Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Breitmaulfrosch

unregistriert

1

Montag, 6. April 2009, 02:00

Todesturm

UPDATE 12.05.09
TodesTurm
RELEASED

Hier ist nun mein 2.ter Film Todesturm exklusiv für das Amateurfilm-Forum. Andere bekommen ihn erst später zusehen. Ich würde mich sehr über Feebacks und auch Verbesserungsvorschläge freuen, da ich immer noch Sachen für den endgültigen Release und die DVD Version ändern kann. Bitte beachtet dass es erst mein 2.ter Film ist und mein erster indem von Schusswaffen gebraucht gemacht wird.

Vielen Dank

Hier der Film


Eine rasante Verfolgung mit Schusswaffengebrauch mitten im Wald? Was hat es damit auf sich? Ein actionreicher Kurzfilm mit einer lebensgefährlichen Verfolgungsjagd durch den Wald.

Dauer: 5 min
Kamera: Sony HVR HD 1000e
Drehzeit: 1 Tag
Drehort: Fürth/Zirndorf Stadtwald

Kamera, Schnitt, Regie: Lukas Miller, 17 (ich)
Helfer: Wolfgang Schmidt, 17
Verfolger: Eugene Rusu, 18
Gejagter: Marcel Schrödel, 17

Über Feedbacks freu ich mich sehr.

mfg

Lukas Miller







Vorabinfo


Ich schneide schon seit 2 1/2 Jahren Videos. Meistens Szenen aus Computerspielen zu Trailern oder aus bekannten Filmen neue Trailer. Ich hatte leider nie eine eigene Kamera um selber Videos zu drehen. Lediglich wenn Freunde was gedreht hatten konnte ich das Material zusammenschneiden. So entstand Film über unsere Klassenfahrt nach Trier. Ein Film mit guten Schnitten, inhaltlich aber voll von perversem Mitschnitten was die heutige Jugend wärend einer Klassenfahrt so treibt. Einen Trailer gibts natürlich auch: http://www.youtube.com/watch?v=kHnkBilkerY . Das ist aber nicht der Film den ich vorstellen will.
1. Film: "Mitarbeit: ungenügend?

Ich wollte schon immer mal bei einem richtigen Film mit Drehbuch hinter der Kamera mitmachen. Ende 2007 habe ich dann endlich was getan um das umzusetzten. Erstmal brauchte ich eine Story. Ohne Story kann man niemanden für einen Film gewinnen. Mir selber fiel keine gut umzusetzende Geschichte ein, jedenfalls nicht für einen aller ersten Film, also hab ich nach jemandem gesucht der Lust hat eine Story zu schreiben.
Zufällig habe ich mir die Geschichten von dem User "hamburger jung" (auf Rct-World) durchgelesen und fand sie echt sehr gut und spannend geschrieben. Daraufhin habe ich ihm über meine Pläne erzählt mal einen Film drehen zu wollen und dass ich dazu eine Story brauch. So enstand die Geschichte "Mitarbeit: ungenügend?". Daraufhin habe ich mich an das Jugendmedienzentrum Connect in Fürth gewendet und von meiner Idee erzählt. Ich hab jetzt keine große Lust das ganze zu erzählen, wenn ich alles erzählen würde wäre das ein Roman. Hier in Kurzform mit einigen Sachen und Punkten, bei den alles fast gescheitert ist weggelassen:

-Ich bekam Unterstützung eines Jugendfilmers und von einer Mitarbeiterin des Connects
-Das Jugendamt unterstützt das Projekt fördert die Produktion
-Ein Freund von mir kommt als Kameramann hinzu
-Ebenfalls ein Freund als Tonmann
-Ich musste Schauspieler suchen. Bis auf einen Schauspieler sind alle Hauptdarsteller von der Theatergruppe meiner Schule. Die Erwachsenen im Film natürlich nicht.
-Die Geschichte vom Sven musste ich komplett in ein filmerisches Drehbuch umwandeln (Schauspielergestik, Perspektiven, Stativ ja o. nein, Kameraführung, Ton usw.). Das ganze ist ein riesieger Zeitaufwand.

