Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Stefan Werth

Registrierter Benutzer

  • »Stefan Werth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 20. Oktober 2018

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. Februar 2019, 21:01

Madeira,und noch ein Urlaubsvideo ?

Beispielaufbau für einen Thread im Clip-Bereich (kann beliebig angepasst werden):

Titel:
[Madeira,oder der Versuch ein etwas anderes Urlaubsvideo zu drehen]

Beschreibung:


Hallo,dies ist mein 2. Video das ich in diesem Forum vorstellen möchte,.
Meine bisherigen Urlaubsvideos die ich von meinen Reisen mit gebracht und meiner Familie, Bekannten,Freunden anschliessend gezeigt habe,riefen wohl eher Langeweile als Freude hervor.
Deshalb wollte ich mal ein etwas anderes Video machen, keinen 60 min. Langeweiler,von hübschen Landschaften,Gebäuden etc.

Im Vorfeld hatte ich bereits einige Ideen,die ich zu meinem Leidwesen nur zu 50% am Urlaubsort verwirklicht habe,als da wären zu wenig Close Ups,zu wenig Bewegung in den Aufnahmen.
Ich wollte Heimische fragen ob ich sie bei der Arbeit, ( Fischen, Korbflechten) etc. kurz aufnehmen darf,dazu fehlte mir leider die traute.

Alles in allem sind wir sehr viel gewandert,bietet sich bei der Insel ja förmlich an,und ich habe versucht,die Eindrücke die wir aus den 7 Tagen mit genommen haben,in diesem Video fest zu halten.
Jetzt habe ich das Gefühl das selbst die knapp 4 min. auch langweilig sind,weil ich ja nur meine bessere Hälfte beim wandern aufgenommen habe :(

Wie geht Ihr an ein Urlaubsvideo ran ? Das würde mich mal wirklich interessieren

Gruss und schönes Wochenende

Stefan
Infos zur Entstehung:
Kamera: Pansonic DC- G9
Sonstiges Equipment:
Schnittsoftware: Magix Deluxe
Sonstige Software:

Screenshot(s):
optional
(Einbetten oder Dateianhang)

Länge:
optional
z.B. 3'30" Minuten

Download:
z.B. Film (20 MB, MP4-HD)

Stream:

Bluescreen

Registrierter Benutzer

  • »Bluescreen« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Februar 2019, 02:59

Hallo Stefan,

schon mal Glückwunsch, dass du selbst erkannt hast, dass 60-minütige Urlaubsfilme kein Mensch braucht. :)

Meine Kritikpunkte am Video

- ich finde die Musik absolut nichtssagend und habe die Melodie bereits zehn Sekunden nach Ende des Videos vergessen

- viele Einstellungen sehen sich sehr ähnlich: da sieht man deine bessere Hälfte, wie sie durch das Bild läuft, mal von links nach rechts, mal von rechts nach links. Sowas kann man vielleicht drei, vier mal im ganzen Video einbauen, aber nicht in jedem zweiten Shot

- die Totale bei 0:47 ist der erste Shot, der mir wirklich gut gefallen hat und es hat mich beinahe geärgert, dass er sofort wieder überblendet wird (gut, er wird am Ende nochmal gezeigt, aber in diesem Moment war das irgendwie frustrierend für mich als Zuschauer). Die Aussicht bei 1:39 ist mit die schönste im ganzen Film, nur leider läuft da eine Person halb angeschnitten mitten durch das Bild ;)

- ich habe ja persönlich was gegen hohe Framerates, aber das ist ja Ansichtssache. Von einen Wechsel zwischen diversen Frameraten in einem Video (hier: 60fps original, Slow-Motion-Aufnahmen und dann diese verruckelte Aufnahme bei 2:23) wird dir jedoch wahrscheinlich jeder abraten

- bei 2:08 höre ich auf einmal Wellenrauschen im Hintergrund. Sounddesign ist immer eine tolle Sache bei Reisevideos, aber ich bin mir sicher, auf Madeira gibt es noch viel viel mehr schöne Geräusche. Soundeffekte klingen übrigens auch besser, wenn sie langsam eingeblendet werden und langsam ausfaden

- die Einblendung bei 0:20 verstehe ich nicht. Soll das jetzt ironisch sein, weil die erste Hälfte des Videos verregnet ist?

