Du bist nicht angemeldet.

Majestic

The lazy one

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Dezember 2017, 12:03

Handmade Lewiss Chess Set präsentationsvideo - HD

Hallo Leute, ich habe ein kleines Video bei mir auf meinem Youtube Kanal hochgeladen und möchte es mit euch teilen, es ist eine Präsentation von einem meiner selbstgemachten Schachsets. Das Video war kaum zu gebrauchen da es dadurch das ich kein gutes licht hatte und dadurch die weißen Figuren teils unscharf waren. Durch die Option unscharf Maskieren bei Adobe Premiere Pro CC konnte ich es einigermaßen korrigieren usw.

Falls euch auch die anderen Clips bzw. das Thema meines Kanals interessiert würde ich mich sehr über Feedback, Kritik ( gerne auch hier im Forum ) bzw. Kanal-Abo von euch freuen. Meine Clips sind natürlich nicht mit den meisten arbeiten hier vergleichbar, ich hoffe trotzdem das es euch gefällt :)

Titel:

Handmade Lewis Chess Set - Sculpt with Polyclay, Super Sculpey - HD

Beschreibung:

Lewis-Schachfiguren (engl. Lewis Chessmen) Handgemachte Nachbildung aus
Polyclay (super sculpey), handbemalt mit acrylfarbe in den ursprünglichen Farben rot und weiß, versiegelt mit Mattlack.

Infos zur Entstehung:

Kamera: sony camcorder hdr-cx900e

Sonstiges Equipment:Drehteller
Schnittsoftware: Adobe Premiere Pro CC

Screenshot(s):


Länge:
1'46" Minuten

Stream:


Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Dezember 2017, 12:20

Hier gibt's paar tolle und hilfreiche Tips für Produktvideos! :-)


nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 333

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Dezember 2017, 13:35

Das Video war kaum zu gebrauchen da es dadurch das ich kein gutes licht hatte und dadurch die weißen Figuren teils unscharf waren. Durch die Option unscharf Maskieren bei Adobe Premiere Pro CC konnte ich es einigermaßen korrigieren usw.


Wäre es denn so wahnsinnig kompliziert gewesen, einfach neu zu drehen? Wäre wohl schneller gegangen als da mit Adobe dran rumzudoktern....

Naja, und das Intro: Erstens wozu (so ewig lang)? Und Zweitens: es ist in einer völlig anderen Qualität als der eigentliche Film.

Zum Rest nur soviel: Einfach nur den teller sich drehen lassen ist noch kein (Produkt-)Film.... Daran ändern auch die sehr schwer lesbaren Einblendungen nichts.

Nun ist Schach nicht gerade ein Action-Game, aber etwas mehr Bewegung als auf einem Drehteller zu rotieren braucht es schon für einen Film....
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

Majestic

The lazy one

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Dezember 2017, 20:00

@ Nino_zuunami

Das Schachset ist bereits verkauft und leider konnte ich kein neues Video drehen. Adobe hat ganze 3 Minuten gedauert ( keine Ahnung was da kompliziert sein soll )? Das Intro habe ich benutzt weil ich es eigentlich bei allen Sachen benutzen möchte, als wieder erkennungs- Vorspann zb. Ist die Einblendung wirklich so schwer lesbar für dich? Ich hatte vorher ein paar Leute gefragt und die hatten da keine Probleme.

Danke für dein Feedback, würdest du mir eventuell noch sagen was du mit dem Material so gemacht hättest, ich meine welche Optionen bzw. welche Extras hättest du integriert. Ich werde es für die nächste Präsentation gerne in Erwägung ziehen.

@Jackmann

Danke für die Info, ich werde mir das Video anschauen :)

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 498

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Dezember 2017, 20:39

Bei solchen Beiträgen muss ich immer an den „Hurz“ von Hape Kerkeling denken. Nach dem Intro habe ich auch sonstwas erwartet. Aber anderthalb Minuten belangloses Drehen eines selbstgemachte Schachsets... ist das dein Ernst? Und wenn „ja“ was soll der Schnitt bei 1:00 und das Stoppen der Rotation mit der Schärfeverlagerung am Ende bei 1:41? Also wenns deine Figuren bewerben willst, wie wäre es dann vielleicht mit Detailaufnahmen der einzelnen Figuren?
Apropos Figuren: ich persönlich hätte keine Lust mit den Figuren zu spielen, da die Außenfiguren zu ähnlich bzw. zu wenig Ähnlichkeit mit den normalen Figuren haben. Ich wäre die ganze Zeit damit beschäftigt zu überlegen welche Figur nun welche ist. Aber das nur am Rande.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Majestic

The lazy one

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Dezember 2017, 21:05

@Lievrov

Ist das dein Ernst? Mit welchem maß bewertest du eigentlich mein Video? Habe ich jemals hier im Forum, seit dem ich mehrere Jahre bin irgendwelche Ambitionen gehabt der beste Filmemacher zu sein? Ich versuche das zu lernen was ich schaffe. Was erwartest du von einem Laien der das nebenbei macht? Es geht hier doch lediglich darum ein kleines Video zu haben für den Kunden bzw. für die Präsentation, es geht darum das die Figuren zu erkennen sind und ein ganz normaler Mensch sich ein Eindruck machen kann. ( Ich bin aber gerne bereit es besser zu machen ). Aber ja Lievrov es ist mein ernst, sonst hätte ich das hier nicht gepostet!

Was die Figuren betrifft es sind Replika von den Lewis Chess Set was in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts in Norwegen, Trondheim hergestellt worden ist. Ich kann diese lediglich so herstellen bzw. von Hand gestalten wie Sie nun mal sind. Ob du diese nun Optisch für dich passen liegt nicht in meiner Hand, sry. Der Kunden hat Sie so gewollt und Sie sind original so wie die Version die im schottischen Museum ausgestellt ist.

Dein Einwand mit den Detailaufnahmen nehme ich gerne an ( danke ) und werde im nächsten Video versuchen, es unterzubringen. Das nächste Themen Schachset ( Michelangelo ) ist in Arbeit, ich hoffe das das nächste Video dir dann mehr zusagt.

Was das " Und wenn „ja“ was soll der Schnitt bei 1:00 und das Stoppen der Rotation mit der Schärfeverlagerung am Ende bei 1:41? " betrifft. Ich hatte nur eine ganz kleine kaputte aufnahme und konnte diese nur bedingt verlängern, dadurch das die Figuren in verschiedene Farben sind konnte ich den zusammen schnitt der beider kopien nicht besser hinkriegen bzw. verbinden.

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 498

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Dezember 2017, 22:41

Wenn du seit so langer Zeit hier bist, frag ich mich eigentlich noch mehr, wieso du dir nicht mehr Mühe gegeben hast. Oder nein, warte... ich frag mich eher wieso du ihn hier vorstellst, da es ja Probleme mit der Schärfe gab, die vorhandene Sequenz zu kurz war und dann auch noch schlecht geloopt werden müsstest. Du bist seit Jahren hier, richtest eine Kamera auf einen sich drehenden Teller und langweilst Leute die sich hier mit dem Thema Film beschäftigen mit dieser einen Einstellung und wirst auch noch pampig, wenn man dich fragt, ob es dein Ernst ist? Im übrigen hätte man das Ende durchaus (z.B. ein rechtzeitiges Fadeout) besser hinbekommen können. Und wie bereits erwähnt ist der Clip zu lang. Eine komplette Rotation hätte genügt, den Zuschauer über anderthalb Minuten mit zweimal der gleichen Sequenz zu langweilen ist unnötig. Wer es nochmal sehen möchte kann sich den Clip doch ein zweites, drittes oder hundertstes Mal anschauen.

By the way: die Herkunft der Figuren war mir nicht bekannt. Diese Info hättest du aber auch in der Beschreibung posten können.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

G&M Media-Design

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 00:07

Können wir nicht alle freundlich und sachlich bleiben? :rolleyes:
Schlechte Stimmung gibt's im Slashcam-Forum genug... bitte nicht auch noch hier. Danke. ^^

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Majestic

Majestic

The lazy one

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 10:15

@Lierov

Das Forum heißt doch Amateur Film Forum oder sehe ich das falsch? Also darf ich nicht meine Clip unter der Abteilung Clips teilen? ich habe bei weiterem schlechtere Beiträge gesehen als meinen. Steht irgendwo in den AGBs das hier nur professionelle Filmemacher ihre Sachen teilen können oder das wenn man seit Jahren im Forum reinschaut man Professionell werden muss?

Nur weil ich seit Jahren hier im Forum bin bedeutet es noch lange nicht das ich ein Experte sein muss, wie bereits vorher geschrieben ich kann als Laie nur das Anwenden und machen was ich lernen kann, es gibt auch ein Leben außerhalb dieses Forums und für meine Fähigkeiten und meinen Perspektiven zu diesem Thema habe ich mir so viel Mühe gegeben, wie es mir möglich war ( ja und ich möchte gerne auch besser werden ). Mein Stellenwert liegt auch im Leben nicht darin super Filme zu machen ( es wäre schön ), sondern meine Ambitionen zu weit es möglich ist in einem Video darzustellen. Wen es für dich nicht passt oder es für dich zu langweilig ist, tut es mir wirklich leid, aber wenn du so Kritik übst ist es mir auch egal, weil es nicht konstruktiv ist.

