Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pirakus

unregistriert

1

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 21:51

Cross The Border/Line





Info zum Projekt:



Ein wunderschönes Mädchen, alles scheint perfekt zu sein, sie sieht glücklich aus, doch der schein trügt, denn sie hat eine schreckliche krankheit.
dieser kurzfilm baut auf die interpretationsvielfalt des betrachters auf!


Inhalt:
Ein schönes und sympatisches Mädchen wird vorgestellt, sie schein glücklich zu sein, und doch fehlt ihr etwas, denn sie hat eine schreckliche krankheit...

dieser kurzfilm baut auf der interpretationsvielfalt des betrachters auf.




Genre: Kurzfilm(sry kann den so garnicht einordnen, vllt Drama?)

Länge: ca. 8 Minuten(11 min mit Abspann)
Regie: MArkus Wülbern

Drehbuch: Auch MArkus Wülbern


Darsteller: Valleria









lg MArkus





PS.: wie mache ich denn das bild hier größer? ?(

Das nächste Mal bitte den Thread editieren und nicht ZWEI eröffnen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (1. Oktober 2009, 22:56)


cj-networx

unregistriert

2

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 22:30

Bin hin und weg von diesem Clip! bin einfach begeistert.
Ist das schönste Kunst Musikvideo das ich je hier und überhaupt gesehen hab.
Ich liebe diesen Clip.
Die Musik ist zum träumen und passt perfekt zum Clip. Die Farben sind hemmer, der schnitt ist unterhaltsam und nicht langweilig.
Die junge Dame im Clip ist auch noch hübsch dazu (und hat hübsche Beine^^).

Wäre der Clip bei den Amateurfilm Movie Awards 2009 als bester Clip oder so, wäre er mein Favorit alle mal.
Du hast wunderschöne und traumhafte Arbeit gemacht! Gratuliere!
Einfach der wahnsinn!
Danke dafür

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 190

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 2. Oktober 2009, 04:17

Der komplette Anfang hat mich sehr an Amelie erinnert und siehe da, du zeigst Amelie im Fernsehen und bringst sogar noch das "Maintheme" von dem Film. Der Einfluss war also nicht zu übersehen.
Ansonsten hat die schneller gemachte Wackelcam am Anfang nicht so gepasst. Da hätte ich mir eher ruhige Aufnahmen gewünscht. Das sie ein Skelett als "Kuscheltier" hat ist auch schon etwas seltsam. :D Genau so wie das mit der Schnecke. Passt irgendwie nicht zu so nem "freundlichen" Mädchen. BTW: Die Schnecke habt ihr doch nicht wirklich "geopfert", oder? :rolleyes:
Bei den Aufnahmen auf der Wiese hat mir die Zeitlupe mit den Überblenden gefallen. Deine Darstellerin hat auch super gepasst. Die Stimme passte nicht ganz so. Da hättet ihr vielleicht nach einer dialektfreien Sprecherin suchen sollen. Das leise Wiederholen einiger Sätze hat auch etwas irritiert.
Die Interpretation... Nun ja: Entweder der Anfang zeigt ihr früheres, glückliches Leben, oder sie hatte nie ein glückliches Leben und das Ende zeigt die Realität. Doch auch wenn man kurz davor ist, sich vor nen Zug zu schmeißen, warum rennt man noch baarfus durch Glasscherben und Nägel die (ÜBERALL!?!) auf dem Bahnhof verteilt sind? Meinetwegen ist einem in so nem Moment alles egal und ja, die Scherben sollten das Gegenteil der Wiese sein, aber warum macht man sowas?

Ansonsten hat mir dein Film eigentlich ganz gut gefallen, auch wenn mir die Parallelen zu Amelie zu groß waren. Eine ruhigere Kameraführung und eine andere/intensivere Farbkorrektur wären schon gewesen. Weiter so!

Pirakus

unregistriert

4

Freitag, 2. Oktober 2009, 06:48

...

erst mal danke für die kritik!

@cj-networx:

vielen herzlichen dank, freut mich dass er dir so gefällt=)

mit den beinen: du ahnst garnicht wie enstellt die aussahen an diesem ta, aber iwie sieht man das im video zum glück nicht^^

sie hatte nämlich einen schrecklichen sonnenbrand am drehtag, und zwar nicht alles rot, sondern klare kanten zw dunkelbraun, rot und ihrem normalen hautton, sa zum teil aus wie peinlichst genau angemalt^^



@Birkholz:

also das mit den vielen parallelen zum ameliefilm ist gewollt, da ich in mein projekt von meinem betreuenden lehrer aus mal ausprobieren sollte filme zu zitieren was ich manchmal auffällig und manchmal weniger auffällig gemacht habe;)

DAs mit den wackligen szenen am anfang, war so gedacht, dass es aussehen sollte als hätte sie das selbst gedreht,

die vorstellungsszene ist deswegen auf so verfälscht von den farben her und hat diesen usedlook wenn ich das mal so ausdrücken kann;)

zu deiner Interpretation:

ich hab das als metapher sehr vieler dinge angesehn

zum beispiel für den drogenrausch und die sucht:

wenn man berauscht ist ist alles schön, doch sobald die droge nachlässt schlägt einem die realität - je nach härte der droge - wie eine faust ins gesicht.

man kann es auch ansehen als die botschaft:

schauspieler hollywoods sehen in filmen perfekt aus, doch schaut man sich mal die mal als privatpersonen an, so sind viele davon zumindest leicht psychisch gestört, oft sogar borderline gestört. es ist nicht alles gold was gläzt auf gut deutsch ;)

aber vielen dank für die kritik und anregungen

ach ja die stimme, das war s ne sache, da hab ich ewig gesucht bis ich kurz vorm abgabe termin einfach die stimme der darstellerin genommen habe, die eben für mich logischerweise am meisten zu ihr selbst passte ;)

das die tonaufnahmen nicht sehr gut geworden ist und ihre stimme auch den film eher zum negativen zieht hab ich leider schon geahnt :(











lg MArkus

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. Oktober 2009, 12:08

Bin auch sehr angetan von dem Werk.

Die technische Ausführung war nicht herrausragend aber trotzdem sehr gut.

Was aber wirklich gut gelungen ist, ist dieser Kontrast zwischen dem schönen Traum und dieser surrealistischen "Welt des Grauens", die ihre Realität darstellt.
Da habt ihr auch echt ne coole Location gefunden.
Außerdem hat das ganze eine Aussage, damit habt ihr mich eigentlich schon im Boot *g*

Allerdings fand ich den Film stellenweise zu lang.

MFG

Pirakus

unregistriert

6

Freitag, 2. Oktober 2009, 14:30


Allerdings fand ich den Film stellenweise zu lang.

MFG



echt? anwelchen stellen denn genau?



lg MArkus :)

Pirakus

unregistriert

7

Dienstag, 6. Oktober 2009, 06:51

...

würde mich über noch ein paar mehr kritiken freuen damit ich den film selbst mal bewerten kann;)

das ganze ist noch nicht solange her, heisst ich kann die sache noch nicht objektiv betrachten und bruache deshalb andere meinungen ;)



lg MArkus

8

Sonntag, 7. März 2010, 16:41

Das ist jetzt schon alt hier aber mich würde der Film trotzdem interessieren. Gibt es vielleicht die Möglichkeit den Film nochmal hochzuladen?

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 8. März 2010, 00:34

Finde diesen Clip wirklich cool gemacht, auch den Stilwechsel, die Musik, ...
Nur finde ich den Mittelteil mit der Wiese etwas zu langatmig und auch
der Anfang hätte kürzer sein können, denn so habe ich mich bald mal
gefragt wann denn endlich etwas Inhalt kommt. Zu oft hast du dich hier
einfach auf die Bilder und die Musik verlassen, ohne dass der Zuschauer
wirklich etwas erfahren hätte. Was mich auch gestört hat, war der
Dialekt der Sprecherin.

Ansonsten wirklich genial, vorallem, dass man sich so schön seinen eigenen Reim darauf machen kann :)
Die Bilder sind oft stimmungsvoll, die Musik ist meist gut gewählt
und der Clip hebt sich positiv von der Masse ab. Gute Arbeit, hoffe bald
wieder etwas von dir zu sehen :thumbup:
Das ist jetzt schon alt hier aber mich würde der Film trotzdem interessieren. Gibt es vielleicht die Möglichkeit den Film nochmal hochzuladen?
Hö? Ist doch da? Oder war er das bis vor wenigen Stunden noch nicht und ich bin erst jetzt darauf gestossen? ^^
Jedenfalls gut, dass du den Thread gepusht hast, so ist mir dieser Clip nicht entgangen :)

10

Montag, 8. März 2010, 00:36

Wenn man in Deutschland wohnt ist das Video nicht verfügbar ;).

Thom 98

unregistriert

11

Dienstag, 9. März 2010, 21:46

Jup, enthält wohl Gema-Musik vom Sony-Label. Neu hochladen oder Soundspur tauchen?

Pirakus

unregistriert

12

Donnerstag, 18. März 2010, 18:01

-..

und was heisst tonspur tauchen?

wie mache ich das?

oder liegt das nur daran dass ich einen song in voller länge drin hab?

weil den kann ich ja einfach n paar sekunen kürzer machen...

lg

13

Donnerstag, 18. März 2010, 18:10

Tonspur tauchen ;) ich glaube er meinte tauschen. Lad das Video vielleicht mal auf www.vimeo.com hoch. Da hab ich sowas noch nicht erlebt.

Thom 98

unregistriert

14

Donnerstag, 18. März 2010, 19:08

Ohh, doch! Mir wurde mal ein Accout auf Vimeo sofort gesperrt, als ich dort ein Video mit Gema-Mukke hochgeladen habe! Die sind da noch strenger als Youtube.

15

Donnerstag, 18. März 2010, 19:46

Hm ok, ist mir noch nie passiert, aber es gibt ja MASSIG Video- bzw. Dateihoster... beispielsweise www.file-upload.net oder www.megashare.com oder eben Videoportale wie sevenload oder myvideo... irgendwas wird schon klappen :).

Pirakus

unregistriert

16

Sonntag, 21. März 2010, 08:42

...

woran erkennen die denn dass das lied von sony muik entertainmant sind?

kann man das nicht irgendwie umgehn?

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 21. März 2010, 09:07

Musik von CD=gema geschützt --> nich nehmen, weil Diebstahl.

Tonspur bei YouTube ändern: Video bearbeiten-> AudioSwap (irgendwie so müsste es heißen)

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 21. März 2010, 18:48

Lads doch einfach bei Rapidshare hoch ... Wenn man jetzt einfach den Sound austauscht bei YT, ists ja ein komplet anderer Film.