Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SIMON

www.simon-tv.de

  • »SIMON« ist männlich
  • »SIMON« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Dabei seit: 24. März 2009

Wohnort: Großraum Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Mai 2011, 23:22

Die erste SIMON-TV Sendung

Die erste SIMON-TV Sendung
(Pilotsendung)

Endlich! Nach über 6 Monaten Arbeit haben wir die erste SIMON-TV Sendung fertig. Wir schauen zurück auf viele Monate Vorbereitungs- und Nachbearbeitungszeit, auf unzählige Baumarktbesuche für eine Woche Selfmade-Studiobau, auf 2 Kofferräume voll geliehenes Equipment, auf mehrere Tage in Berlin zum Drehen eines Einspielfilms und auf eine 3-Stunden-Nacht vor dem Dreh der Sendung am 9. Januar 2011.

Das Ergebnis:

14 Minuten, die eher wirken wie eine einfache Tele-Shopping Sendung :S Wir vertrauen also mal auf euer Durchhaltevermögen und würden uns über Feedback/Anregungen/Fragen hier oder im SIMON-TV Gästebuch freuen! :)

















Equipment (Auswahl)

Kamera 1: Panasonic HDC SD300
Kamera 2: Panasonic HDC SD707
Kamera 3: Panasonic HDC SD60

Ton Handmikro: YAMAHA POCKETRAK W24
Ton Ansteckmikro: ZOOM H-1 mit VIVANCO EM35

Selbstgebautes Schienendolly


Moderation, Produktion, Regie, Schnitt, Studiobau, Ton, Licht:
Simon Hofmann

Kamera 1:
Bernhard Hestner

Kamera 2 und 3:
Karl-Friedrich Hausen

Musik:
www.musicfillingstation.de
www.sebastian-schell.de
www.dominikcampus.de

Danke an alle Mitwirkenden!

Liebe Grüße
Simon



PS: Wir freuen uns auch über jeden neuen SIMON-TV Newsletter (Startseite ganz unten) oder SIMON-TV-facebook-Seite Abonnent! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SIMON« (15. Mai 2011, 14:52)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sphifanpro

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Mai 2011, 00:11

Hmmm... :rolleyes:

ich hab mich eben durch fast 14 Minuten Tele-Shopping Moderation gequält. Irgendwie hab ich keinen echten roten Faden erkennen können. Auch war jetzt nichts wirklich spannendes dabei (den VP Trailer gabs ja schon zu sehen...). Gab es wirklich keine spannenderen Themen als einen drittklassigen Musiker, einen Werbefoto Wettbewerb und ein Erratet-die-Tröte-Spiel im Schnee? :huh:

Das fand ich irgendwie sehr schade, da du immens Aufwand in die Sache gesteckt zu haben scheinst. Technisch war es ziemlich gut, der Tröte-im-Schnee-Beitrag hatte sogar fast TV Flair! :) Ansonsten waren die Bauchbinden und auch Logo schön anzusehen :thumbup:

Das nächste Mal (wenn es eins gibt) wünsche ich mir:
- einen interessanten Gast
- ein paar Nahaufnahmen vom Moderator
- ein paar interessante Themen
- weniger oder konsequentere Selbstironie
- eine flüssigere Moderation
- einen roten Faden oder ein Konzept

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sphifanpro

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 386

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Mai 2011, 19:43

Für den getriebenen Aufwand gibt es auf jeden Fall einen Daumen, für die technische und inhaltliche Umsetzung leider nicht.
Im Grunde hat Selon schon alles gesagt, nur die teilweise echt ziemlich schlecht ausgerichteten Kameraeinstellungen würde ich noch hinzufügen.

Gut fand ich das Trötenspiel, das war kurzweilig. Der Musiker geht dafür GAR nicht :D

SIMON

www.simon-tv.de

  • »SIMON« ist männlich
  • »SIMON« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Dabei seit: 24. März 2009

Wohnort: Großraum Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Mai 2011, 16:47

vielen danke selon und joey für euer konstruktives feedback und das durchhaltvermögen! :)

ja der vp3 trailer ist natürlich für dieses forum hier nichts neues, das stimmt aber das "Erratet-die-Tröte-Spiel im Schnee" kam bisher eigentlich überall gut an, auch wenn da sicherlich noch viel luft nach oben ist ;)
wo ich euch ebenfalls sehr recht geben muss, sind die eher neutralen, einfachen, schlichten, standart, mainstrem themen der sendung! ich wollte mich für die erste sendung noch nicht zu weit aus dem fenster lehnen, sondern einfach mal alle klassischen und typischen elemente einer durchschnitts-tv-sendung abdecken - auch um zu erfahren was wie ankommt. bessere/bekanntere musiker für die erste sendung zu überzeugen wären schwirig gewesen, jetzt habe ich allerdings eine mehr oder weniger gute testversion in der hand, sodass sich ein nächster gast (sollte es ein nächstes mal geben) ein besseres bild machen kann. auch das kein roter faden erkannt wurde zeigt mir, dass ich hier noch ein klareres oder vllt ganz anderes konzept aufstellen muss. teilweiße haben mir die kameraeinstellungen auch nicht gefallen und ich hab in der nachbarbeitung auch öfters fließend reinskaliert (zb. minute 0.51 ), um an stellen wo ein mechanischer zoom angebracht gewesen wäre, das wenigstens digital nachzuholen. danke auch für das stichwort flüssigere moderation, in die ich einfach (aus zeitmangel) am wenigsten oder besser gesagt gar keine vorbereitungszeit gesteckt habe :)

vielen dank also nochmal für euer feedback, das war sehr hilfreich :thumbup:


zum schluss hätte ich noch ein paar fragen an euch oder auch andere aus diesem forum:


1. welche art von gästen würdet ihr generell interessant finden?

2. "weniger oder konsequentere Selbstironie" gibts dafür noch konkretere beispiele? sehen das andere auch so?

3. kennt ihr andere die mal ein ähnliches projekt auf die beine gestellt haben? (also inkl. studio, kamerawechsel, gästen etc)

4. welchen teil der sendung fandet ihr am langweiligsten? welchen am besten?

5. wie war der ton/tv-look vom studio/licht?

6. waren die kamerawechsel zu oft, zuwenig oder genau passend?

7. welche länge würdet ihr für eine solche sendung (wenn sie etwas interessanter/besser gestaltet wäre) für angemessen halten? 5min? 10min? 15min?

8. wäre jemand an einem making-of interessiert?


merci!

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Donnerstag, 5. Mai 2011, 20:41

Hallo Simon, ich habe mir gerade deine erste Sendung angeschaut.
Irgendwie fehlt da der Pfiff.
Es hätten ruhig mehrere kleine Einspieler kommen können.
Es ist doch etwas in die länge gezogen mit deiner Rede am Anfang und was mich besonders gestört hatte ist das du nicht immer in die Kammera geschaut hast und so die Zuschauer nicht wirklich angesprochen hast.

Gut finde ich das du mit mehreren Cams arbeitest und somit die Blickrichtungen wechselst (aber wenn eine andere Einstellung kommt solltest du auch in die dazugehörige Cam schauen).

Bin gespannt auf die nächste Folge denn die Idee der Sendung finde ich gut :thumbsup:


PS:
Am Studio soltest du nochmal arbeiten, es wirkt wie eine Ausgeräumte Garage wie seiner zeit bei Btv (Bernie und co).

SIMON

www.simon-tv.de

  • »SIMON« ist männlich
  • »SIMON« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Dabei seit: 24. März 2009

Wohnort: Großraum Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Mai 2011, 19:56

danke auch für deine antwort hobbyfilmnf! :thumbup:

der tipp mit den mehreren einspielern würde vllt der sache wirklich mehr pfiff geben. ich denke mittlerweile auch das 14min für ein internetclip einfach zu lang sind.
die schnitte wo ich nicht in die kamera geschaut habe, also zb kamera von der seite, waren so gewollt (zumindest hab ich das schon öfter bei anderen sendungen beobachtet), oder meinst du andere stellen?

eine nächste folge steht aber trotzdem noch in den sternen, auch weil sich gerade leider noch ein paar rechtliche schwirigkeiten aufgetan haben, wodurch die sendung in den nächsten tagen nochmal neu in 2 teile hochgeladen wird...

ansonsten auch danke an alle die, die 14min durchgehalten haben ohne hier etwas zu schreiben :)
falls ihr euch doch noch kurz die zeit nehmt (gern auch nur stichwortartig), würden mich weiterhin vorallem folgende fragen interessieren:


1. welche art von gästen würdet ihr generell interessant finden?

2. "weniger oder konsequentere Selbstironie" gibts dafür noch konkretere beispiele? sehen das andere auch so?

3. kennt ihr andere die mal ein ähnliches projekt auf die beine gestellt haben? (also inkl. studio, kamerawechsel, gästen etc)

4. welchen teil der sendung fandet ihr am langweiligsten? welchen am besten?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 386

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Mai 2011, 21:20

1. welche art von gästen würdet ihr generell interessant finden?
Irgendwie schräge Typen. Der Musiker war nicht verkehrt, er war nur 1. kein guter Musiker und du hast keine guten Fragen gestellt. Schau dir mal ein paar Folgen TV Total an, Raab ist bestens vorbereitet und spielt den Gästenb Bälle zu, die sie umfassend beantworten können. Du hattest keine Ahnung was du fragen solltest und er keine was er sagen soll.

2. "weniger oder konsequentere Selbstironie" gibts dafür noch konkretere beispiele? sehen das andere auch so?
Da würde ich jetzt mal Elton TV empehlen. Er ist wohl der König der deutschen Unterhaltungs-Selbstironie. Das alte "Clown"-Prinzip funktioniert nach wie vor. Stolper über deine eigenen Füße, dann lachen alle. Übertrage das auf dich und deine Sendung - oder such dir ein anderes Konzept. Bei Raab ist es "gnadenlos austeilen und einstecken". Wenn er sich gegen eine Profi-Boxerin in den Ring stellt und sich die Nase platt klopfen lässt, ist das exakt das angesprochene Clown-Prinzip. Elton macht das gleiche, Simon Gosejohann, Pocher etc, alles das Clown-Prinzip.

3. kennt ihr andere die mal ein ähnliches projekt auf die beine gestellt haben? (also inkl. studio, kamerawechsel, gästen etc)
Wenn du ein solches Format wählst, wirst du immer gegen TV Total und Harald Schmidt gemessen werden. Das muss deine Latte sein, da musst du drüber.

4. welchen teil der sendung fandet ihr am langweiligsten? welchen am besten?
Das Gewinnspiel oder was das war am Anfang ging nicht. Ich weiß ja noch gar nicht, ob das überhaupt eine gute Sendung wird. Da werde ich nicht an so einem Gewinnspiel teilnehmen. Außerdem frage ich mich, warum du keine CD des Musikers verlost hast? Das hätte Thematisch gepasst.

5. wie war der ton/tv-look vom studio/licht?
Ton: Ansteck-Funkstrecke besorgen
Licht: Passabel, Lichtquellen waren zu tief, dadurch Schatten an der Wand. Insgesamt sieht es sehr nach Garage mit Baustrahlern aus.

6. waren die kamerawechsel zu oft, zuwenig oder genau passend?
Vor allem haben mich die Einstellungen gestört. Auch hier würde ich noch mal eingehend überlegen welche wirklich Sinnvoll sind, auch an Achsensprünge denken!

7. welche länge würdet ihr für eine solche sendung (wenn sie etwas interessanter/besser gestaltet wäre) für angemessen halten? 5min? 10min? 15min?
10-15 Minuten finde ich schon okay, aber dafür muss es doch noch deutlich kurzweiliger werden. Versuch die moderation im Studio kurz zu halten, mach 3-5 LUSTIGE Einspieler pro Sendung und dann läuft das.

