Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Infancinema

unregistriert

1

Mittwoch, 23. Januar 2013, 15:16

Kurzfilm: Too late for Excuses

Filmtitel:
Too late for excuses

Beschreibung:
Eine Frau wird kurz bevor sie vergewaltigt wird gerettet. Aber warum?

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon eos 600d u. iphone 5
Sonstiges Equipment: Handyrecorder H4n
Schnittsoftware: Premiere Pro
Sonstige Software: After effects, soundbooth,

Screenshot(s):

Filmlänge:
3,30 min


Stream:
»Infancinema« hat folgendes Bild angehängt:
  • avatar.jpg

2

Mittwoch, 23. Januar 2013, 17:45

Technisch gesehen gut, wobei ich alles etwas sehr dunkel fand.

Allerdings:

Ich persönlich finde Englisch als Filmsprache 100 mal besser als Deutsch.
ABER, großes Aber, dafür darf dann kein gebrochenes Englisch mit starken deutschen Accent sein, vor allem schlechte Aussprache darf überhaupt nicht sein.

Sonst zerstört ihr wirklich jede Immersion die ihr durch eure Filmtechnik erarbeitet habt.

Und für mich hat es schon etwas weh getan zu zu hören. ;)

Infancinema

unregistriert

3

Sonntag, 27. Januar 2013, 20:17

ehrlich zu dunkel? wollte es halt düster machen und das englisch,. naja ist zwar gebrochen aber man kann nur das beste geben

Verwendete Tags

Infancinema

Social Bookmarks