Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. Dezember 2010, 18:50

[Cold Entertainment] The Beast Within - Musikvideo

Hallihallo und frohe Weihnachten! :)

Vor einigen Monaten haben wir uns mit der Bremer Metal-Band "Eternal Reign" zusammengesetzt und Pläne für ein Musikvideo geschmiedet. Das Ziel war im Prinzip recht simpel: Die Band wollte gerne ein schickes Musikvideo von sich auf der Bühne haben. Ohne Zuschauer, ohne Pipapo, einfach standardgemäß ihre Performance direkt "on stage" hübsch, modern und stylisch eingefangen. Die Idee einer Zusammenarbeit existierte bis dahin lange, aber irgendwie kamen wir nie in den Tritt.

Aber naja, irgendwie kam's dann dazu dass wir im September das Tivoli in Bremen als Location zugesichert bekommen haben und kurzerhand haben wir uns für einen 1-Tag-Dreh vorbereitet. Es wurde 'ne Menge Material aufgenommen und viele Kamerapositionen ausprobiert - Leider nicht immer 100%ig erfolgreich.. :D Vor allem das Licht hat uns wie wir am Ende festgestellt haben mehrmals einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber seht selbst! :D

Die Eckdaten:

Titel: The Beast Within
Interpret: Eternal Reign
Produktion: Cold Entertainment

Kamera: Canon 550D, 50mm f1.4 sowie 18-135mm f3.5-5.6
Equipment: Selfmade Dolly, Selfmade Kran, Selfmade Schulterstativ

Schnitt: Björn Meyer, Nico Sanft
Kamera: Nico Sanft, Robin Wieschendorf
PostPro: Nico Sanft
Licht: Tommy Knoblauch

Zwei Bilderchen zum einstimmen...






..und hier die Links:



Download (1080p, ~360MB, MP4, H.264)

Ich denke für unsere allererste Musikvideo-Produktion war es schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Wir haben viel gelernt und freuen uns auf jeden Fall, irgendwann noch einmal so eine Aufgabe in Angriff zu nehmen! :) Viel Spaß!

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. Dezember 2010, 19:09

Wow, also das war geil :D Ich sehe da keinen Unterschied zu professionellen Musikvideos die aus der Richtung kommen. Es sieht für mich überhaupt nicht amateurhaft aus und ich denke das wolltet ihr erreichen :D Prima! Die Musik gefällt mir auch :thumbsup:

Thom 98

unregistriert

3

Samstag, 25. Dezember 2010, 19:27

Das sah echt schon ziehmlich geil aus. Habt ihr mit meheren Kameras gleichzeitg gefilmt?

Das einizige was man vielleicht ein bisschen kritisch sehen könnte wär das bisschen einfarbige Color-Pallett. Da hätte man vielleicht noch mehr abwechslung reinbringen können durch farbige Akzente (teilwesie gibts ja mal blau im Hintergrund, aber vllt noch bissl mehr davon). Das ist aber schon meckern auf höchstem Niveau, ansonsten wars echt top.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 25. Dezember 2010, 19:30

Das war wirklich sehr schön! :) Ich habe nichts zu meckern.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 61

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 26. Dezember 2010, 18:59

Hat mir wirklich gut gefallen. Sieht sehr professionell aus. Schickes Bild und schöne Kamerafahrten sowie Schnitt. Ist nur nicht wirklich mein Musik Geschmack. :D Daher wurde es zwischendurch auch ein wenig langweilig für mich. Etwas mehr Abwechslung (vlt. auch noch Drehs anderen Locations) hätte nicht geschadet, aber du hast ja schon gesagt, dass euer Ansatz war, eher etwas schlichtes zu machen.
Mich würde mal interessieren, wie viele von den Einstellungen im Vornhinein geplant waren oder ob ihr alles dort dann eher spontan gemacht habt? Und wie lange habt ihr insgesamt für den Dreh gebraucht, bzw. wieviele Durchläufe habt ihr für alle Einstellungen gebraucht? Ich habe bisher noch kein Musikvideo produziert und hätte auch noch echt Probleme so etwas richtig zu planen.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 26. Dezember 2010, 21:21

Danke Leute!

@Thom:
Jap, die Farbpalette ist ein so'n Ding worüber es viele Diskussionen gab. Ich persönlich finde diese Version am besten, aber es gibt noch eine in Oringalfarben auf YouTube, so als Kompromiss.. :D Gedreht wurde übrigens nur mit einer Cam.

@Costa:
Geplant war ehrlich gesagt nicht eine einzige Einstellung, das wurde alles direkt vor Ort abgecheckt. Konnten auch vieles erst später entscheiden, da wir nicht genau wussten, welches Licht uns erwartet. Der Dreh ging 'nen ganzen Tag lang, von morgens bis abends. Ich weiß nicht, lass es 10 Stunden gewesen sein mit An- und Abbau. Die Instrumente und das Bühnenbild wurde übrigens schon einen Tag vorher aufgebaut. Oh, und Anzahl der Durchläufe müssten so um die 25 und ein paar Zerquetschte gewesen sein! :D

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Dezember 2010, 22:28

Wow! Jetzt weiß ich schonmal wie du es gemacht hast^^ Ich hatte damals bei meiner Band versucht zuplanen aber da hatte ich noch keine Erfahrungen weiter was Drehen angeht. Am ende hat das Licht nicht gereicht^^ War viel zu dunkel.

Durch dein Video und durch deinen Kommentar weiß ich glaube wie ich sowas hochziehe :) Weil ich vorallem noch Kontakt zu paar Bands habe. Wäre mal ein Experiment wert!

Hattet ihr nen Dolly oder so? Die Fahrten waren suuuper!

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 27. Dezember 2010, 16:04

Hattet ihr nen Dolly oder so? Die Fahrten waren suuuper!

Danke! Jap, wir hatten ein Selbstbau-Dolly am Start welches schon bei vielen unserer Produktionen zum Einsatz kam. Ist eigentlich ein recht einfaches Konstrukt mit PVC-Rohren als Schienen und einer Holzplatte wo das Stativ drauf stehen kann! ;)

HobbyfilmNF

unregistriert

9

Montag, 27. Dezember 2010, 17:48

Das ist wirklich das beste Musikvideo das ich jeh von einem hier aus dem Forum gesehen habe.
Professioneller kann ich es mir wirklich nicht vorstellen.
Ich verneige mich vor dieser gelungenen Arbeit.
Die Musik war übrigens sau geil :thumbsup:


ps:
Gibt es ein Making of vom Dreh?
Wie bist du an den Auftrag rangekommen?

sollthar

unregistriert

10

Montag, 27. Dezember 2010, 17:55

Schliess mich absolut an. Tolle Aufnahmen, tolles Set, tolles Licht, toller Schnitt, passende, tolle Farbkorrektur. Die Musik find ich zwar nicht wirklich schön und mit "singenden Köpfen" als kreativen Ansatz kann ich ehrlicherweise auch nicht so viel anfangen, aber das ist Geschmacksache. Umgesetzt wurde das Ding auf jeden Fall wirklich, wirklich toll! Da kam ein richtiges Mittendrin statt nur dabei feeling auf.

Hut ab! :thumbup:

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 27. Dezember 2010, 22:34

Danke ihr zwei! :)

@Hobbyfilm:
"Making of"-Material gibt's an und für sich nicht. Ich kann ein paar Fotos auf flickr anbieten und 'n kleines YouTube-Video welches einer aus der Band in 'ner Drehpause kurz gemacht hat - aber das war's leider auch.

Rangekommen an den Auftrag sind wir auch nicht im klassischen Sinn, die Band kam eher auf uns direkt zu da wir alle mehr oder weniger aus dem selben Ort stammen. Einer aus der Band und einer aus unseren Reihen kannten sich über ein paar Ecken und so kam eins zum anderen und ruckzuck war alles geklärt! :D

HobbyfilmNF

unregistriert

12

Dienstag, 28. Dezember 2010, 12:56

@Hobbyfilm:
"Making of"-Material gibt's an und für sich nicht. Ich kann ein paar Fotos auf flickr anbieten und 'n kleines YouTube-Video welches einer aus der Band in 'ner Drehpause kurz gemacht hat - aber das war's leider auch.

Rangekommen an den Auftrag sind wir auch nicht im klassischen Sinn, die Band kam eher auf uns direkt zu da wir alle mehr oder weniger aus dem selben Ort stammen. Einer aus der Band und einer aus unseren Reihen kannten sich über ein paar Ecken und so kam eins zum anderen und ruckzuck war alles geklärt!



Danke für den Link.
Sehr beeindruckend das du so an den Auftrag gekommen bist.
Das ist wirklich eine Arbeit auf die du sehr Stolz sein kannst und die ein wirklich gutes Aushängeschild für deine Arbeit ist.
:thumbsup:

Mach weiter so :thumbup:

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 658

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 481

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 24. September 2011, 23:16

Ich nehme mal an, man darf hier nur Kamera und Bearbeitung bewerten, weil der ganze Rest (alles, was auf der Bühne stattfand, wie z.B. das Licht) nicht von dir ist. Das sah aber alles super aus.

Kamera, Schnitt und Farbkorrektur waren top, das hat mir sehr gut gefallen. Sehr professionell. Besonders toll war die Kameraeinstellung über dem Schlagzeug.

Die Musik gefällt mir persönlich garnicht, aber das ist hier eine reine Geschmacksfrage.

Nachtrag: Zwischendurch kam es mir so vor, als würde die Musik immer mal wieder kurz leiser werden. Fehler, Absicht oder "akkustische Täuschung"?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (24. September 2011, 23:28)


niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich
  • »niGGo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 25. September 2011, 17:25

Danke für die Kritik, Marcus! Schön, dass es dir gefallen hat! :)

Mir ist das mit der Lautstärke noch nicht aufgefallen, bist auch der Erste, der das anspricht. Ich tippe einfach mal auf akustische Täuschung, einen Fehler unsererseits kann ich aber auch nicht ausschließen. Absicht war es in keinem Fall.. *g*

reimhaus

unregistriert

15

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 20:33

Super Video! Cooles Licht!

Social Bookmarks