Ca. 2 Wochen vor Drehbeginn war es nurnoch Stress pur. Ein Schauspieler hat kurzfristig abgesagt. Ein Tonmann für 2 Tage fehlt usw.
Es gab glaub ich 5 Zeitpunkte an denen ich dachte jetzt ists aus.
Aber wir hams dann doch noch geschafft.
Technische Infos:

-Gedreht wurde mit einer Canon-XM2 ( http://www.amazon.de/Canon-XM2-miniD...8727348&sr=8-1) . Die bekamen wir für 300€ 8 Tage.
-Tonzeug: XLR Adapter, XLR Kabel, Richtmikrofon, Tonangel für 120€ 8 Tage.
-Software: Magix Video Deluxe 08 Premium
Infos:

Ort: Innenstadt Fürth
Schauspieler: Evelyn Reinke, Markus Reißig, Sami Rauscher, Marcel Schrödel, Amanda Müller, Siggi Dietsch, Uli Vogler
Ton: Max Müller, Wolfgang Schmid, Eugen Rusu
Musik: Rüdiger Miller
Kamera: Moritz Bergmann
Regie, Schnitt: Lukas Miller
Filmdauer: 25 min
Drehtage: 7

Zusammenfassung:

Max, Sebastian und Cornelia müssen zusammen mit Andre, einem neuen Mitschüler in der Klasse, ein Schulprojekt bearbeiten. Jedoch wirkt dieser sehr verschlossen und seltsam. Als Andre nicht zu ihren Treffen erscheint, besuchen sie ihn zuhause. Dort erfahren sie von seiner Mutter das Andre unter einem seltenen Syndrom, einem Gefühl des Ausgebrannt seins, leidet.
An dieser Geschichte scheint aber etwas faul zu sein und die drei wollen herausfinden was wirklich mit ihm los ist.
Am folgenden Tag versuchen sie nach der Schule mit Andre zu reden, aber er behauptet er habe seine Tabletten vergessen und verschwindet nach Hause.
Sebastian bemerkt aber das Andre scheinbar in die falsche Richtung läuft. Sie nehmen die Verfolgung auf und beobachten wie Andre einem Fremden heimlich etwas überreicht...
Mit Andre scheint noch mehr nicht zu stimmen…
Sie ahnen nicht dass sich Andre und Sebastian schon wenig später in einer Lebensbedrohlichen Lage befinden…

Hier ein Trailer zum Film:



Bilder:






(Ja das ist ein echter Hundehaufen)









(Da es manchmal geregnet hatte, haben wir über das Mikrofon eine halbe durchgeschnittene Mineralwasserfalsche gesteckt und da Schaumstoff draufgeklebt.)








Sowohl die Hauptdarsteller, der Kameramann und die 3 Tonmänner waren Jugendliche und haben das alles zum ersten mal gemacht. Es fanden sich keine Jugendlichen die Lust und Zeit hatten 7 Tage am Stück eine Tonangel zu halten und auf den Ton zu achten. Also habe sich 3 Jugendliche die Zeit geteilt. Sozuagen gab es 3 Drehtage an denen ein Tonmann das zum aller ersten Mal gemacht hat. Das spiegelt sich auch im Film wieder. Dennoch bin ich sehr froh dass diese Jugendliche geholfen haben das Projekt durchzusetzen und fertig zu beenden.

Der Film wurde am 15.03.2009 beim Mittelfränkischen Jugendfilmfestival im Cinecitta in Nürnberg gezeigt. Der Film kam beim Publikum sehr gut an. Allerdings konnten wir mit unserem Erstlingswerk keinen Preis gewinnen und uns vorallem nicht gegen Studenten durchsetzen die das Filmemachen schon gelernt haben.

Die Filmmusik hat übrigens mein Vater auf den Film gespielt. Er macht das neben einem sehr stressigen Beruf Hobbymäßig und hat für mich viel Zeit geopfert um die Musik vor dem Einsendeschluss für das Filmfestival fertig zu kriegen.
Hier ein kleiner Auszug: http://rapidshare.de/files/46551984/Verf…rt_2.1.mp3.html

Da sich die Pre Production meines neuen Filmes mit der kompletten Fertigstellung von "Mitarbeit: ungenügend?" überschneiden kann ich den Film derzeit noch nicht Online stellen. Das werde ich aber tun nachdem mein 2.ter Film fertiggestellt ist. Es wird dann auch eine DVD mit beiden Filmen und Extra Material geben.

Hier gibts den Film nun komplett zum ansehen:

2. Film

Die größten negativen Kritikpunkte an "Mitarbeit: ungenügend?" waren der Ton bei Dialogen und dass der Film am Anfang etwas dahintröpfelt und die Spannung sich nur mäßig erhöt und es erst am Ende richtig spannend wird.

In meinem neuen Film möchte ich nun keine Dialoge einbauen und sofort mit der Action beginnen.

Wieder ist es das Jugendmedienzentrum Connect dass es mir ermöglicht diesen Film zu drehen. Da es inzwischen eine eigene Kamera besitzt muss ich mir das Material nicht wieder bei Privatpersonen leihen. Das Connect fördert mich diesmal indem sie mir die Kamera und ein Stativ leihen.

Hier ein Auszug aus dem Drehbuch. Ohne das Ende:

Ort: Stadtwald Fürth (u.a. Alte Veste)
Schauspieler: Eugen Rusu, Marcel Schrödel
Helfer: Wolfgang Schmid
Musik: Rüdiger Miller
Regie, Kamera, Schnitt: Lukas Miller
Idee: Verfolgungsszene durch den Wald mit plötzlichem Ende und überraschender Wendung
Filmdauer: ca. 5 min.
Drehzeit: 10.04.09 + 11.04.09
Material: Kamera Sony HVR-HD-1000e, Stativ, Pistole, schwarze Kleidung die dreckig werden kann
Software: Magix Video Deluxe 2008 Premium, Magix Video Pro X


Intro: Mit Stativ wird ein Überblick über den Wald aus der alten Veste gedreht. Dann vielleicht das Stativ mit Blick auf einen kleinen Waldweg stellen und langsam zoomen. Einleitende Musik dazu.

Hauptteil: Dann ein Schnitt + sofortiger Anfang der hektischen Musik. Eine schwarz angezogene Gestalt mit einer Pistole verfolgt den ebenfalls dunkel angezogenen Hauptcharakter. Für die Inszenierung wird kein Stativ verwendet. Alles wird mit Handkamera gedreht. Vorbild sind wieder die Verfolgungsjagden der Jason Bourne Reihe. Viele Schnitte und viele Perspektiven. Lange Drehzeiten für kurze Szenen im Film.
Ab und zu schießt der Verfolger auf den Gejagten.

Während der Gejagte einmal hinter einen Baum flüchtet steht auf einmal ein Inder da und frägt: Wolle Rose kaufen? Der Gejagte schaut verdutzt und die Verfolgung geht weiter.

Der Gejagte erreicht dann die „alte Veste“ und die Verfolgung geht nach oben. Bei den letzten Stufen krabbelt er nur noch hoch. Der Verfolger läuft mit gehobener Waffe hinter ihm her und hat ein fieses Lachen. Als der Gejagte rücklings gegen die Mauer oben rutscht und dem Verfolger wehrlos ausgesetzt ist, fängt der Verfolger an zu schießen...
Special Effects:

Einschüsse:
Verfehlte Schüsse im Boden. Dazu haben wir ein Drucksprühgerät (5 Liter-Gartenbau-Praktiker) gekauft und dazu einen passenden Schlauch. Den Schlauch verlegen wir im Waldboden und bedecken ihn mit Laub. Am Ende wo der Schuss aufkommen soll wird ein bisschen Mehl über das Ende vom Schlauch getan. Jetzt kann man das Gerät mit Luft voll pumpen und schlagartig entweichen lassen.
Das kann man sich in diesem Testvideo auch am anfang anschauen.


