Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. August 2020, 13:13

Nordsee SPO - Travel Clip - Osmo Pocket

NORDSEE ST. PETER - ORDING 1.41 Minuten

Beschreibung:
Kurzes Travel Video über meinen diesjährigen Nordseeurlaub.

Kamera:
DJI Osmo Pocket

Sonstiges Equipment:
Keines

Schnittsoftware:
EDIUS 9.52

Länge:
1'41" Minuten

Stream:


Seit meiner Kindheit (ist übrigens schon sehr lange her) habe ich St. Peter - Ording (SPO) in mein Herz geschlossen. Diesmal wurde der gesamte kurze Streifen zu 100% mit der Osmo Pocket gefilmt. Keine Drohne oder anderes Hilfsmittel kam zum Einsatz.
Ich war schon etliche Male in St. Peter - Ording und bin immer wieder begeistert. Egal zu welcher Jahreszeit man da ist, es ist immer total schön.
Ich hoffe man kann sehen, dass ich da recht viel Herzblut reingesteckt habe und es auch so rüber kommt.

Insgesamt hatte ich 85 Gigabyte an Material zusammen bekommen. Werde daraus vielleicht auch noch einen zweiten Film (so 3 - 5 Minuten) mit eigenem Kommentar draus machen.

Über Feedback würde ich mich, wie immer, freuen.

Beste Grüße aus Oberfranken
Christian
»Christian671« hat folgende Bilder angehängt:
  • 9F3281CE-20CD-457D-923F-7DA47837467C.png
  • C620118B-DCAB-40D3-9C56-0580703F51CF.png
  • DCEA36B6-D9E8-426D-BE5B-90247B4B9FA9.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian671« (23. August 2020, 06:46)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 058

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. September 2020, 08:09

Ich hoffe man kann sehen, dass ich da recht viel Herzblut reingesteckt habe und es auch so rüber kommt.
Ja, das ist Dir definitiv gelungen. Sehr schöner Clip. Gute Musikwahl. :)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 991

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2020, 09:26

Mir hats auch gefallen. Ich fand aber einige Bilder überbelichtet und hätte den Hund nicht unbedingt gebraucht. Das ist dann vermutlich das private Element, oder? Auch die Soundeffekte (bzw. die Texttafeln) am Ende hätte es für mich nicht gebraucht. Die find ich "drüber"

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 8. September 2020, 20:30

Danke Euch Beiden fürs Feedback

@7river - freut mich. Mich hat erstaunt, dass man mit einer klitzekleinen cam, gerne auch mit dem iPhone, einen kurzweiligen Urlaubsclip erstellen kann.

@Selon - das stimmt, einige Bilder sind überbelichtet, obwohl ich Filter auf der Osmo Pocket hatte. Ich denke, das ist ein bekanntes OP Problem, wobei mich das bei den im Film verwendeten Szenen eigentlich gar nicht stört.
Ja mit dem Hund hast Du recht. Er ist der private Teil und ich war halt mit im Urlaub dabei.
Ich persönlich finde eine Aussage zum Schluss gar net so schlecht, aber ich verstehe, was Du meinst und könnte mir den Film auch ohne die zwei Texttafeln und unseren Hund sehr gut vorstellen.

Beste Grüße
Christian

Ähnliche Themen

Social Bookmarks