Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Danny Yassaro

unregistriert

1

Dienstag, 12. März 2013, 16:39

kurzclip: Playmate Bunny - "Was Frauen WIRKLICH glücklich macht!" Lazy Sunday Morning

Vielen Dank an die Board-Besitzer und Admins daß ich das Video posten darf. (ich hoffe man merkt, daß es kein Schmuddelkram werden sollte) ;)

Filmtitel:
Lazy Sunday Morning
oder "Was Frauen WIRKLICH glücklich macht!" :rolleyes: Ein Kurzclip mit Playboy-Model Petula.

Beschreibung:
Dieser selbst-ironische sexy Video Clip ist eine Parodie an "DAS" was Frauen WIRKLICH glücklich macht! :D ;)

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon 5D Mark II
Sonstiges Equipment: Canon lens 50mm 1.4, some shots mit Canon 16-35mm 2.8
Schnittsoftware: Video PRO X4
Musik: Alle Musikstücke von der GEMA-freien Plattform Pond5

weitere Filminfo:
Set-Crew: 3 Personen (Director & Camera Danny Yassaro, Actress Model Petula, set assistant Niobe)
Shooting Time: 4 Stunden
Schnitt: 1 Tag


Screenshot(s):








Filmlänge:
z.B. 12'42" Minuten

Stream:




Freue mich über Kommentare und konstruktive Kritik ist immer willkommen! ;)


:rolleyes:
:huh:
:P

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. März 2013, 16:54

Für die "Pointe" (auf die man, zumindest ich, aufgrund der Abgedroschenheit schon allein beim Lesen des Threads kam, bevor man den Film sah) ist der Film ungefähr 11 Minuten zu lang. Der Film lebt nur davon, dass eine zumeist halbnackte, später fast ganz nackte Frau zu sehen ist. Es gibt keine Spannung; langweilige Alltagsszenen mit ein bisschen Haut aufgepeppt. Ich habe nach ungefähr drei Minuten nur noch sporadisch im halb-Minuten-Takt "vorgespult".

Ist das Productplacement Absicht? Am Anfang die Tabletten und das Glas und später die Sachen, die sie auf den Tisch stellt, das alles erscheint mir schon bewusst mit Logo zur Kamera gestellt worden zu sein.

Zitat

Dieser selbst-ironische sexy Video Clip ist eine Parodie an "DAS" was Frauen WIRKLICH glücklich macht! :D ;)

Der Satz ergibt grammatikalisch keinen Sinn. Meinst du, dass damit ein bereits existierender Film parodiert wird? Das würde den Clip eventuell noch retten. Im Grunde aber eigentlich nicht, Begründung siehe oben. Was daran "selbst-ironisch" ist oder sein soll, kann ich nicht erkennen.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 387

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. März 2013, 17:20

Nur mal noch als kleines Statement:

Wir haben im Team beschlossen, dass das Video hier gepostet werden darf. Damit geht genausowenig eine quallitative Bewertung einher, wir wir das bei anderen hier veröffentlichten Werken machen. Unsere Freigabe beurteilt ausschließlich die an den Tag gelegte Freizügigkeit, bzw Tauglichkeit öffentlich gezeigt zu werden. Da letztlich im FreeTV ähnliche Clips laufen geht das für uns klar.

Ob das Werk nun entstanden ist um nackte Haut zu zeigen, ist von uns ebensowenig beurteilt worden, wie der Zweck, Antrieb und Sinn anderer hier gezeigter Filme von uns beurteilt wird.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Anschauen.

Danny Yassaro

unregistriert

4

Dienstag, 12. März 2013, 17:57

@L Lawliet
Dein Kommentar ist weder konstruktiv noch aufschlussreich. Er ist einfach nur abfällig. Das was Dich stört ist, daß jemand einen Clip macht in dem etwas freizügigkeit zu sehen ist. Bei jedem anderen Clip der ein ganz anderes Thema hätte würdest Du nicht so oberflächlich reagieren, da bin ich mir sicher. Ich hab hier schon wesentlich "handlungsfreiere" Clips gesehen, die haben es ebenso wenig verdient einfach nur "runter gemacht" zu werden. Wie gut, daß Du grammatikalisch voll auf der Höhe bist und Dir gedanken über den Untertitel gemacht hast! :thumbsup: Das zeigt schon, daß Du nur auf Krawall gebürstet bist und auch möglichst alle Register ziehen möchtest... aber das paßt schon, kann damit leben :)

PS: Product-Placement ist keine Absicht.. die Oberseite der Tabletten-Schachtel ist sogar selbst gebastelt mit einem Fantasie-titel... bei dem anderen kram hat es sich leider so ergeben, daß man die Marke teilweise erkennt.

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. März 2013, 18:16

Natürlich bin ich auf Krawall gebürstet und nicht etwa du kritikresistent.

Zitat

Das was Dich stört ist, daß jemand einen Clip macht in dem etwas freizügigkeit zu sehen ist.

Das ist eine haltlose Unterstellung.
Ich habe nicht geschrieben: "Ihr hättet keine Freizügigkeit zeigen sollen", sondern "ihr hättet nicht nur Freizügigkeit zeigen sollen." Der Clip lebt von nichts anderem.
Wenn du es anders siehst, dass der Clip deiner Meinung nach also nicht davon lebt, dann zeig mir das bitte anhand des Clips auf.

Zitat

Bei jedem anderen Clip der ein ganz anderes Thema hätte würdest Du nicht so oberflächlich reagieren, da bin ich mir sicher.

Du meinst, bei einem Clip, der nicht oberflächlich wäre, würde ich nicht oberflächlich reagieren? Da hast du vermutlich Recht.

Zitat

Ich hab hier schon wesentlich "handlungsfreiere" Clips gesehen, die haben es ebenso wenig verdient einfach nur "runter gemacht" zu werden.

Hast du meinen Kommentar gelesen? Wenn ja, zeigt der zitierte Satz nur, dass du wirklich nicht mit Kritik umgehen kannst.

Zitat

Wie gut, daß Du grammatikalisch voll auf der Höhe bist und Dir gedanken über den Untertitel gemacht hast!

Du gehst nicht auf meine Frage ein, sondern belässt es bei sarkastischer Polemik. Mir ging es nicht darum, herauszustreichen, dass ich mich mit Grammatik auskenne und sogar den Thread gelesen habe, sondern um die Frage, ob dieser Clip eine bestimmte Vorlage parodiert, weil ich die Beschreibung nicht verstanden habe. Dass du polemisch reagierst, zeigt wiederum deine Kritikresistenz.

Zitat

die Oberseite der Tabletten-Schachtel ist sogar selbst gebastelt mit einem Fantasie-titel...

Das habe ich nicht gemerkt. Dann stellt sich aber erst recht die Frage, wieso ihr einen bekannten Markennamen auf eine selbstgebastelte Schachtel schreibt.
EDIT: Wieso Fantasie-Titel? Das Produkt gibt es, auch wenn die Packung in der Tat anders aussieht als bei euch: https://www.google.de/search?q=aspirin+f…ZO8nRsgajkIGQDw
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »L Lawliet« (12. März 2013, 18:26)


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

BoldlyDelicious

unregistriert

6

Dienstag, 12. März 2013, 18:55

Ich kann L Lawliet leider nur zustimmen.
Das Video ist ja an sich technisch ganz gut gedreht, aber es wird nur Nacktheit der Nacktheit Willen gezeigt, was den wirklichen Wert äußerst fraglich macht - und das Video auch äußerst uninterresant für alle die macht, die kein sexuelles Interesse an Frauen haben. Und nein, mit Nacktheit habe ich absolut kein Problem, ich finde gar, dass das Stigma gegen Sexualität und Freizüzigkeit komplett abgebaut werden sollte - ich sehe einfach in diesem speziellen Clip keinen Wert und keinen Ausdruck. Bei einem weitaus kürzeren Video könnte man noch argumentieren, dass es um die Pointe geht, aber die ist in diesem Fall an unproportional viel Irrelevantem angehängt und scheint eher eine Ausrede als ein wichtiger Aspekt.

Danny Yassaro

unregistriert

7

Dienstag, 12. März 2013, 20:27

@L Lawliet
@BoldlyDelicious

Ja genau so ist es... in dem Clip geht es um "Nacktheit".. das hat so ein sexy clip eben an sich. Wenn hier jemand einen Skateboardfahrer filmt und Musik drunter mischt, das ganze nicht unbedingt grottenschlecht film, dann sagt doch auch keiner "Der Clip ist nix weil da gehts ja nur um Skateboard fahren, es werden nur Skateboardfahrer um des Skateboards Willen gezeigt". :thumbsup:
Schaut Euch einen anderen Sexy Clip an.... da gehts auch um Nacktheit, wer hätte es gedacht... So wie es bei Skateboard-Filmchen um Skateboarding geht...
Ich dachte hier im Forum tauscht man sich aus und bewertet KONSTRUKTIV. Bisher scheint der einzige konstruktive Punkt zu sein -> "Clips mit Nacktheit, darf man NUR mit astreiner Hollywood-Story produzieren,.. nein eigentlich gar nicht weil dann gehts ja nur um Nacktheit". Es geht doch hier im Forum auch um Kamerafahrten, Schnitt, passende/oder unpassende Musik, Colorgrading etc. Aber neiiiin, bei so einem Clip ist nur die "nicht hollywood reife Nacktheit" ein Problem.