Schussfeuer:
Dazu füge ich ein Bild eines Schussfeuers für ein Frame an die Richtige Position der Waffe. Das sieht leider recht unrealistisch und mies aus, allerdings hab ich noch keine besser Möglichkeit gefunden um das in Magix Video Deluxe darzustellen.

Blut:
Derzeit such ich noch nach einerguten Möglichkeit Blut spritzen zu lassen. Das Tutorial von Purzel hat mir schon weitergeholfen allerdings muss ich noch testen ob das Filmblut an einer Wand wieder abwaschbar ist und wie ich das Möglichst realistisch darstelle. Schließlich muss das Blut ja aus dem Körper spritzen und nicht irgendwie aus einer Spritze die jemand daneben drückt.

Hier ist noch ein kleines Testvideo:

Zuerst sieht man Versuche von den Einschüssen in den Boden und dann noch Aufnahmen. Ein paar davon möchte ich in das Intro packen. Gibt es den Szenen die euch besonders gefallen und die ihr in das Intro schneiden würdet?


Ich danke jedem der das bis hier durchgelesen hat und ein kleines Feedback schreibt. Vorallem würd ich mich über Tipps zu den Special Effects für Film 2 freuen. Dieser ist ja noch nicht gedreht und es lässt sich noch einiges versuchen.

mfg

Lukas Miller

Dieser Beitrag wurde bereits 15 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (16. August 2009, 20:40)


2

Montag, 6. April 2009, 10:38

Hey Lukas,

Riesenthread hier 8o mit nur einem Post :D

Ich hab mich mal bemüht alles durchzulesen. Also Die Trierer Klassenfahrt hab ich zwar durchgelesen aber noch nicht angeschaut.

Zu Film 1: Da habt ihr ja nen richtigen Großeinstieg gemacht. Ich meine gleich ne Canon-XM2 und gleich Tonangeln und sowas. Wenn man das mal mit unserm ersten Film vergleicht :D : Billiges Fotostativ, normale SONY SD Kamera, kein Licht, und vor allem kein externes Mikrophon. Uns hätte das warscheinlich total überfordert.
Die Story-vorschau, also ohne Ende jetzt, hätte man vielleicht noch ein bissl weiter beschreiben können. Denn naja Lebensgefahr kann ja viel bedeuten und ist in fast jedem Film zu finden. Von daher vlt etwas genauer. Den Trailer fand ich sehr gut. Fing interessant an. Am Schluss die Musik und der Schnitt waren auch sehr geil. Nur an der einen Stelle verstehte man die Frau nicht so wirklich gut. Aber 8 Tage für 25 min. sind schon ne Leistung. Ich meine wir rackern jetzt schon seit nem halben Jahr an unserm 25 min. Film rum und Hauptproblem ist: Es gibt immer jemanden der unabgemeldet nicht erscheint 8|

Zu Film 2: Storymäßig erinnert mich der Anfang ein bissl an MacMaves "Instant Action". Spielt auch im Wald und es laufen ein paar Leute ruzm, die sich abballern :D . Aber dann: WTF is Alte Weste? Beim Testclip wars mir dann klar. Dieser Turm oder? Also vom Testclip hat mir ziemlich viel sehr gut gefallen. Aber am meisten die Gras-Fokus-Teile.

SpecialEffects-mäßig könnte man im Wald vlt noch mit Nebel arbeiten. Und gut kombiniert dann mit dem nebel Licht. ;)

Viel Spaß noch bei eurer Sache und Viel Erfolg :)

3

Montag, 6. April 2009, 18:51

Wie alt seit ihr denn?
Endlich mal jemand hier aus der Gegend, wenn auch aus der stinkenden Kleinstadt bei IKEA... hrhrhr!
Wir waren mit drei Videos auf dem MFF vertreten, einer davon sogar als "lobende Erwähnung" (mfr. Abrechnung)
Kannst Dich ja bei Interesse melden.

Gruß Purzel

PS: Lieber Fünfter als Fürther!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (6. April 2009, 18:56)


Breitmaulfrosch

unregistriert

4

Montag, 6. April 2009, 19:12

Beim Derby werden wirs euch zeigen!^^

Ich bin 17 Jahre. Bei Mitarbeit: ungenügend? waren auch alle unter 18. Beim neuen Film auch^^

Mittelfränkische Abrechnung war genial. Ich war am Tag zu vor da und hab mir bei "tromagott" ein Poster abgeholt. Das hängt jetzt an meiner Tür. Bin auch auf dem POV Video drauf als der "tromagott" vor auf die Bühne ging und das gefilmt hat.

Bist du denn der im schotten Rock nach vorne kam oder der andere? Oder ein ganz anderer?

mfg

Lukas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (7. April 2009, 01:31)


5

Montag, 6. April 2009, 20:17

Schottenrock war tromagot

Hendy0410

unregistriert

6

Dienstag, 7. April 2009, 17:40

Ich find das Ding interessant und werde mir, wenn möglich, sobalt es online ist, auch ansehen. Finde die Grundstory eigentlich nicht schlecht, die umsetzung auch gut. Ich finde es auch sehr nett, dass dich das Medienzentrum unterstützt. Gute Arbeit !

Breitmaulfrosch

unregistriert

7

Dienstag, 7. April 2009, 18:11

Zu Film 1: Da habt ihr ja nen richtigen Großeinstieg gemacht.

Den Trailer fand ich sehr gut. Fing interessant an. Am Schluss die Musik und der Schnitt waren auch sehr geil. Nur an der einen Stelle verstehte man die Frau nicht so wirklich gut.

Aber 8 Tage für 25 min. sind schon ne Leistung.

Zu Film 2: Storymäßig erinnert mich der Anfang ein bissl an MacMaves "Instant Action". Spielt auch im Wald und es laufen ein paar Leute ruzm, die sich abballern :D . Aber dann: WTF is Alte Weste? Beim Testclip wars mir dann klar. Dieser Turm oder? Also vom Testclip hat mir ziemlich viel sehr gut gefallen. Aber am meisten die Gras-Fokus-Teile.


SpecialEffects-mäßig könnte man im Wald vlt noch mit Nebel arbeiten. Und gut kombiniert dann mit dem nebel Licht. ;)

Vielen Dank für dein Feedback. Das mit dem Großeinstieg hat sich so ergeben. Hab ja erst nach so ner Art Filmgruppe oder Workshop gesucht wo ich mitmachen kann. Das ganze hat sich dann aber zu einem Projekt entwickelt dass ich ausgelöst und mit dem Connect aufgebaut habe.

Verstehst du die Frau wegen dem Ton oder dem schwäbischen Dialekt nicht?^^

Also es waren 7 Drehtage und 1 Einarbeitungstag. Wir hatten die Kamera und das Material ja vorher noch nie gesehen. Und mehr Drehtage wären zu teuer gewesen. Schließlich hatte das Connect damals noch keine eigene Kamera und bei "ineigenerregie" wurden wir nicht angenommen.

Den Film Instant Action hab ich erst gesehen als ich nach Muzzle Flashs gesucht habe. Der Film ist gut gemacht aber da wird sich ja nur gegenseitig erschossen. Instant Action halt. Ich lege mehr Wert auf eine verfolgung durch den Wald.

Licht und Nebel wären bestimmt gut. Aber ehrlichgesagt ist mir das zu aufwendig. Vorallem weil wir eh so wenige am Drehort sind. Grad mal 2 Schauspieler, ich und ein Helfer der vorallem für die Special Effects zuständig sein wird.
Ich find das Ding interessant und werde mir, wenn möglich, sobalt es online ist, auch ansehen. Finde die Grundstory eigentlich nicht schlecht, die umsetzung auch gut. Ich finde es auch sehr nett, dass dich das Medienzentrum unterstützt. Gute Arbeit !
Auch danke für dein Feedback.

