Du bist nicht angemeldet.

Stefan Werth

Registrierter Benutzer

  • »Stefan Werth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 20. Oktober 2018

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 20. Oktober 2018, 12:20

Herbstimpressionen

Beispielaufbau für einen Thread im Clip-Bereich (kann beliebig angepasst werden):

Titel:
[Herbstimpressionen]

Beschreibung:

Früher bin ich diesen Weg immer mit meinem Hund spazieren gegangen,er hat den Herbst geliebt,
das war der Hauptgrund für mich diesen Weg jetzt mal alleine zu gehen,und es in einem Video fest zu halten.
Ist mein erstes Video dieser Art,früher hab' ich einfach drauf los gefilmt,gutes ist nie wirklich etwas bei rum gekommen.

Über Kritik was ich besser machen könnte würde ich mich freuenInfos zur Entstehung:
Kamera: Panasonic GH-9
Sonstiges Equipment: Gimbal
Schnittsoftware: Magix Deluxe
Sonstige Software:

Screenshot(s):
optional
(Einbetten oder Dateianhang)

Länge: 3.06 min.





7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 922

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 20. Oktober 2018, 21:13

Sind ordentliche Aufnahmen. Schönes Filmchen. Nur die Musik passt gar nicht, finde ich.

Spoiler Spoiler

Was das mit dem Abknicken des Astes und dem Hund im Körbchen zu bedeuten hatte, weiß ich nicht. 8|
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Bluescreen

Registrierter Benutzer

  • »Bluescreen« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 8. April 2014

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 20. Oktober 2018, 21:53

Am besten haben mir die Bilder mit dem Gimbal auf diesem Pavillon gefallen.
Die Shots mit der Person im Bild fand ich leider etwas uninspirierend, da hätte etwas mehr Aktion dem ganzen vielleicht ganz gut getan. Nimm dir doch beim nächsten Mal jemand anderen noch mit, da können mit dem Gimbal sicherlich deutlich dynamischere Aufnahmen entstehen.

Die Musik passt meiner Meinung nach auch weniger zum Herbst bzw. zum Titel "Time Stood Still". Das Ganze klingt vielmehr nach Musik für einen Roadtrip im Frühsommer, aber naja.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Stefan Werth

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 920

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 156

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 20. Oktober 2018, 23:20

Mit der Musik hatte ich weniger Probleme - wenn sie auch nicht "herbstlich" isr

Kann eine Generationsfrage sein.

0:25 so ein reissen als wenn die letzte halbe Sekunde nicht gesehen wurde. 0:50 slomo ist etwas zu auffällig

1:41 sehr gut ist der Wechsel recht gut aber leider etwas zu oft ab 2:10 zu oft auch wegen des Geräusches


Aber:

Die Bilder sind durch die Bank gut und an einigen Stellen ist die Bildtiefe so gut das man 3D vermuten könnte

"früher hab' ich einfach drauf los gefilmt"

Das ist nicht verkehrt wenn man dann gut schneidet und vieles weg lässt. (Ich würde es ja nicht merken was du eliminiert hast)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Stefan Werth

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 107

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Oktober 2018, 00:19

Hallo Stefan,
ein paar Sachen, die mir auffallen:
Das wirkt für mich wie ein Musikvideo und kein Herbstvideo. Zuviel Slomo in meinen Augen (praktisch alles bis auf den Anfang slomo).
In Musikvideos ist das ja manchmal üblich, deswegen meine Assoziation dahingehend.
Mit slomo habe ich das Problem wie Wabu mit deinen Effekten: Wenn es zuviel ist, wirkt es nicht mehr.

Also bei mir jedenfalls nicht, da werde ich immer schnell müde.
bei 1:02 stört mich der Schatten im Bild
bei 1:45 stört mich das Zweigabreißen. Ich finde Handlung gut, wenn sie im Kontext irgendwie Sinn macht, aber welchen Sinn macht in
Bezug auf Herbst das Abreißen des Zweiges? (ahh, gerade bei 7River gesehen... :) )
Und dann stören micht die zuvielen kopflosen Beine. Das habe ich dasselbe Problem: Spätestens beim dritten Mal werde ich müde.
Und wenn du schon Beine beim Laufen zeigst, wäre es schön, wenn die Bewegung in Time wäre (über Kopfhörer Musik dazuhören, sieht ja keiner bei kopflosen Beinen...)
Nur als Anregung gedacht, die wolltest du ja haben.
Lieben Gruß
Thomas

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Stefan Werth

Stefan Werth

Registrierter Benutzer

  • »Stefan Werth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 20. Oktober 2018

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Oktober 2018, 09:39

Hallo Ihr,


Wow,mit soviel konstruktiver Kritik hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet, vielen Dank dafür :)

Thoma : Mit den Zweigen hast Du Recht, ist mir im nachhinein auch aufgefallen,diese Sequenz ist irgendwie sinnfrei,
lag daran das ich zu wenig Close Ups hatte,die die Übergänge zur nächsten Sequenz hätten flüssiger wirken lassen können.

Wabu : Stimmt, mit den Effekten habe ich es in der Tat etwas übertrieben, wirkt nach dem 3. mal nicht mehr,habe wie gesagt noch Probleme damit weiche Übergänge zu hin zu bekommen,da waren diese Effekte für mich das letzte Mittel.
Ist blöde wenn man zu Hause ist das Material sichtet,und eigentlich gleich wieder los will,weil man fest stellt nicht genügend Material zu haben,vielleicht hätte ich hier Abhilfe schaffen können ,wenn das Video nur 2 min. lang gewesen wäre.

Wie gesagt,ich wollte weg von den herkömmlichen Urlaubsvideos die ich bisher aufgenommen habe,und letztendlich gähnende Langeweile in meinem Bekanntenkreis hervorgerufen haben,und nur aus Sympathie zu mir, bis zum bitteren Ende angesehen wurden.
Habe mich wirklich über Eure Kritik gefreut,denn nur so kann ich lernen,was einem selber gefällt,muss noch lange nicht gut sein,hoffe ich darf in Zukunft nochmal auf Euch zählen,dann aber vielleicht auch mit passender Musik


Schönen Sonntag Euch Allen

Stefan

Hans-Walter

Registrierter Benutzer

  • »Hans-Walter« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. Januar 2015

Wohnort: Ritterhude

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Oktober 2018, 20:32

Hallo Stefan,
an manchen Scenen könnte ich mich der voraus gegangenen Kritik anschließen,
jedoch warum - der ganze Film strahlt eine innere Ruhe aus, und beim Betrachten
denke ich auch an meinen vergangenen Sommer zurück, als ich mit meiner
lieben Dobihündin ähnliche Wege ging.
Habe mir den Film ohne Ton angesehen, also kann ich dazu nichts sagen.
Für mich unbedingt sehenswert für drei ruhige Minuten.
Gruß, Walter ( der seit gestern wieder einen Gipsarm mit sich herum trägt )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Walter« (24. Oktober 2018, 12:42)


wolf ratz

Registrierter Benutzer

  • »wolf ratz« ist männlich

Beiträge: 11

Dabei seit: 12. November 2018

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 12. November 2018, 14:19

Hallo Stefan, schön gemacht, gefällt mir auch vom Schnitt. Hab allerdings nach kurzer Zeit auf stumm geschaltet und verschiedene elegischere Musikstücke dazu angehört. Da gewinnt das Ganze sehr an Stimmung, finde ich. Alles, was klassisch oder jazzig angehauchte Instrumentalmusik ist, würde gut funktionieren.

Grüße aus Wien
Wolf

Ähnliche Themen

Social Bookmarks