An alle denen es noch nicht aufgefallen ist... bei dem Clip geht es um "Nacktheit" :rolleyes: .. also eine junge Dame mal mehr mal weniger bekleidet.... und aus meiner Sicht nicht schmuddelig oder billig. Vielleicht hat ja jemand noch Anmerkungen/Ideen zur Technik, Kamerfahrten, etc. das würde mich freuen.... den Rest über "Nackheit" weiß ich ja schon :thumbup:

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 387

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. März 2013, 21:41

Es stört nicht die Nacktheit, sondern der reininterpretierte Sinn, der einfach aufgesetzt wirkt. Es geht um die Frau und ihren Körper. Die Geschichte, die dein Text beschreibt und der Titel vermuten lässt, wäre in 30 Sekunden erzählt gewesen. Aus meiner Sicht würde der Clip dadurch inhaltlich deutlich gewinnen. Nur er wäre eben nicht mehr so nett anzusehen. Versteh das nicht falsch, das ist ja völlig okay. Nur es ist eben nicht das, was deine Anmoderation erwarten lässt.

Hier im Forum geht es neben den technischen Aspekten immer auch um die Story. Und so ordentlich dein Clip technisch ist, so wenig vorhanden ist eben leider die Story. Ich stimme den beiden da völlig zu.

Nebenbei ist das die konstruktivste Kritik die zu machen ist. Denn technisch gibts eigentlich nichts zu kritisieren. Wenn es, so wie du es jetzt darstellst ist, und es einfach eben DOCH nur um die Nackheit, und nicht um die Story geht, ist dieser Clip hier leider doch falsch. Dann gehört er auf YouPorn oder wo auch immer hochgeladen.

HobbyfilmNF

unregistriert

9

Dienstag, 12. März 2013, 22:05

Hallo, mich würde mal interessieren wie du es geschaft hast eine Dame zu finden die das macht?
Mir hat der Clip sehr gefallen aber er ist doch etwas sehr lang geraten. Das hätte man viel kürzer machen können.
Kompliment an die ästhetische Aufnahmen. Du hast es erotisch aber auch Künstlerisch und nicht Porno rübergebracht.

10

Dienstag, 12. März 2013, 22:27

Also mir hat der Clip auch super gefallen. Habe es mir von Anfang bis Ende angeschaut (nicht nur wegen dem tollen Model ;) ) prima unterhalten worden, technisch gut gemacht, sexy, sehr ästhetisch, die Musikuntermalung hat mir auch gefallen. Die Thematik finde ich in Ordnung. Ich bin nicht der Meinung, dass es immer eine ausgefeilte Story braucht, gerade bei einem Kurzclip. Man kann auch ein gewisses Gefühl oder eine gewisse Stimmung vermitteln und das ist dir meiner Meinung nach gut gelungen bzw passt zum Titel "lazy sunday morning". Vielleicht hätte man das Ganze ein bisschen straffen können, wobei ich jetzt die Länge des Clips nicht als sehr störend empfand.

Fazit: Top! bitte mehr davon! :thumbup:

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 12. März 2013, 22:30

Zitat

Ich dachte hier im Forum tauscht man sich aus und bewertet KONSTRUKTIV.

Da du auf ad-hominem-Kram zu stehen scheinst, hab ich auch was für dich: Jemandem, der 6 von 8 Beiträgen nur zu eigenen Themen hat, nehme ich nicht ab, dass er in ein Forum des Austauschs wegen kommt.

Zitat

Bisher scheint der einzige konstruktive Punkt zu sein -> "Clips mit Nacktheit, darf man NUR mit astreiner Hollywood-Story produzieren,.. nein eigentlich gar nicht weil dann gehts ja nur um Nacktheit".

Das, und dass du auf keine meiner Fragen eingehst, zeigt wiederum nur, dass dir Kritik im Prinzip egal ist und du keinen Austausch möchtest. Du missinterpretierst in einer Weise, die ich als bewusst ansehen muss. Die Kritik war nie, dass nur Nacktheit gezeigt wird. Die Kritik war, dass der Film als eine Parodie, und somit als ein Film mit Handlung verkauft wird.
Wenn mir jemand ein Brötchen in die Hand drückt und mir den geschmacklichen Himmel auf Erden verspricht, werde ich nach dem Reinbeißen sagen: War doc h nurn Brötchen. Wenn er mir gleich sagt, dass es ein Brötchen ist, gibts daran auch nichts zu kritisieren.

