Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

  • »Birkholz Productions« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Juni 2010, 13:54

-----------gelöscht----------

-----------gelöscht----------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birkholz« (15. Oktober 2018, 23:02)


Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Juni 2010, 14:10

Die erste Szene, als du die Brille nimmst, find ich ein wenig überbelichtet. Sonst aber ein recht gutes Bild, nur bei manchen Nahaufnahmen deines Vaters sind die Farben manchmal verschieden.
Dennoch kam so ein bisschen, durch die Musik, der 80er Jahre Filmflair rüber. Die Musik erinnert mich total an "The Warriors".
Schnellere Schnitte und mehr Perspektiven hätten das noch etwas knackig rübergebracht.
Allerdings weiß ich zu gut, wie lange sowas dauert...
Trotzdem schön zu gucken und mach weiter so!

PS:

Benenne den Film doch bitte in : Attack of the KILLER TACKER 8-)
Findet uns hier auf Youtube :)

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 944

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Juni 2010, 14:14

Fand ich ganz cool, schöne Bilder vorallem :D Was mir aufgefallen ist, bei dem Dialog war dein Vater schön mit Sonne bestrahlt und alles im Orangeton und du warst ehr ohne Sonne und blau. Die VFX waren ok und was mir auch nicht ganz gefallen hat waren die Schwenks bzw. der eine über das Wasser.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Juni 2010, 14:45

Ganz am Anfang, als du die Brille nimmst, hat die Kamera komisch gewackelt. Wahrscheinlich, weil sie auf den Boden gestellt war und man sie dann in die Hand genommen hat. ^^
Aber sonst wars eigendlich gut von den Farben her und vom Bild insgesammt, außer, dass irgendwann bei 3:?? der Farbunterschied zwischen euch beiden ziemlöich unterschiedlich ist. Das fand ich nicht so gut. Das als der eine da aus so einem Teil rausgekommen ist, das 2. Bild von den Screenshots (ka wie man das nennt) war cool! :thumbup:

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ezio« (22. Juni 2010, 15:41)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 871

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 290

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Juni 2010, 15:20

Ui Birke, schönes Ding mit feiner 80er Atmo. Gefällt mir gut. Auch der Dialog war bei aller klischeehaftigkeit angehnem intensiv und lässt vieles unbeantwortet. :)
Wow, ich bin ja echt krass schwer zu verstehen...Ist mein Sprachfile echt so mies gewesen? oh backe :S

ui und bei 1:15 hast du ganz kurz schwarzes Bild...ich hatte dir den Blackframe reingesetzt damit du merkst, dass du die zweite Aufnahme von "dem Ding"^^ anstelle des "Dings" von 1:29 setzen kannst :rolleyes: Missverständnis :)

Bentinho

unregistriert

6

Dienstag, 22. Juni 2010, 15:40

Optisch auf jeden Fall eine Verbesserung, das hat was! :thumbup:
Die VFX waren in Ordnung, am Schnitt gibt's soweit glaube ich auch nichts zu meckern... Die Farbunterschiede wurden ja schon angesprochen, find ich jetzt aber nicht wirklich gravierend.
Was mir nicht so gefallen hat, war die Musik, die irgendwie kontinuierlich gleich war und teilweise imo nicht wirklich passte. Der Schwenk über den See kam mir auch ein wenig "unmotiviert" vor, hätte man glaube ich auch drauf verzichten können... :)
Die Story war ganz interessant, ich bin generell ein Freund von dem "in eine Geschichte hineingeworfen werden".

Ich war ein wenig enttäuscht, dass am Ende kein Bild aus der furchbaren Zukunft zu sehen war, aber nun ja, man kann nicht alles haben... ;)

Mr Dude

unregistriert

7

Dienstag, 22. Juni 2010, 15:54

Ist echt super geworden. Das ganze ist ziemlich überbelichtet. Nicht nur an einer Stelle. Aber egarde dadurch, dass es sich durch das ganze zieht ist das irgendwie okay. Besonders in der ersten Einstellung gefieh es mir richtig. Ansonsten, wunderbar der Terminatorklischees bedient... Brille, steifer Gang.

Es steigen echt immer mehr auf DSR um, oder? Klar, hat ja auch einige Vorteile. Ich werd mich noch davon fern halten. Mal sehen wie lange ich es schaffe.

8

Dienstag, 22. Juni 2010, 16:10

Mh also das schlimmste war für mich die Farbkorrektur. Du hast mit den Kontrasten dermaßen übertrieben das manchmal fast alles im Schwarz versunken ist oder einfach viel zu heftig aussah. Auch die Lichtstimmungen hätte man mit ein wenig Spielereien an den Farben noch aufeinander abstimmen können. Der Dialog war ganz gut geschrieben, dafür aber nicht so toll gespielt (wobei du noch besser warst). Auch wenn er mir insgesamt irgendwie etwas klischeehaft vorkam.
Schnitt war gut, Kamera war mäßig. Manche Einstellungen ganz hübsch, andere eher grausam und auch beim Dialog hab ich eine Aufnahme vermisst in der beide Gesprächspartner zu sehen sind. Mit einem Stativ hätte das doch möglich sein müssen oder?
Aber für einen Kameratest wars schon in Ordnung ;).
Da das wirklich eher wie ein Ausschnitt aus einem Langfilm wirkt hab ich jetzt mal drauf verzichtet eine ausführlichere Kritik zu schreiben ;).

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 22. Juni 2010, 16:27

Also den Kontrast fand ich auch hart an der Grenze. ^^
Alter alter alter...

Ansonsten ist es voll okay, die Mukke fand ich nur nervig obwohl ich habe gelesen das sollte so nen 80er Jahre Flair haben.
Den haste bedient. Irwie kam mir die Stimmung auch so Strange vor. Wie so nen Selon Fischer Film. Obwohl seine Filme topt hier niemand. :D

Schöner Kameratest der halt durch den übertriebenen Kontrast bissel kaputt gemacht wird.

Das Schauspiel fand ich gut. Dein Vater ist ja au ne coole Sau. :thumbsup:

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

  • »Birkholz Productions« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:48

-----------gelöscht----------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birkholz« (15. Oktober 2018, 23:02)


TM-Films

unregistriert

11

Mittwoch, 23. Juni 2010, 14:14

hey,
welche editing-software hast du denn benutzt?
und hast du das video schon in der kamera "coloriert" oder später im pc?

mfg,
tom!

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

  • »Birkholz Productions« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Juni 2010, 15:08

-----------gelöscht----------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birkholz« (15. Oktober 2018, 23:02)


TM-Films

unregistriert

13

Mittwoch, 23. Juni 2010, 15:34

das heißt, dass du den kontrast-wert in der kamera selber ganz runtergeschraubt hast?
oder hast du die standardeinstellungen wie z.b. "Standard", "Porträt", "Landschaft", "Neutral" oder "Natürlich" genommen?

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

  • »Birkholz Productions« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. Juni 2010, 15:37

-----------gelöscht----------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birkholz« (15. Oktober 2018, 23:02)


TM-Films

unregistriert

15

Mittwoch, 23. Juni 2010, 16:19

okay, ich habe die 7D, da zählen sie auch beim Filmen... ;) Und dann gibt's ja noch drei Einstellungen, die man sich selber zusammenstellen kann (die benutze ich)!
Es gibt ja diesen "Streit", ob man den Kontrast nun schon an der Kamera richtig einstellen soll, so wie man es später haben will, oder ob man den Kontrast ganz runter dreht, um dann später bei der Nachbearbeitung mehr Möglichkeiten und mehr Freiraum zu haben!
Es hat mich eigentlich nur interessiert, ob du nun einer der "kontrast an der Kamera ganz runter" oder einer der "ich stelle den Kontrast schon an der Kamera so ein, dass es gut aussieht"-Typen bist!

MfG,
Tom!

KingCerberus

unregistriert

16

Mittwoch, 23. Juni 2010, 19:05

Es gibt ja diesen "Streit", ob man den Kontrast nun schon an der Kamera richtig einstellen soll, so wie man es später haben will, oder ob man den Kontrast ganz runter dreht, um dann später bei der Nachbearbeitung mehr Möglichkeiten und mehr Freiraum zu haben!


Naja ein Streit ist es nicht wirklich ;)
Fakt ist, dass du später in der Post auf jedenfall mehr Möglichkeiten hast im Colorgrading, wenn du den Kontrast vorher runterschraubst. Bzw. du hast ein breiteres Spektrum und mehr Spielraum um den Kontrast bspw. später zu korregieren.

HobbyfilmNF

unregistriert

17

Mittwoch, 23. Juni 2010, 21:22

Ich muss zugeben das mir der Film gefallen hat. Die Musik hat mir sehr gefallen. Fand es nur schade das das Bild etwas verwackelt ist wo du die Brille aufhebst und die Cam angehoben wird. Das Hologramm ist leider schlecht zu verstehen aber mann konnte ja mitlesen. Bei Min 4,23 4,30 unf 4,38 als du den Tacker (Oder was das war) aus der Tasche nimmst ist leider das Bild etwas verwackelt. Bitte verstehe mich jetzt nicht falsch aber war es Absicht das deine Rolle Arrogant rüberkommen soll oder habe ich das vieleicht falsch wahrgenommen ? (Das soll keine Beleidigung sein sondern eine Frage zu deiner Rolle).

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

  • »Birkholz Productions« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Juni 2010, 21:29

-----------gelöscht----------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birkholz« (15. Oktober 2018, 23:02)


HobbyfilmNF

unregistriert

19

Mittwoch, 23. Juni 2010, 21:37

Mir hat mal einer einen tip gegeben aber ich weiß nicht ob der Funktioniert da ich den noch nie ausprobiert habe. Wenn so eine Verwacklung in der aufnahme ist dann schneidet man die raus und ersetzt das fehlende Material mit einem Foto der letzten Aufnahme vor dem Schnitt das ca eine Sekunde zu sehen ist, dadurch kann man das Auge des Zuschauers Austricksen und somit hat man keine Verwacklung. Wie gesagt ob das funktioniert müsste man mal ausprobieren. Ich jedenfalls bin dem Skeptisch gegenüber aber einen Versuch ist es wert. Ja ich stimme dir zu das deine Darstellerei/Schauspiel Cool und Lässig war aber das Sprechen kahm mir halt so rüber. Sorry wen ich das so sehe.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

  • »Birkholz Productions« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 23. Juni 2010, 22:05

-----------gelöscht----------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Birkholz« (15. Oktober 2018, 23:02)


Social Bookmarks