab, kam mir sofort son Sommer zu Winter Ding in den Sinn. War irgendwie überrascht, dass es doch was anderes ist :-D

Nichtsdestotrotz gefällt mir das ziemlich gut und das Ruckeln stört gar nich find ich.

Social Bookmarks