8. wäre jemand an einem making-of interessiert?
Nö, ich kann mir schon vorstellen, wie die Baustrahler aussehen. onzentrier dich lieber auf dein Nummer 1 Projekt, da steckt noch genug Arbeit drin!

Weiter so, dein Weg passt!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joey23« (8. Mai 2011, 21:50)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

SIMON

SIMON

www.simon-tv.de

  • »SIMON« ist männlich
  • »SIMON« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Dabei seit: 24. März 2009

Wohnort: Großraum Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Mai 2011, 15:12

danke joey nochmal für deine einschätzungen!

kurz zu einigen punkten:

Zitat


3. kennt ihr andere die mal ein ähnliches projekt auf die beine gestellt haben? (also inkl. studio, kamerawechsel, gästen etc)
Wenn du ein solches Format wählst, wirst du immer gegen TV Total und Harald Schmidt gemessen werden. Das muss deine Latte sein, da musst du drüber.


naja mit so großen und professionellen tv-shows mit mehreren 100 mitarbeitern werden wir wohl nie mithalten können! wollen wir auch garnicht, wir sind ja auch nur amateurfilmer mit dem unterschied, dass wir fernsehen selbst machen anstatt filme. aber irgendwie hab ich bisher noch keine filmgruppe/amateurfilmer gefunden die ähnliches machen, das würde mich echt mal interessieren...


Zitat


4. welchen teil der sendung fandet ihr am langweiligsten? welchen am besten?
Das Gewinnspiel oder was das war am Anfang ging nicht. Ich weiß ja noch gar nicht, ob das überhaupt eine gute Sendung wird. Da werde ich nicht an so einem Gewinnspiel teilnehmen. Außerdem frage ich mich, warum du keine CD des Musikers verlost hast? Das hätte Thematisch gepasst.


das gewinnspiel war wohl echt eher ein flop :) lohnt sich aber trotzdem mitzumachen weil wir bisher nur 2fotos bekommen haben... die chance auf den blasen- und nierentee ist also noch hoch ;)
stimmt cd hätte echt besser gepasst, der hatte nur leider keine..



gab im nachhinein noch paar schwirigkeiten, deshalb nicht wundern dass die sendung jetzt in 2 teile geschnitten ist (habs oben breits geändert)
lg simon

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Mai 2011, 15:45

@ Simon, Du hast eine ganze Filmertruppe in Deiner Nähe, Du musst sie nur zu einem neuen Projekt mal ordern. :)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 386

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Mai 2011, 09:46

naja mit so großen und professionellen tv-shows mit mehreren 100 mitarbeitern werden wir wohl nie mithalten können! wollen wir auch garnicht, wir sind ja auch nur amateurfilmer mit dem unterschied, dass wir fernsehen selbst machen anstatt filme. aber irgendwie hab ich bisher noch keine filmgruppe/amateurfilmer gefunden die ähnliches machen, das würde mich echt mal interessieren...


Dann überleg dir einfach ein Format, dass nicht versucht eine solche Show mit 100 Mitarbeitern abzukupfern. Ich hätte mir an deiner Stelle zB diesen ganzen Studiokram, der eh nach Garage aussieht einfach gespart, und würde als Studio einfach immer irgendeinen öffentlichen Ort wählen. 2 Sonnenliegen hin und los gehts. Das wirkt viel echter und spontaner und letztlich baust du damit auch Spannung auf, welches wohl der nächste Verrückte Ort sein wird. Gartenabteilunf im Baumarkt, über den Dächern der Stadt, vll mal in einem Cafe, mal im Auto, was weiß ich. Eben kreativ sein. Dass du kein Team hast ist klar, oder zumindest kein großes. Aber mit Kreativität kann man trotzdem ein schickes Ergebnis haben, ganz ohne Garagebstudio ;)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks