Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MF_Photography

Registrierter Benutzer

  • »MF_Photography« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 2. August 2020

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. August 2020, 14:15

SEARCHED & FOUND | Feedback?

Liebes Forum,

ich möchte euch gerne mein neustes Videoprojekt vorstellen!

Alex erzählt seine Geschichte: Was ihn in seiner Kindheit geprägt und wie er seine kriminelle Jugend verbracht, welche Leidenschaft er entdeckt und wer sein Leben vollkommen verändert hat.



Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir konstruktive Rückmeldungen dazu geben könntet.

Vielen Dank vorab!


Herzliche Grüße


Filmtitel:
SEARCHED & FOUND


Infos zur Entstehung:

Kamera:

Panasonic GH5s + Metabones Speedbooster XL

Sonstiges Equipment:

Canon 24-105 mm F4.0
Canon 50 mm F1.4
Tamron 70-200 mm F2.8
DJI Ronin S
Aputure LED Panels

Schnittsoftware:

Adobe Premiere Pro

Stream:


Fehlende Mindestangaben => Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (2. August 2020, 18:28)


JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 304

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 36

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. August 2020, 17:55

Vielseitig gefilmt. Kannst ja noch mal nachhinein überlegen wie ihm zu vorstellen, sodass der erste Eindruck mehr positiv ist.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 060

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. August 2020, 19:35

Also ich finde die Doku sehr gelungen. Schön gefilmt. Macht auf mich einen recht professionellen Eindruck. Im Gegensatz zu meinem
Vorredner finde ich, dass er gut vorgestellt wurde – und auch sympathisch rüberkommt. Das ist mein Eindruck. Aber von Technik und
Kamera-Dingen hab‘ ich nicht viel Ahnung.

Ich meine zwei kleine Fehler sind im Untertitel-Text.

Zum tanzen. Zum Tanzen. Tanzen müsste groß.

Original: I love dancing. Ich liebe das Tanzen. Ich liebe tanzen. Müsste auch groß.
Beim letzten bin ich mir aber nicht sicher.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 100

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. August 2020, 11:54

Finde ich sehr gut, wie der Film den Monolog subtil mit Bildern ergänzt. Die meisten Einstellungen sind wirklich schön gefilmt, hinter jeder einzelnen steht eine Idee. Ästhetisch und von der Erzählung er wirkt der Film auch insgesamt sehr schlüssig und durchdacht.

Kritik: 95% des Materials sehen toll aus, die anderen 5% ziehen das Video aber etwas herunter. Bspw. der wackelnde Handkamera-Shot des Regals bei 0:28. Das ist ein statischer Shot, warum ist er nicht einfach auf dem Stativ gefilmt? Eine Alternative wären z. B. ein Slider für solche minimalistischen Einstellungen. Sowas gibt es ein paar Mal: Shots, die technisch nicht das gleiche Level haben wir der Rest des Films. Da wäre ich selektiver gewesen im Schnitt bzw. hätte einen Nachdreh gemacht.
Anyway. how's your sex life?