Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lord Denn

unregistriert

1

Montag, 28. September 2009, 20:25

Unlimited Fantasy Folge 1 - Eine Lücke

Unlimited Fantasy Folge 1 - Eine Lücke

Ich will mich kurz fassen:
Hier ist unser neustes Projekt: die erste Folge aus einer Serie, die ich mit den Worten Comedy, Abenteuer und Experimental beschreibe.

Handlung:
Louie hört es klingeln. Nach einigen Wortwechseln fällt ihm auf, dass der ungewöhnliche Gast in seiner Wohnung ihm irgendwie bekannt vorkommt. Copain erzählt ihm von einem Plan, doch plötzlich werden die beiden von einem französischen Vertreter unterbrochen...
Auch wenn ich hier jetzt etwas vorweg nehme: Das ganze läuft darauf hinaus, dass sich Louie und Copain in einem Comic befinden, der ständig umgeschrieben und gezeichnet wird, während sie darin versuchen unterschiedliche Aufgaben, Hindernisse und Gegner zu bewältigen. Mehr zu dieser Offenbarung in Folge 2...



Genre: Comedy/ Abenteuer
Länge: ca. 10 min

You Tube Link:




Hintergrund:
Wir haben vor so viele Folgen zu produzieren, wie wir Einfälle besitzen. Das ganze war ursprünglich als Testfilm für Experimente mit Farben gedacht und ist jetzt eine experimentelle Serie über Abenteuer und komische Situationen geworden. Fortsetzung folgt.
Wir haben einige Male mit Farben und Licht herumgespielt und leider hatten wir noch keine Nachvertonung oder Tonmänner mit Tonangeln zum Einsatz, daher seid euch sicher, dass sich der Ton noch verbessern wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Lord Denn« (28. September 2009, 23:36)


2

Montag, 28. September 2009, 20:46

Habe leider nach 4 Minuten abgebrochen.

Die ganze Zeit verschiedenen Farbbilder sind doch recht komisch für eine Serie..

Wen du dies noch besser machst, dann werd ich es mir anschauen.

3

Montag, 28. September 2009, 21:18

ich kann euch nur für eine sache loben und zwar für die schauspielerische leistung. die war echt schon geil. cool wäre ein echter comedy film mit den beiden glaub ich. Naja und der rest, kameraführung, farben etc war jetzt echt nicht so der hammer :huh:

cj-networx

unregistriert

4

Montag, 28. September 2009, 21:20

Muss leider auch sagen, das ich im Video nicht wirklich Humor finde, und der Farbwechsel, naja gehört nicht wirklich zum Thema.
Hab nach 3 Minuten aufgehört zu schauen, weil ich stark vermute, dass es genauso träge sein wird wie zu Anfang.
Wollt ihr nicht vllt was anderes versuchen? :)
gruß

Lord Denn

unregistriert

5

Montag, 28. September 2009, 22:43

Ursprünglich als Farbtest, sollte die Farbe ungewöhnlich oft wechseln, so dass es unnatürlich auffällt. In Folge 2 wird rauskommen warum das ganze so ist, aber vielleicht sollte ich meinen Beitrag etwas ändern, damit man ne ungefähre Vorstellung hat, was einen erwarten wird und wo man sich da befindet, also wen es interessiert, der soll noch mal den ersten Beitrag lesen...

Ich wollte den Farbwechsel nicht dezent zur Story machen, das soll wirklich auffallen, so wie bei "Schickste Scheiße, kriegste Scheiße" von King Cerberus teilweise auch viele Farbeffekte krass verwandt wurden, nur hier für Stimmung und Drogenatmosphäre.
Die Farbe ändert sich bei unserer ersten Folge jeweils der Situation, der Wendung und des Charakters entsprechend, es ist eben mal gar nicht das, voran man gewöhnt ist, aber wir hofften, man kann darin etwas versinken und die merkwürdige Atmosphäre spüren.

Der Film hat am Anfang eine einsteigende und verwirrende Handlung, die sich aber direkt in den letzten drei Minuten schlagartig ändert, also wer den Mittelteil mit dem Dialog nicht verkraftet, ich meine, es sind nur 10 min und ich fand die Dialoge eigentlich nicht so uninteressant, der soll sich gleich das Ende anschauen, wird dann aber nicht so ganz die gleiche Wirkung haben, die Überraschung.

Ich weiß nicht, helft mir auf die Sprünge, wenn das nichts mit Comedy zu tun hat, aber die Geschichten, Grimassen und unglaublichen Geschichten und der Gitarrenspielergag wirken doch komisch oder sehe ich das falsch? Ist das zu wenig für eine Comedy? Ich dachte, die Figuren an sich würden genug Situationskomik schaffen.

Und zur Kameraführung wüßte ich gerne mehr Details, das interessiert mich wirklich, was war denn schlecht?

So, das mal zur Verteidigung der Farbidee und zur Motivation weitere Kritik loszulassen. Ich sage schon mal danke.

Maximus Prime

unregistriert

6

Dienstag, 29. September 2009, 20:30

so hier spricht der andere schauspieler ( Copain ) un da ich schreibfaul bin und eigentlich nicht wie mein kollege vohabe irgendetwas großartig zu verteidigen sage ich einach .. hey guckts euch an oder lasst es bleiben, kritik ist wichtig doch wir machen unser ding weiter und entscheiden welche kritik annehmbar und verwerbar ist .. ich denk ma wir werden alles daran setzen die Serie möglichst spannend und innovativ zu halten ...wir haben viele ideen, also hört auf diesen ersten Pilotfilm zu zerreißen ;)

cj-networx

unregistriert

7

Dienstag, 29. September 2009, 20:59

Ich denke keiner hat hier was gegen eure Videos, nur ist das, was ich bisher gesehen habe, nicht sonderlich unterhaltsam oder innovativ.
Wenn ihr dran Spaß habt, macht bitte weiter ;)...

ps: wäre sehr nett wenn du ein kleines bischen auf deine Rechtschreibung achten würdest Maximus ;)

gruß

8

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 17:46

tzzzz.... -.-
hier ist kein chat lass solche Komentare.
Die Rechtschreibung hier steht sogar in den Regeln des Forums.

Also das mit die Farben und den Licht fand ich auch nicht so gut. Aber die Schauspiel-Leistung und Kameraführung fand ich eigentlich ganz gut.

eggbert

unregistriert

9

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 19:54

so hier spricht der andere schauspieler ( Copain ) un da ich schreibfaul bin und eigentlich nicht wie mein kollege vohabe irgendetwas großartig zu verteidigen sage ich einach .. hey guckts euch an oder lasst es bleiben, kritik ist wichtig doch wir machen unser ding weiter und entscheiden welche kritik annehmbar und verwerbar ist .. ich denk ma wir werden alles daran setzen die Serie möglichst spannend und innovativ zu halten ...wir haben viele ideen, also hört auf diesen ersten Pilotfilm zu zerreißen ;)
Was möchtet Ihr denn jetzt? Dass wir Euch unsere Meinungen über den Film sagen, oder dass Ihr möglichst unbehelligt vom Publikum Eure Serie machen könnt?

Maximus Prime

unregistriert

10

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 22:16

Die Rechtschreibung hier steht sogar in den Regeln des Forums.

Also das mit die Farben...
hehe selber geowned ;) ..und ach ja ich schreibe soviel wie ich für richtig halte .. und solang man deutlich versteht was ich meine muss ich auch nicht mit Rechtschreibung übertreiben.
Was möchtet Ihr denn jetzt? Dass wir Euch unsere Meinungen über den Film sagen, oder dass Ihr möglichst unbehelligt vom Publikum Eure Serie machen könnt?
ich habe nichts von nicht-kritik-äußern gesagt, sondern mich nur gegen das " zerreißen/ herabwerten " ausgesprochen

so allet klar ?

11

Freitag, 2. Oktober 2009, 16:41

Zitat von »Flo.P1«
Die Rechtschreibung hier steht sogar in den Regeln des Forums.

Also das mit die Farben...

hehe selber geowned ;) ..und ach ja ich schreibe soviel wie ich für richtig halte .. und solang man deutlich versteht was ich meine muss ich auch nicht mit Rechtschreibung übertreiben.

Zitat von »eggbert«
Was möchtet Ihr denn jetzt? Dass wir Euch unsere Meinungen über den Film sagen, oder dass Ihr möglichst unbehelligt vom Publikum Eure Serie machen könnt?

ich habe nichts von nicht-kritik-äußern gesagt, sondern mich nur gegen das " zerreißen/ herabwerten " ausgesprochen

so allet klar ?



Ich nochmal. Nicht schon wieder diese komischen Kommentare. Also, dass du nicht mit der Rechtschreibung übertreiben musst stimmt so nicht ganz. Denn dieses "Übertreiben" nennt man heutzutage "Normale Rechtschreibung". Also kein Übertreiben sondern normal schreiben und an Regeln halten!

Dieses "zerreißen/abwerten" nennt man leider, auch wenn du es vielleicht nicht Wahrhaben willst, Kritik! Denn, nicht jede Kritik ist positiv! Und das heißt soviel wie, den meisten hier gefällt der Film nicht so gut und deswegen sagen sie es dir/euch.

Also wenn ihr Kritik wollt, unabhängig davon ob der Film "gut oder schlecht" ist, dann seid ihr hier richtig. Wenn nicht, dann stellt ihn bitte woanders vor! ;)

Lord Denn

unregistriert

12

Freitag, 2. Oktober 2009, 18:05

Ok,
also nichts gegen Maximus Prime, aber es war immer noch ich, der den Film hier vorgestellt hat und mir ist es scheißegal, ob nun in ordentlicher Rechtschreibung, zerreißend oder schmeichelnd, Hauptsache vernünftige Kritik.
Ich sage danke für die, die ich schon hier gelesen habe.
Das eine ist Geschmackssache und wenn die meisten sich von den Farben gestört fühlen, ist das halt nun mal so.
Ich frage mich eher, ob ihr den Film ohne Farbänderung, also falls ich die Farben stinknormal lassen würde, besser finden würdet oder ob ich mir nen Tipp geben würdet, wie ich die Farben richtig und passender verfremden soll. Das wäre mal konstruktive Kritik ;)

Da die Serie wie erwähnt erst ab der zweiten Folge richtig verstanden werden kann, würde ich noch keine voreiligen Schlüsse ziehen und abwarten. Wir versuchen schließlich auch nur unsere Idee zu realisieren und dazu gibt´s mehrere Wege und mehrere Kritiker.

cj-networx

unregistriert

13

Samstag, 3. Oktober 2009, 00:26

Die Rechtschreibung hier steht sogar in den Regeln des Forums.

hehe selber geowned ;) ..und ach ja ich schreibe soviel wie ich für richtig halte .. und solang man deutlich versteht was ich meine muss ich auch nicht mit Rechtschreibung übertreiben.
Was möchtet Ihr denn jetzt? Dass wir Euch unsere Meinungen über den Film sagen, oder dass Ihr möglichst unbehelligt vom Publikum Eure Serie machen könnt?
ich habe nichts von nicht-kritik-äußern gesagt, sondern mich nur gegen das " zerreißen/ herabwerten " ausgesprochen

so allet klar ?


hehe selber geowned ;) ..und ach ja ich schreibe soviel wie ich für richtig halte .. und solang man deutlich versteht was ich meine muss ich auch nicht mit Rechtschreibung übertreiben.

Zitat von »eggbert«
Was möchtet Ihr denn jetzt? Dass wir Euch unsere Meinungen über den Film sagen, oder dass Ihr möglichst unbehelligt vom Publikum Eure Serie machen könnt?

ich habe nichts von nicht-kritik-äußern gesagt, sondern mich nur gegen das " zerreißen/ herabwerten " ausgesprochen



Entschuldigung, aber sowas find ich nicht ok!
Das ist in meinen Augen schon Arroganz und etwas respektlos anderen Forummitgliedern gegenüber!.. also aus meiner Sicht, wenn die anderen einem scheißegal sind, dann würd ich auch mir keinen Scheiß um die Rechtschreibung kümmern.
Es gibt Gesetze und Regeln die man nun mal beachten soll! Außerdem bist du schließlich kein kleines Kind mehr oder?
UND vorallem diese Aussage ist sowas von egoistisch aus meiner Sicht:
und ach ja ich schreibe soviel wie ich für richtig halte .. und solang man deutlich versteht was ich meine muss ich auch nicht mit Rechtschreibung übertreiben.
Du nimmst somit den Nachteil der anderen User hier in Kauf?die deinen Text nicht bzw schwer lesen können?

Also tut mir leid, dafür hab ich allerdings kein Verständnis!

eggbert

unregistriert

14

Samstag, 3. Oktober 2009, 00:45

(Ich muss mir das auch immer wieder sagen: Erklären, niemals rechtfertigen. Das Publikum hat immer recht, oder anders gesagt: "Die Wirkung gehört dem Zuschauer.", d.h. der Zuschauer allein entscheidet, ob und wie er was versteht und findet. Ihr könnt das Publikum nicht durch Argumente davon überzeugen, dass es etwas falsch wahrnimmt. Das ist oft hart, aber wenn Ihr Filme/Serie machen wollt, konzentriert Euch drauf, Eure Filme zu machen, nicht, sie zu verteidigen. Kritik anhören, mitnehmen was Ihr einsehen und verbessern könnt, alles andere einfach als Sichtweise von jemand anders akzeptieren.

So, genug dazu. :thumbup: )


Zu den Farben: Ich gehe mal davon aus, dass neue Farbkorrektur eine neue Storyline in dem Comic kennzeichnen soll? Dann solltet Ihr das

a) krasser machen
b) innerhalb der Szenen gleichmäßig machen. Vergleich mal zB bei 4:07, 4:10, 4:11, 4:19, das schmeißt mich als Zuschauer jedesmal aus der Szene raus. (Wenn der Plan ist, dass jede Szene im Laufe der Szene "verblasst", müsst Ihr da noch sorgfältiger arbeiten.)

Zur Story/Komik: Ihr seid vieeeeel zu dialoglastig. Filmen heißt, mit Bildern eine Geschichte zu erzählen, nicht, Leute beim Reden zu filmen. Einen guten Film kann man auch ohne Ton anschauen, und versteht doch Handlung&Emotionen zu 80-90%. Bei Eurem Piloten funktioniert das nur so zwischen 5:50 und 7:00, und bei der Schlussszene im roten Raum.

Was mir gut gefällt: Der Schnitt. Der ist eigentlich sehr gut.

Mein Tipp: Mach mal nen Re-Edit und kürz das auf 4 Minuten. Und für weitere Folgen: Stativ anschaffen, und wenn Ihr gegen ein helles Fenster filmt, nehmt ne Styroporplatte oder zwei und reflektiert das Licht von vorne auf den Schauspieler wieder drauf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eggbert« (3. Oktober 2009, 02:45)


Maximus Prime

unregistriert

15

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:05

Entschuldigung, aber sowas find ich nicht ok!
Das ist in meinen Augen schon Arroganz und etwas respektlos anderen Forummitgliedern gegenüber!.. also aus meiner Sicht, wenn die anderen einem scheißegal sind, dann würd ich auch mir keinen Scheiß um die Rechtschreibung kümmern.
Es gibt Gesetze und Regeln die man nun mal beachten soll! Außerdem bist du schließlich kein kleines Kind mehr oder?
UND vorallem diese Aussage ist sowas von egoistisch aus meiner Sicht:
und ach ja ich schreibe soviel wie ich für richtig halte .. und solang man deutlich versteht was ich meine muss ich auch nicht mit Rechtschreibung übertreiben.
Du nimmst somit den Nachteil der anderen User hier in Kauf?die deinen Text nicht bzw schwer lesen können?

