Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. April 2011, 14:06

DONUTS - Kinderbandenfilm - 2. Platz

Hey, ich wollte euch heute meinen neuen Film und auch mein erstes "Groß"-Projekt vorstellen.

Donuts



Inhalt:

Story

Der 13-jährige Moritz ist gerade nach Wiesbaden gezogen und wird, als er gerade einen Spaziergang durch Wiesbaden macht, Zeuge eines Einbruchs in ein Labor. In letzter Sekunde wird er von fünf Jugendlichen gerettet und in ihre Bande, die Donuts, aufgenommen. Die Sechs überlegen und kombinieren um die Einbrecher zu überführen. Ein Paar Tage nach dem Überfall beobachten die Jugendlichen wie Leute durch das Trinken des Quellenwassers krank werden. Durch verschiedene Versuche stellt sich heraus: Das Wasser wurde vergiftet. Nun stellen sich die Sechs folgende Fragen: Hat es etwas mit dem Einbruch zu tun? Wer hat das Wasser vergiftet und vor allem warum?

Die Einbrecherbande hat inzwischen aber einen noch größerern Plan, um die Stadt Wiesbaden zu erpressen.


Länge: Ca. 33 Minuten
Entstehungsjahr: 2010/2011
Gedreht auf: HDV
Kamera: Canon XH-A1s
Format: 1440x1080 h.264

So, ich hab den Film nochmal wo anders hochgeladen, da er auf Youtube gesperrt wurde. Zu sehen jetzt auf Metacafe

http://www.metacafe.com/watch/7987834/donuts/


Making-Of:

Team:
Regie: Joshua Krull
Drehbuch: Vera Zimmermann & Joshua Krull
Casting: Vera Zimmermann
Set-Assistent: Jasper Lorenz
Licht: Jasper Lorenz & Joshua Krull
Ton: Jasper Lorenz
Make-up: Marion Cieslikiewicz & Olga Naluz
Kamera: Joshua Krull
Schnitt: Joshua Krull
Visual Effects: Heltfx & Joshua Krull
Poster: Phillip Chulyukov
Musik: Unter anderem von Michael Donner (www.michael-donner-music.de)
Set-Fotos: Marion Cieslikiewicz

*Wegen nicht ganz vollständiger Mindestangaben Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Joshi93« (22. Oktober 2018, 13:25)


HobbyfilmNF

unregistriert

2

Freitag, 15. April 2011, 15:42

Der Film ist echt Cool :thumbsup:
aber ich finde du hättest öffters ein Stativ benutzen sollen denn dieses gewackel ist mir zuviel und oft störend gewesen.
Anscheinend hast du auf Gema gepfiffen :D aber die Musik passte jedenfalls.

ps.
Ich freue mich das du uns dein Werk zeigst in dem du viel Arbeit gesteckt hast.
Mehr gibt es nicht zu sagen.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. April 2011, 16:07

Meine Kritik haste ja schon. Noch mal Glückwunsch zum abgeschlossenen Projekt! :)

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 15. April 2011, 16:11

Kamera: Leider zu viel Gewackel, auch wenn das Dynamische sonst gepasst hätte. Zwischeneinstellungen (Stadt, Mond..) sehr schön.
Ton: Mieserabel. Die Schwankungen im Pegel sind zu auffällig.
Regie: Mit Kindern zu arbeiten ist schwer. Ist dir aber gelungen.
Drehbuch: Schwächen vor allem in der Logik. Wieso kann ein so junger Kerl eine Waffe entladen. Wieso kann er den Älteren ohne Probleme am Boden halten. Bürgermeisterpart auch etwas unreal.
Schnitt: Gut!
Musik: Gute Musikauswahl und passender Schnitt dazu.
CC: Schön! Vor allem am Anfang. Nacht jedoch zu dunkel. Und Szenen nicht auf einander abgestimmt. Fiel am Anfang seht auf, wo ein Orange und ein Blau im Gegenschnitt gesetzt wurden.
Effekte: ARD-Tagesschau nahezu perfekt. Polizeiautos sehr kreativ gelöst.
Schauspiel: eher durchwachsen. Auch in Verbindung mit dem Ton mehr im schlechten Bereich. Der Nachrichtensprecher liest zu viel ab!

Ansonsten: Gleich nach dem Einzu als erstes mal den Fc Bayern an die Wand gehängt :D





geofilmer

Master of Disaster

  • »geofilmer« ist männlich

Beiträge: 85

Dabei seit: 31. Oktober 2010

Frühere Benutzernamen: geofilmer

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 15. April 2011, 16:21

tagesschau

der film an sich ist ganz cool

ich will jetzt nicht negativ bewerten, aber in der nachrichtensendung
steht "tagesshow". soll das so sein, oder habt ihr euch verschrieben??
denn es heißt ja eigentlich "tagesschau".

TROTZDEM HAMMER FILM!!! :)

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 16. April 2011, 01:05

Tagesshow stimmt schon so ;) wollts ja net ganz kopieren :)

Zum Rest sag ich wann anders was.. aber freut mich dass er so schonmal ganz gut gefällt :) in der Schule kam er überragend an, aber da sind auch andere Erwartungen :D^^

Mr Dude

unregistriert

7

Samstag, 16. April 2011, 11:52

Hab ihn mir bislang zur Hälfte angeschaut. Nicht weil ich wegschalten wollte, sondern weil mein Internet so lahm ist, dass hier echt nichts läd... Werd also später noch einmal reinschalten. Bin jetzt gerade bei "Alta, die will tiefer gelegt werden". Alter... Reden die Türkischstämmigen wirklich so, oder hast du denen das so ins Drehbuch geschrieben. Das ist doch unfassbar. Wie kann man einen Satz mit "Mann" beginnen und enden lassen? Moderner Satzbau: Subjekt - Prädikat - Beleidigung - Alter. Allgemein ist das Schauspiel wirklich unwahrscheinlich schlecht :D Ich sehe das als das allergrößte Problem an dem Film. Kameratechnisch zwar ziemlich verwackelt, stellenweise fragt man sich ob du an Epilepsie leidest, weil es regelrecht unmöglich scheint so zu wackeln. Aber abgesehen davon gefällt mir die Führung. Besonders die Stadtaufnahmen sind sehr schön geworden.

Die Story geht leider stellenweise etwas an mir vorbei. Dass der Junge neu hinzugezogen ist hab ich nicht mitbekommen. Vielleicht liegt das auch an der Kombination von schlechtem Ton und den grottigen Boxen mit denen ich zur Zeit leben muss. Ansonsten kann ich noch nicht viel dazu sagen, wenn ich das Ende noch nicht kenne.

Die Musik ist cool, am Anfang zB richtig spitze gewählt, hingegen im Labor als das Wasser ausgewertet wird, doch etwas stark übertrieben. Die Untersuchen Wasser, Mann! Es klingt als bereiten die sich auf das epischste Battle Ever vor... :D Die kurzen Musikvideostücke mit Eminem und gleich darauf das andere passten auch super, waren aber meiner Meinung nach nicht konsequent durchgezogen. Etwas Atmo-Ton hätte noch dableiben müssen, da die Szenen sich so vollkommen aus dem Film lösen. Außerdem waren sie so plötzlich vorbei wie sie begannen...

Die Nachtszenen sind bei dir genauso in die Hose gegangen wie bei meinen "Gefährliche Irrtümer". Schade, zu Blaustichig und man sieht halt doch noch in der Distanz zu weit.

Wenn ich den Rest gesehen habe, gibts noch ein kurzes Fazit zur Story.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 16. April 2011, 12:00

Zu den Sätzen der "Gangster" :)

Also es gibt eine bestimmte Gruppe an Menschen die wirklich so reden. Die Schauspieler reden in echt ein perfektes Hochdeutsch, aber ich hab ihnen gesagt sie sollen den Kanacken raushängen lassen mit Jogging hose und so.. und die reden dann wirklcih noch schlimmer wenn du solche auf der Straße triffst..

"Alta isch box disch fresse alta, krass man Junge, digga alda"

Sowas :)

  • »M&B Studios« ist männlich

Beiträge: 338

Dabei seit: 8. Februar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 16. April 2011, 12:39

Der film hat mir an sich ganz gut gefallen,
bei der Kritik kann ich mich meinen Vorgängern anschließen, zu viele wackler, gelegnklich unlogisch... Warum hat der Junge am anfang so gegrinst, als er den Diebstahl beobachtet hat?

Kann es sein, dass ihr einige der Nachtszenen am Tag gedreht habt? Das war zu auffälig, weil der Himmel immer noch am Hellsten war!

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 16. April 2011, 17:16

Kann mich den anderen auch nur Anschließen :)
Die Kamera ist wirklich etwas zu doll gewackelt und ein par Sachen fand ich einfach etwas unlogisch woher wissen die Kinder sofort das die Quellen wahrscheinlich verseucht sind?!
Aber sonst fand ich den Film eigentlich ganz unterhaltsam
ich weiß ja selber wie schwer das ist wirklich einen Top Film zu produzieren und naja meine sachen sind auch wirklich nicht sehr gut xD
Also meinen Respekt hast du denn einen Film mit Kinderhauptrollen zu produzieren ist sicher nicht einfach.
Lg Jasper

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 18. April 2011, 12:20

Der Film ist echt Cool :thumbsup:
aber ich finde du hättest öffters ein Stativ benutzen sollen denn dieses gewackel ist mir zuviel und oft störend gewesen.
Anscheinend hast du auf Gema gepfiffen :D aber die Musik passte jedenfalls.

ps.
Ich freue mich das du uns dein Werk zeigst in dem du viel Arbeit gesteckt hast.
Mehr gibt es nicht zu sagen.

Ja, da geb ich dir vollkommen recht, zu dem Thema "Kameragewackel". Ich mags zwar wenns viel wackelt, aber hier ist es definitiv too much :).

Ton: Mieserabel. Die Schwankungen im Pegel sind zu auffällig.

Die ersten Drehtage hab ich noch mit nem externen Mikro gearbeitet, aber da war leider noch das interne ausgeschaltet und das externe hat zu leisen ton aufgenommen. Blöder Fehler. Dann manchmal zuviel Wind und teilweise nachsynchronisiert :).
Ich muss mir mal nen ordentliches Richtmikro kaufen
Regie: Mit Kindern zu arbeiten ist schwer. Ist dir aber gelungen.
Drehbuch: Schwächen vor allem in der Logik. Wieso kann ein so junger Kerl eine Waffe entladen. Wieso kann er den Älteren ohne Probleme am Boden halten. Bürgermeisterpart auch etwas unreal.

Wieso er die Waffe entladen kann? Vielleicht hat er ja mal in nem Film gesehen. Und den älteren am Boden halten, das ist mir auch nicht klar^^ Müsst ich den älteren mal fragen :) Irgendwie mussten die Kinder doch gewinnen :D :D

Musik: Gute Musikauswahl und passender Schnitt dazu.
CC: Schön! Vor allem am Anfang. Nacht jedoch zu dunkel. Und Szenen nicht auf einander abgestimmt. Fiel am Anfang seht auf, wo ein Orange und ein Blau im Gegenschnitt gesetzt wurden.
Effekte: ARD-Tagesschau nahezu perfekt. Polizeiautos sehr kreativ gelöst.
Schauspiel: eher durchwachsen. Auch in Verbindung mit dem Ton mehr im schlechten Bereich. Der Nachrichtensprecher liest zu viel ab!

Ansonsten: Gleich nach dem Einzu als erstes mal den Fc Bayern an die Wand gehängt :D

Musikauswahl wird aber auch oft kritisiert. Freut mich dass es dir gefällt. ARD-SHOW (nicht schau in diesem Fall), da bin ich selber noch überrascht dass es so gut geklappt hat. Mit den Polizeiautos.. wer findet den Fehler? :D Einfach mal auf die Farben achten
Und FC-Bayern IST EIN MUSS :) Ne ich habe ja alles ausgeräumt, aber die FCB Dinger hingen festgenagelt dran, und das war mir zu blöd die abzumachen...
Die Musik ist cool, am Anfang zB richtig spitze gewählt, hingegen im Labor als das Wasser ausgewertet wird, doch etwas stark übertrieben. Die Untersuchen Wasser, Mann! Es klingt als bereiten die sich auf das epischste Battle Ever vor... :D Die kurzen Musikvideostücke mit Eminem und gleich darauf das andere passten auch super, waren aber meiner Meinung nach nicht konsequent durchgezogen. Etwas Atmo-Ton hätte noch dableiben müssen, da die Szenen sich so vollkommen aus dem Film lösen. Außerdem waren sie so plötzlich vorbei wie sie begannen...

Wasser untersuchen ist halt spannend :) . Ok, das mit dem Atmo-Ton merk ich mir.
Kann es sein, dass ihr einige der Nachtszenen am Tag gedreht habt? Das war zu auffälig, weil der Himmel immer noch am Hellsten war!

Jop, Nachtszenen am Tag gedreht...


