Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 20. Januar 2012, 01:11

Alice (Psycho Kurzfilm)

Alice


Beschreibung:
Nach einem schweren Verkehrsunfall erwacht eine junge Frau im Krankenhaus. Auf den ersten Blick scheint sie unverletzt, jedoch fehlen ihr sämtliche Erinnerungen an den Vorfall. Nach einer Weile beginnt sie sich zu erinnern und muss nun einer schmerzlichen Wahrheit ins Auge sehen.

Screenshot:


Filmlänge:
ca. 9 Minuten


Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scumi« (20. Januar 2012, 01:19)


2

Samstag, 21. Januar 2012, 17:01

Was ich besonders gelungen finde, ist die leicht bedrückende Athmosphäre in der Krankenhausszene. Der Zuschauer bekommt dadurch ein abstraktes Gefühl, dass etwas nicht stimmt, ohne das er es schon konkret einordnen kann. Die Bild-Musik-Komposition finde ich ebenfalls richtig gut. Am Ende hatte ich richtig Gänsehaut. Was mich jetzt ein wenig gestört hat, war der nicht so optimale Unfall. :P Ansonsten aber wirklich gut gemachter Kurzfilm. Wo habt ihr das denn gedreht?

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 285

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 260

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. Januar 2012, 17:53

@Freeze. Im Abspann steht was von einem Altenheim.

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Bis auf: „Wo bin ich“? Den Satz vermisse ich irgendwie am Anfang, wo Alice zu sich kommt.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

4

Sonntag, 22. Januar 2012, 16:07

Immerhin schön zu lesen, dass sich Leute die Filme wirklich bis zum Abspann ansehen ;)

Man hätte diese Frage sicherlich an der Stelle einbauen können aber irgendwie ist es halt nicht dazu gekommen - keine Ahnung wieso.



@freeze: Den Unfall find ich auch nicht optimal dargestellt aber beim Schneiden und Nachbearbeiten hat das gedrehte Material dazu leider nicht ganz so funktioniert, wie zunächst gedacht. Im nachhinein hätt ich das gerne anders gemacht aber so ist's nun mal wies ist.

Mr Dude

unregistriert

5

Sonntag, 22. Januar 2012, 18:31

Der Film kam mir vom ersten Bild an bekannt vor und siehe da: Ich hatte den Film damals bei den Mogul Awards in Mittweida gesehen. :D

An sich ist der Film sehr solide gemacht. Schauspielerisch war da noch sehr viel Platz nach Oben, Alice fand ich am besten. Die Idee find' ich Klasse und die Szenen auf dem Gang im Krankenhaus gefallen mir vom Optischen her am meisten . Erzeugen eine sehr beklemmende Stimmung.

Was mir auch sehr gefallen hat war die Musik.

Social Bookmarks