Also tut mir leid, dafür hab ich allerdings kein Verständnis!
ich bin weder egoistisch, noch arrogant, noch respektlos, noch ein kleines kind .. diese anreihung von anschuldigungen find ich eher stark respektlos, da du mich nicht kennst ... das einzige was ich mit meinen aussagen verdeutlichen will ist .. nehmts locker und euch selber nicht so ernst .. wir sind alle nur leute die aufs filmemachen stehn und keine rechtschreibüberwacher. kritisiert bitte, das ist wichtig aber macht euch kein bild von personen die ihr nicht kennt. mir ist niemand hier scheiß egal aber ich weiß das man mich auch verstehen kann wenn ich alles klein schreibe, ist zeitverschwendung sich dabei aufzuhalten also leute blutdruck runtersetzen und weiter kreativ sein muchachos :wacko: peace out

Lord Denn

unregistriert

16

Samstag, 3. Oktober 2009, 21:33

Zu den Farben: Ich gehe mal davon aus, dass neue Farbkorrektur eine neue Storyline in dem Comic kennzeichnen soll? Dann solltet Ihr das

a) krasser machen
b) innerhalb der Szenen gleichmäßig machen. Vergleich mal zB bei 4:07, 4:10, 4:11, 4:19, das schmeißt mich als Zuschauer jedesmal aus der Szene raus. (Wenn der Plan ist, dass jede Szene im Laufe der Szene "verblasst", müsst Ihr da noch sorgfältiger arbeiten.)

Zur Story/Komik: Ihr seid vieeeeel zu dialoglastig. Filmen heißt, mit Bildern eine Geschichte zu erzählen, nicht, Leute beim Reden zu filmen. Einen guten Film kann man auch ohne Ton anschauen, und versteht doch Handlung&Emotionen zu 80-90%. Bei Eurem Piloten funktioniert das nur so zwischen 5:50 und 7:00, und bei der Schlussszene im roten Raum.

Was mir gut gefällt: Der Schnitt. Der ist eigentlich sehr gut.

Mein Tipp: Mach mal nen Re-Edit und kürz das auf 4 Minuten. Und für weitere Folgen: Stativ anschaffen, und wenn Ihr gegen ein helles Fenster filmt, nehmt ne Styroporplatte oder zwei und reflektiert das Licht von vorne auf den Schauspieler wieder drauf.
Erst mal vielen Dank für den Beitrag. Der hat mir bis jetzt am meisten geholfen.
Die Stimmung ändert sich ja mehrmals im Film und die Farbe soll sich auch permanent ändern, jetzt nicht wie in einer Disko völlig willkürlich, permanent und unkonsequent, aber eben wie eine Art "Vorahnung der Charaktere oder des Filmes selbst, genau wie beim Comic sich eben auch die Perspektive verändert. Ich wollte den Zuschauer nicht verwirren, ich wollte die Farbe "leben lassen".

Gut, aus der Szene 4:10 hätte man mehr rausholen müssen.
Wir hatten übrigens in den meisten Situationen ein Stativ ^^
aber mal ganz ehrlich, ich benutze es, um mehr Dynamik reinzubringen und wenn s halt jemanden von der Führung her gestört hat, ok, aber deswegen hau ich jetzt nicht alles auf ne öde Standposition.

Ich denke, wir konzentrieren uns jetzt auf Folge 2, weil die noch einiges beleuchtet und für das Fesseln mehr verantwortlich sein soll, als der erste Teil, der mehr eine Art Pilot zum Testen der Idee war.
Aber hast auch Recht, mit der Zeit sollte man aufpassen, nicht nur Dialoge einzubauen, ist ja nur ne kleine Serie, kein Blockbuster mit Überlänge, der sich das vielleicht noch erlauben könnte.

Social Bookmarks