Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Juni 2018, 20:24

Geliehene Zeit

Geliehene Zeit - 1 Minute 40

Beschreibung:
Kurzer Film über eine italienische Wallfahrtskirche an einem magischem Ort.

Infos zur Entstehung:
Inspiriert zum Film hat mich übrigens ein bewegender Podcast mit einem an Leukämie erkrankten ehemaligen Spitzensportlers.
Der Ort hat auf jeden Fall was und ist total beeindruckend. Kann jedem Gardaseeurlauber nur empfehlen, da mal hin zu gehen. Ist von Bardolino nur ca. 25 Min entfernt.
Vielen Dank noch mal an Georg und Peter für die Beratung während des Zusammenschnitts. Ist halt immer besser, wenn man mehrere Meinungen hat und nicht „blindlings“ sich in irgendwas verrent.

Kamera:
Sony PXW X 70, DJI Phantom 4Pro

Schnittsoftware:
Edius 8

Länge:
1'40 Minuten

Stream:



Über Feedback würde ich mich natürlich freuen. Ihr könnt gerne auch was bei Youtube in die Kommentare schreiben.
Viel Spaß beim schauen!

Schöne Grüße aus Oberfranken, ciao
Christian
»Christian671« hat folgende Bilder angehängt:
  • D29C34B7-1E58-4B89-AA1A-1B52A87975AA.png
  • 3E355DF3-E1FE-47CB-9BA5-A9AA03A23F52.png
  • D15A6FAA-DC9E-4AD4-9BDC-3434CAC0CE83.png

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 868

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 288

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. Juni 2018, 08:46

Da sind schöne Bilder dabei, keine Frage. Auch der Ort der Kirche auf/an dem Berg ist schon beeindruckend. Irritiert hat mich die Widmung, die innerhalb des Clips bis auf den Sprechertext keine Rolle spielt und die Musik, die einfach zu drüber ist dafür, dass es um Einkehr, Rückzug und Hoffnung auf Genesung geht.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 914

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 193

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Juni 2018, 09:02

Ein sehr beeindruckender Ort, wie ich finde. Da sind wir auch schon bei dem Problem. In Anführungszeichen, natürlich. Der Film wirkt auf mich wie ein gut gemachter Werbefilm. Schöne Bilder, passende Musikuntermalung und Sprecher, guter Schnitt, soweit ich das beurteilen kann. :D Auch die Spieldauer von 1:40 spricht dafür. Ein kleiner Schönheitsfehler: Als die Kamera sich von dem Jesus-Gesicht entfernt, wackelt es dezent.

Spoiler Spoiler

Die Widmung zu Beginn zusammen mit dem Wallfahrtsort, wo Menschen hinpilgern, um Linderung zu erfahren, könnte u. U. ja auch falsche Hoffnungen in Menschen wecken.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 147

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. Juni 2018, 10:58

Mach den Offtext an den Anfang. Und nimm eine etwas zurückhaltendere Musik. Die Aufnahmen scheinen mir jetzt auch völlig unsortiert. Kerze, Fenster, Drohne, Füße..? Mach eine sinnvolle Reihenfolge, die Spannung aufbaut. Und bing ein wenig mehr "Ruhe" rein, deine Musik passt eher zu einer Achterbahn als zu einer Kirche.

Die Drohnenaufnahmen gefallen mir, sind aber relativ ähnlich, da wären ein paar Detailecken mit der Drohne noch nett gewesen.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. Juni 2018, 20:16

Danke Euch fürs Feedback.
Prinzipiell habt Ihr schon Recht, aber ich habe den Film in dem Fall jetzt eher für mich gemacht (da ich einen persönlichen Bezug dazu habe) und bin relativ zufrieden mit dem Endergebnis.
Aber natürlich bin ich auch kritikfähig und nehme Eure sinnvollen Ratschläge gerne auf.
Ich wollte ja auch Eure Meinung hören und das ist auch gut so. Vielen Dank noch mal dafür.
Mir persönlich gefällt die Musik so eigentlich ganz gut und passt aus meiner Sicht auch zu dem epischen Ort. Ich finde, die dominante Musik symbolisiert den Kampf gegen den Krebs und vermittelt Stärke. Natürlich könnte auch eine ruhige melancholische Musik, wie Selon vorschlägt, ihre Wirkung zeigen. Aber vielleicht wird es dann ein ganz anderer Film, was auch nicht schlecht sein muss.
Auch beim Text gibt es mehrere Interpretationsmöglichkeiten aus meiner Sicht.
Bei der Chronologie gebe ich Joey auch Recht, man hätte es vielleicht noch etwas spannender aufbauen können, wobei es schon chronolgisch angelegt war (was dem Zuschauer aber eigentlich egal ist, denn er war ja nicht vor Ort), also was die Reihenfolge angeht.
Mit den Kopteraufnahmen war das auch so ne Sache :whistling: ist nämlich nicht so einfach, in Italien zu fliegen.
Von daher war ich diesbezüglich leider etwas limitiert, aber ich weiß genau, was Du meinst.
Das Wackeln empfinde ich persönlich nicht als Störung und ist m.E. noch im Rahmen. Aber den Einwand habe ich auch von einem befreundeten Filmerkollegen schon gehört.
Werde den Film jetzt auch nicht bei einem Wettbewerb einreichen, von daher werde ich auch nichts mehr dran ändern.

Aber trotzdem vielen lieben Dank für Euer Feedback :)

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 70

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. Juni 2018, 22:15

Auch nochmal mein Feedback: Ich finde den Film von Aufbau und Zusammensetzung irgendwie stark. Diese etwas übertrieben dramatische Musik mit den touristisch-dokumentarischen Bildern und danach das Voiceover, irgendwie hat das was, gerade weil es nicht so typisch ist. Was ich kritisieren möchte, ist die Auswahl der Bilder. Einige sehen toll aus, andere sind etwas wackelig oder schlecht belichtet. Einige haben eine starke Wirkung (vor allem die Jesus-Statuen und die beeindruckenden Drohnenaufnahmen), andere wirken verloren und zufällig. Wäre das sorgfältiger gemacht, würde mir das Video noch besser gefallen.
Anyway. how's your sex life?

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 916

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. Juni 2018, 22:35

Du machst sehr oft sehr gute Filme!

Aber hier werden aus meiner Sicht die Meta Ebenen nicht gut verbunden,

Das liegt sicher an meiner Einstellung als Agnostiker.

Als Leidender suche ich Erlösung, zumindest Trost - das ist mit den Bildern nicht verbunden.

Da ist die Musik die es sperrt - da wäre das was im Schluss gesagt wird als begleitender Text vielleicht zielführender gewesen.

Im Sinne: kann dir dieser Ort helfen, trösten...

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich
  • »Christian671« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Juni 2018, 15:57

Hallo Jazzman, hallo Wabu,

vielen Dank Euch für das Feedback, welches ich auf jeden Fall nachvollziehen kann.
Werde auf jeden Fall aus den vielen Meinungen einiges für mich und für zukünftige Projekte „mitnehmen“. Vielen Dank Euch allen noch mal.

So, jetzt müssen wir nur noch Südkorea mit 2 Toren schlagen

Verwendete Tags

Bdfa Bamberg, Christian671, Madonna

Social Bookmarks