8

Dienstag, 7. April 2009, 18:16

Verstehst du die Frau wegen dem Ton oder dem schwäbischen Dialekt nicht?^^

Wegen Ton :D:D mit Schwäbisch hab ich keine Probleme, genauso wenig wie mit den meisten anderen deutschen Dialekten (außer Hochdeutsch^^)

Breitmaulfrosch

unregistriert

9

Donnerstag, 9. April 2009, 19:12

Hier ist der Film nun zum anschauen:


Wie gesagt ist der Ton das große Problem. Teilweise sogar auf der linken Box lauter als auf der rechten. Freu mich Feedbacks.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (9. April 2009, 20:33)


Hendy0410

unregistriert

10

Samstag, 11. April 2009, 10:47

Nun ist ja der Film online...
Ich kann nur sagen: HAMMER, HAMMER, HAMMER...!
Der Style erinnerte mich irgendwie an "Die Pfefferkörner" 8-) (Gibts das überhaupt noch. Ich war davon ein großer Fan als kleines Kind).
Das Einzige, wie schon erwähnt, der Ton!
Ich musste die Boxen an den Anschlag drehen, dass ich die die Dialoge sauber verstanden habe.
Trotzdem, echt super Film, empfehlenswert!

11

Samstag, 11. April 2009, 12:46

Ich fand den Film auch ziemlich gut. Vor allem die Schauspieler haben das sehr gut rübergebracht und schienen ihren Text auch wirklich zu können. Manchmal war die Musik nur etwas laut und naja vom Ton her, wie gesagt :D Ich schreib mal bissl auf, was mir aufgefallen ist:

+ Schauspiel(er(innen))
+ Dialoge
+ Lokations
+ Kameraführung
+ Musik eig. auch

- Ton :D

Mehr fällt mir jetzt auch nich mehr ein ^^ also, weiter so!

Breitmaulfrosch

unregistriert

12

Samstag, 11. April 2009, 13:07

Vielen Dank für das nette Feedback, werd ich für die DVD noch einiges am Ton feilen müssen. Neue Infos zum neuen Film gibts bald.

Breitmaulfrosch

unregistriert

13

Samstag, 11. April 2009, 18:55

Hi

ich suche einen Helfer für die Post Production meines 2.ten Films. Er sollte realistische Blutspritzer animieren können. Wir haben zwar viel vor Ort mit Blut gearbeitet aber ein Spritzer fehlt.

Wenn ihr Lust und Zeit habt zu helfen schreibt mir am besten eine PN oder addet mich in ICQ (335038034), ich schick euch dann auch schonmal eine Vorab Version des Films.

Hier noch ein paar Bilder (nicht bearbeitet und ohne Filmfarbe):









Diese Filmscreens waren leider mit Inteleraced Streifen.

Hier noch Bilder vom Dreh:















mfg

Lukas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (11. April 2009, 21:37)


Breitmaulfrosch

unregistriert

14

Freitag, 24. April 2009, 16:25

Schade dass nur 2 was zu meinen Film geschrieben haben. Aber euch beiden danke ich sehr. Das kann ich sehr gut gebrauchen.

Bevor ich den 2.ten um einiges besseren Film präsentiere gibts hier nochmal den 1. + ein Nebenprojekt Video mit dem Reverse Effect:

1. Film: Mitarbeit: ungenügend?


1/2 Film Nebenprojekt:



oder



Ich freue mich sehr über Feedbacks.

marvinfilms

unregistriert

15

Samstag, 25. April 2009, 13:23

Also, zu dem Film: Mitarbeit: ungenügend?,

er hat mir sehr gut gefallen, die Story, der Schnitt u.s.w... bis auf den Ton 8-) .


Zu dem Nebenprojekt,

find ich echt interessant und macht auch echt Laune anzugucken :thumbsup:


Gruß, Robert und weiter so :thumbup: !

Breitmaulfrosch

unregistriert

16

Freitag, 1. Mai 2009, 21:08

Vielen Dank für deinen Beitrag und Feedback.
So der 2.te Film ist eigentlich auf fertig. Allerdings suche ich noch eine Tester. Da es Kritikpunkte geben kann die ich noch mit einer neutralen Person besprechen möchte. Es wäre wirklich sehr hilfreich wenn sich jemand meldet.

