Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 15. März 2013, 15:01

Jar of hearts - Musikvideo - A-Capella Chorversion

Filmtitel:
Jar of hearts Musikvideo

Beschreibung:
Hallo zusammen,
dies ist mein erster Beitrag hier im Forum aber ich
habe mich bereits reichlich durch die verschiedenen Foren gelesen und
die ein oder andere Hilfe bekommen. Deshalb wollte ich euch hier nun
mein 1. Musikvideo präsentieren und hoffe auf ein bisschen Kritik um
beim nächsten mal das ganze besser zu machen.

Die Tonaufnahmen haben wir im selbst gebauten Tonstudio durchgeführt und das Video ist dann an einem Wochenende danach gedreht worden. Mit dem Schneewetter hatten wir wirklich glück denn meiner Meinung nach passt es super in das set.

Wer ein bisschen den Text von Jar of hearts kennt der weiß das es um jemanden geht der eine Freundin zurück möchte. Sie sagt aber nein (höflich ausgedrückt) denn er würde eh immer nur Narben hinterlassen.
Geschichtlich haben wir das nun so umgesetzt das ein Sänger aus dem Chor immer wieder mit einer anderen Frau das immer gleiche Prozedere durchgeht.

Ich hoffe euch gefällt der Clip und die Musik und ich freue mich über jedwede Kritik.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony HDR-CX570E
Schnittsoftware: Adobe Premiere CS 6 für den Film
Sonstige Software: Audition für den Ton

Screenshot(s):


Filmlänge:
4'33" Minuten

Stream:

2

Freitag, 15. März 2013, 16:15

Also erstmal: Kompliment an den Chor!
Hatte ein paar Mal wirklich Gänsehaut, also sie haben wirklich toll gesungen!
Auch die Tonqualität hat mir sehr gut gefallen!

Zum Video:

Ich fand ehrlich gesagt das Musikvideo etwas schwach:
1. diese eher traurige Stimmung, die das Lied vermittelt finde ich filmisch nicht so gut umgesetzt, ich hätte zum Beispiel mehr "dramatische" Shots eingebaut (mit Dolly/ Slider/ steadycam: gleitende Einstellungen, etc.) und mehr Closeups.
Auch die Szenen, bei der der Herr mit der einen Frau rumsitzt und dann läuft eine andere Frau vorbei und er läuft einfach zu ihr und läuft mit ihr weiter, fand ich etwas unrealistisch und platt.
Die Schauspielerischen Leistungen waren nicht so der Burner aber man muss ja mit "dem arbeiten was man bekommt" also daher i.O.
Am Ende des orginalen Musikvideo erfahren die betrogenen Mädchen eine Art "Genugtuung", das hast du jetzt völlig weggelassen, absichtlich?

Ansonsten fand ich das Musikvideo unterhaltsam und nett gemacht!

lg Benny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benny« (15. März 2013, 16:20)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks