Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DreamSpy

unregistriert

1

Sonntag, 16. Dezember 2012, 12:34

(Star Wars) A Christmas tale - Weihnachtskurzfilm

A Christmas Tale:




Beschreibung:

Kinofreak und Star Wars Fan Markus trifft am Abend vor Heiligabend im Kino auf die Schauspielerin Vanessa und verliebt sich sofort in sie.
Nach einem gemeinsamen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt werden beide durch einen unglücklichen Zufall getrennt und ohne jegliche Kontaktdaten voneinander zurückgelassen. Genau ein Jahr später besucht Markus die gleiche Vorstellung im Kino in der vagen Hoffnung, Vanessa erneut zu treffen...

Infos zur Entstehung:


Das Projekt "A Christmas Tale" ist der spontanen Idee entsprungen, einen Weihnachtsfilm zu produzieren, der sich über die klassischen Gegebenheiten des Genres hinwegsetzt. So werden sowohl die Star Wars-Nerdkultur, Ansätze eines Dramas sowie auch klare Formen eines weihnachtlichen Familienfilms aufgegriffen.

Die Dreharbeiten fanden im November und Dezember in München und Umgebung statt. So wurde beispielsweise eine der Schlüsselszenen in dem wohl prestigeträchtigsten Kino von München, dem Museum Lichtspiele, gedreht, das unter anderem dafür bekannt ist, dass dort seit mehreren Jahrzehnten regelmäßig der Film "Rocky Horror Picture Show" gezeigt wird. Eine weitere Szene wurde direkt vor dem Rathaus auf einem der größten Weihnachtsmärkte der Stadt gedreht.

Zu sehen ist der Kurzfilm ab 16.12.2012 auf Youtube. Weitere Informationen gibt es unter der Website oder auf der offiziellen Facebookseite.

Screenshot(s):











Filmlänge:
23 Minuten


Stream:





Über Feedback und Kritik würden wir uns sehr freuen!

Freue Weihnachten schonmal :)

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 094

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 165

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Dezember 2012, 13:26

Habe mir den Film angeschaut und fand ihn sehr gelungen. Bringt auf jeden Fall die Nerd-Stimmung gut rüber. Leider war der Ton an manchen Stellen nicht so toll, aber insgesamt hat mir es gefallen. :)
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

DreamSpy

unregistriert

3

Sonntag, 16. Dezember 2012, 21:41

Vielen Dank :) Ja der Ton... wir haben das ganze an 2 Tagen gedreht und zum Teil mussten wir echt improvisieren bzw. konnten auf bestimmte Sachen keine Rücksicht nehmen.... Schnitt etc. hab ich dann innerhalb einer Woche im Marathon gemacht :)

4

Montag, 17. Dezember 2012, 18:41

Wieso geht so ein hübsches Mädchen ein Tag vor Weihnachten alleine ins Kino und schaut sich Star Wars an? Etwas unrealistisch?! :D
Spaß beiseite.

Schöner Film, gut gemacht. Nur gerade am Anfangen hatte der Film sehr viele Längen, da hätte man bisl was rauschneiden können, um mehr Dynamik reinzubringen.
Z.B. die erste Kinoszene, erst steht er ewig vor dem Schaukasten, dann geht er gemütlichst ins Kino, braucht ne halbe Ewigkeit ne Karte zu kaufen, spaziert langsam in Kinosaal, zieht sich im Schneckentempo die Jacke aus um dann endlich vor der Leinwand zu sitzen.
Ich hätte die Schautafelszene etwas gekürzt, dann vllt noch kurz wie man sieht dass er ins Kino geht, aber nicht so lang und ihn dann gleich im Kino sitzen lassen, Karte kaufen, laufen, Jacke ausziehen...alles raus. Dauert ewig und bringt den Film nicht weiter.

Solche längen gibt es den ganzen Film über, dass war nur die auffälligste Stelle.

Aber außer den Längen, guter Film.

cj-networx

unregistriert

5

Montag, 17. Dezember 2012, 22:01

Wundervoller Film!

Kleines AmaterfilmForum- Wintermärchen ;)
Die Stimmung ist wunderbar rüber gesprungen, und ich fühlte mich echt wie der einsame Kerl ^^

Die Musik hat gespasst, abunzu fand ich die Wackelkamera störend und man konnte hinundwieder schlecht verstehen was die beiden sagten.
Und überhaupt wirklich unrealistisch das so ein bildhübsches Mädel in so ein Film geht..... aber naja wir wollen ja den Weihnachtszauber nicht kaputt machen gel? ;)

Schöne-traurige-romantische-Weihnachtsstory :love:

DreamSpy

unregistriert

6

Dienstag, 18. Dezember 2012, 10:02

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen! Freut mich dass der Film so gut ankommt :)

Wie bereits gesagt, wir waren sehr unter Zeitdruck um den Film rechtzeitig rauszubringen, hätte gerne noch mehr Zeit in den Feinschliff investiert. Aber wenn man 4 Nächte Lang durchschneidet und Farbkorrektur macht fallen einem irgendwann solche Längen wie in der Kinoszene irgendwie nicht mehr auf :)

Freu mich gerne über weitere Rückmeldungen!

DreamSpy

unregistriert

7

Freitag, 21. Dezember 2012, 23:52

Möchte kurz vor Weihnachten nochmal dezent auf den Film hinweisen, vlt. findet sich ja der eine oder andere noch der ein kleines Feedback schreiben möchte :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks