Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. Oktober 2012, 16:37

Fang, Thriller, 15min

Unser neuer Kurzfilm "FANG" ist seit heute auf YouTube verfügbar! Wir würden uns sehr über Kritik und Feedback von euch freuen!

Filmtitel:
FANG

Beschreibung:
Viele Männer halten es für normal auf die Jagd zu gehen, doch manchmal werden sie selbst zur Beute ...

Infos zur Entstehung:
Ich mag es nicht so gerne, wenn Menschen etwas kritisieren, das sie selbst weder machen könnten, noch überhaupt versuchen würden. Das Hauptthema im Film (ohne zuviel verraten zu wollen) wird in der jetzigen Zeit dermaßen vergewaltigt, dass es einfach weh tut nur zu zusehen ... Der Film äußert unsere Meinung dazu: "Wie es eigentlich sein soll". Das als Film, weil Taten mehr als Wörter sagen.

Screenshot(s):


Filmlänge:
15min

Buch & Regie:
José Hidalgo



Stream:
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. Oktober 2012, 17:48

Von den Witzen her genau mein Geschmack! Wirklich gut und vor allem gut rüber gebraucht. Das sehe ich sehr sehr selten!
Ich glaube es lag auch teilweise an den Schauspielern, die ganze Arbeit geleistet haben:)
Auch das Ende hat mir wirklich gut gefallen:)

Was mir nicht ganz so gut gefallen hat war teilweise die Arbeit mit der Kamera. Es war einfach zu oft zu unscharf. Da muss mit der Kamera das schnellen und halbwegs präzisen fokussieren noch ein bisschen geübt werden...
Was auch nicht geschadet hätte wäre ein bisschen zusätzliches Licht gewesen. Es war schon alle ziemlich dunkel und dadurch fehlen halt leider etwas die Details
Und diese Bild im Bild Sachen ab 6:52 sahen nicht soooooo professionell aus.
Außerdem verdecken eure Letterboxes manchmal relativ wichtige Teiles des Bildes wie z.B. die halben Köpfe bei Min 7:50. Da würde ich beim Dreh einfach drauf achten dass die wichtigen Objekte halbwegs mittig im Bild. Wenn das aber mal schiefgegangen ist könnt ihr das Bild im nachhinein ja immernoch nach oben oder untern verschieben. Da bieten euch die Letterboxes ja genug Spielraum!


Das sieht zwar nach viel Kritik jetzt aus aber ihr sollt ja auch lernen:)
Aber alles in allem hat mir der Film gut gefallen!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

mello

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. Oktober 2012, 02:00

Vielen Dank fürs Feedback! Können wir gut nachvollziehen, bzw sind das teilweise Sachen, mit denen wir auch nicht so zufrieden sind. Wir hatten vor allem keine "gute" Lösung für das Lichtproblem draußen und haben daher tatsächlich alles mit ner Blende von 1.4 mit den normalen Straßenlaternen gedreht.


Würden uns über weiteres Feedback sehr freuen!
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Oktober 2012, 10:33

Nettes Geschichtchen. :) Zu Beginn sind paar Dialoge etwas unnatürlich. Das mit Minute 7:42-7:50 hat mein Vorredner ja schon bemerkt.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Ähnliche Themen

Social Bookmarks