Du bist nicht angemeldet.

Mein Name ist Albert

Registrierter Benutzer

  • »Mein Name ist Albert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 15. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. März 2017, 06:57

Eine gute TAT + Shortfilm

Servus ,

also ich habe mich dieses mal ein wenig in die SHORTFILM Abteilung gewagt ,
habe mein Musik Genre etwas verändert und versuche meine Geschichte zu erzählen
ohne den Faden zu verlieren 8o .


Über positive oder auch negative Kritik würde ich mich freuen :thumbsup:


Viel Spass.




+

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon XF 100
Sonstiges Equipment: iPhone 6 SE
Schnittsoftware: Final Cut Pro X
Sonstige Software: Color Finale

+

Linda

Registrierter Benutzer

  • »Linda« ist weiblich
  • »Linda« wurde gesperrt

Beiträge: 26

Dabei seit: 17. November 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. März 2017, 15:03

Ein Trailer soll ja zum Sehen eines Films animieren, etwas über das Thema und den Prota verraten. Ich habe mir die erste Minute angesehen, und gelangweilt abgeschaltet. Warum? Drei Gründe:

1. Ich konnte keine Struktur erkennen. (Was will der Film aussagen?)
2. Schnitt und Kameraführung erzeugten kein Gefühl, den Film unbedingt sehen zu müssen.
3. Der Ton war mies.

Meine Fragen an Dich:

1. Bevor Du mit den Filmen begonnen hast, hast Du da ein Drehbuch geschrieben, eines, welches mehrere Wendepunkte hat? Und, hast Du Dir vorher Gedanken über Anfang, Mitte und Ende gemacht?

2. Wie viele Menschen waren daran beteiligt, und, wie viele hatten Ahnung?

3. Könntest Du Dein Konzept (Exposé) etwas genauer erklären?
Wir mögen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. - Mark Twain

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. März 2017, 17:32

Gefällt mir, wie auch die letzten male, sehr gut. Dieses Spontane, etwas flapsige, passt einfach irgendwie zusammen.

Der Ton bei dem Misthaufen ist nicht optimal, hast du aber ja selber schon gemerkt (Untertitel). Ansonsten: Daumen hoch, weitermachen!

@Linda: Nein, er hat kein Drehbuch mit "mehreren Wendepunkten", es gibt kein Exposé und keine Leute mit Ahnung. Und genau das ist das gute daran. Trotzdem hat der Film einen Anfang, Wendepunkte, eine Struktur und auch einen Schluss. Vielleicht solltest du den Film erstmal ganz anschauen, bevor du deine Kritik schreibst ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. März 2017, 18:21

Witzig, spontan irgendwie verwurschtelt, sozialkritisch auf eine schöne Art Amateurhaft. Musste paar Mal schmunzeln. Die Short Film will nicht Ernst sein. Und das ist gut so.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

Ivan Dubrovin

Ivan Dubrovin

  • »Ivan Dubrovin« ist männlich

Beiträge: 45

Dabei seit: 4. Mai 2015

Wohnort: Münster, Hiltrup

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. März 2017, 18:42

Schöner Kurzfilm :)
Es macht einfach Spaß so dabei zuzusehen. Die Elemente in der Mitte mit den Hexen und das Bild mit dem Flugzeuggeräusch im Hintergrund finde ich echt schön.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

Linda

Registrierter Benutzer

  • »Linda« ist weiblich
  • »Linda« wurde gesperrt

Beiträge: 26

Dabei seit: 17. November 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. März 2017, 20:03

@Linda: Nein, er hat kein Drehbuch mit "mehreren Wendepunkten", es gibt kein Exposé und keine Leute mit Ahnung. Und genau das ist das gute daran. Trotzdem hat der Film einen Anfang, Wendepunkte, eine Struktur und auch einen Schluss. Vielleicht solltest du den Film erstmal ganz anschauen, bevor du deine Kritik schreibst ;)
Ich habe mir den Film mittlerweile ganz angesehen. Der Film HAT KEINE WENDEPUNKTE! Anstoß, Plot Point 1, Midpoint, Plot Point 1, Klimax sind nicht zu erkennen. Weißt Du, wie das mit den Wendepunkten funktioniert? Wenn der Anstoß negativ ist, ist der Plot Point 1 positiv, der Midpoint negativ, Plot Point 2 positiv, und Klimax negativ. Das ist bei dem Trailer nicht auszumachen. Übrigens, für mich war das schon der Film, und nicht der Trailer, weil kein Trailer über 3 Minuten lang ist (bei Amateurfilmen).
Wieso soll es gut sein, wenn ein Film spontan, ohne Inhalt, ohne Struktur ist?
Wir mögen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. - Mark Twain