- das Zitat am Ende hat mich jetzt überhaupt nicht angesprochen, einerseits, weil es mit dem Video an sich nichts zu tun hat und nicht zentriert liegt, andererseits weil es gleich,zwei Kommafehler ,hat.


Dieser Film ist mein letzter "Urlaubsfilm" und ich würde mittlerweile vieles anders machen, mein Film ist also definitiv kein Musterbeispiel eines Urlaubsfilms.



Vor eineinhalb Jahren habe ich die Erkenntnis erlangt, dass meine Filme ein wenig mehr "Inhalt" haben sollen. Kurz darauf stand ein Urlaub nach England an, und ich habe meinen kleinen Bruder gefragt, ob ich ihn ein wenig dabei filmen kann, wie er durch schöne Landschaften läuft. Bei der Aufnahme habe ich versucht, von jedem Drehort Close-ups, Totalen und ein paar Verfolgungsszenen mit der Glidecam einzubauen, damit ich später beim Schnitt mehr Auswahl und mehr Abwechslung habe.
Noch vor Ort habe ich dazu ein kleines Gedicht verfasst und auch wenn es wenig mit dem Gezeigten zu tun hat, habe ich doch versucht, bestimmte Shots bestimmten Versen zuzuteilen (ich verweise hier mal auf 01:10 und 01:23 in meinem Video), sodass das Ganze hoffentlich zu mehr wurde als einer bloßen Aneinanderreihung von Bildern (siehe Kuleshov-Effekt).
Und ja, auch ich habe am Ende ein relativ belangloses Zitat eingebaut... ;)


Was ich dir empfehlen würde
- mehr Abwechslung in Komposition und Montage der Shots
- schöne Kamerafahrten lassen sich mit 60fps auch ohne Slider, Kran und Steadycam erstellen. Hier mal zur Inspiration

- ein wenig mehr "Story" durch kleine Regieanweisungen hineinbringen: deine Darstellerin schaut durch ein Fernglas, auf eine Karte, pflückt eine Blume, wäscht sich das Gesicht in einem Bach, macht Fotos und was man halt sonst so während einer Wanderung außer Laufen macht


Viel Erfolg!

Liebe Grüße
Felix


(Wer Kommafehler in diesem Text oder in einem meiner Filme findet, darf sie behalten :) )

Stefan Werth

Registrierter Benutzer

  • »Stefan Werth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 20. Oktober 2018

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Februar 2019, 10:14

Hallo Felix,

Erstmal vielen,vielen Dank für die Mühe die Du Dir gemacht hast.

Zur Musik : Vielleicht hätte ich ein Stück wählen sollen das mein Video nur untermalt,denn so habe ich immer wieder versucht meinen Schnitt dem Musikstück anzupassen.

Zu den Einstellungen : Hatte zwar noch etliche andere Shots,war mir aber unsicher wie ich die ohne fehlender Close Ups einbinden kann.
Ich wusste nicht wie ich von den zahlreichen Wanderaufnahmen die ich hatte,zur nächsten Location, Fischerdorf,Hauptstadt,Grotten von Madeira oder,oder komme,
ohne die Story die ich versucht habe aufzubauen zu zerstören. Im Hinterkopf immer die Langeweile die ich dem Zuschauer diesmal nicht antun wollte.

Zur Framerate : Werde ich beherzigen, Aufnahmen die mir gefielen waren so verwackelt, daß ich versucht habe durch Slow Motion das ruckeln zu reduzieren.

Danke für den Tip mit den ruhigen Kamerafahrten,hätte ich das Video früher gesehen,wäre wohl einiges besser geworden.


Viele Grüsse zurück,und nochmal Danke für Deine äusserst sachliche Kritik.

Stefan

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 86

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Februar 2019, 15:57

Filmatisch dort. Und wenn man, wie du, noch clever der Nebel von hinten die Steine einfängt... Sehr gut.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks