Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 366

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 09:48

Werde Dein eigener Bodyguard - ein Werbespot

Beispielaufbau für einen Thread im Clip-Bereich (kann beliebig angepasst werden):

Werde Dein eigener Bodyguard

Ein Werbespot für einen Online-Selbstverteidigungskurs. Soll einfach ein bisschen "Appetit" machen....

Infos zur Entstehung:
Kamera: Sony RX 10
Schnittsoftware: Video Deluxe 2017

»nino_zuunami« hat folgendes Bild angehängt:
  • YouTubePic.jpg
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Miker87

unregistriert

2

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 18:54

Hi Nino, also wenn so ein Typ mich dumm an macht dann würde ich mich auch gerne so elegant aus der Affäre ziehen wie der Junge Mann. Also Appetit hast du mir gemacht :)

Was ich persönlich anders gemacht hätte wäre wohl folgendes:
- Als der Junge Mann an die Wand gedrückt wird, verdeckt er mit seiner Hand das Gesicht. Ich würde ihm aber am liebsten ins Gesicht sehen um seine Reaktion zu erkennen.
- Danach hast du einen Achsensprung drin, der verwirrt mich ein wenig, vorallem weil kurz danach wieder auf die andere Seite gesprungen wird.
- Beim Kampf würde ich die Kamera ein wenig mitreißen um die Wucht der Schläge zu verdeutlichen. Vielleicht auch das Video ein wenig schnell machen.
- Den Flashback würde ich als solchen evtl mit einem Effekt Kennzeichen, leichter Blur oder Echo Effekt oder irgendwas cooles, ka.
- Deine Belichtung ist nicht konstant, sie wird mal hell, mal dunkler.

Ansonsten cooler Appetizer :)

klappeaction

Registrierter Benutzer

Beiträge: 14

Dabei seit: 11. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Oktober 2016, 15:58

Ich finds super, vor allem, dass man die sehr schnellen Bewegungsabläufe nochmal langsam sieht.
Man lernt also quasi schon im Video etwas und bekommt gleichzeitig Lust es selber man "richtig" auszuprobieren.
Und wie viel kostet das Gratiswochenende?

Homer Simpson

Ähnliche Themen

Social Bookmarks