Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dennis L.

unregistriert

1

Sonntag, 18. September 2011, 21:52

Upload - Almost done

Guten Abend alle Miteinander,

meine Freunde & ich haben vor einigen Wochen, unseren 1. kleinen Kurzfilm gedreht.
Die Idee kam nicht ganz spontan - auch wenn einiges Vorort geregelt wurde.
Mittlerweile haben wir uns ein wenig "upgegradet" und sind nun stolze Besitzer eines 2. Dollys. Der 1. war nicht nur klobig und viel zu groß, sondern auch noch unhandlich.
Mit dem Neuen haben wir keines der Probleme mehr.

Ebenfalls habe ich mir eine neue Kamera zugelegt: Canon 600D
DSLR Kameras sind vollkommen neu für mich und ich musste bzw. muss mich immer noch damit auseinander setzen.

Jetzt schweif ich aber zu sehr vom Thema ab...

"Upload: Almost Done" wurde an 2 Tagen abgefilmt und innerhalb 2 Wochen fertig bearbeitet. Am Ende des Drehens hatten wir ein wenig Schwierigkeiten, denn unser Akku ging zur rechten Zeit leer, so dass wir nicht das Ende produzieren konnten, welches wir uns wünschten. Dadurch entstand widerum die Idee, dass wir den Film in eine Trilogie umwandeln.
Wir entschieden uns, dass "Upload: Almost done" der 2. Teil sein soll. Der 1. und 3. müssen noch leider auf sich warten lassen...

Ich möchte noch speziellen Dank an 2 meiner Freunde, als auch an Cold Entertainment richten, für diverse Requisiten. Vielen Dank gilt übrigens auch Corridor Digital, für deren Effekte. :)

Hier ein paar Eckdaten:
Filmlänge: 3:40
Aufnahme Qualität: 1920x1080 - 1280x720
Fertige Fassung: 1280x720

Handlung:
2 Spezialeinheiten wurden ausgesandt, um eine Datei - welche die nationale Sicherheit betrifft - zu sichern und die Zielperson zu eliminieren.
Smith ist diese Zielperson und versucht verzweifelt die Datei hochzuladen. Wird Smith es schaffen oder steht ihm sein Untergang bevor?






Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dennis L.« (19. September 2011, 00:36)


LilIdiotsProductions

Registrierter Benutzer

  • »LilIdiotsProductions« ist männlich

Beiträge: 134

Dabei seit: 4. Juli 2011

Wohnort: Köln

Frühere Benutzernamen: LilIdiotsProductions

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. September 2011, 22:44

Also Kameraführung und Schnitt haben mir eig immer zugesagt, Soundtrack war auch super ;)
kleines Manko ist das Schauspiel, z.B. läuft keine Spezialeinheit durch ein Haus und hält die Pistole auf den Boden gerichtet ;).
Und die Effekte können auch besser werden, zum Beispiel der erste Treffer an der Wand bei sek 17, der muss viiiel schneller, aber meistens waren auch die Effekte solide.
Ich denke mal vorher habt ihr schon öfters geübt aber für den ersten Clip schon sehr gut finde ich ;)

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. September 2011, 22:45

Jo.

Optisch gefällt mir der Film, auch wenn stellenweise zu überbelichtet und die Farbkorrektur nicth gerade die ist, die ich mir für ein Actionfilm wünsche. Aber Optisch und kameratechnisch hats mir dennoch echt gut gefallen.

Ok, auch wenn es ne Trilogie ist, war hier die letzte sequenz echt äh.. naja mir fehlte jeglicher sinn und zweck^^ sie sah zwar cool aus aber hm.. ka :)^^ aber mal sehn was da noch so kommt.

ach ja: Bei der letzten Sequenz ist der Racuh nicht getrackt, kann das sein? das sieht irgendwie komisch aus :D

Dennis L.

unregistriert

4

Montag, 19. September 2011, 00:35

Also Kameraführung und Schnitt haben mir eig immer zugesagt

Danke :)
kleines Manko ist das Schauspiel, z.B. läuft keine Spezialeinheit durch ein Haus und hält die Pistole auf den Boden gerichtet .

Das muss ich auf meine Kappe nehmen, denn ich hab's denen vorgemacht. Das nächste mal pass ich besser drauf auf.

Und die Effekte können auch besser werden, zum Beispiel der erste Treffer an der Wand bei sek 17, der muss viiiel schneller

Da war ich mir nicht so ganz sicher... Ich hab's dort schon etwas schneller gemacht, aber anscheinend nicht schnell genug.