Und dann wollt ich noch fragen.. habt ihr Lust auf ein Making Of? Ist so knapp 20 Minuten lang, aber das müsst ich dann noch ausrendern... bis jetzt is es nur als mpeg-2 dvd format vorhanden

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 18. April 2011, 12:25

Ja, her damit!^^

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 833

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 18. April 2011, 13:33

So, dann will ich auch mal.. :P

Respekt und Glückwunsch auch von mir, die vielen Drehtage mit der Rasselbande durchgezogen zu haben. Fast ganz alleine so ein Projekt durchzuziehen kostet Kraft, bewundernswert daher dein Durchhaltevermögen.
So schön sich die Filmfakten und der Kontext anhören, so bleibt nüchtern betrachtet beim Film nicht mehr allzu viel zum "gut finden".
Das resultiert sicherlich aus dem Drehstress mit den Kindern, aber auch aus einem schwachen Drehbuch.
Hier ist weder Platz für irgendeinen Charakter, noch für eine interessante Entwicklung der Geschichte. Es wird von einem Ort zum nächsten gehetzt, Zeit und Handlungen sind kaum nachvollziehbar. Das liegt zum Großteil an der fehlenden Tiefe der Charaktere. Die Gangster sind die größten Deppen, stellen intellektuell keine Bedrohung dar, und ansonsten lassen sie sich scheinbar von kleinen Kindern auch schnell verjagen. Die "Donuts" sind anscheinend ein paar Kinder, von denen man nicht viel mehr erfährt, als dass einer gerne Fast-Food isst. Da hast du es dir zu einfach gemacht. Durch die Eindimensionalität und die oftmals sehr fragwürdige Handlungsweise der Kids fehlt die Nähe zum Zuschauer.

Wie auch bei dem Superhelden-Clip ist die Inszenierung ein großes Manko, womit du noch zu kämpfen hast. Versuch deiner Geschichte mehr Zeit zu geben, damit die Charaktere Tiefe erlangen, statt die Geschichte mit so viel Handlung zu füllen. Ein Problem war sicherlich, dass du beim Dreh Stress hattest, was sich auf die Konzentration und letztlich auf den Film negativ auswirkt, deswegen gib Aufgaben ab und schenk der Inszenierung mehr Aufmerksamkeit, damit du nicht jede Szene mit einem Musikmix untermalen musst. Ausserdem mach dir in der Vorbereitung und beim Drehbuchschreiben mehr Gedanken, um die zahlreichen Logik-Lücken und schwachen Dialoge zu vermeiden. :)

14

Montag, 18. April 2011, 14:58

Ok Alexxx war schneller als ich.
Generell hat mir das ganze gut gefallen. Wie schon alle hier geschrieben haben großen Respekt für den Film.
Den Soundtrack fand ich auch richtig gut und sehr gefallen haben mir die ganzen Zeitrafferaufnahmen, die waren cool gemacht.
Mein Hauptproblem ist wie bei Alexxx das Drehbuch, da auch das der Part ist auf den ich immer am meisten achte bei Filmen.
Ich denke das die 6 Kids generell zuviele waren. Vorallem die 3 Mäddels waren völlig austauschbar und hatten nicht wirklich was zu tun.
Die Einführung am Anfang fand ich schon nicht wirklich gelungen. Das ganze geht irgendwie zu schnell und n bissl wirr wie die Hauptfigur sofort in das Labor rein stolpert.
Ich denke ein Team von 4 hätte auch voll ausgereicht. Da kann man jeden halbwegs einen Charakter verpassen ohne das man zuviel Zeit investieren muss. So waren das der Neue, der Burgerheini, der andere Typ und 3 Mädchen. Das war mir zu wenig.
Die Logiksachen wurden ja auch schon angesprochen. Das mit der Waffe hat mich nicht so gestört, der "Kampf" aber schon eher. Da wäre es realistischer gewesen, wenn die Kids die Gangster irgendwie in eine Falle gelockt hätten wo die Gangster dann eingesperrt worden wären. So wirkte das irgendwie lächerlich.
Schmuzeln musste ich auch bei der Sache mit dem Handy am Anfang. In der heutigen Zeit kann ich mir einfach nicht vorstellen, das eine Gruppe von Kids komplett ohne Handy durch die Gegend läuft.

Zum Thema Making Of.
Immer her damit. Schau ich meist lieber als den tatsächlichen Film :D

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 18. April 2011, 15:10

Danke für die Antworten..zum Making of.. ich find die Projektdatein momentan nicht.. also dauert wohl noch etwas. Hab das glaub ich auf ner anderen Festplatte die aber jetzt nicht mehr geht und so.. musste Platz aufm PC schaffen wegen neuen Projekten..

Auf eure Kommentare geh ich später ein :)

cj-networx

unregistriert

16

Montag, 18. April 2011, 23:23

So, den kompletten Film von A bis Z angeschaut^^

Respekt und Glückwunsch dazu! Nicht jeder kann sowas stämmen, ich wünschte ich hätt so viel Glück ein Team zu haben.
Mir hat alles gefallen! außer paar Sachen, die eher der Logik zugeordnet sind zb: die Reaktion des "kleinen" als er die Einbrecher ertappt, ich hätt mehr Schock erwartet.. große Augen usw. Dann die Stelle mit dem Quellbrunnen, wo die Leute umkippen: Komisch das Passanten das nix kümmert ;) ich meine da fallen Menschen um, da erwartet man doch, dass paar Leute stehen bleiben und evtl sich das genauer anschauen? Hätt wenigstens paar Sekunden NATÜRLICHE Reaktion von paar Passanten gesehen (natürlichkeit halber wohl eher selbstverständlich). Und naja grundsätzlich die Mimiken der Kinder-Schauspieler hättet ihr vllt mehr üben sollen.

Sonst alles Super! Musik fand ich passend, Farben super. Kamera fiel mir sonderlich kaum auf (fand ich net störend).
Outtro vcp? :D

Nochmal Glückwunsch zum Projekt!
.. her mit MakingOf ;P

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 20. April 2011, 01:13

Ich denke das die 6 Kids generell zuviele waren. Vorallem die 3 Mäddels waren völlig austauschbar und hatten nicht wirklich was zu tun.

Ok, ja geht mir auch so. Im Drehbuch war es auch schwer immer den Überblick zu behalten wer jetzt wie wo vorkommt. Und dann sind manche einfach total untergegangen. Weniger Rollen hätte auch vieles beim Dreh erleichtert :)

Mir hat alles gefallen! außer paar Sachen, die eher der Logik zugeordnet sind zb: die Reaktion des "kleinen" als er die Einbrecher ertappt, ich hätt mehr Schock erwartet.. große Augen usw. Dann die Stelle mit dem Quellbrunnen, wo die Leute umkippen: Komisch das Passanten das nix kümmert

Die Szene mit dem Quellbrunnen war eig mit Ärzten und mehr Leuten geplant. Dass dann die Ärtze sagen "das ist kein Ort für kleine Kinder" und die Kinder sich dann anschleichen und es sollte auch Polizei anwesend sein. Aber mir wurde erst von allen Seiten zum Dreh zugesagt und dann kurz vorher abgesagt... :(

So wie es jetzt da ist ist es alles etwas lückenhaft, aber halt schon mitten in der Drehphase, sodass ich im Drehbuch nichts ändern konnte.

Nochmal Glückwunsch zum Projekt!
.. her mit MakingOf ;P

Danke.

Hab ein Problem mit Youtube. Ich hab schon 3 mal versucht das Making Of hochzuladen. Es hat knapp 600 MB ist viel kleiner als DONUTS, aber nach selbst 10 Stunden upload_zeit ist der erst bei 30% -.-.. habs für heute erstmal wieder abgebrochen und werds morgen nochmal versuchen

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 23. April 2011, 19:40

Making of Donuts

So, hier nun das Making-Of.
Hoffe es gefällt euch oder auch nicht :D Ich labere viel, dass weiß ich :) So bin ich halt :)


ist in HD.

Gebt mir Tipps für nächste Male :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joshi93« (24. April 2011, 03:32)


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 24. April 2011, 08:51

Der Regenschirm vor dem Baustrahler ist kreativ! Gute Lösung ;)





Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 492

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 24. April 2011, 14:32

Gebracht hats aber nicht allzuviel, liegt aber wohl eher daran dass ich kein Plan vom beleuchten hab. Ich glaub ich muss mich da mal richtig einarbeiten. Ich hab mir zwar schon x-mal Das Tutorial vom Lutz Dieckmann angeguckt, aber ich raffe das einfach net so ganz mit der 3-Punkt Beleuchtung (heißt die so?).
Aber vll muss ich mal richtige Beleuchtungsdinger kaufen :).
Aber der Schirm hat wenigstens das hässliche Gelbe licht weiß und weich geamcht :)

Social Bookmarks