Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RedRose

unregistriert

1

Montag, 3. Mai 2010, 18:38

Zombie Master

Zombie Master - der Film

Mit Stolz möchte ich euch unseren 2. Film den wir je gedreht haben vorstellen.

Inhalt:

Berry kommt aus seinem lang ersehntem Urlaub zurück in seine Heimat Stadt.
Als er fast zuhause ist, wundert er sich das es eigenartig still ist und Menschen leer.. kurze Zeit später sah er plötzlich 2 an einer stange hängen, und rannte denen zur hilfe, doch er wusste nicht das es keine Menschen mehr waren...

Idee:

Wir sind auf die Idee gekommen, da wir ein wenig langeweile hatten und das Spiel Half Life² - Zombie Master (ein Mod) entdeckten, und spaß dran hatten es zu zocken.




Filmlänge : 9 Min 59 Sec


Bitte in HD und Vollbild schauen !

Der Film:



Kritik erwünscht, Komplimente natürlich auch ;)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. Mai 2010, 22:15

Nun ja, was soll ich sagen, gefallen hat er mir nicht so. Alles etwas zu einfach gespielt und die Zombies hatten für mich einen in der Krone. Nahaufnahmen haben gefehlt. Alles wurde fast nur aus einer Kamerasicht gefilmt. Mal einige Aufnahmen von unten hätten sich sehr gut gemacht (einfach mit der Kamera arbeiten). Beide Zombies tragen "weiß" und "schwarze" Hose. Also da hätte man unterschiedliche Sachen nehmen können. Das Blut, na ja, dass sah nach nichts aus. Der Ton hat mir auch nicht gefallen. Bilder leben vom guten Ton. Der Film hat mich leider nicht überzeugt

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. Mai 2010, 22:38

Ich hab mal kurz reingeguckt und der Ton hat sich wie ne billige Synchro-Verarsche angehört. Hab dann mal durchgespult und is irgendwie nix mehr groß passiert... Naja...

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Mai 2010, 01:22

Was soll denn die Syncro?! o.O
Was habt ihr euch dabei gedacht?

Vorallem die vom Hauptdarsteller...
Sagt er alles was er denkt oder wie war das gemeint?

Erinnert mich voll daran.

5

Dienstag, 4. Mai 2010, 17:06

der Ton hat sich wie ne billige Synchro-Verarsche angehört

---> Dito... ich bin mir nich ganz sicher ob das wirklich so lächerlich und lustlos klingen sollte. Wenn ja, dann is der Film wohl eher was für den Clip-Bereich, denn viel Aufwand konnte ich jetz nich auf den ersten Blick erkennen, und es wurde ja auch aus langeweile gedreht.
Beim nächsten mal nen ordentlichen Ton (auf-)nehmen, neue Kameraperspektiven ausprobieren (nicht unbedingt während der Szene zoomen und dann auch noch schwenken!!) und ne coole Story/ Charaktere ausdenken ;) .

Thom 98

unregistriert

6

Dienstag, 4. Mai 2010, 18:56

Für den zweiten Film war das ja schonmal nicht schlecht. Einige gute Anregungen wurden von den anderen ja schon gepostet. Ich würde euch vorschlagen das nächste Mal vielleicht lieber etwas kürzeres zu produzieren (halbe Länge) und euch dafür besser mit der Story und der Umsetzung zu befassen.
Versucht auch drauf zu achten die Dialoge sinnvoller zu gestalten. Manchmal reciht es auch einfach nix zu sagen und dem Zuschauer nur zu zeigen was abgeht.

D4rkVip3r

unregistriert

7

Donnerstag, 6. Mai 2010, 11:52

Soo, da ich mit zum Filmteam gehöre, spreche ich schonmal für uns alle, die da mitgemacht haben:

Wir freuen uns sehr, dass ihr euch die Zeit genommen habt, da wirklich mal rein zu schauen!
Was die Kritik angeht, vieles war uns schon von vorne rein klar, dich das hat auch seinen Grund: Im Prinzip ist der ganze Film improvisiert. Storyboard oder ähnliches hatten wir nie, der Film hat sich quasi beim Dreh selbst entwickelt. Und der Ton. Die Synchro ist in dem Sinne auch nur ein Ergebnis der fehlenden Planung, da wir beim Dreh keinen Ton aufnehmen konnten, da keiner wusste worum es überhaupt geht und was er da sagen sollte. Lehnt sich allerdings auch an unseren ersten Film an, da haben wir es so ähnlich gemacht.

Doch damit soll keineswegs die Kritik runtergespielt werden, im Gegenteil: Die Kritik zeigt uns sehr deutlich, wo wir grob gepatzt haben. Zum Beispiel an der Kameraperspektive, das ist uns gar nicht so stark aufgefallen (obwohl ich persönlich mal bei einem Workshop zum Thema Kameraperspektiven etc. mitgemacht hab).


Wir danken euch schonmal herzlich für eure Zeit (und auch nerven ;)) und freuen uns auf weitere Kritik, sei sie auch noch so vernichtend, wir wissen ja selbst das da einiges nicht passt :)

Viele Grüße,
Zombie-Master-Filmteam!

HobbyfilmNF

unregistriert

8

Samstag, 29. Mai 2010, 09:01

Die Synchro erinnert mich an alte Italo Western denen eine Comeday Synchro verpasst wurde. Total unpassend. Der Raster auf Extasy ging einen auf die Nerven. Die idee für den film war ja nicht schlecht nur die Umsetzung hat mir nicht gefallen. Seid doch mal experimierfreudiger mit der Cam und macht mehr einstellungen für eine Szene und lasst bitte beim nächsten Film diese Art der Synchro wech. Für den Freundeskreis die mitgespilt haben ist das vieleicht ganz lustig aber für die breite Masse geht das garnicht. Ab und an mal war die Cam auch verwackelt am anfang einiger szenen (das hätte man wegschneiden müssen). Ach ja fast hätte ich was vergessen. Die Zombies waren mir zu Affig gespielt. Aber eins hat mir doch gefallen die szene wo die tür aufging und beim Zombie das Blut aus dem Mund lief.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 29. Mai 2010, 15:23

Seit dem 3. Mai hört man von ihm nichts - dass finde ich nicht so toll.

Erst einen Beitrag reinbringen und dann kommt nichts mehr, schade .

D4rkVip3r

unregistriert

10

Donnerstag, 3. Juni 2010, 14:16


Es wird schon noch was kommen, keine Sorge
;)

Wir sind echt auf so ein Feedback angewiesen, denn nur so können wir auch was daraus lernen. Der nächste Film wird auf jeden Fall besser geplant, vor allem weil wir jetzt die größten Hürden auf der technischen Seite gemeistert haben (Videoschnitt in Full-HD ist schon sehr anstrengend...).
Im Moment sammeln wir noch Ideen, aber so langsam formt sich da was heraus. Wann wir anfangen zu drehen steht noch nicht fest, aber wir wollen auf jeden Fall eure Hinweise berücksichtigen und versuchen sie bestmöglich um zu setzen.

Danke noch einmal für eure Zeit und für eure wirklich konstruktiven Kommentare!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks