Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. August 2011, 23:03

Lisa can't sleep (animierter Kurzfilm)

Hallo!

Seit grade eben ist mein erster Trickfilm fertig und ich würd mich freuen, wenn ihr mir ein wenig Feedback geben würdet.

Er enstand in ca. 1,5 Wochen und soll Start einer losen Serie um "Lisa" werden. Also mit unregelmäßig erscheinenden Episoden. Je nachdem wie ich Ideen und Zeit habe ;-)



Story
Lisa kann nicht nicht schlafen ;-)



Plakat




Länge: ca. 3min







Würde mich sehr über Feedback freuen!
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

2

Sonntag, 28. August 2011, 03:52

Nachdem ich wieder aus dem Urlaub da bin, fang ich gleich mal an die ganzen Filme nachzuholen.

Dein Kurzfilm (was für mich eher ein Clip ist, daher vllt falsches Unterforum) hat mir teils teils Gefallen. Gut fand ich die Musik, den Sound, die Animationen und insgesamt der Stil der Clips. War schön düster, mag ich. Insgesamt gefällt mir das schon viel besser als dein pscht. Einzig die Animation des Bettes von vorne in der Totalen war nicht ganz so gut, habe nicht sofort erkannt, dass das ein Bett sein soll (was man sich allerdings dann aus dem Kontext erschließen konnte).

Das Problem hier ist aber, wie bereits bei Pscht, die Story. Die war sehr sehr dünn, hier sogar eher nur eine kleine Pointe, die zudem nicht wirklich funktioniert. Für die 3 Minuten passiert einfach viel viel zu wenig. Zudem wird das Niesen extrem rausgezogen. Ich weiß nicht warum du 1000 Naheinstellungen vom Mund und den Augen zeigen musstest. Erstens ist mir spästestens nach der dritten Einstellung schon langweilig, zudem hätte ich eher die Nase gezeigt als den Mund oder die Augen (-> Niesen).

Am Ende hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht (z.B. das nun die andere Person beim Abspann zum Fenster rennt).

Bin gespannt auf die weiteren Teile!

sollthar

unregistriert

3

Sonntag, 28. August 2011, 08:02

Kann mich meinem Vorredner anschliessen. Die Bilder sind stylistisch simpel aber okay, die Animationstechnik ist etwas verbesserungsfähig (vorallem der Walkcycle) aber stört nicht weiter. Jedoch ist der Film inhaltlich leer und fällt deswegen für mich komplett auseinander. Da passiert schlicht nichts interessantes. :(

Pintman

Registrierter Benutzer

  • »Pintman« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 30. August 2011

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 30. August 2011, 19:46

Ich stimme meinen Vorrednern zu. Die Stimmung gefällt mir. Da kann man 'was raus machen. Versuche ruhig, deine Lisa noch weiter zu entwickeln. Im Moment fehlt etwas die Tiefe der Geschichte. Es kann für meinen Geschmack auch noch ruhig etwas abgefahrener werden.

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. September 2011, 13:36

Vielen Dank für euer Feedback, dem ich voll zustimmen kann :-)

@Moro: Die Betten wurden oft angesprochen, auch ich find sie nicht (mehr) so gelungen. Ursprünglich sollten das mal Krankenhausbetten sein (daher das "Schild" vorne).
Das langgezogene Niesen kam wegen der Musik. Ursprünglich lief die Musik einfach länger als das Niesen, aber ich dachte mir, es wirkt halt viel besser wenn das Niesen direkt nach dem Ende der Musik kommt, was auch der Fall ist.
Mich ärgert sehr, dass ich selbst nicht auf die Idee gekommen bin, beim Abspann die andere Frau zum Fenster kommen zu lassen ;-)
Ich hatte mir für den Film bzw das Projekt n festes "Enddatum" gesetzt, aber vielleicht mache ich irgendwann nochmal eine "rundere" Version davon.
Auf jeden Fall wird die Kritik bei zukünftigen Folgen beherzigt, auch wenns mir bei der Lisa-Reihe tatsächlich mehr um die Atmo und die Stimmung geht als um eine "Story".
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 660

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 25. September 2011, 21:21

Nettes kleines Filmchen. War nett anzusehen, aber haut mich auch nicht wirklich vom Hocker. Die Grafik war simpel, aber irgendwie auch interessant. Schlecht fand ich nur die Animation der Beine, also die Laufanimation.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks