Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 26. Januar 2013, 19:09

Kurzfilm 2 Taktraser

Filmtitel:
2 Taktraser

Beschreibung:
Ein Raser belästigt ein Dorf. Eine besonders genervte Bewohnerin beschließt etwas dagen zu unternehmen und fragt einen anderen Bewohner um Hilfe. Womit sie nicht rechnen ist, dass er noch eine kleine Überraschung hat.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon HF100

Screenshot(s):
Dateianhang

Filmlänge:
6'03" Minuten

Stream:
»Poeli« hat folgendes Bild angehängt:
  • takt.jpg

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 345

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 279

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 26. Januar 2013, 20:23

Ist ja schon mal ein Anfang. Die Szenen im Haus/Telefonat und Wintergarten/Garten waren okay. Die Musik hierzu passte auch gut. Stellenweise wackelte die Kamera arg. Wo es so windig ist, störte der Ton etwas. Zum Schluss gab es sogar eine kleine Pointe :-)

PS: Mit einem Kleinkaliber-Gewehr so "herumhantieren" ist nicht gerade ungefährlich ;-)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

3

Samstag, 26. Januar 2013, 20:42

Danke für die Tipps.
Ja ich sage mal so, die Aufnahmen sind schon etwas älter. Heute würde ich eine 550D mit Blende 2.0 einsetzen zum hervorheben der Leute. Dann würde ich das Mikrofon an/neben der Person montieren.

Die Pointe versteht man halt dann besser, wenn man sich diesbzeüglich technisch auskennt :-D sozusagen

Mir ist dann aufgefallen das eigentlich das rauszoomen aus Situationen irgend wie etwas stört, es holt einen so ein bisschen aus der Handlung raus. Findet ihr auch?

Ja wenns einem erklärt wird und unter Aufsicht ist, ist es natürlich sicherer aber nicht ungefährlich natürlich.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

Social Bookmarks