Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Mai 2010, 22:44

Spacemen - gettin´ the job done!

Spacemen (Kurzfilm)

Kurzbeschreibung:
Ben und Louie sind Cargoneers, selbständige Frachtunternehmer im Weltraum.
Bei einer Fahrt geht ihnen die Ladung zu Bruch - mehrere Kisten wertvolles Preece-Getränk sind nur noch Scherben.
Nun muss dringend neues Preece her. Aber woher nehmen und nicht stehlen?

Hintergrund-Info:
Dieser Film ist innerhalb drei Jahren fast nur vor Greenscreen entstanden.
Der meiste Rest der "Ausleuchtung" entstand am Computer...
Man beachte die Reflektionen von Warnlichter auf der Kleidung
oder zum Beispiel die Spiegelungen am Tresen in der Weltraum-Hotel-Lobby.
Gleich vorweg muß ich sagen:
Gefilmt wurde (leider) mit einer älteren Kamera, mit der das Keying nicht immer so toll war.
Die Background-Komparsen haben wir dann mit meiner FX-1000 gedreht,
wobei wir dann auch keinerlei Keying-Probleme mehr hatten,
aber da wir im Hintergrund spielen, verschwinden wir in der Tiefe... *schade*
Unsere Schauspieler sind größtenteils Theaterschauspieler, und man merkt´s auch... ;)
Die Greenscreen-Aufnahmen sind in unserem damaligen Studio gedreht worden,
die meisten der CGI-Hintergründe zauberte uns unser Walli in mühsamer Kleinarbeit. :thumbsup:
Die C4D-Bastelei hat auch den größten Teil der Zeit verschlungen schätze ich..., da hier viele Beleuchtungstests, etc. gemacht wurden,
Die Drehs in den Kneipen waren völlig unproblematisch, wir durften überall spontan (ohne Ausleuchtung) drehen,
bis auf die lange Szene im "Club Stereo", da durften wir sogar ein paar Stunden vorher rein.
Wenn man nett fragt, geht eben alles... und die Getränke waren übrigens auch noch mit drin...

Bild:

(ist eine rausgeschnittene Szene aus dem Film, wir haben leider fast keine Fotos dazu.)

Länge: 13:16 Min.

Aber jetzt genug der Worte - Film ab!


Den Download findet ihr auf der Vimeo-Seite rechts unter dem Video.
(AVI, 1024x576, knapp 296 MB)
Homepage.
(Hier wird demnächst auch hoffentlich ein weiterer DL-Link zu finden sein.)

Hier noch ein paar Pics von den Dreharbeiten:
(Bluescreen = Hintergrund-Komparsen, Greenscreen = Hauptdarsteller)


Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (23. Juli 2010, 18:36)


2

Donnerstag, 6. Mai 2010, 00:15

und noch ein paar Bilder ;-)
»Walli« hat folgende Bilder angehängt:
  • telekom.jpeg
  • Cockpit_Shoulder.jpg
  • alarm.jpg

3

Donnerstag, 6. Mai 2010, 00:16

ha guter Mann!

Hast Du noch Bilder vom Studio, ich find die nirgends?

MichaMedia

unregistriert

4

Donnerstag, 6. Mai 2010, 04:31

Das Keying hätte hundert mal besser sein können bei diesem Material (Animierte Schalblonen), auch sah vieles zu rein gesetzt aus (falsch Anpassungen an die Umgebung (kein weicher Übergang von Scharf zum Weichzeichner))
Der Schnitt ist Wechselhaft unkontrolliert, also zum Take geschnitten, statt fürn Schnitt den Take gefilmt, als ob kein Storyboard vorhanden war, aber noch gut erträglich.
Der Ton war Teils - Teils, der Barkeeper zu leise und nicht angepasst, wie auch andere stellen, aber hielt sich noch.

Fazit: Unterhaltsam mit durchdachter Story, aber nicht durchdachter umsetztung, technisch ausreichend, aber nicht wirklich ausgeschöpft, erst recht was das Keying betrifft. Der Schnitt ist nicht Stylisch, aber dennoch angenehm, Dialoge und dessen Ton sollte noch mal angepasst werden, würde viel ausmachen, der Plot ist in zicht Variationen alt, aber in jeder Variante wieder Sehenswert, ist also OK.
Die darsteller gaben sich große Mühe, vielleicht zu viel, weniger wer lockerer gewesen und nicht zu verkrampft, ich glaub da wer es besser gewesen, wenn diese sich nicht zu sehr angestrengt hätten und seiner selbst blieben.
Alles in Allem, kann man sich es gut Angucken, aber finde es schade, das aus gutem Rohmaterial doch so wenig wurde, was zum größten Teil auf das Keying bezogen ist.

6 von 10 Punkte

HTS_HetH

unregistriert

5

Donnerstag, 6. Mai 2010, 08:19

Micha hat ja schon einige technische Probleme aufgezeigt, da will ich nicht weiter drauf eingehen. Du hast ja im Vorfeld schon gewarnt, dass die Aufnahmen schon älter und leider nicht so überragend gut geworden sind, wie erhofft. Dennoch ist der Kurzfilm als solches sehr unterhaltsam und kurzweilig geworden. Besonders beeindruckend sind aber die ganzen 3D Models und Animationen geworden, die hatten wirklich schon einen sehr professionellen Look, da auf jeden Fall noch mal Lob an euren 3D Spezi, saubere Arbeit!

6

Donnerstag, 6. Mai 2010, 09:14

Zitat

Die Darsteller gaben sich große Mühe, vielleicht zu viel, weniger wär lockerer gewesen und nicht zu verkrampft

Theaterschauspieler neigen zum "overacten", das wollte ich oben damit andeuten...

MichaMedia

unregistriert

7

Donnerstag, 6. Mai 2010, 09:53

Keine Sorge Purzel, das Problem kenne ich zu gut, da ich auch Darsteller von einem "Volksbühnen" Verein nutze, aber da muss dann halt der Regiesseur einwirken und paar Gänge runter schalten lassen ;)

Aber das 3D und deren Animationen muss ich auch, wie Heiko, sehr loben, vergass ich oben zu erwähnen.

8

Donnerstag, 6. Mai 2010, 09:56

Wer mehr von Walli sehen, kann sich auf seiner HomePage über seine Arbeiten informieren.

Frederik Braun

unregistriert

9

Donnerstag, 6. Mai 2010, 17:37

Also mir hat's sehr gut gefallen. Unterhaltsame Story und tolle Effekte (besonders die 3D-Sachen!). Soll das eigentlich eine Serie werden? Machte etwas den Eindruck danach. ^^

Technisch wurden die meisten Sachen ja schon angesprochen. Am Krassesten ist wirklich das Keying aufgefallen, was zwischen sehr gut und mäßig geschwankt hat. Schauspielerisch auch überzeugend, man merkt aber wie du gesagt hast, dass es Leute von der Bühne sind. ^^ Finde ich bei so komödiantischen Filmen aber ehrlich gesagt auch nicht weiter schlimm.

Bentinho

unregistriert

10

Donnerstag, 6. Mai 2010, 18:33

Kann mich den anderen nur anschließen. Die CGI waren echt klasse, das leichte Overacting hat meiner Meinung nach auch sogar ganz gut gepasst...
Einzig die Schlägerei fand ich - im Vergleich zum Rest - recht langweilig, bzw. in die Länge gezogen.

Sagt mal, geht's eigentlich nur mir so, oder hat der eine Hauptdarsteller 'ne ziemliche Ähnlichkeit mit Robert Downey Jr.? 8|

SG Trooper

unregistriert

11

Sonntag, 9. Mai 2010, 20:43

So jetzt hab ich ihn auch mal gesehen nachdem ich die letzten Wochen sehr wenig Zeit hatte. Mir hat er im grossen und ganzen gefallen. Kritik punkte währen der Ton. Am Ende hab ich den Vater von der flotten Lady fast nicht verstanden trotz ziemlich aufgedrehter Boxen. Ging mir auch hin und wieder zwischendurch so. das angesprochene Overacting war meiner Meinung nach ganz in Ordnung. Das Keying war anscheinend nicht optimal. Das hat mich vorallem optisch gestört. zu den CGIs: Fand ich gelungen ausser dem Schiff selber. Hat mich an eine fliegende Zigarettenschachtel erinnert. Und war mir auch zu sauber. Einen "dreckigeren" Look hätte wohl besser gepasst. Ansonsten Daumen hoch für die Spacemen!!

:thumbsup: :thumbsup:

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 10. Mai 2010, 07:01

Mensch, der hat mir gefallen :)
So schlecht fand ich das Keying nun auch nicht, schlimmer fand ich, dass da immer mal Pixelfehler kamen und wie schon angesprochen ab und zu wurden die Personen nicht gut genug an den Hintergrund angepasst. Ansonsten fand ich das Schauspiel sehr gut, die Story und vorallem die 3D Kulisse :thumbsup: Saubere Arbeit!
Den werde ich mir wohl noch ein paar mal anschauen in den nächsten Tagen, weil die Atmoshere hat mir sehr gefallen in diesem Film ^^

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 882

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 10. Mai 2010, 12:48

Mensch, kann mich noch erinnern Bilder aus dem Projekt hier vor Jahren mal gesehen zu haben. Also ganz ehrlich: Fand' ich richtig klasse das Ding. Mal von den wirklich kleinen, technischen, altersbedingten Mängeln abgesehen, habe ich wirklich kaum was auszusetzen. Das Schauspiel war absolut überdurchschnittlich und die Idee hat mir auch sehr gefallen. Bei der einen Szene wo wir die Frau zum ersten Mal sehen kam mir der Ton allerdings etwas unglücklich bearbeitet vor, das hatte keinen Eindruck von 'nem größeren Echo, sondern von 'ner Gedankenstimme.. :D Außerdem war die Schlägerei wie bereits angesprochen etwas zu lang und hätte etwas zackiger in der Umsetzung sein können. Ansonsten, wie gesagt, wirklich beide Daumen hoch.

Oh, und das Intro-Lied mochte ich auch sehr, sehr gern! ;)

Edit: Nur wie heißt es? ?( Also unter den angegebenen Titeln im Abspann find ich ja gar nichts.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »niGGo« (10. Mai 2010, 12:54)


Hindenburg Films

unregistriert

14

Montag, 10. Mai 2010, 13:27

Wow, der war ect cool 8o
Die 3d-Hintergründe waren echt geil und die Musik war auch cool. Ab und zu hat finde ich die Farbkorrektur nicht perfekt gepasst (z.B. am Anfang im Hotel) und das Keying war halt auch nicht perfekt, aber das hat man in den meisten Szenen gar nicht wirklich gemerkt, weils so gut mit den Hintergründen zusammengepasst hat, dass es trotzdem echt rüberkommt. Die Schauspielerei war eigentlich auch gut nur der eine Pilot (der rechte) war mir n bisschen zu übertrieben...
Der Ton war mir manchmal zu leise z.B. bei 6:50 wo die Musik aufhört, war mir die Sprache im Verhältnis zu leise... Die Schlägerei hatte irgendwie was trashiges mit den Teilweise völlig unsynchronen Sounds hat das ganze aber sehr witzig wirken lassen :D
Also alles in allem echt geil geworden ;)

15

Montag, 10. Mai 2010, 18:38

Das dürfte "I Was Running" von the Grand Paradiso sein. Ist eine feine Platte übrigens, kann ich empfehlen ;-)

16

Montag, 10. Mai 2010, 19:43

Ist es.. ich hatte es ihm schon geschrieben...

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 592

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 10. Mai 2010, 20:14

Sehr kurzweilig der Film!
Leider ist der Humor nicht ganz mein Geschmack, weshalb ich nicht näher darauf eingehen werde.
Vom technischen her finde ich die VFX und Modelle auf einem sehr hohen Niveau!
Leider kränkelt das Keying teilweise und die Farbkorrektur ist tlws. ein bisschen zu übertrieben.
Der Ton war in Ordnung, die Soundeffekte haben nicht wirklich gepasst (vor allem beim Kampf)

6/10 Punkten

mfg

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 387

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1220

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. Mai 2010, 20:20

Super Teil, da können sich manche hier echt was abgucken. Vor allem die Schauspieler haben mir gut gefallen!

19

Donnerstag, 13. Mai 2010, 02:09

Wow, der Film hat mich echt prima unterhalten!
So im Gesamten gesehen ein echt prima Film! Die CGI-Hintergründe fand ich überdurchschnittlich gut, sahen sehr solide aus. Gerade die Weltallszenen und das Hangar ist echt atemberaubend!
Und auch die Detailtreue in den Szenen gefällt mir sehr gut!
Das einzige, was mir negativ aufgefallen ist, ist die Soundkulisse (spezielle bei der Schlägereiszene und dem klirrenden Glas auf dem Kopf). Da haben einige Sounds mal gar nicht gepasst!
Und am Ende haben leider die Credits das Schiff total verdeckt, wo es im Space geflogen ist.
Was für eine Font habt ihr denn da verwendet?

Auf jeden Fall weiter so!

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 22. Mai 2010, 20:50

Ich finds cool. Auch gut gekeyt eigendlich, nur man sieht hald schon manchmal, dass es eingefügt ist, weil der Schatten manchman komisch ist und die Farbe irgendwie nicht immer zum Hintergrund passt. (Vorteil an SW Filmen, da passt die Farbe eigendlich immer...)

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Ähnliche Themen

Social Bookmarks