Zitat

Es geht doch hier im Forum auch um Kamerafahrten, Schnitt, passende/oder unpassende Musik, Colorgrading etc. Aber neiiiin, bei so einem Clip ist nur die "nicht hollywood reife Nacktheit" ein Problem.

Was versprichst du dir von der ganzen Polemik? Als jemand, der sich zumindest nach außen hin für Austausch ausspricht, solltest du doch eher ein Interesse an einer Lösungsfindung haben statt einfach Recht behalten zu wollen.
Technisch gibt es, wie Joey schon gesagt hat, kaum etwas zu bemängeln.

Zitat

und aus meiner Sicht nicht schmuddelig oder billig.

Diese Ansicht hat hier auch niemand vertreten oder dir vorgeworfen.

Schade jedenfalls, dass du nicht auf Kritik oder Fragen eingehst. Für mich zeigt das nur erneut, dass generell wenig Gutes dabei herauskommt, wenn man sich die Zeit nimmt und sich mit Projekten eines Forenneulings auseinandersetzt, der ein eindeutiges Missverhältnis von Geben und Nehmen im Forum aufweist.

Das mit dem Productplacement hätte ich dennoch gerne geklärt, da das unter Umständen illegal ist. Insbesondere die Sache mit den Tabletten. Wieso bastelt ihr eine eigene Verpackung und gebt ihr dann den Schriftzug eines real existierenden Markenprodukts (was dann eigentlich Fälschung ist)?
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

12

Dienstag, 12. März 2013, 22:44

"Es geht doch hier im Forum auch um Kamerafahrten, Schnitt, passende/oder unpassende Musik, Colorgrading etc."

Nun gut, ich stimme der Kritik über mir zu aber du willst auch dazu was wissen.
Ich bin relativ neu in diesem Bereich, aber dennoch kann ich denke ich folgende Kritik geben:

Kamerafahrten: Teils gut, teils schlecht. Gerade in den ersten Szenen (2:10 ...) ist die Kamera meist verwackelt, obwohl es da erst richtig losgeht. Action kommt somit nicht durch die handelnde Person zustande, sondern eher durch die Perspektive was sehr stört. (persönliche Meinung)

Schnitt: Gut gelungen, wobei es schwierig ist das zu vermasseln. Ob du die Dame von Links oder Rechts siehst muss eben auf die Sekunde nicht so passend sein wie in einem Action Thriller.

(un)passende Musik: Bereits bessere gehört, passt aber irgendwie zu dieser Art von Filmen. Sounds wurden komplett vermasselt, mit etwas Recherche auf Freesound z.B. hätten sich sicher bessere Sounds für die Sahne (gerade das) finden lassen.

Colorgrading: Ich lasse gerade sehr negativ belastete Kritik los, aber auch das kommt mir sehr einfach vor. Hat einen Blaustich in manchen Szenen wie ich finde, kommt mir einfach vor als wäre es ohne Liebe zum Film hochgeregelt worden.

Wenn Fragen bestehen oder sich jemand beschweren will wisst ihr wie ihr mich erreicht.

Edit: Ihr schreibt ja wie die wilden. Klar ist der Film technisch nicht schlecht, aber eben auch keine Spitzenklasse. Oben aber mehr dazu :)
Schärfe und Focus finde ich sehr gut, als Anmerkung.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 12. März 2013, 22:50

Ich muss sagen ich bin ein wenige gespalten.

Einerseits würde ich L Lawliet gerne von seinem hohen moralischen Ross schupsen. Weil is' ja 'n ganz schöner Film, mit Nacktheit habe ich auch kein Problem und ich bin es auch leid, mich immer durch einen Berg von auseinandergepflückten und penibel kritisierten Texten zu lesen ehe ich zu den konstruktiven(!) Kommentaren komme.

Aber andererseits ist etwas ja nicht kein Porno nur weil es gut gemacht ist. Und dein Film ist da finde ich schon hart an der Grenze.

JoJu

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 12. März 2013, 22:53

Zitat

Einerseits würde ich L Lawliet gerne von seinem hohen moralischen Ross schupsen. Weil is' ja 'n ganz schöner Film, mit Nacktheit habe ich auch kein Problem und ich bin es auch leid, mich immer durch einen Berg von auseinandergepflückten und penibel kritisierten Texten zu lesen ehe ich zu den konstruktiven(!) Kommentaren komme.

Niemals habe ich gegen die Nacktheit an sich etwas gesagt oder den Film moralisch bewertet.

