Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »FrediSaal16« ist männlich
  • »FrediSaal16« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Dabei seit: 6. Juni 2009

Wohnort: Österreich, Pressbaum

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Januar 2010, 10:11

Manuel Freerun World (Freerunning/Sci-Fi)

Manuel Freerun World
Musikvideo



Story:
Es handelt sich hier um ein Musikvideo, das lied das ich verwendete: Quietdrive - Believe
Es geht um einen Traum eines 14 jährigen Jungen, ob dieser in Erfüllung geht bleibt am Ende jedem
selbst überlassen.

Hintergrund und Chrew:
Dieses Video war ein Geburdstagsgeschenk an Manu (14) der hier auch die Hauptrolle spielt.
Möchte auch noch erwähnen dass ich bei diesem Projekt unter extremen Zeitdruck stand, das Video
entstand in nur 2 Wochen! Das soll auch erklären wesshalb ich auf Schatten teils verzichtet habe und
die Qualität der Animationen nicht die ist, die möglich wäre.



Manuel Eque (Darsteller)
Ralf Berger (Darsteller und Filmbearbeitung ect.)
Filmdauer: 4:34 Min

Genug der Worte! hier der Link:
--watch in HD on Youtube--

Bergerfilms - RTB Studio

Rate and comment pls :D

thx
Gefällt dir mein Beitrag?? Dann drücke auf "Hilfreich" ;D
Check out my Youtube Channel: http://www.youtube.com/FrediSaal16

2

Mittwoch, 20. Januar 2010, 16:22

Also ich persönlich find das musikvideo ziemlich klasse.

Klar. Die Effekte sind recht dürftig und wirken sehr künstlich. beim keying hätte man noch einiges machen können. schatten bei den darstellern etc.

aber mir gefällt der schnitt und die story.

das was ich halt vermisse bei vielen amateurfilm musikvideos. Meistens hat man dann irgentwelche leute die in irgenteinen park von verschiedenen positionen gefilmt wird.

nettes video, schön dynamisch

Social Bookmarks