Ich denke mal vorher habt ihr schon öfters geübt aber für den ersten Clip schon sehr gut finde ich

Nochmals, danke. Aber geübt oder mit Effekten vorher rumgespielt, haben wir nicht. Das war das allererste Mal.
Was ich im übrigen noch vergessen habe, ist noch einen Dank an Corridor Digital, für deren Effekte zu nennen - Wird gleich editiert. ;)

Optisch gefällt mir der Film, auch wenn stellenweise zu überbelichtet und die Farbkorrektur nicth gerade die ist, die ich mir für ein Actionfilm wünsche. Aber Optisch und kameratechnisch hats mir dennoch echt gut gefallen.

Bei der Überbelichtung muss ich dir Recht geben. Die ist uns schon während der Aufnahme aufgefallen. Ich wollte es dann noch versuchen, per Nachbearbeitung zu fixen, aber hab es dann nicht wirklich geschafft ...

war hier die letzte sequenz echt äh.. naja mir fehlte jeglicher sinn und zweck sie sah zwar cool aus aber hm.. ka aber mal sehn was da noch so kommt.

Da geb' ich dir zur hälfte Recht. Ich wollte den Film nicht abrupt enden lassen. Und für unser nächstes Projekt, arbeiten wir eine bessere Story aus bzw. wird dort kein plötzlicher Einstieg und keine Trilogie sein. ;)

Bei der letzten Sequenz ist der Racuh nicht getrackt, kann das sein? das sieht irgendwie komisch aus

Meinst du den Roten? Der ist zumindest ein wenig getrackt wurden.

LilIdiotsProductions

Registrierter Benutzer

  • »LilIdiotsProductions« ist männlich

Beiträge: 134

Dabei seit: 4. Juli 2011

Wohnort: Köln

Frühere Benutzernamen: LilIdiotsProductions

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. September 2011, 01:56


Ich denke mal vorher habt ihr schon öfters geübt aber für den ersten Clip schon sehr gut finde ich

Nochmals, danke. Aber geübt oder mit Effekten vorher rumgespielt, haben wir nicht. Das war das allererste Mal.

Wow, für's erste Mal super, zwar ein paar Fehler, aber die mache ich auch nach einigen Clips noch ;)

war hier die letzte sequenz echt äh.. naja mir fehlte jeglicher sinn und zweck sie sah zwar cool aus aber hm.. ka aber mal sehn was da noch so kommt.

Da geb' ich dir zur hälfte Recht. Ich wollte den Film nicht abrupt enden lassen.


Kenn ich, für Clips finde ich nie ein Ende :D

iCamticz

unregistriert

6

Freitag, 23. September 2011, 09:48

Hallo

Was ihr beim nächsten mal ändern könntet wären evtl.


die Muzzle Flashes da gibts von Action Essential 2 für 100Euro ein Richtig dickes Packet mit Effekten. ( Rauch , Schusslöscher , Explosionen usw. )

die Counter-Strike Sounds gehen richtig auf den Wecker wenn man die Sounds kennt :-)

Aber mehr kann ich auch nicht zu eurem Film sagen, da ich selber noch ein Anfänger bin
.
An sich recht schön geworden.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. September 2011, 22:45

Im Grunde kann ich mich den Einschätzungen meiner Vorredner anschließen. Allerdings möchte ich noch etwas hinzufügen.
In der Letzten Szene gibt es einen echt üblen Achssprung (finde ich). Vielleicht auch nächstes Mal drauf achten.

Aber fürs erste Mal...

Gruß JoJu

Dennis L.

unregistriert

8

Sonntag, 25. September 2011, 19:50

@iCamticz
Die Counter-Strike Sounds sind geschmackssache. Aber ich werd' beim nächsten Mal gucken, ob sich was ändern lässt. ;)
Und auf das Video-Copilot Pack bin ich auch schon gestoßen. Hier haben wir absichtlich Free-Footage verwendet. Was stört dich denn an den Muzzle Flashes?
Wir spielen im übrigen mit den Gedanken, ein wenig eigenes Footage zuerstellen. ;)

@JoJu
Es kommt wohl auf den Zuschauer drauf an, aber Recht hast du. Nächstes Mal lassen wir uns mehr Zeit, so das solche Szenenwechsel nicht mehr vorkommen.


An allen ein Dank für euer Feedback. Bei unseren nächsten Projekten werden wir manches anders machen, so, dass solche Fehler hoffentlich nicht mehr entstehen. :)

Social Bookmarks