Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vordhosbn

Registrierter Benutzer

  • »Vordhosbn« ist männlich
  • »Vordhosbn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 310

Dabei seit: 8. Mai 2010

Wohnort: Weiterstadt

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Mai 2013, 23:41

TEUFELSWERK...bulbus veritae - Kurzfilm eines Jugendprojekts mit "Gaststar" - hr Meine Ausbildung 2013 - 5.Platz, Chance 2.0

Titel:
TEUFELSWERK...bulbus veritae




Beschreibung:
Der Azubi Hakan muss seine Berichtshefte endlich nachreichen, dazu kommt auch noch das er zu einem Lehrgang muss. Da kommt er auf die Idee einfach blau zu machen, doch Ülu aus dem Mittelalter macht ihm einen Strich durch die Rechnung...

Infos zur Entstehung:
Der Film entstand in einem Videoprojekt des Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. in Darmstadt. Mit solchen Projekten versuche ich das Interesse von Jugendlichen für Medien zu
steigern und zu vermitteln, dass viel arbeit hinter solchen Projekten steckt. Das es noch mehr im Leben gibt in das man seine Energie produktiv einsetzen kann. Aber auch soziale Kompetenzen spielen dabei eine große Rolle. Das organisieren, informieren, gestalten usw..
Produziert wurde der Film von 10 Teilnehmern der "Chance 2.0" Maßnahme für Jugendliche. Viele meinen das die Jugend heute nur dumm und faul ist aber das stimmt nicht-die Welt ist hart, wenig Ausbildungsplätze und viele, viele Probleme!
Die Teilnehmenden Jugendlichen machen im bwhw ihren Hauptschulabschluss nach.

hr Meine Ausbildung 2013 - 5.Platz, Chance 2.0


Kamera:HDC-HS700 + Canon XF100
Sonstiges Equipment: 2 x Rode NTG-2 mit Blimp, Bauscheinwerfer
Schnittsoftware:Adobe Production Premium CS6

Als ersten bedanke ich mich bei allen Forenmitgliedern für Beratung und Tipps! :thumbsup:

Z.B. für Rat und Tat, hjkoenig, freezer und Marcus Gräfe.
Störgeräuch im Interview-entfernbar?
Filmen bei Schnee, Eis und Wind
MXF und AVCHD in einem Projekt?

Natürlich auch vielen dank an unseren Gaststar und dem Mittelalterverein der Burg Frankenstein, Mediaevalis Cultus.

DANKE!!!
Wenn man bedenkt das die meisten Teilnehmer noch nie so etwas gemacht haben ist es doch ein sehr gelungener Kurzfilm und sehr lustig gestaltet!


www.vimeo.com/65546613
Filmlänge:10:07" Minuten
Download in verschiedenen Formaten und Größen

Interview mit dem Gaststar:
www.vimeo.com/65544208

Presseartikel

Viel Spass!!!
;)
»Vordhosbn« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-AA002301.MXF.Standbild003.jpg
  • k-Frankenstein 117.jpg
  • k-Frankenstein 140.jpg
  • k-SartBild.jpg
  • k-k-Frankenstein 037.jpg
  • k-k-Frankenstein 069.jpg
  • k-k-Frankenstein 128.jpg
  • k-k-Frankenstein 157.jpg
  • k-k-Frankenstein 175.jpg
  • k-k-Ganz.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Vordhosbn« (19. Mai 2013, 23:52)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. Mai 2013, 10:09

Ganz amüsant. Und die Absicht dahinter ist natürlich auch eine gute Sache. Bloß manches Gerede wirkt zum Teil zu trashig.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. Mai 2013, 12:49

Ja der Film an sich ist jetzt nicht so der Kracher. Der Schnitt wirkt sehr amateurhaft. Schauspielerei ist logisch dass die nicht soooo gut werden konnte. Viele Sätze kommen zum teil nicht lustig sondern eher dümmlich. Und es stört etwas, dass so oft in die Kamera geguckt wird. Leider wurde auch an der Farbkorrektur nicht viel gemacht.
Wurde dafür ein komplettes Drehbuch geschrieben oder wurde teilweise eher spontan und frei gespielt?
Der Inhalt dahinter ist ja gut aber es hätte etwas besser umgesetzt werden können....

Vordhosbn

Registrierter Benutzer

  • »Vordhosbn« ist männlich
  • »Vordhosbn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 310

Dabei seit: 8. Mai 2010

Wohnort: Weiterstadt

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Mai 2013, 15:25

Hallo, erstmal danke das ihr Euch die Zeit genommen habt!

Ganz amüsant. Und die Absicht dahinter ist natürlich auch eine gute Sache. Bloß manches Gerede wirkt zum Teil zu trashig.


Entschuldige, wie meinst Du das mit "trashig?

Ja der Film an sich ist jetzt nicht so der Kracher. Der Schnitt wirkt sehr amateurhaft. Schauspielerei ist logisch dass die nicht soooo gut werden konnte. Viele Sätze kommen zum teil nicht lustig sondern eher dümmlich. Und es stört etwas, dass so oft in die Kamera geguckt wird. Leider wurde auch an der Farbkorrektur nicht viel gemacht.
Wurde dafür ein komplettes Drehbuch geschrieben oder wurde teilweise eher spontan und frei gespielt?
Der Inhalt dahinter ist ja gut aber es hätte etwas besser umgesetzt werden können....


Ja sicher ist es kein Kracher...ich war auch ein wenig entäuscht da es mit den Möglichkeiten (Mittelalterverein, Burg, Bodo Bach) wirklich um einiges bessere hätte werden können...macht mich schon ein wenig traurig ;(
Wirklich!
Ja das mit dem schnitt war auch nicht so einfach...da wurde jeder Dialog zum Kampf...amateurhafter Schnitt-die haben sowas ja noch nie gemacht und mit der Farbkorrektur hatten wir unsere Probleme wegen den zwei verschiedenen Kameras (XF100 mit Sendefähigenfarben) und der Zeit.

Mir ist absolut bewusst das der Film nicht viel her macht ;(
Was mir auch, mehr als gedacht, ans "Herz" geht.
Wegen dem Drehbuch-wir hatten zwar eines aber da sich keiner mit dem Text beschäftigt hat oder auch einfach nichts auswendig lernen konnte...teilweise musste Satz für Satz vorgelesen werden...da wurde eigentlich sehr, sehr vielwärend der Drehsgeändert..."sowas mach ich nicht"..."mir ist zu kalt" usw...das sieht man alles auch bei den Aufnahmen und Schnitten...vielleicht habe ich auch den Fehler gemacht und mir zuviel davon versprochen...ich versuche mich aber damit zu trösten das es ja ein Jugendprojekt mit Problemfällen war...hilft mir aber auch nicht...soviel arbeit...
Ich will jetzt nichts auf die Jugendlichen schieben, es war allein mein Fehler ein Projekt in diesem Umfang unter den Bedingungen zu starten...sicher hat es allen viel Spass gemacht und einigen auch bestimmt etwas gebracht aber ein kleineres Projekt hätte es wahrscheinlich auch getan. Was mich aber auch nicht so tröstet...

Das mit dem Drehbuch und der Umsetzung hat auch die Jury bemängelt:
"... so dass die Inhalte in den Hintergrund treten und die Comedy Oberwasser bekommt. Die Präsentation zur überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung fällt aus dem Stil des Films sogar völlig heraus...."

Aber ok... ;(

Das nächste mal wird alles anders....gelernt habe ich einiges... ;)


Der Ton ist auch sehr oft mies...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vordhosbn« (20. Mai 2013, 15:33)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. Mai 2013, 15:47

Durch einige Laiendarsteller wirken manche Dialoge etwas übertrieben gesprochen, liegt natürlich auch an den Dialogen – und dann wirkt das halt trashig.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Mai 2013, 15:51

Ja es war nicht die vollendete Katastrophe aber sehr ausbaufähig. War das dein erstes Filmprojekt?
Wegen dem Text: Wenn du als Regisseur den Text vor dir hast kannst du, auch wenn es mehr arbeit ist, aus Leuten die ihren Text nicht richtig können doch noch was rausholen. Ich arbeite auch teilweise mit extrem faulen Schauspielern zusammen die ihren Text nicht können. Da muss du halt alles vorkauen und teilweise ein paar mal vorspielen.
Ich bin mal auf das nächste Projekt gespannt und wie du dich verbesserst.

Vordhosbn

Registrierter Benutzer

  • »Vordhosbn« ist männlich
  • »Vordhosbn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 310

Dabei seit: 8. Mai 2010

Wohnort: Weiterstadt

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 20. Mai 2013, 16:07

Durch einige Laiendarsteller wirken manche Dialoge etwas übertrieben gesprochen, liegt natürlich auch an den Dialogen – und dann wirkt das halt trashig.


Tja...da kann ich dir nur RECHT geben.

Ja es war nicht die vollendete Katastrophe aber sehr ausbaufähig. War das dein erstes Filmprojekt?
Wegen dem Text: Wenn du als Regisseur den Text vor dir hast kannst du, auch wenn es mehr arbeit ist, aus Leuten die ihren Text nicht richtig können doch noch was rausholen. Ich arbeite auch teilweise mit extrem faulen Schauspielern zusammen die ihren Text nicht können. Da muss du halt alles vorkauen und teilweise ein paar mal vorspielen.
Ich bin mal auf das nächste Projekt gespannt und wie du dich verbesserst.


Ausbaufähig... nett gesagt ;)
Nein das war nicht mein erstes Projekt. Ich habe auch schon drei andere Jugendprojekte hier vorgestellt aber mit anderem Kliente.

http://www.amateurfilm-forum.de/showroom/clips/26769-csi-muehltal-christophorus-schule-informiert-denn-sie-wissen-nicht-was-sie-tun-hr-meine-ausbildung-2012/#post271358

http://www.amateurfilm-forum.de/showroom/kleines-kino/22233-der-krieger/#post238196

Regisseur war ich auch nicht da alle Aufgaben unter den Jugendlichen verteilt werden.
Die absolute Katastrophe war es natürlich nicht und wenn man das gesammte Projekt in dieser Jugendmaßnahme, diesem Kliente (genauere Beschreibung des Kliente falls interesse gern per P.N.) sieht, können wir schon Stolz sein aber nwie gesagt soviel arbeit u.u.u...

Wie gesagt, ich bin mit mir nicht zufrieden aber das wir schon...genug geflennt! ;)

Social Bookmarks