Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 23:48

Kurzfilm Metamorphose (Horror)

Metamorphose
Hier möchte ich mein Kurzfilm kurz vorstellen.

Mehr Infos und Filme auch unter der Website:
http://ghostkick.blogspot.com/





Metamorphose war eigendlich ein Test (Film), da ich bei diesem Projekt das erste mal mit After Effects gearbeitet habe.

Ich weiß Andrew Kramer lässt grüßen, aber ich wollte erstmal eigendlich ja auch nur Tests machen. Konnte dann aber nicht wiederstehen einen ganzen Kurzfilm drauß zu machen.

Story
Ein kleiner Junge der nichts ahnend auf den Dachboden geht, um seine Schwalbe die er dort versehentlich hochwarf wieder zu bekommen, stößt plötzlich auf etwas Grausames.
Doch auch viele Jahre später ist das Böse nicht verschwunden,
Und sucht sich neue Opfer .


Hintergrundinformation
Wie ich schon oben erwähnte wollte ich mal etwas mit After effects herumspielen, und bin dabei

einen großen visuellen Schritt nach vorne gekommen.
Jetzt arbeite ich gerade an einem neuen Projekt und versuche mich an Cinema 4D, wobei ich After Effects nicht mehr auslassen kann :-)
Die Dreharbeiten zu Metamorphose gingen etwa 1 Wochen und die Visuallisierung am PC etwa 3 Wochen. Ich weiß ist etwas lang für so simple Effeckte, aber ich habe voher halt nur Premiere gehabt, und keine anderen Programme zur nutzung von Effeckten.
Den Dartsellern geht es allen gut, außer mir dem Regisseur, mir fehlt etwas schlaf :-)

Infos zum Film
Laufzeit ca: 19 min
Bild: Ist auf der DVD um einiges besser als im Netz :-(

außerdem ist in Anamorph gedreht worden.


So nun aber zum Film !!!!!

http://www.vimeo.com/8010549


ist leider nur der Link, weiß nicht wie man das hier selber einbindet. Sorry !

Außerdem Trailer vom nächsten Projekt aus dem Hause HF Pictures


Beweis Video A
http://www.vimeo.com/3525918


Sorry nochmal wegen der Quali, aber das Netz zieht es in den Dunklen stellen echt runter.

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »dawey« (6. Dezember 2009, 15:10)


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 00:08

Mir fehlt jetzt die Zeit für den Kurzfilm, hab mir aber "Beweis Video A" angesehen. Also entweder habt ihr ein verdammt schlechtes Drehklima, oder sollte das wirklich ein Trailer sein, dann verdammt gute Schauspieler.





Frederik Braun

unregistriert

3

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 17:14

Also entweder habt ihr ein verdammt schlechtes Drehklima, oder sollte das wirklich ein Trailer sein, dann verdammt gute Schauspieler.


Ist natürlich nicht echt. :D Aber stimme ihm zu, ganz gut gespielt.

Heltfilm

unregistriert

4

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 18:02

Mich stört nur das Videocopilot Zeug.
Ein oder zwei Tutorials einbauen ist ja schon okay.. aber das kam ja bei dir in jeder Scene vor.
Und die Musik hat mich auch ziemlich genervt.
Das typische Pro Scores, das man sofort raushört.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 18:10

Finde ich gut gemacht. Tolle Spannung usw.

Was mich aber stört, Starkstrom fließt nicht in einem Stromkabel für 220V. Das sollte schon Dicker sein. Und mehr wie 400 Volt gibt kein Hausstrom her.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 471

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19:17

Zitat

Und die Musik hat mich auch ziemlich genervt.
Das typische Pro Scores, das man sofort raushört.



Dafür kauft er die doch, um die zu benutzen. Klar kennen die viele Leute, aber das lässt sich nciht verhindern ...

Ich finds immer bescheuert wenn sich leute drüber aufregen! Warum??? Ich meine dafür sind die da!!! Und kennen tuhen die Scores eig. nur die Leute ausm Forum und generell Amateurfilmer...

7

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19:58

Jop, vielen Dank schonmal für eure Kommentare.
Ich weiß das es ziemlich von Kramer überstrahlt, aber wie schon gesagt wurde, kennen Außenstehende VideoCopilot meist nicht.

Aber ihr habt schon recht, auch wenn ich nicht in " jeder Szene " Kramers Tutorials benutzt habe :-), habe ich schon ziemlich oft davon Gebrauch gemacht, wird sich beim nächsten Projekt aber schon ändern.
Das mit dem Score ist halt auch von Copilot, ich weiß aber ich wusste nicht das so viele diesen Score kennen. Muss wohl doch wieder öfters mit Midi mein Keyboard verkabeln und über Fruit Loops und Cuebase eigene Scores erschaffen.

Das mit dem Stromkabel, stimmt !!! Jetzt wo du es gesagt hast, aber es ist ja nur ein Film und keine BBC Dokumentation über Starkstrom. Soll ja auch leichter Trash sein !
Aber werde mich über die Detailgenauigkeit beim nächsten Film schlau machen.

So jetzt kurz noch zum Trailer von Beweisvideo A,
Nein natürlich ist dies nur ein Film und keine originalen Outtakes unserer Dreharbeiten.
Das wäre ja furchtbar :-), ich glaube ich hätte nie wieder eine Kamera in die Hand genommen:-)
Habe aber dort nur etwas an der Idee mitgeholfen und halt als Darsteller fungiert.
lieben dank schonmal für die Kommentare, ich hoffe es kommen noch mehr.

Dawey

8

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 22:37

Ich muss sagen mir hat der Film echt gut gefallen. Die Dinge von Kramer haben mich mal gar nicht gestört. Mir hat die Schauspielerische Leistung gefallen. Die Idee fand ich recht gut. Auch die Maskerade war nicht von schlechten Eltern.
Aber sag mal wo in Hamburg stehen leere Eisenbahnwaggons??? :D

9

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 00:41

So dann will ich auch mal!

Also das Video ist durchschnittlich. Die Qualität des Bildes unterschiedlich. Manche Szenen sind stark unterbeleuchtet und sehen nicht gut aus. Dann ist mir noch die Fish-eye ähnliche Optik am Anfang aufgefallen. Und die Tiefenschärfe bei der Szene mit dem Zug (digital?)
Athmosphärisch und Schauspielerisch kam das ganze aber recht gut rüber. Auch die Effekte von Andrew Kramer sahen gut aus, aber das ist ja nix neues ^^
Die Sounds von den Pro Scores habe ich auch sofort rausgehört. Teilweise deplatziert und zu oft verwendet. An anderen Stellen haben sie aber ganz gut gepasst. Das ist halt der Nachteil bei solchen Käuflichen Soundeffekts. Jeder nimmt sie und sie verlieren ihre Qualität.
Nichtsdestotrotz hat mir der Film ganz gut gefallen! Gerade der Splattereffekt am Ende sah prima aus!
War die Beseitigung des Blutes nachher schwierig? Und durftet ihr das in so einem Keller?

10

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 17:20

Danke, ja die Tiefenunschärfe war Digital. Das mit der Qualität ist leider oftmals nicht so überzeugend, weil das Internet das Video noch Dunkler macht :-(
Das mit dem Keller , :-). Schön das es nicht gesehen wurde, aber ich habe für diesen Effeckt nicht ein Tropfen Blut angerührt. Ist alles Digital nachbearbeitet.
Habe den Darsteller in After effects zerplatzen lassen so wie auch das gesamte Blut auf die selbe Weise an die Wand geklatscht. Ich glaube unsere Nachbarn hätten mich umgebracht wenn ich wirklich im Keller mit Blut rumgesaut hätte :-)
Bist aber nicht der erste der diese Frage gestellt hat :-)

11

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 19:35

Oh wow dann ist es in der Tat realistisch rübergekommen!
Wohl auch ein Tutorial von unserem allseits beliebten Andréw oder? ^^

12

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 20:52

Beweis Video A ist ja mal hammercool. Sieht verdammt echt aus! Das ist echt ne geile Filmidee... Nen film über den film zu machen, der nie erstellt wird, weil es nur streit gibt, im handkamera stil! Coole Sache :thumbsup:

The Inventor

unregistriert

13

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:15

Du meine Güte. Das war ja mal ein Filmchen. Gut, dass ich den Mittags und nicht Abends gesehn hab. Gruselig.

Die schauspielerischen Léistungen waren in der Tat sehr gut! Der Effekt mit dem Strom leider nicht so, aber das fiel kaum auf!

Die Musik erinnert mich sehr stark an die von Saw, was mir auch gefiel. Obwohl ich andere Klänge gewählt hätte.

Kameraführung wirkte zu Anfang eher ungekonnt, doch später stellte sich heraus, dass es fast schon das beste Stilelemtn des Films war!

Ein paar Schnitte zu Anfang und in der Mitte bei der Rückblendung im Keller waren leider etwas lang, war aber nicht weiter schlimm.

Die Animation mit der explodierenden Schrift fand ich sehr cool. Interessant ist, dass ihr diese nur für das Mini-Intro und nicht für das Hauptintro verwendet habt, was mir zu Anfang gar nicht zusagte. Doch im Nachhinein muss ich sagen, dass es wirklich besser war, denn so ging der "besondere" Effekt nicht verloren!

Der beste Gruselmoment war natürlich bei den Eisenbahnwagons als man das "Monster-Gesicht" sah. Ganz große Klasse!

Insofern: Weiter so!

Guten Rutsch, The Inventor

Social Bookmarks