ICQ: 335038034 Werde den Film dann zuschicken.

mfg

Lukas

Breitmaulfrosch

unregistriert

17

Freitag, 8. Mai 2009, 13:47

Das Cover für die DVD ist erschienen. Mich würde mal interessieren ob es hier eventeulle Interessenten der DVD gibt. Auch wenn beide Filme in einer Online Version erscheinen (Mitarbeit ist ja schon...), wird die DVD von viel mehr interessantem Extra Material vollgestopft und so billig wie möglich verkauft.

http://www.lupiupload.de/100920/13iL161t.jpg





Edit: ScenCes Rechtsschreibfehler behoben.

Wie findet ihr das Cover?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (8. Mai 2009, 23:58)


Breitmaulfrosch

unregistriert

18

Dienstag, 12. Mai 2009, 20:25

TodesTurm
RELEASED

Hier ist nun mein 2.ter Film Todesturm exklusiv für das Amateurfilm-Forum. Andere bekommen ihn erst später zusehen. Ich würde mich sehr über Feebacks und auch Verbesserungsvorschläge freuen, da ich immer noch Sachen für den endgültigen Release und die DVD Version ändern kann. Bitte beachtet dass es erst mein 2.ter Film ist und mein erster indem von Schusswaffen gebraucht gemacht wird.

Vielen Dank

Hier der Film


Eine rasante Verfolgung mit Schusswaffengebrauch mitten im Wald? Was hat es damit auf sich? Ein actionreicher Kurzfilm mit einer lebensgefährlichen Verfolgungsjagd durch den Wald.

Dauer: 5 min
Kamera: Sony HVR HD 1000e
Drehzeit: 1 Tag
Drehort: Fürth/Zirndorf Stadtwald


Kamera, Schnitt, Regie: Lukas Miller, 17 (ich)
Helfer: Wolfgang Schmidt, 17
Verfolger: Eugene Rusu, 18
Gejagter: Marcel Schrödel, 17

Über Feedbacks freu ich mich sehr.

mfg

Lukas Miller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (21. Mai 2009, 11:57)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 348

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 12. Mai 2009, 22:12

Bahh was ist denn das für ein Riesenthread? Da machen manche für jeden kleinen Pups nen neuen Fred auf und du stopfst deinen gesamten Output in einen :rolleyes:

Zum Todesstrum:
also die gesamte Treppenhausszene fand ich bis auf die eine weiche Blende gegen Schluss richtig fett. Das hat wirklich Spannung (okay, zu hochgegriffen^^) aber immerhin Action vermittelt. War schnell geschnitten (immer auf Takt^^) und schön rasant. Geil
Was ich nicht mochte, war die ganze Waldverfolgung. Die musst du viiieeel schneller schneiden! So wie es jetzt ist, wirkt sie recht gemütlich auf mich. der Sprung über das Geländer war im Grunde recht cool, aber durch die unterschiedlichen Wiederholungen sahs ne sehr schwer aus. Weniger ist da mehr. :D

Etwas hat mir am Titel ne gefallen: das "einen Lukas Miller Film" blendet schneller aus, als der Clip an sich...

Achso: ne erwähnt hab ich die Einschussdinge - die warn cool. Aber selbst hier musst du sie ne so lange zeigen. :thumbup:

Ein letztes noch:

Spoiler Spoiler

der Blumenmensch? Wie geil war denn das? Hihi. Blödsinn muss sein :thumbsup:

Breitmaulfrosch

unregistriert

20

Dienstag, 12. Mai 2009, 22:28

Ok vielen Dank. Ich mal schaun vielleicht kann ich in der Waldszene noch ein bisschen schneller schneiden. Hm das mit dem Geländer kann ich nichtmehr abkürzen. Musik ist ja schon draufgespielt.

Spoiler Spoiler

Der Blumenmann war ein kleiner Joke^^. Er ist eine Traumgestalt und irgendsowas wollten wir reinbringen xD

Social Bookmarks