Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MovieWorld-P

unregistriert

1

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 20:10

My Mind Holds The Key

My Mind Holds The Key








Unser neuestes Projekt. Gedacht als Kampagne für Krebsbekämpfung, wird hier bildhaft dargestellt, wie der innere Kampf im Körper eines Krebspatienten aussehen könnte.

Man sieht es dem Film leider etwas an, dass er unter enormen Zeitdruck entstanden ist. Wir drehten ihn an einem Samstag, innerhalb von 7 Stunden ab und nahmen am Sonntag darauf, einige letzte Szenen auf. Geschnitten und bearbeitet wurde er innerhalb der darauffolgenden 3 Tage. Der Zeitdruck kam daher, dass er vor der Vorstellung unseres Films "Acts of Sacrifice", dessen Premiere laufen soll.
Zur Regensequenz: Der Darsteller verbrachte knapp 2 Stunden im Regen, bei 2°C. Sowas nenne ich Einsatz!


Länge: 4:30min.
Genre: Drama
Format: 2.35:1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MovieWorld-P« (18. Dezember 2011, 15:20)


Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Dezember 2011, 00:03

Tja, leider auf deutschem Territorium gesperrt wegen der GEMA. Wir können es uns leider nicht anschaun :(

MovieWorld-P

unregistriert

3

Sonntag, 18. Dezember 2011, 15:20

Hab den Link geändert. Führt jetzt auf Vimeo, da kann man den Film problemlos anschauen ;-)

SimpleH

unregistriert

4

Sonntag, 18. Dezember 2011, 16:21

Ich finde das Video ist euch sehr gelungen. Ihr habt gut verdeutlich, wie sich so ein Mensch fühlt und was er durchmachen muss. Als Anfänger kann ich euch da leider keine Verbesserungsvorschläge machen, sondern nur großes Lob ;)

Melphatria

unregistriert

5

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 13:25

Mir gefällt euer Video auch sehr gut. Mich persönlich störte
nur das man in der 2:12 Minute ein Auto auf der rechten Seite sah (ich nehme
mal an das es euer Auto ist?). Aber im Großen und Ganzen sehr gut. Und noch
eine Frage. Den Regen habt ihr künstlich erzeugt. Oder?

MovieWorld-P

unregistriert

6

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 14:08

Oh tatsächlich, ja das ist unser Auto... =)

Der Regen ist künstlich. Wir haben extra nicht die ganze Straße nass gemacht, da man sehen sollte, dass der Regen nur über ihm fällt. Das ist leider nicht so deutlich geworden, wie wir uns es vorgestellt hatten.

7

Freitag, 23. Dezember 2011, 15:01

Sehr intensive Art der Inszenierung.
Ich hab den Regen für echt gehalten. Wirkt aber leider mehr wie ein Musikvideo als wie ein Kurzfilm, die Musik ist auch wirklich genial.
Uff, irgendwie fällt mir nicht mehr ein - der Film lebt von der Musik, was etwas schade ist, man hätte mehr auf die Bilder oder auf eigene Musik setzen können, so fängt die geniale Musik für euch das Lob ein.
Trotzdem geht er unter die Haut, hier und da gabs einen Gänsehautmoment, das Auto hab ich nicht bemerkt (Was ein gutes Zeichen ist - ich wurde gefesselt). Lob an den Darsteller. Er hat zwar nicht viel Mimk oder Gestik einzubringen gehabt, aber die Regenszenen müssen wirklich anstrengend gewesen sein.
Ich würde beim nächsten Film eher auf eine zusammenhängende Story setzen, auch wenn mir durchaus bewusst ist, das dieser Film bildlich den Kampf gegen Krebs darstellen soll, hätte man inhaltlich mehr draus machen können.

Chuck

Social Bookmarks