Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 130

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 27. September 2009, 18:34

Das Vermächtnis der Chrysosianer (Trailer) - Unser Beitrag zum Camgaroo Award 2009

Das Vermächtnis der Chrysosianer (Trailer) (2009)

(Kopiert von http://www.stepaheadfilms.de/filme.htm#7)

Entstehung:
Wie schon die Jahre davor, fand 2009 wieder der bekannte und größere Videowettbewerb Camgaroo Award statt. Der Camgaroo Award 2009 hatte das Thema "video meets cinema" und eine mögliche Einreichung war ein Trailer, den man zu einer ausgedachten Film-Story drehen sollte. Dafür haben wir uns dann auch entschieden. Es handelt sich um unsere erste Teilnahme an diesem Wettbewerb.

Nach ca. einem Monat intensiver Vorbereitungen haben wir dann eine komplette Woche (7 Tage) lang gedreht. Zum Einsatz kam dabei das erste Mal unser neues Lichtequipment. Danach kamen noch 2,5 Wochen Postproduktion auf uns (bzw. Marcus) zu. Auf Grund des Einsendeschlusses war der "Arbeits"tag selten vor 3 Uhr morgens zu Ende.

Nach dem Versand des Wettbewerbbeitrags wurden nur noch Kleinigkeiten am Film gemacht, denn eigentlich war er in letzter Sekunde komplett fertig geworden.

In unserer Altersklasse (18-26 Jahre) erreichten wir den 2. Platz (wobei zu erwähnen ist, dass es jeweils zwei 1., 2. und 3. Plätze gab). Am 30.10.09 fand in München die Camgaroo-Award-Night statt, auf der wir unsere Urkunden und Sachpreise entgegen nahmen.

Gefilmt wurde mit einer Canon-HDV-Kamera (XH-A1).

Inhalt:
Es handelt sich um einen fiktiven Trailer, d.h. eine Vorschau auf einen Film, der (so) nie erscheinen wird. Die folgende Inhaltsangabe bezieht sich daher eher auf den kompletten Film (würde er existieren):

Durch den Fund eines Goldbarrens entdeckt Marius das verlorene Geheimnis eines Alchemistenbundes aus dem 16. Jahrhundert. Das Geheimnis, eine Formel zur Wandlung unedler Metalle in Gold, würde das wirtschaftliche Gleichgewicht in Gefahr bringen und muss vernichtet werden, aber diesem Ziel stehen geldgierige Neider gegenüber...

Eine vollständige Inhaltsangabe des Films findet ihr im Exposé, welches ebenfalls beim Camgaroo Award eingereicht wurde.
Dieses könnt ihr hier herunterladen.


Credits:

Kim Marius Gräfe:
Idee, Drehbuch, Requisiten, SFX, Hauptrolle ("Marius")
Marcus Gräfe:
Storyboard, Regie, Kamera, Licht, Schnitt/Bearbeitung, VFX
Sabrina Scheidt:
Nebenrolle ("Jana (Archäologin)")
Markus Linde:
Nebenrolle ("Wächter des Goldes")
Tobias Seitz:
Nebenrolle ("Söldner")
Kevin Gräfe:
Set-Assistent, Komparse
Benjamin Schulz:
3D-Animation
Ferry Kaupisch:
Hilfe bei Retusche
Next Eternity:
Beisteuerung von Musik
Kevin Knorr:
Beisteuerung von Musik
Michael Donner:
Beisteuerung von Musik
Lukas Erni:
Musikkomposition


Länge: 03:29 Minuten
Format: AVI (Xvid / MP3)


Download:
Hohe Qualität (HD) (133 MB)
Niedrige Qualität (69,2 MB)
Flash-Stream: http://www.stepaheadfilms.de/filme.htm#7

NEU! Nun auch bei YouTube:


Screenshots: (Für Originalgröße bitte klicken)


Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (8. August 2016, 19:01)


2

Sonntag, 27. September 2009, 18:54

Ich drück euch ganz fest die Daumen!!! :thumbsup: Denn der Trailer ist der Hammer!!! Optisch ein absoluter Leckerbissen. Die Idee/Story finde ich sehr gut.

Negativer Punkt: Fiktiver Trailer.... ;)

Hindenburg Films

unregistriert

3

Sonntag, 27. September 2009, 18:57

Hab hn ja schon vorab gesehn aber ich schreibs hier einfach nochmal rein: Find den Trailer klasse.Die Story kommt echt gut rüber! ;)

4

Sonntag, 27. September 2009, 19:14

wirklich sehr schön gemacht. Gefällt mir . Gibt was nichts negatives, find ich (außer das es ein Fiktiver Trailer ist )

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. September 2009, 19:22

Sorry aber ich kann dir ganz ehrlich nicht genau sagen, was ich davon halten soll. Vielleicht sollte ich ihn mir noch ein weiteres Mal ansehen... Hier schonmal 'ne kleine Kritik.

+ ) Einerseits finde ich ihn optisch toll. Schöne Aufnahmen, gute Kameraarbeit. Zum Teil recht gute Schauspieler. Auch die Requisiten und Locations sind toll. Die Titelanimation hat mir gefallen.

- ) Andererseits zeigt der Teaser mir zuviel. Vor allem das Vernichten der Rolle hätte ich nicht gezeigt. So weiß man ja, die Rolle wird zerstört (oder es existiert eine Kopie). Das nimmt die Spannung. Auch ist er für einen Trailer relativ lang. Ich habe das Gefühl den Film schon gesehen zu haben, brauche also keinen Hauptfilm dazu. Einstellung wo nur Personen im Bild waren wirkten irgendwie langweilig, zu normal, im Vergleich zu den tollen Detailaufnahmen (Zimmer, Goldbarren...). Den Sprecher fand ich nicht immer gelungen. Hätte mehr Power vertragen können.

Auch wenn meine Auflistung hier mehr negativ ausfällt, fand ich ihn nicht so schlecht. Technik und Handlung waren ok.


Viel Glück bei den Camgaroos, Konkurrent!





niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 870

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 44

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 27. September 2009, 19:26

Ich habe das Gefühl den Film schon gesehen zu haben, brauche also keinen Hauptfilm dazu.


Digga, den kriegst du auch nicht.. ;) Das ist ein FIKTIVER TRAILER, ein Hauptfilm wird niemals erscheinen.

Habe ihn mir auch angeschaut, optisch fand ich ihn sehr gut, schauspielerisch so lala, von der Story aber durchaus interessant. Besonders die Folgewirkung einer "Entwertung" von Gold wäre sicher guter Stoff gewesen! :) Ansonsten ja, gibt eigentlich nicht mehr viel zu sagen, wünsche euch auf jeden Fall viel Glück!

Hindenburg Films

unregistriert

7

Sonntag, 27. September 2009, 19:26

@SR-Pictures: Es handelt sich dabei doch um einen fiktiven Trailer zu dem nie ein Film existieren wird. Ich denke,da ist es eigentlich von Vorteil,wenn nicht sogar notwendig,dass ein bissc hen mehr verraten wird,denn der trailer muss ja eine in sich abgeschlossene Story haben. Und ganz am ende muss die Spannung eben genommen werden,ob Film ob Trailer ;)

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 27. September 2009, 19:28

Ich fand den Trailer wirklich klasse! Eine große Steigerung zu deinem Stargate Film. Hat eigentlich alles gepasst. Die Schauspieler waren ganz in Ordnung, bis auf die Frau, die war nicht wirklich überzeugend. Besonders die mittelalterlichen Szenen haben mir vom Licht gut gefallen. Auch Herr Elokon hat seinen Job super gemacht! ;)
Gibt sicherlich noch ein paar kleine Kritikpunkte, aber alles in Allem war der Film wirklich super! Zu schade, dass du keinen kompletten Film daraus machst. :D

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 27. September 2009, 19:32

Leute, mir ist schon klar, dass er fiktiv ist. Aber der Sinn eines Trailers ist nun mal auf einen Film anzustimmen, egal ob fiktiv oder nicht. Ansonsten kann man ja gleich einen Kurzfilm drehen (was zwar in diesem Fall schwerer wäre).
Meine Meiung ist, Trailer sollte Trailer bleiben. Ihr könnt gerne eine andere Meinung haben. Aber gerade darin unterscheiden sich doch die Genres Trailer, Kurzfilm, Film.





Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 130

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 27. September 2009, 20:59

Erstmal vielen Dank für eure Kommentare! Auf einige Dinge möchte ich noch eingehen:

Andererseits zeigt der Teaser mir zuviel. Vor allem das Vernichten der Rolle hätte ich nicht gezeigt. So weiß man ja, die Rolle wird zerstört (oder es existiert eine Kopie).

Auf der Rolle erscheint ja ein Text (ich hoffe, das war zu erkennen), daher ist nicht gesagt, dass die Rolle komplett verbrennt und durch den Text (die Formeln) stehen der Story wieder alle Türen offen.

Auch ist er für einen Trailer relativ lang. Ich habe das Gefühl den Film schon gesehen zu haben, brauche also keinen Hauptfilm dazu.

Meiner Meinung nach ist ein fiktiver Trailer kein Trailer im eigentlichen Sinne, sondern eher ein Kurzfilm. Daher sollte er schon etwas länger sein und mehr zeigen. Ich muss allerdings sagen, dass man noch ca. 30 Sekunden hätte rausschneiden können, um dem Trailer mehr Fahrt zu geben. Von der Story hätte ich aber genau so viel gezeigt.

Einstellung wo nur Personen im Bild waren wirkten irgendwie langweilig, zu normal, im Vergleich zu den tollen Detailaufnahmen (Zimmer, Goldbarren...).

Ohne solche Einstellungen geht es aber auch nicht. Nur "schöne" Aufnahmen reichen nicht, um eine Story zu transportieren.

Eine große Steigerung zu deinem Stargate Film.

Kein Wunder eigentlich, liegen dazwischen doch immerhin 3 volle Jahre (auch wenn der SG-Film erst letztes Jahr veröffentlicht wurde) und nebenbei auch eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton. ;)

Schattenlord

unregistriert

11

Montag, 28. September 2009, 00:36

Soo, ich muss zugeben, ich war sehr gespannt auf den Trailer, Five hatte mir bereits den Mund wässrig geredet gehabt, das da was Interessantes auf uns zukäme. Es ist sowieso immer spannend, was den die Konkurrenz so ins Rennen zu dem Camgaroo Award schickt. ^^ Deine Ausbildung zum Mediengestalter war die zweite Sache – ich war sehr gespannt, inwiefern sich dadurch deine Werke verbessern würden. Stargate war schon ein guter Film, man hat es ja bei den Awards gemerkt gehabt, das er ziemlich gut ankam. Deine letzten Clips waren auch immer sehr gut inszeniert (bin aus Zeitgründen nie zum Bewerten gekommen ^.^).
Tja, alles in allem hatte ich sehr hohe Erwartungen.

Und ich muss sagen – sie wurden auch weitestgehend erfüllt. Kritik hab ich aber trotzdem.

Aber fangen wir mal von vorne an.
Die ersten Shots sind meiner Meinung nach sogar fast die Besten im ganzen (fiktiven) Trailer. Wie er das Gold findet, der vermummte Kapuzenmann der was aufschreibt – sehr geil inszeniert das ganze. Der Spruch: „Ich wird verrückt“ kam zwar etwas künstlich und auch bisschen lustig rüber, aber hey – wir sind alle Amateure. :) Dahingehend wurde übrigens im ganzen Trailer überzeugend geschauspielert. Ich habe ihnen jedenfalls die Rollen abgenommen. Am besten fand ich die Archäologin, die kam wirklich gut rüber.
Jedenfalls kam das ganze schön düster und mystisch rüber – Atmosphäre wurde jedenfalls ordentlich aufgebaut muss ich sagen. Liegt nicht zuletzt auch an der Musik. Ein geniales Stück muss ich sagen, der Chor kommt richtig geil, und war absolut passend.
Was mir in dem Zimmer der Archäologin als erstes aufgefallen ist, das ist… joah, ich hatte mal dasselbe Notebook. xD
Hier fand ich die Farbkorrektur leider etwas schwach. Die Shots haben mich ein bisschen rausgerissen. Wo im Voraus echt gut Atmosphäre aufgebaut wurde, durch kontrastreiche Shots und warme Farben, so war das hier doch ein ziemlicher Stilbruch. In einem Trailer ok – aber ein wenig mehr Kontrast hätts schon sein können.
Die Texttafeln – fand ich absolut gelungen. Passend, tolle Schrift, schön umgesetzt, da gibt’s gar nichts zu meckern, haben mir sehr gefallen. Naja, bis auf eine Sache. So sehr ich Borgory auch schätze – aber seine Stimme für den Trailer find ich absolut unpassend. Na gut, nicht absolut, aber ich fand, sie hat wirklich nicht gepasst. Lag auch teilweise an den Ortsbedingten Akzenten. ;) Ich finde, eine Stimme wäre gar nicht unbedingt nötig gewesen.
Zum Textinhalt an sich… na ja, gut, um die Story gut rüberzubringen, in Ordnung. Ansonsten manchmal zu lang gewesen, und vielleicht auch nicht immer wirklich gut formuliert.

Ich muss sagen – die Vergangenheitsshots haben mir wirklich am Besten gefallen. Die Verwandlung des Metalls in Gold kam gut, Der Typ mit der Fackel – schöner Shot, die Hinrichtung…jop ^^, selbst ein Pferd habt ihr organisiert hehe.

Die Szene, in der die Archäologin versucht herauszufinden, was das für ein Symbol ist, fand ich zum einen viel zu lang, und zum anderen ein bisschen unlogisch. Ich glaube kaum, das die erste Wahl einer Archäologiestudentin gleich Wikipedia sein würde, die haben denk ich mal andere Quellen. ;) Jedenfalls war mir das doch bisschen viel.

Zum Schluss des Trailers wurden die Dinge immer weiter überfrachtet. Und natürlich mit Klischees beladen, was jetzt aber auch nicht ganz so schlimm war. Einiges hätte man aber getrost wegschneiden können, die Story war nun eigentlich drin.
Das Ende dann war auch relativ unspektakulär. Da hat mir Action gefehlt.

Insgesamt ist der Spannungsbogen ein wenig..naja…unspannend. ^^ Klar, es ist ein fiktiver Trailer, aber es ist nun mal ein Trailer, sprich, das AIDA Prinzip hätte ein wenig straffer verfolgt werden können. Gerade bei einem solch spannenden Thema bietet es sich gradezu an.

Schnitt: Insgesamt ist der Schnitt ok, aber er hätte sehr viel straffer sein können. Szenen wie das herumgesuche im Internet oder das bezeichnen der Karte, wo jeder Strich gezeigt wurde, ziehen das ganze nur künstlich in die Länge. Auf weite Strecken verlieren dadurch die Zuschauer das Interesse am gucken. Dennoch waren ein paar Interessante Schnitte dabei.

Ausstattung: Ganz großes Plus! Hier wurde wirklich sehr viel Mühe rein gesteckt. Ich habe euch alles abgekauft, vom Gold, bis zur staubigen Schriftrolle. Sehr schön umgesetzt, top!

Kamera: Nun… es waren interessante Shots dabei, insgesamt waren es mir zu viele Close Ups und Halbnahen. Mir hätten noch ein paar Totalen mehr besser gefallen, hätte man noch bisschen Spannung erzeugen können. Mir haben insgesamt ein wenig die Details gefehlt. Aber an sich da auch wieder gute Arbeit. Auch die Lichtsetzung hat mir sehr gefallen.
Visuelle Effekte halt ich kurz – viel war ja nicht, aber was war, das war gut. Das Feuer am Ende und die erscheinende Schrift – na gut. Da war das Tracking nicht ganz perfekt, aber ansonsten ok.
Musikauswahl war im Großen und Ganzen gut.

Vertonung: Nungut – also da ist Luft nach oben. War zwar gut, auch die Synchro (?) hat mir gefallen, aber da hätte man noch mehr Details einbauen können, und auch mehr Spannung rausholen können. Wind fehlte mir besonders an einigen Stellen – Wind ist immer so eine Sache, da kann man ja dieses mystische noch verstärken. ;) Also Vertonung allgemein gut – aber da ist auf jeden Fall mehr möglich. Wirkt noch ziemlich flach.

Story: Sehr spannend muss ich sagen. Die Idee ist wirklich sehr gut, zwar schon in der ein oder anderen Version bekannt, aber dennoch – da kann man viel draus machen. :) Schade deshalb, das ihr daraus keinen Film macht. ^^ Sowas interessiert mich ja.

Soo, genug gemeckert. Insgesamt ein wirklich toller Trailer, bei dem man durch einen strafferen Schnitt sicherlich das doppelte an Spannung hätte rausholen können. :) Nichts desto trotz ein gelungenes Werk und ein guter Kandidat und Gegner beim Camgaroo. Ich wünsch euch jedenfalls viel Glück! :)

8/10 Punkte.

Schattenlord

12

Montag, 28. September 2009, 15:23

Hallo,

danke für deinen langen & ausführlichen Beitrag. Wen meinst du mit Borgory? Meinst du nicht eher mich? Denn ich war der Sprecher des Trailers.

LG, EloKoN

Schattenlord

unregistriert

13

Montag, 28. September 2009, 15:27

Jo, mein ich. ^^ Hab mich verlesen, sorry, Ferry steht eins unter dir. ;)

Schattenlord

Frederik Braun

unregistriert

14

Montag, 28. September 2009, 15:31

Toller Trailer, was mich vor allem begeistert hat, war die Bildqualität - das ist man von der XH-A1 halt gewohnt! :)

Die VFX sind auch sehr gelungen. Aber was für mich nicht so wirklich klarging, waren die Schauspieler. Entgegen anderer Meinungen hier hat mich ehrlich gesagt keiner von denen richtig überzeugt. Mit ein paar emotionaleren Darstellern hättet ihr noch einiges an Spannung erzeugen können.

Vom Technischen her ist der Trailer aber richtig, richtig gut gewesen.

@ Elokon:
Also ich fand deine Stimme eigentlich ganz gut, zum Ende hin wurde es leider etwas schwächer.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 130

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 28. September 2009, 16:54

Ich glaube kaum, das die erste Wahl einer Archäologiestudentin gleich Wikipedia sein würde

Das sollte ja nur ein Sinnbild sein. Da sieht jeder sofort, die recheriert im Internet. In Hollywood würde die direkt in Microsoft Encarta suchen (falls es das noch gäbe).

Mir hätten noch ein paar Totalen mehr besser gefallen

Leider ließen unsere Locations keine offeneren Einstellungen zu. Da würde sofort die Glaubhaftigkeit sinken.

auch die Synchro (?)

Nein, nichts wurde synchronisiert, alles am Set aufgenommen.

JonasKaufmann

unregistriert

16

Montag, 28. September 2009, 16:57

ich finde den Trailer einfach Klasse!!
Schauspieler waren glaubhaft,
Spezialeffekte, und besonders
Farbkorrektur sah gut aus!
Besonders die Szenen aus dem
16. Jahrhundert haben mir gefallen!!
Aber "Stein der Weisen"? Seit ihr
auf den Spuren von Harry Potter?

lg
Jonas

Hindenburg Films

unregistriert

17

Montag, 28. September 2009, 17:17

Naja...den Stein der Weisen kann man ja kaum als Erfindung von j.k. Rowling abstempeln. Der ist noch wesentlich älter ;)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 130

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 29. September 2009, 21:17

ich finde den Trailer einfach Klasse!!
Schauspieler waren glaubhaft,
Spezialeffekte, und besonders
Farbkorrektur sah gut aus!
Besonders die Szenen aus dem
16. Jahrhundert haben mir gefallen!!
Aber "Stein der Weisen"? Seit ihr
auf den Spuren von Harry Potter?

lg
Jonas


Darf ich fragen wie du die Stimme fandest?

LG, EloKoN

20

Dienstag, 29. September 2009, 23:36

Hey super Quali! Sieht nach viel Arbeit aus. Kamera und Licht usw. fand ich gut. Das Gold mit dem Symbol sah toll aus. Wie habt ihr das (hin)bekommen? Ich wollte immer mal Gold im Film einsetzen. Auch das Goldgießen war toll!

Schauspielerisch ist noch Platz nach oben. Den Sprecher fand ich schauspielerisch am besten, leider gilt hier wieder mein Spruch: Ein Trailer ist kein Lesebuch. Da wäre weniger mehr gewesen. Ich weiss immer noch nicht, was Chrysosianer sind.

Insgesamt ist der Spannungsbogen ein wenig..naja…unspannend. ^^ Klar, es ist ein fiktiver Trailer, aber es ist nun mal ein Trailer, sprich, das AIDA Prinzip hätte ein wenig straffer verfolgt werden können. Gerade bei einem solch spannenden Thema bietet es sich gradezu an.


Was ist denn das AIDA Prinzip? Ich dachte, das ist ein Kreuzfahrtschiff. :)

Social Bookmarks