Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sollthar

unregistriert

1

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 16:50

Kurzfilm "Der lange Weg"

Er fährt, sie kaut Kaugummi. Beide müssen irgendwo hin. Er hat's nicht so eilig, sie schon.




Und als Quicktime:
http://www.nightcast.net/thelongroad.mov
Grösse: Etwa 25 MB


Produktionsjahr: 2009
Laufzeit: 6 Minuten
Darsteller: Jessica Iseli, Nathanael Schaer
Crew: Marco von Moos, Patricia Keller

Kurzer, ziemlich trockener Kurzfilm über ein Pärchen. Wer schon in einer längeren Beziehung steckt, kann dem Film vielleicht das eine oder andere Schmunzeln abgewinnen. :)











Noch n kleiner Tip an alle: Nie einen Film planen, der in einem fahrenden Auto spielt. Drehtechnisch der blanke Horror. 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »sollthar« (19. Dezember 2009, 11:49)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 751

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 502

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 17:53

Ja, sie sprechen endlich deutsch! :D

Netter Kurzfilm, ich fand ihn witzig. Sehr schöne Pointe! ;) Die Innenszenen waren aber in einem stehenden Auto (mit Greenscreen), oder?

SG Trooper

unregistriert

3

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 21:44

Jo ich schmeiss mich weg. :D Geiler Kurzfilm! Sauber gemacht.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 102

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 22:03

:thumbsup: Okay DAS war unerwartet. Sehr witzig^^

Aber das war doch wirklich nich im fahrenden Auto - wieso grieseln sonst stellenweise die Ränder der Darsteller? ;)

sollthar

unregistriert

5

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 22:09

Heh, danke! Schön, dass der eine oder andere mit dem Humor was anfangen kann. :)


Ja, die Szenen wurden natürlich Greenscreen gedreht. Drum eben der Horror, so viel Greenscreen und dann noch dein Eindruck vom Fahren erstellen... Deshalb. Wenn das Drehbuch beginnt mit "Auto - Innen - Fahrend", umschreiben! :)

Schattenlord

unregistriert

6

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 22:42

Ich liebe deine Kurzfilme! :)

Genial, erfrischend, und wieder einmal eine sehr geniale Pointe, unerwartet und sehr zum Lachen! Klasse muss ich sagen.

Technisch gibts nichts zu meckern, oberstes Niveau. Greenscreen war aber ersichtlich. ;)

Dennoch, 10/10 Punkte. Inhaltlich und technisch top, da bedarf es keiner weiteren Worte. :)

Schattenlord

sollthar

unregistriert

7

Freitag, 16. Oktober 2009, 17:13

Hey, vielen herzlich Dank für die aufstellenden Worte! Da werd ich ja gleich rot. :)

Schön, dass ich nicht der einzige mit sehr trockenem Sinn für Humor bin. Ich lache oftmals über Dinge, bei denen niemand versteht was ich daran komisch finde. Daher ist eine Komödie nach meinem Humor immer sehr heikel. :P

MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 16. Oktober 2009, 17:20

Hm... leider hat mir das Timing nie richtig gepasst. Ich fand es ehrlich gesagt etwas lahm und die Pointe hat bei mir persönlich nicht gezündet. Nunja technisch wars aber "Tip Top" wie ihr Schweizer zu sagen pflegt. ;) Greenscreen hat super funktioniert, nur auf dauer wurde einem dann halt wirklich bewusst, dass die Darsteller in einem stehenden Auto sitzen.
Positiv zu bewerten ist auf jeden Fall noch das Schauspiel. Das war authentisch, wenn auch das Hochdeutsch gezwungenermaßen heraufbeschworen werden musste. ^^

Nicht mein Humor und etwas träge Erzählweise, aber dennoch ein nettes Filmchen.

Greetz,

Movie Vision

P.S.: Ist das Züri' Umgebung? :D

sollthar

unregistriert

9

Freitag, 16. Oktober 2009, 17:29

Heh, kein Problem MovieVision. Humor ist sowas subjektives, da kann mans nicht immer für jeden Treffen. Danke fürs Kompliment!

Das ist Züri Umgebung, ja. Zürcher Agglomeration, namentlich Unterengstringen, wo ich 25 Jahre lang gewohnt habe bzw wo ich aufgewachsen bin. Mein altes Haus ist da im Hintergrund mal zu sehen. :)


Die Idee dazu hatten wir beim Talentscreen, entschieden uns dann aber mit "PATT" für die vermutlich publikumstauglichere Humorvariante. Wo mir grad in den Sinn kommt, dass ich den noch gar nicht gepostet hab hier. Hol ich gleich nach!

10

Freitag, 16. Oktober 2009, 17:32

Ich schließlich mich da mal MovieVision an... war auch nicht so mein Humor und mit der Pointe konnte ich auch nicht so viel anfangen... vor allem solche Witze wie wo sie ihm das Handy aus der Hosentasche holt find ich immer ziemlich platt. Sonst aber wie gesagt auf relativ hohem Niveau... euer letzter Kurzfilm hat mir aber eindeutig besser gefallen.

Frederik Braun

unregistriert

11

Dienstag, 20. Oktober 2009, 19:06

Also mir hat der Film gefallen!

Toll gespielt und die Pointe hat mir auch gefallen. :) Der Humor ist halt brav, aber trotzdem unterhaltsam - vor allem dank der tollen Darsteller.

Greenscreen hat super funktioniert, nur auf dauer wurde einem dann halt wirklich bewusst, dass die Darsteller in einem stehenden Auto sitzen.


*lol* Ist mir überhaupt nicht aufgefallen ^^ muss ich wohl nochmal drauf achten.

DoubleHH_Pictures

unregistriert

12

Dienstag, 20. Oktober 2009, 20:40

Das Ende war echt ein Brüller :D :thumbsup:
Stand diese eine Ampel da wirklich?
Sah so "unecht" aus in der Landschaft ;)

Ansonsten TOP!
Greenscreen-mäßig ist mir nichts aufgefallen, vlt. nehme ich das nicht so wahr mit meinen "alten" Augen :P

Marcus Laubner

unregistriert

13

Dienstag, 20. Oktober 2009, 21:48

Ich schließlich mich da mal MovieVision an... war auch nicht so mein Humor und mit der Pointe konnte ich auch nicht so viel anfangen... vor allem solche Witze wie wo sie ihm das Handy aus der Hosentasche holt find ich immer ziemlich platt. Sonst aber wie gesagt auf relativ hohem Niveau... euer letzter Kurzfilm hat mir aber eindeutig besser gefallen.

Kann ich nur unterstreichen. Vom Timing her hätte es auch zügiger sein können und den männlichen Darsteller fand ich nicht immer überzeugend.

Kim M. Gräfe

unregistriert

14

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 16:31

Hey, toller Film! Saubere schauspielerische Leistung und ein unerwarteter Schluss! Klasse :) 10/10 Points

Lorenzo

unregistriert

15

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 21:39

"Der lange Weg" gefällt mir sehr gut. Was mich einfach immer wieder beeindruckt bei deinen Filmen ist die visuelle Qualität.

Die Farben der Bilder sehen einfach toll aus. Der Ton: profimässig. Die green-screen-Effekte hast du wiedermal sehr gut hingekriegt. Sowie die Detail-Aufnahmen vom inneren des Autos und die Spiegelung der Windschutzscheibe. Der Schnitt, von einer Einstellung zur nächsten, hätte in einer oder zwei Sequenzen etwas länger sein können, finde ich, da sie zu abrupt anfangen/enden.

Nathanael's acting empfand ich als sehr lustig, obwohl er in manchen Szenen ein klein wenig zu gekünstelt auf mich gewirkt hat. Jessi hingegen war in jeder Szene sehr überzeugend. Spontan.

Der Humor des Films entspricht in etwa meinen. So gesehen, gibt's für mich da nix auszusetzen. Abgesehen davon, sehe ich im Film keine Blaseszene (die als solches erst gar nicht zu betrachten wäre. Ist ja lächerlich), sondern mehr ein witziger, wenn auch aufgesetzter Gag, denn er hätte das Handy ebenso gut selber aus seiner Hosentasche holen und es ihr geben können, da er ja am fahren ist.

Die Duftbaumsequenz war sehr lustig. Jede impulsive Frau würde sich nach einer Weile so ähnlich aufführen. Die Ampelsequenz war auch witzig, obschon unlogisch, da die dortige Straße keine Ampel braucht (gibt's auch keine, wie wir wissen). Sie dient dem Gag, natürlich. Ich hätte in diesem Fall nicht ein Wideshot vom Auto vor der Ampel gemacht, sodass man nicht erkennen kann, was rechts von der Ampel ist. Der Zuschauer kann sich dann selber ausdenken, dass rechts noch eine Straße sein muss. Aber abgesehen davon, prima Kurzfilm!

Bin froh mitgewirkt haben zu dürfen und ich freue mich auf dein nächstes Projekt. :thumbup:

Lorenzo

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 16:48

Wieder ein schöner Film, bei dem es nicht langweilig wurde :D Wie gewohnt, alles perfekt meines erachtens nach! Ich freu mich schon auf weitere :thumbsup:

17

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 21:55

Schönes Ding!

Echt nett und mal was neues und frischeres. Hat mir durchaus gefallen auch das Ende ... sehr zum schmunzeln!
Die Greenscreenaufnahmen konnte ich nicht von den "ohne-Greenscreen-Aufnahmen" oder "Normalen"- Aufnahmen unterscheiden: Echt geile Arbeit an der Stelle. Schauspielerisch auch top! :thumbsup:

Witzig witzig ... ich kann es immernoch nicht fassen das die Heiraten *kopfschüttel* :thumbsup: :thumbsup:

18

Freitag, 23. Oktober 2009, 17:03

Ich kann mich in das Mädel total gut einfühlen. Ich finde sie reagiert super. Das mit dem Duftbaum hätte mir sicher auch passieren können.
Die Greenscreen-Aufnahmen sind mir auch nicht aufgefallen.
Im nachhinein denke ich mir auch, ob man den Film nicht ein wenig "stressiger" hätte erzählen können.
Was mir noch ein wenig merkwürdig vorkam, war das Mädel mit dem Krückstock. Die Straße schien mir wie eine Landstraße und sie stand noch so weit am Rand, dass das Auto doch locker noch einen Bogen hätte fahren können. Oder? Sah für mich zumindest so aus.

Ansonsten hauptsächlich Lob.
Ich danke für die unterhaltsamen Minuten.

Jordan!

Registrierter Benutzer

  • »Jordan!« ist männlich

Beiträge: 14

Dabei seit: 1. Februar 2009

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 27. Oktober 2009, 13:19

Sehr gelungener Kurzfilm, es gab eigentlich keine Sequenz die richtig deplatziert wirkte.

Das Zusammenspiel beider Hauptdarsteller wirkte auch gut. Wobei er manchmal etwas zu aufgesetzt spielte ( z.B. in der Ampelszene ).

Aber im Endeffekt ein rundum gelungener Film, wo der Humor nicht zu kurz kommt. 8-)

sollthar

unregistriert

20

Dienstag, 10. November 2009, 10:02

Danke sehr! Freut mich, dass die Greenscreen einigermassen funktioniert. War ziemlicher Horror in der Post für sowas kleines.

Hier ein kleiner Vergleich:




Find die Diskussion um den Humor extrem spannend. Genau der Grund, warum ich eigentlich keine reinen Komödien mache. :D

Ähnliche Themen

Social Bookmarks