Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MarkusEngelStudio

unregistriert

1

Freitag, 14. Januar 2011, 19:15

das Paket

Heute bin ich mit dem Film endlich fertig geworden. Ich habe nach den Herbstferien gleich angefangen. Naja seht es euch einfach mal an. Mit dem Keying muss ich eigentlich hlbwegs zufrieden sein, aber ich finde, das das nicht so toll gelaufen ist.
An einiegen stellen flackert es noch, das sind aber die Szenen, bevor ich herrausgefunden habe, wie man dass Flackern abstellen kann. Viel Spaß!

Länge: 6.15min




Gruß Markus

*Videotag eingefügt und Mindestangaben (Filmlänge) gemäß Regeln ergänzt. Bitte beim nächsten Mal dran denken. MfG Schattenlord*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (14. Januar 2011, 19:46)


mcandy007

unregistriert

2

Freitag, 14. Januar 2011, 23:22

Film ist ganz nett nur Titel ist nicht gut getroffen! Geschichte ist langweilig! Und sehr lustig fand ich den Satz "Du hast das geklaute Paket geklaut"

Weiter so! 6/10 Sternen

MFG

Sauerland-Studios

unregistriert

3

Samstag, 15. Januar 2011, 19:56

Hallo, Film war ganz nett gemacht :) Im Postgebäude die Szenen mit dem Paket wie es durch die Maschinen läuft war meiner meinung nach etwas zu lang ;) MFG Sauerland

MoMo Studios

unregistriert

4

Sonntag, 16. Januar 2011, 21:08

Also Stop-Motion technisch echt super Arbeit!
Ich fand die Pausen nach den Sprechern etwas störend. Was mir auch nicht so gefallen hat waren die (ich gehe davon aus) nachträglich eingfügten Zooms und die Szene mit dem Zoom von der Post raus, die ist etwas unlebendig.
Aber sonst echt nicht schlecht.

Von mir bekommst du 5,75/10

MoMoStudios

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 36

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Januar 2011, 22:52

Animationstechnisch auf wirklich hohem Niveau! Die Compositings sind passabel.
Auch die Kulissen und Charaktere sind toll zusammengesetzt und gestaltet! Man merkt dass du ein passionierter Brickfilmer bist. Klasse!

Story und erzähltechnisch ist das ganze aber eher langweilig. Man sieht zu viele unnötige und in die Länge gezogene Vorgänge, welche zusätzliche Animationsarbeit fordern, den Zuschauer aber eher langweilen. Die Pakete und Briefe beim Fahren zusehen fand ich äußerst ermüdend, auch die Pausen zwischen den Sprechern sollte es eig nicht geben. Die Geschichte nächstes Mal straight und ohne unnötige Längenzieher erzählen, deine Zuschauer werden es dir danken! ;)

Postpro war so lala. Die Sprecher waren großteils vieeeeeeel zu jung und die Tonquali auch nicht überragend. Auch die Zooms stören. Ich würde statt hinein und hinauszoomen einfach einen vergrößerten Bildausschnitt wählen und eine Fahrt von links nach rechts oder umgekehrt machen. Sieht denke ich mal dynamischer aus.

Technisch klasse umgesetzt, aber in der Erzählung hapert es noch gewaltig. Aber Übung macht den Meister ;)

Ja ich geb zwei Benotungen:
Brickfilm- Technik 8/10
Story/Regie 3/10

mfg

MarkusEngelStudio

unregistriert

6

Dienstag, 18. Januar 2011, 14:35

Hallo,
danke erstmal. Das ganze versuch ich nächstes mal besser machen. Die Stimmen waren zu jung, ja ich bin gerade mal 12 Jahre und meine Freunde höchstens 15. Meine Eltern habe eine schlechte Stimme. Kann hier auch jemand die Stimme leihen?

guidelinefilm

unregistriert

7

Dienstag, 18. Januar 2011, 20:40

Gut gemacht....

Häng dich ruhig in die Stop-Motion rein. Ich kenne einige wenige, die diese Art der Tricktechnik meistern und sie haben viel Erfolg damit. Stop-Motion ist bereits sehr alt und hat in den letzten hundert Jahren eine Eigendynamik entwickelt. Es scheint nicht aus der Mode zu kommen!
In die Setups hast du offensichtlich auch Zeit investiert...mit 12? Bravo...

A.

8

Dienstag, 18. Januar 2011, 22:44

Story insgesamt so lala...aber schön animiert und tolle Kulissen aufgebaut. Die Anfangsszenen waren die besten.."abgelehnt, ablehnt..", aber vor allem die Szene mit dem Kanzler und Premierminister fand ich gelungen..erstens war die Stimme vom Premier top und dann tritt der Andere ihm am ende noch in den Arsch. Hahaha, das ist so bescheuert, dass es echt lustig ist..musste ernsthaft lachen und das kommt bei mir bei Amateurfilmen sehr, sehr selten vor! :thumbsup:

bluestargfx

unregistriert

9

Sonntag, 23. Januar 2011, 14:47

Muß auch mal senfen:

Sehr gut gefallen hat mir der Schnitt und die vielen verschiedenen Perspektiven jeder einzelnen Szene. Dadurch kam noch n bisschen mehr Dynamik rein. Leider hast du genau diese Dynamik dann mit ellen langen Szenen wieder kaputt gemacht. Manche Sachen haben einfach zu lange gedauert (siehe Briefbeförderung im Postamt).
Die Kullissen fand ich auch ziemlich gut. Man hat alles sofort verstanden.

Storymäßig war ja jetzt nicht so viel zu holen und das Keying-Problem, von dem du sprachst, is mir jetz gar nich so aufgefallen. Die Musik fand ich noch ziemlich passend.

Und der Kern der Sache: Die Stop-Motion-"Bewegungen" fand ich richtig gut. Sahen wirklich flüssig aus.

Die Explosion am Ende sah nich so toll aus. Ich hätte auch an deiner Stelle lieber echte Legosteine durchs Bild geworfen, als diese langsam fallenden 2D-Repliken, die du reingerendet hast.

Also rund um ein sehr schöner Start und für deine Verhältnisse echt gute Arbeit, finde ich.

higgs

Ach, und die Stimme von dem rothaarigen Kanzler-Gast fand ich ja geil. Auch der Kick war dann gut lustig. :-)

MarkusEngelStudio

unregistriert

10

Sonntag, 23. Januar 2011, 16:28

Weil ich bei YT noch anfragen bekommen habe, habe ich ein kleines Making-of mit haupsächlich Bildern gemacht:
http://markusengel.wordpress.com/studio/…g-of-das-paket/


Gruß Markus

Dr. Bumase

unregistriert

11

Montag, 24. Januar 2011, 19:03

Hallo!
Lob:
Ich finde die gesamte Arbeit unheimlich solide und vor allem sorgfältig gemacht. Echt toll! Großen Respekt.

Kritik: Naja wenn man es überhaupt als solche verstehen kann. Ist eher ne ganz persönliche Meinung.

Ich finde es schade, daß Lego schon fast zum Synonym für stop motion geworden ist. Es gibt einfach so viele Lego-Filme und sie sehen sich (das liegt natürlich in der Natur der Sache) alle dermaßen ähnlich, daß es anfängt zu langweilen.
Stop Motion kann so unendlich viel mehr!

Gerade für Jemanden mit so großen Ambitionen wäre es doch mal ne echte Herausforderung ein Set ohne vorgefertigte Teile zu bauen. Einen eigenständigen Charakter zu entwickeln und um zu setzen. Ich wünsche Dir da für die Zukunft mehr Mut zur Eigenständigkeit. Auch wenn die technische Ausgereiftheit dabei anfangs vielleicht drunter leidet. Technik alleine macht noch keinen guten Film. Er muß sich abheben.

Ich (auch eine ganz persönliche Meinung) würde darüber hinaus auf billige, digitale Effekte verzichten. Entweder Stop Motion oder son digitales Animationsgeschwurbel. Man kann alles mit Stop Motion darstellen. Also: Etwas mehr Einfallsreichtum bei z.B. Explosionen beim nächsten mal, bitteschön ;)

Auch Vor- und Abspann lassen sich wunderbar in Stop Motion darstellen. Man kann doch ganz wunderbar Texte mit Legosteinen schreiben.

Sinn und Zweck der Story sind bei mir nicht so recht angekommen. Ich würde mehr versuchen eine in sich schlüssige Geschichte zu erzählen.

Aber auf Jeden Fall:
Weiter so! Das wird.


Grüße:
Jörg

Verwendete Tags

das Paket

Social Bookmarks