Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Januar 2010, 01:36

ScreenSaver

Stellen euch vor ihr habt einen peinlichen Bildschirmschoner und haben ihn vergessen auszustellen, bevor ihr eine Präsentation haltet.
Kai ist genau dies passiert! Wie soll er nun verhindern, dass der Bildschirmschoner anspringt, bevor die Vorlesung in wenigen Minuten beendet ist und er diesen endgültig entfernen kann.
Jede 60 Sekunden muss Kai die Maus in Bewegung bringen, um die Peinlichkeit seines Lebens zu verhindern. Wird er es schaffen?



Dauer: 5:49 Minuten
Kamera: Sony HVR Z1
Drehdauer: ca. 8 Stunden (Nachtdreh)



Download (mp4-Format, 883 MB) -folgt-

Es sind im übrigen viele kleine Witze eingebaut :-D
Mal schauen ob ihr alle findet!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sephry« (15. Januar 2010, 14:17)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. Januar 2010, 01:58

Joa, war nicht schlecht, nur dass es verschiedene Mäuse waren^^ Naja und auch nen Pc hochfahren und dann was drucken in so kurzer Zeit fand ich ein wenig unrealistisch. Ansonsten gute Ideen dabei und unterhalten wurde ich auch :)

G-Force

unregistriert

3

Freitag, 15. Januar 2010, 10:44

Ich wurde zwar auch ganz gut unterhalten, dennoch kam mir die Pointe ein wenig zu kurz. Was meiner Meinung an den Schauspielern im Hintergrund lag, die einfach auf den Screensaver zu wenig reagiert haben. Die Idee wiederherum fand ich ganz gut. Der Leerkörper wurde auch sehr schön klischehaft dargestellt.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 15. Januar 2010, 10:54

Naja, die Idee war gut, die Umsetzung nicht. Aber das wurde ja oben schon erwähnt. (v.a. die verschiedenen Mäuse). Den Bildschirmschoner hättet ihr schon noch zeigen können am Ende^^





HTS_HetH

unregistriert

5

Freitag, 15. Januar 2010, 11:06

Bitte noch gemäß den Regeln für das kleine Kino, die Infos ergänzen, danke!

Frederik Braun

unregistriert

6

Freitag, 15. Januar 2010, 11:28

Ich fand die Idee ziemlich witzig, die Umsetzung hat mir leider nicht so gut gefallen. Die hätte viel kürzer und knackiger sein müssen und die Pointe wirkte auch nicht sehr spektakulär.

7

Freitag, 15. Januar 2010, 14:27

Danke für die vielen Kritiken.

Schön das die Story gut angekommen ist und die Witze gut ankommen.

@Borgory & SR-Picture:
Zwei verschiedene Mäuse? Komisch, es war eigentlich ein und die gleiche Maus. Der einzige unterschied war vielleicht der, dass die Maus sich einmal gedreht hat, also bei den Naheinstellungen das Mausrad vorne war.
Aber witzig das uns das bisher noch nicht aufgefallen ist :-D

Ja mit den Schauspielern war das so eine Sache, da schließlich vieles eher mit Gesten kommuniziert wurde und das so einer der schwierigsten Teile der Schauspielerei darstellt. Oft genug sieht man ja auch das Grinsen in den Gesichtern!

@SR-Picture:
Den Bildschirmschoner wollten wir nicht zeigen, da so die Phantasie des Zuschauers angeregt werden soll und wir uns eine Fortsetzung offen halten wollten :-P

Um die technischen Umsetzung werden wir uns also das nächste mal intensiver kümmern müssen. Vielleicht wäre hier hilfreich zu erfahren, an was es besonders gemangelt hat? Kamera, Schnitt, Beleuchtung, Ton, ... Also her mit den Verbesserungsvorschlägen, schließlich sind Fehler da um korrigiert zu werden ^^
Ich kritisier mich bzw. uns selber mal und meine dass da noch eine Musik rein sollte

PS: Danke HTS HetH für den Hinweis. Ich habe nun alles hoffentlich passend ergänzt und für das nächste Mal weis ich dies dann auch!

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 15. Januar 2010, 15:52

Ähm, vorne auf dem Pult ist eine weiße Maus, in den Nahaufnahmen eine schwarze.





Hindenburg Films

unregistriert

9

Freitag, 15. Januar 2010, 16:13

Also jetzt nochmal für Alle Mausproblematiker: Ja die Maus ist auf dem Pukt weiß und in den Aufnahmen schwarz,aber ist ist der Tisch auch erst weiß und dann Braun. gemerkt ;)

Das Labtop mit der Maus steht warschjeinlich ganz woanders als das Pult...
Technisch hat mich eigentlich nur der Sound gestört,da war doch ziemlich rauschen hinter. Mit n bisschen leichter Musik im Hintergrund wäre es vor allem in den warteszenen sicher noch flüssiger gewesen. Von der Idee her echt witzig :)

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 15. Januar 2010, 16:30

Idee gut, Umsetzung wie schon erwähnt eher dürftig.

Gefehlt hat ne ordentliche Musik die die Sitationskomik unterstützt und auch etwas Spannung aufbaut. Ein schnellerer Schnitt wäre oft nicht schlecht gewesen, sowie eine bessere Schlusspointe, die im absoluten Chaos endet.

11

Samstag, 16. Januar 2010, 12:16

Ich fand den Film extrem langweilig! Die Schauspielerische Leistung war im durchschnitt auch nicht so das Wahre. Der ebenso schlechte "Mutterwitz" hat dem ganzen dann noch den Rest gegeben.



Vebersserungstechnisch hättet ihr am Ende des Films ein paar der angekündigten Fotos zeigen können. Das hättet das Ruder dann noch einmal rum gerissen und der Lacher wäre da gewesen.



In Zukunft mehr auf die Detail achten. Wie standen die Requisiten und vorallem welche habe ich benutzt. Zur Schauspielerischenleistung: Der Professor kam ziemlich gespielt rüber. Die aufgesetzte Wut über die Störung seiner Vorlesung sowie das gesammte Auftrettenm, kam sehr unsrealistisch rüber.



Lg, Hannes

Ähnliche Themen

Social Bookmarks