Ich weiß nicht, was das soll. Lest doch einfach mal, was dasteht, nicht was ihr reininterpretieren wollt.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

dödeli117

Registrierter Benutzer

Beiträge: 251

Dabei seit: 27. Februar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 12. März 2013, 23:55

Die ganze Diskussion hier ist ja nett, wie man mit Nacktheit immer so schön polemisieren kann. Wobei die Polemik hier durchaus gekünstelt und auch provoziert ist, würde ich mal meinen ;)

Dass es kein Schmuddelfilm und erst recht kein Porno ist, nur weil Nacktheit vorkommt, ist klar. Das es aber deswegen nicht gerade ein avantgardistisches Meisterwerk ist, dürfte ebenso offensichtlich sein. Was bleibt ist ein netter Clip, jedoch kein eigentlicher Film, eine Story ist ja eigentlich nicht vorhanden. Auch finde ich, er zieht sich viel zu lange. Das soll wohl erotische Spannung aufbauen, gelingt jedoch nicht wirklich.

Die Bilder sind aber genau wie die Farbkorrektur meiner Meinung nach sehr gelungen.

Nebenbei: auch wenn die Polemik gewollt und provoziert ist, so funktioniert sie doch. Irgendwie schade, dass das mit der Darstellung von Nacktheit so viel leichter geht als mit der Darstellung von Gewalt; ich habe mit der Darstellung von beidem eigentlich keine Mühe, finde jedoch diese typisch amerikanische Haltung, dass Gewalt ok, Nacktheit jedoch schlimm sei,
relativ bedenklich. Schliesslich ist Nacktheit wesentlich natürlicher (und positiver) als Gewalt.

Das aber nur am Rande :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet, rick

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. März 2013, 01:09

Ich hab eben etwas recherchiert (*ernstes Gesicht*) und herausgefunden, dass unter anderem bild.de "sexy clips" anbietet. Wenn ich jetzt richtig eins und eins zusammengezählt habe, dann wollte unser Threadersteller einen dieser "sexy clips" erstellen und ihn mit einer Pointe versehen (das ist dann das, was er mit Parodie meint).

Soweit dazu. Tatsächlich geht es hier also gar nicht darum, eine Geschichte zu erzählen, sondern die Dame möglichst sinnlich zu inszenieren. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, in dieses Forum gehört und wie das zu #aufschrei passt, sei jetzt mal dahingestellt. ;)

Also ganz subjektiv mein Einschätzen des "sexy clips". Als Kurzfilm gesehen, wurde schon alles wesentliche gesagt, versagt der Film auf ganzer Ebene, zu lang, zu aufgesetzt etc. Als "sexy clip" hingegen ist es okay. Die Dame hätte eventuell etwas sorgfältiger geschminkt werden müssen und auch die Luftgitarre war eher peinlich als sinnlich. Interessant fand ich auch den Schnitt vom Eisessen zum Po. Meine Reaktion: "ja, da kommt das dann raus, danke, dass du es noch mal zeigst." Sinnliche Stimmung dahin. Auf solche Dinge würde ich das nächste Mal achten.

PS: Die Kamera gehört nicht in den Vorspann! :whistling:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet, rick

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 615

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. März 2013, 07:40

positiv:

Ein wenig bekleidetes Model räkelt sich zu netter "Fahrstuhlmusik" - kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Ich finde das Thema mal grundsätzlich toll und freue mich, daß dieser harmlose Clip hier auch normal gezeigt werden kann.

neutral - negativ:

Overkill an weichen Blenden und Fahrten die sich überlagern (am Anfang).
Stellenweise handgeführte, für meinen Geschmack zu wackelige Kamera (z.B. Kühlschrank)
Fade to black deutet auf Fehler im Script hin (Kühlschranktür oben auf -> Fade -> Kühlschranktür unten auf). Da hätte ich mir z.B. etwas innovativeres, wie z.B. einen Shot aus dem Kühlschrank raus gewünscht.
Allgemein eine eher nüchterne Umgebung, die durch das kühle colorgrading ein wenig steril auf mich wirkt. Weiße Rauhfaser in Kombination mit weißer Bettwäsche ist einfach nicht erotisch.
Äußerst merkwürdige Synchrongeräusche (Bsp. Sprühsahne).
Sprühsahne und Billigeis von REWE passen so gar nicht zum versuchten "Edel-look".
Wirkt auf mich alles recht emotionslos. Ich fühle mich durch Petula nicht animiert. Vielleicht ist sie zu sehr mit ihrer eignen Langeweile beschäftigt.
Die Nennung der 5D im Abspann finde ich eher albern, es sei denn dies soll ein Promovideo für Canon sein.

negativ:

Viel Potential durch die Darstellerin (bzw. ihre Optik) und eine größtenteils gute Kameraführung wurden leider für eine nicht vorhandene Story/Message und eine sehr dünne Pointe verballert.
Wäre der Clip als "Bild.de Sexy Clip" angekündigt oder als Promomaterial für das Model, würde ich dies nicht kritisieren. Allerdings würde der Film dann trotzdem nicht genug für mich bieten, um ihn mir 12 Minuten lang anzusehen.

Fazit:

Man braucht keine Pointe oder Story als Alibi um (halb)Nacktheit darzustellen, aber ein schöner FSK16 Körper alleine reicht nicht um den Zuschauer (auf einer Platform wie dieser) 12 Minuten lang zu fesseln.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet

Danny Yassaro

unregistriert

18

Mittwoch, 13. März 2013, 12:14

Jetzt mal grundsätzlich etwas zu Euren Kommentaren und Anmerkungen:
Ich vergleiche Eure positive als auch negative Kritik mit meinen eigenen Empfindungen (welche ich schon hatte bevor ich den Clip hier eingestellt habe). Sobald Eure Kritik (negativ oder positiv) mit meinen Empfindungen übereinstimmt freue ich mich!! Weil ich dann weiß. daß ich mit meinem (postitiven/negativen) Gefühl richtig lag. Und so kann man es beim nächsten mal anders machen oder es in bestimmten teilen wieder GENAU SO machen und noch mehr auf das Bauchgefühl hören! :thumbsup: Darum freue ich mich sowohl über positive UND negative Kritik.


@joey23

Zitat

...Wenn es, so wie du es jetzt darstellst ist, und es einfach eben DOCH nur um die Nackheit, und nicht um die Story geht, ist dieser Clip hier leider doch falsch. Dann gehört er auf YouPorn oder wo auch immer hochgeladen...

Also ich hoffe doch sehr, daß Clips und Filmchen hier nicht raus fliegen nur weil sie in der Story "versagen". Es gibt doch noch einiges mehr was uns alle interessiert, oder liege ich da falsch? Du hast jetzt technisch nichts zu beantstanden, andere schon und das finde ich ja auch gut so. Das die Story zu lang bzw. nicht auf den Punkt gebracht wurde hatte ich selbst schon im Gefühl. Irgendwann nach Fertigstellung des Clips dachte ich mir "mhmm... um einiges knapper geschnitten wäre besser gewesen, weils dann die Story/Aussage besser auf den Punkt bringt.."


@HobbyfilmNF

Zitat

..mich würde mal interessieren wie du es geschaft hast eine Dame zu finden die das macht?

Ich habe öfters Anfragen von Models die gerne fotografiert werden wollen... und bei der Gelegeheit dachte ich, man könnte ja mal einen Clip machen mit Ihr.


@Skunk

Zitat

..Also mir hat der Clip auch super gefallen...... ..Vielleicht hätte man das Ganze ein bisschen straffen..

Freut mich wenns Dir weitestgehend gefallen hat. Auch Dir hätte der Clip/die Story zeitlich "gestrafft" etwas mehr zugesagt. Ist auch mein eigenes Bauchgefühl gewesen und bestätigt dies positiv für mich!


@L Lawliet
Was Du so schreibst ist prinzipiell okay.. mir gefällt nur Dein Ton nicht. Der ist mir von Anfang an zu aggro. Teilweise auch offtopic für mein Empfinden. Aber auch aus Deinen Ausagen kann ich etwas mitnehmen und zwar "..NOCH MEHR AUF DIE STORY ZU ACHTEN... vor allem wenns um Nacktheit geht!". Weils dann viel stärker in diese Richtung begutachtet wird. Außerdem nehme ich folgendes mit: "Den Titel des Clips besser/passender auszuwählen!". Hätte ich Eintritt verlangt würden wahrscheinlich die Hälfte der Besucher Ihr Geld zurück verlangen weil sie einen anderen Film erwartet hätten! :) Würdest Du das auch so unterschreiben??

Zitat

..Das mit dem Productplacement hätte ich dennoch gerne geklärt, da das unter Umständen illegal ist..

Eigentlich war es so daß wir keine Schachtel hatten. Wollten da aber ein Glas Wasser und Kopfschmerztabletten filmen. Das ganze nach dem Motto "das Mädel hat vielleicht die Nacht durchgefeiert.." :) Jetzt hat man aber keine entsprechende Schachtel. Was macht man -> ich sag meinem Kumpel der an meinem PC sitzt er solle mal eine kleine Grafik machen und da irgendwie was mit Schmerzmittel draufmachen und ausdrucken. War also Zufall, daß genau das bei heraus kam.


@Starri
Super! Ich freue mich über solche strukturierten Posts

Zitat

Kamerafahrten: Teils gut, teils schlecht. Gerade in den ersten Szenen (2:10 ...) ist die Kamera meist verwackelt..

Ich dachte an dieser Stelle dürfte die Cam etwas wackeln weils das Model sich ja jetzt auch "aufrafft". Hatte gehofft es passt zur Szene aber vielleicht hätte die Camera noch etwas mehr "gewollt" wackeln müssen damit man den Effekt besser mitbekommt. Wollte es nicht steril mit Stativ filmen an dieser Stelle

Zitat

Schnitt: ..Gut gelungen, wobei es schwierig ist das zu vermasseln. Ob du die Dame von Links oder Rechts siehst muss eben auf die Sekunde nicht so passend sein...

Hatte eigentlich fest damit gerechnet, daß jemand über den Achsensprung bei 1:01 Min. meckert. Ich hatte an der Stelle zu wenig Film-material gemacht und dann einen Clip gespiegelt und eingesetzt... sollte man ja aber eigentlich nicht machen solange man die Überquerung der Achse nicht als Kamerfahrt einbaut.

Zitat

(un)passende Musik: Bereits bessere gehört, passt aber irgendwie zu dieser Art von Filmen. Sounds wurden komplett vermasselt..

Das mit der Musik ist ja wirklich oft Geschmackssache. Ich fands auch eigentlich passend für diese Art von Clip. Bei den synchronisierten Sounds geb ich Dir Recht.. Das waren teilweise eigen produzierte Sounds, die meißten eigentlich. War eben sehr schwer die richtigen Sounds auf irgendwelchen Portalen zu suchen. Da hab ich lieber selbst das Micro aufgestellt. Aber da muss ich mir bei nächsten mal mehr Mühe geben und Zeit investieren!

Zitat

Colorgrading: ...Hat einen Blaustich in manchen Szenen wie ich finde, kommt mir einfach vor als wäre es ohne Liebe zum Film hochgeregelt worden...

Die Szene im Schlafzimmer hat am Anfang einen kühleren Blaustich das stimmt.. sollte Ende der Nacht/frühen Morgen signalisieren. Bei den anderen Szenen hab ich auch lang dran rumge'graded. Ob Lieb eim Spiel war bezweifel ich :D Aber Mühe habe ich mir schon gegeben.

Zitat

.. Klar ist der Film technisch nicht schlecht, aber eben auch keine Spitzenklasse.. Schärfe und Focus finde ich sehr gut, als Anmerkung.

Mir ist bewußt, daß der Film nicht spitzenklasse ist. Denke das ist jedem bewußt der hier einen Film/Clip einstellt. Darum stellt man ihn ja hier ein um sich weiter zu entwickeln.
Daß Dir Focus und Schärfe gefällt find ich gut.. weil damit bin ich im größtenteils auch mit zufrieden ;)


@JoJu

Zitat

..Aber andererseits ist etwas ja nicht kein Porno nur weil es gut gemacht ist. Und dein Film ist da finde ich schon hart an der Grenze

Das sich der Clip aus Deiner Sicht hart an der Grenze zu Porno befindet kann ich so nicht unterschreiben. Klar hat jeder ein anderes Empfinden. Aber das sehen wohl die wenigsten so. Muss da auch mal einem Post von User dödeli117 vorweg greifen der es treffend beschreiben hat:

Zitat

..finde jedoch diese typisch amerikanische Haltung, dass Gewalt ok, Nacktheit jedoch schlimm sei,
relativ bedenklich. Schliesslich ist Nacktheit wesentlich natürlicher (und positiver) als Gewalt..

Hier im Forum gibts Filmchen da wird den Leuten in die Birne geschossen, daß das Blut nur so spritzt... da meckert keiner. Diese Doppelmoral ist schon irgendwie nervig aber so ist es eben und mich muss damit leben.
Aber meinen Clip an der Grenze zu "Porno" sehe ich ihn auf keinen Fall.


@dödeli117

Zitat

..Dass es kein Schmuddelfilm und erst recht kein Porno ist, nur weil Nacktheit vorkommt, ist klar... Was bleibt ist ein netter Clip, jedoch kein eigentlicher Film, eine Story ist ja eigentlich nicht vorhanden... finde jedoch diese typisch amerikanische Haltung, dass Gewalt ok, Nacktheit jedoch schlimm sei, relativ bedenklich. Schliesslich ist Nacktheit wesentlich natürlicher (und positiver) als Gewalt.


Wie ich weiter oben schon geschrieben habe sehe ich das auch so, daß die Story besser in den Focus gerückt häte werden können, vielleicht auch durch einen wesentlich knapperen Schnitt.
Deine Einstellung zur Darstellung von Gewalt vs. Nacktheit teile ich zu 100%.

Zitat

..Die Bilder sind aber genau wie die Farbkorrektur meiner Meinung nach sehr gelungen...

Wenigstens etwas und das ist doch schon sehr viel finde ich. Es gibt hier genügend Clips die haben weder Story noch gute Bilder :) Und wenns handwerklich und bildtechnisch einigermaßen gut rüberkam ist das positiv für mich.


@Selon Fischer

Zitat

..Wenn ich jetzt richtig eins und eins zusammengezählt habe, dann wollte unser Threadersteller einen dieser "sexy clips" erstellen und ihn mit einer Pointe versehen (das ist dann das, was er mit Parodie meint).

Prinzipiell könnte man es so sehen. Es sollte ein Sexy Clip werden, mit einer kleinen Story die am Ende lustig/selbst ironisch endet.... das ganze natürlich in schönen Bildern und Kamerafahrten. Das Ding ist letztendlich zu lang geworden und konnte die Story nicht so richtig transportieren... so würde ich das selbst sehen.

Zitat

..Interessant fand ich auch den Schnitt vom Eisessen zum Po..."ja, da kommt das dann raus, danke"

:P :D Eigentlich sollte man beim Schnitt auf den Rücken die Wassertröpfchen sehen die sich auf der Haut gebildet haben.. weil der Genuss und das Eis soooo lecker ist! Aber Deine Interpretation find ich auch sehr lustig :D :D :thumbsup:


@rick

Zitat

..Ich finde das Thema mal grundsätzlich toll und freue mich, daß dieser harmlose Clip hier auch normal gezeigt werden kann...

das dachte ich eigentlich auch :)

Zitat

..Overkill an weichen Blenden und Fahrten die sich überlagern (am Anfang)...
..Stellenweise handgeführte, für meinen Geschmack zu wackelige Kamera (z.B. Kühlschrank)..
..Da hätte ich mir z.B. etwas innovativeres, wie z.B. einen Shot aus dem Kühlschrank raus gewünscht.
Allgemein eine eher nüchterne Umgebung, die durch das kühle colorgrading ein wenig steril auf mich wirkt...
Äußerst merkwürdige Synchrongeräusche (Bsp. Sprühsahne).
Sprühsahne und Billigeis von REWE passen so gar nicht zum versuchten "Edel-look".
Wirkt auf mich alles recht emotionslos. Ich fühle mich durch Petula nicht animiert. Vielleicht ist sie zu sehr mit ihrer eignen Langeweile beschäftigt.
Die Nennung der 5D im Abspann finde ich eher albern, es sei denn dies soll ein Promovideo für Canon sein.

Ich fand die weichen blenden am Anfang (Schlafzimmer) wichtig weils zur müden morgentlichen Situation besser gepasst hat und zur Musik.
Am Kühlschrank wollte ich auch eigentlich viel mehr Sachen machen. Auch einen Shot aus dem Kühlschrank heraus hatte ich geplant. Problem war das Zeitlimit! Ich hatte das Model nur knappe 4 Stunden bei mir und sie musste wieder weg! Den kompletten Verlauf ab Küche Kühlschrank bis zum Filmende war in 10 Minuten gedreht 8| Dafür ist es noch recht gut geworden. Musste ich also aus Zeitgründen so machen weil dem Clip der Schluss sonst komplett gefehlt hätte.
Milchflasche, Sprühsahne und Eisbehälter waren so auch nicht geplant. Eigentlich sollte bei der Milch alle Etiketten ab.. die Sprühsahne überklebt werden und der die Eisbox ebenfalls mit einem eigenen Etikett prepariert werden.. aber die Zeit hat gefehlt. Daraus habe ich auch gelernt: "Selbst bei solch kleinen Sachen ist Vorbereitung ALLES!!!" :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Danny Yassaro« (13. März 2013, 12:42)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 387

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. März 2013, 13:07

Dieses Rewe-Billigeis hat mich auch massiv gestört. Alles so schön in Szene gesetzt, und dann ist da die 99ct-Eispackung zu sehen. Tsts, warst wohl gedanklich abgelenkt ;)

Danny Yassaro

unregistriert

20

Mittwoch, 13. März 2013, 13:16

@joey23
Ja gedanklich abgelenkt stimmt.. aber leider vom Zeitdruck :D 8| Hatte es oben schon beschrieben.. eigentlich waren andere Etiketten geplant bzw. das Entfernen von einigen... aber ab der Küchenszene hatte ich noch 10 Minuten und dann mußte alles im Kasten sein weil das Model weg musste! Ja...jaa.. die verdammte Zeitplanung/Vorbereitung macht einem aber auch immer einen Strich durch die Rechnung! :cursing: :D

Ähnliche Themen

Social Bookmarks