Du wirfst mir vor, das ich pampig bin, weil ich das so nicht hinnehme wie du mit mir hier kommunizierst? Deine art der Kommunikation bzw. Kritik ist hier völlig überzogen und übertrieben, das ist aber nicht nur hier im thread so, sondern zieht sich durchs viele andere threads. Ich verstehe das nicht, andere schaffen doch auch normal und freundlich Kritik zu üben oder zu helfen. Du bist dazu noch Admin? Dieses Forum ist doch kein Spielfeld für dich wo du ohne Rücksicht einfach austeilen kannst, nur weil du in der Film Thematik mehr bewandert bist bzw. bessere Fähigkeiten hast. Weshalb machst du das?

10 % von dem was du hier geschrieben hast, kann ich verwenden, ja und dafür bin ich dir sehr dankbar, aber ich muss gestehen das es wenn es in Zukunft nur so abläuft ich auch gerne auf deine Kritik verzichten kann, es ist so für mich nicht angenehm und ich bin normalerweise gerne hier im Forum. Was die Herkunft der Figuren betrifft, steht es unter dem Video und sogar sehr ausführlich. Von deiner Kritik habe ich mitgenommen : es ist zu langweilig, Figuren mit Details hinzufügen, andere Sequenz hinzufügen.


@Jackman

Ja , ich werde zu Lierov nichts mehr schreiben, das war das letzte mal. ich bin wirklich hier imForum damit ich was lerne, aber jeder hat ein anderes tempo bzw. kann sich verschiedene gut in dem thema einarbeiten bzw. die sachen lernen. Es ist ja nicht so das ich hier trolle oder ein thread aufgemacht habe mit off topic zeug, oder werbung für den verkauf von etwas mache. ich bin ja ja ab und an wenn mir was gefällt usw. auch im Forum aktiv und versuche mitzumachen. Ich finde die art und weise von Lierov doch ein wenig überzogen und übertrieben.

*Vollzitat entfernt*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selon Fischer« (13. Dezember 2017, 18:06)


nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 333

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 15. Dezember 2017, 09:46

Danke für dein Feedback, würdest du mir eventuell noch sagen was du mit dem Material so gemacht hättest, ich meine welche Optionen bzw. welche Extras hättest du integriert. Ich werde es für die nächste Präsentation gerne in Erwägung ziehen.


Naja, wie schon gesagt: Schach ist nicht grad ein Action-Spiel....

Wenn es dann trotzdem Video sein muss (eigentlich reicht für das Thema ne simple Slideshow) würde ich lieber die einzelnen Figuren abfilmen und ein paar Worte dazu sprechen. Du könntest das Set auch einfach auf nem Brett aufbauen und dich selber vor die Kamera stellen, einzelne Figuren in die Hand nehmen, die Besonderheiten des Sets erklären und noch ein paar Szenen dazwischenschneiden, wie zwei Spieler gegeneinander antreten (inkl. Schachmatt, und der König fällt in Super-Zeitlupe....).

Das ist, was mir spontan dazu einfällt.

Was Einblendungen betrifft (wenn sie denn sein müssen): Viel größer und wenn überhaupt ein möglichst dünner Rand um die Buchstaben, aber lieber ohne Umrandung und anderem Pipifax (wirkt einfach amateurmässig)

Und wenn Du schon ein technisch gutes Intro verwenden möchtest, darf die Qualität die Erwartung nach dem Intro nicht enttäuschen - dann lieber ein viel einfacheres Intro, dass im selben Niveau wie der eigentliche Film liegt. Und ein Intro bitte nicht über eine halbe Minute....! Max 5s sollte das Mass der Dinge sein....
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Majestic

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 133

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1172

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 15. Dezember 2017, 13:19

Ich erwarte von einem Produktionsvideo, das man in einem Amatuerfilm-Forum postet, also bei Leuten denen es nicht um den Verkaufsinhalt des Videos, sprich die Schachfiguren, sondern um spannende Videoproduktion geht, ebenfalls etwas anderes.

Gerade bei Schachfiguren!

Ich erwarte:
- Detailaufnahmen der Figuren
- Szenen vom Spiel, nicht nur der Startfiguren
- Hintergrunfinfos was es mit diesen Figuren auf sich hat
- eine halbwegs spannende Gestaltung der Bilder, also Licht, Tiefenunschärfe, Gegenlich, Schärfewechsel etc.
- Vielleicht auch mal eine Hand, damit ich einen Größenvergleich bekomme

So ist das eben "draufgehalten". Nichts, was Leute, die sich mit Film beschäftigen, interessant finden würden. Sorry für die harten Worte, für Schachfigurenfans sieht das sicher anders aus. Aber deren Feedback hast du dir hier nicht abholen wollen. Und aus filmischer Sicht ist das eben völlig belanglos.

Joey

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Majestic

Majestic

The lazy one

  • »Majestic« ist männlich
  • »Majestic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Dabei seit: 19. August 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 15:27

Vielen dank für das feedback nino_zuunami und joey23, ich werde versuchen das ganze anzuwenden bzw. die sachen zu intergrieren.

Verwendete Tags

Art, chess, kunst, Schach, sculpting

Social Bookmarks