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 28. März 2017, 20:31

Dieser Short Film erhebt in keinster Weise und zu keinem Zeitpunkt den Anspruch, einer Drehbuchstruktur in irgendeiner Form anhänglich zu sein. Es ist eine Aneinander Reihung witziger Gegebenheiten, Situationen und Versuchen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 349

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 78

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 28. März 2017, 20:38

@Linda, wir sind hier im Amateurfilmforum, nicht in einer Dramaturgie-Vorlesung ;)

Der Schöpfer des Films macht einfach was ihm Spaß macht und dieser Funke springt wie man den bisherigen Reaktionen entnehmen kann auf die Zuschauer über. Das ist keine verkopfte Romanverfilmung, die am Reißbrett enstanden ist und den Literaturnobelpreis abräumen will, sondern mehr oder weniger die spontane Verfilmung von persönlichen Gedanken und Ideen, sozusagen geistiger Ausdruckstanz im Youtube Format. Genau die Spontanität und Lockerheit macht den Charme des Werks aus, nicht die technische Finesse oder die tiefgründige Komplexität. So lange Albert und die Zuschauer Spaß haben, läuft hier alles sowas von richtig, da kann ich nur sagen weiter machen :thumbup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

Linda

Registrierter Benutzer

  • »Linda« ist weiblich
  • »Linda« wurde gesperrt

Beiträge: 26

Dabei seit: 17. November 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 28. März 2017, 21:21

Dieser Short Film erhebt in keinster Weise und zu keinem Zeitpunkt den Anspruch, einer Drehbuchstruktur in irgendeiner Form anhänglich zu sein. Es ist eine Aneinander Reihung witziger Gegebenheiten, Situationen und Versuchen.
Ich erwarte in einem Amateurfilmforum keine Hollywoodqualität (die ich im übrigen selbst nie bringen könnte), aber ich erwarte ein wenig Struktur in einem Film, so etwas wie eine HANDLUNG, damit man erkennen kann, was der Macher uns sagen will. Auch eine aneinanderreihung von witzigen Gegebenheiten und Situationen kann strukturiert sein!
@Linda, wir sind hier im Amateurfilmforum, nicht in einer Dramaturgie-Vorlesung ;)

Der Schöpfer des Films macht einfach was ihm Spaß macht und dieser Funke springt wie man den bisherigen Reaktionen entnehmen kann auf die Zuschauer über. Das ist keine verkopfte Romanverfilmung, die am Reißbrett enstanden ist und den Literaturnobelpreis abräumen will, sondern mehr oder weniger die spontane Verfilmung von persönlichen Gedanken und Ideen, sozusagen geistiger Ausdruckstanz im Youtube Format. Genau die Spontanität und Lockerheit macht den Charme des Werks aus, nicht die technische Finesse oder die tiefgründige Komplexität. So lange Albert und die Zuschauer Spaß haben, läuft hier alles sowas von richtig, da kann ich nur sagen weiter machen :thumbup:
Das ich eine andere Meinung dazu habe, dürfte nicht überraschen. Man kann witzige Filme machen, auch ohne Drehbuch, die aber Struktur haben. Ich erinnere mich an einen Film, den ich hier gesehen habe, wo ein Mann wie der Schall lief. Witzig, innovativ, und ohne die Wendepunkte, aber mit Struktur. Und das habe ich bei dem Film vermisst.
Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden!
Wir mögen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. - Mark Twain

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 28. März 2017, 21:30

Kunst liegt ja im Auge des Betrachters :D mehr kann ich jetzt auch nicht dazu sagen. Nehme den Clip als eine Mischung aus Trailer und spontanem VLog war. Heißt dein kommender Film jetzt eigentlich so wie der Titel des Trailers und dreht sich um Regenwürmer oder geht es um deinem Kumpel?

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

Mein Name ist Albert

Registrierter Benutzer

  • »Mein Name ist Albert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 15. Februar 2017

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 28. März 2017, 22:55

Also ich lese mir die Kommentare jetzt zum Xten mal durch und was soll ich sagen ,
Leute .... Vielen Vielen Dank... :thumbsup: 8o :D




Liebe Linda ,
tut mir Leid das ich dich mit meinem Film so Verärgert habe . Das war nicht meine Absicht ;( .


Weisst du Linda - ich habe kein Plan von Plot , Klimax ,3 act Structure und ich habe auch noch nie ein Drehbuch geschrieben .
Aber mir macht das Filmen Spass , und Du schreibst bestimmt Tolle Drehbücher .
Vielleicht sollten wir was zusammen machen .



Was sagst du dazu ?


Schönen Abend

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HansSchulte

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 28. März 2017, 23:32

Zitat

ich habe kein Plan von Plot , Klimax ,3 act Structure

Die brauchst du auch gar nicht. Deine Filme funktionieren genau so wie du sie machst, aus dem Bauch heraus. Das würdest du mit der verkopften Herangehensweise klassischer Drehbuch-Strukturen nur zerstören. Genau dieses spontane, aus dem Leben gegriffene ist es ja, was deine Filme liebenswert macht. Da kann Titanic noch so perfekt sein, noch so viele Plot-Points und was weiß ich nicht was Syd Field noch alles als Unabdingbar ansieht haben - deins ist authenitischer, echter, liebenswerter.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HansSchulte, Mein Name ist Albert

Linda

Registrierter Benutzer

  • »Linda« ist weiblich
  • »Linda« wurde gesperrt

Beiträge: 26

Dabei seit: 17. November 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 29. März 2017, 10:08

Also ich lese mir die Kommentare jetzt zum Xten mal durch und was soll ich sagen ,
Leute .... Vielen Vielen Dank... :thumbsup: 8o :D
Wir lernen alle hier voneinander! Niemand ist vollkommen!
Liebe Linda ,
tut mir Leid das ich dich mit meinem Film so Verärgert habe . Das war nicht meine Absicht ;( .
Du hast mich nicht verärgert, es ist nur so, dass ich an Filme bestimmte Ansprüche stelle.
Weisst du Linda - ich habe kein Plan von Plot , Klimax ,3 act Structure und ich habe auch noch nie ein Drehbuch geschrieben .
Aber mir macht das Filmen Spass , und Du schreibst bestimmt Tolle Drehbücher .
Vielleicht sollten wir was zusammen machen .
Meine "Drehbücher" sind meist nicht "toll", sondern bestenfalls mittelmäßig (ich würde eher mies dazu sagen)! Andererseits habe ich ein wenig Ahnung davon. Um Dir zu helfen, schicke ich Dir per E-Mail, wenn Du magst, einen Artikel über das Drehbuch schreiben, dass ich vor einiger Zeit mal geschrieben hatte. Kann aber auch sein, dass es schon hier veröffentlicht wurde. Werde mal suchen gehen.

Deine Filme funktionieren genau so wie du sie machst, aus dem Bauch heraus. Das würdest du mit der verkopften Herangehensweise klassischer Drehbuch-Strukturen nur zerstören. Genau dieses spontane, aus dem Leben gegriffene ist es ja, was deine Filme liebenswert macht. Da kann Titanic noch so perfekt sein, noch so viele Plot-Points und was weiß ich nicht was Syd Field noch alles als Unabdingbar ansieht haben - deins ist authenitischer, echter, liebenswerter.
Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden. Was einer Person gefällt, muss der anderen Person noch lange nicht gefallen! Andererseits sehe ich bei "Mein Name ist Albert" durchaus Potential für witzige Filme mit ernster Botschaft. Vielleicht fehlt ihm nur etwas Anleitung, um seine Kreativität freien Lauf zu lassen?
Wir mögen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. - Mark Twain

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 29. März 2017, 11:30

Zitat

Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden.


Korrekt.

Zitat

Was einer Person gefällt, muss der anderen Person noch lange nicht gefallen!

Auch korrekt!


Zitat

Andererseits sehe ich bei "Mein Name ist Albert" durchaus Potential für witzige Filme mit ernster Botschaft.


Ergänzung: Für nach deiner Definition witzige Filme mit ernster Botschaft

Zitat

Vielleicht fehlt ihm nur etwas Anleitung, um seine Kreativität freien Lauf zu lassen?


Nach dem was ich bisher gesehen habe, macht er genau das. Er lässt seiner Kreativität freien Lauf, ohne auf irgendwelche verkopften Anleitungen zu hören. Er macht, was ihm Spaß macht, wie ihm die Schnautze gewachsen ist. Und die Ergebnisse gefallen bisher hier eigentlich den meisten, gerade weil das nicht so ein verkopfter Story-Film mit ernster Botschaft ist.

Halte es doch einfach mit deiner Signatur. Akzeptiere, das anderen genau das so gefällt, wie es ist. Und versuche nicht deine Sicht von Filme machen aufzudrängen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

Andelibubled

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2

Dabei seit: 29. März 2017

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 29. März 2017, 11:46

Finde das Video tendentiell gut.

Hat was von 'Fynn Kliemann' :P
Aber Linda hat in eingen Punkten recht. Aber Übung macht den Meister :)
Weiter so!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

Linda

Registrierter Benutzer

  • »Linda« ist weiblich
  • »Linda« wurde gesperrt

Beiträge: 26

Dabei seit: 17. November 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 29. März 2017, 13:32

Halte es doch einfach mit deiner Signatur. Akzeptiere, das anderen genau das so gefällt, wie es ist. Und versuche nicht deine Sicht von Filme machen aufzudrängen.
Ich dränge niemanden etwas auf. Ich stelle nur meine Sicht der Dinge dar. Es liegt an anderen, ob und was sie daraus machen. Anderen gefällt es, mir nicht! Der User "Mein Name ist Albert" hat um unsere Meinungen gefragt. Ich habe meine ihm gegeben. Ob und was er daraus macht, ist sein Bier!
Bezüglich Definition:
Nicht "meine Definition", sondern das, was allgemein als solche bekannt ist! Filme wie:

Der Ja-Sager
Forrest Gump
Ziemlich beste Freunde

Witzige Filme mit ernster, inspirierender Botschaft.
Finde das Video tendentiell gut.

Hat was von 'Fynn Kliemann' :P
Aber Linda hat in eingen Punkten recht. Aber Übung macht den Meister :)
Weiter so!
Ich finde, "Mein Name ist Albert" hat Potential, er braucht nur Übung und Anleitung. Da können wir alle ihm helfen, oder?
Wir mögen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. - Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Linda« (29. März 2017, 13:37)


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 501

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 171

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 29. März 2017, 14:04

@Linda:

natürlich hat hier jeder das Recht seinen Senf zum gezeigten abzugeben. Ich persönlich kann mit dem Clip zwar nicht so viel anfangen, kann aber nachvollziehen, dass andere ihn gut und kurzweilig finden. Die Unterkategorie in der er veröffentlicht wurde nennt sich "Clips" und daher sollte man ihn auch als solchen betrachten. Es ist schön, dass du dich gut mit Drehbüchern auskennst. Und auch in der Vergangenheit hast du das ja quasi in jedem Beitrag zu genüge raushängen lassen.
Versuch bitte deine Beiträge nicht permanent mit den immer gleichen Wörtern wie "Prota", "Plotpoint", etc. zu bestücken. Auf mich wirkt das so, als wenn du einfach nur die Bücher von Syd Field auswendig gelernt hast und jetzt glaubst alles zu wissen, was man wissen muss, um gute Drehbücher zu verfassen. Drehbuch ist ein Teilaspekt beim Film. Ein wesentlicher beim professionellen Film, aber nicht der wichtigste in einem Amateurfilm-Forum. Ich bin mir sicher, dass du gute Tipps geben kannst. Aber bitte dort, wo die User auch definitiv etwas damit anfangen können.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23, 7River, Mein Name ist Albert

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 29. März 2017, 15:07

Dann ließ dir deinen ersten Post nochmal durch, Linda.

Zitat

1. Ich konnte keine Struktur erkennen. (Was will der Film aussagen?)


Wie willst du eine Struktur erkennen, wenn du den Film nichtmal zu Ende schaust? Der Film hat außerdem eine ganz klare Aussage, die sich mir auch beim ersten mal schauen erschlossen hat.

Zitat

2. Schnitt und Kameraführung erzeugten kein Gefühl, den Film unbedingt sehen zu müssen.


Die Bildqualität ist nicht immer optimal. Das sind aber technische Details. Schnitt und Kamera funktionieren, und passen zum Film/Thema/Message. Letztlich passt sogar die nicht optimale Bildqualität dazu.

Zitat

3. Der Ton war mies.

Nur in einer Szene, die sogar untertitelt ist. Ansonsten ist der Ton völlig in Ordnung.

Dann kommen drei Fragen, die man sich auch selbst beantworten kann. Letztlich beantwortet er die Fragen sogar im Film selber. Vielleicht hättest du ihn anschauen sollen ;)

Mein Eindruck bleibt: Der Film wird von dir nach den typischen Drehbuch-Kriterien für Langfilme analysiert. Fällt er da durch, ist der Film schlecht, du schaust ihn nichtmal zu Ende. Alles was nicht streng in das Raster von Syd Field etc passt muss "missioniert" werden.

Ich finde es völlig okay, dass du Drehbücher schreibst, und auch deine Überzeugung der klassischen Drehbuchstruktur sei dir gegönnt. Aber versuchst du trotzdem die Filme hier mit einem etwas anderen Auge zu sehen. Es geht hier nicht um Langfilme wie "Ziemlich beste Freunde", es geht hier um Kurzfilme, um Momentaufnahmen, dieser Film ist sogar nur in der Clips-Kategorie!

Ich habe diverse Bücher von Syd Field gelesen, und ziemlich lange gebraucht, um mich davon wieder frei zu machen. Dieses Raster engt die eigene Kreativität, die Spontanität, das flippig, frech-spontane extrem ein.

Joey

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River, HansSchulte

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 162

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 29. März 2017, 17:11

Beide Seiten haben Recht.

Die eine, die eine miese Qualität sieht.

Die andere, die den Film auf eine bestimmt Art unterhaltsam findet.



Das Spontane ist in der Tat das, was einen hierbei weiter zusehen lässt, denn dadurch wird man neugierig, was als Nächstes kommt. Gerade an professionellen, kommerziellen Filmen regt mich ja eine Struktur auf, die man oft nach 10 Minuten (bei einem 90-Minuten-Film) erkennen kann und dann daran die weiteren Ereignisse verhersagen. Weniger Struktur ist lebensnäher, denn das Leben ist voller Überraschungen.

Ich würde nie auf die Idee kommen ein Buch oder einen Vortrag anzusehen, das einem beibringen soll, wie man Handlungen schreibt. Denke beim Ansehen von Filmen, die mir gut gefallen, wie man es ähnlich oder noch besser machen könnte, bzw. bei schlechten Filmen, was man ganz anders machen müsste. Das Wichtigste finde ich, daß man irgendwie erkennt, welche Muster immer wieder und wieder auftauchen und genau diese dann nicht in seinen Filmen verwendet.


Eine andere Methode ist eben dieses spontane drauf los und siehe da, auch das klappt.


Würde mich insgesamt neutral äußern. Es ist nicht die Art von Filmchen, mit der ich jetzt das Netz zu tausenden überschwemmt sehen will, aber mal so zwischendurch tut's nicht weh.

Was am meisten Sympathie auslöst ist das retten der Regenwürmer. Das hat meine Mutter auch immer gemacht und ich früher auch oft. Das ist einfach nett und tierfreundlich, sofern es nicht als Veralberung der Naturschützer gemeint ist.

:thumbup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mein Name ist Albert

TriniTitty

Registrierter Benutzer

  • »TriniTitty« ist männlich

Beiträge: 54

Dabei seit: 11. August 2016

Wohnort: Kirchlengern

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 29. März 2017, 20:36

Irgendwie mag ich deine Videos Albert. Sie sind so natürlich, spontan und total entspannt. Man merkt das du einfach nur mega Bock hast zu drehen und das macht es in meinen Augen einfach sympatisch und ebenso authentisch.

Beste Grüße

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23, Mein Name ist Albert

Ähnliche Themen

Social Bookmarks