Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 1. August 2016, 23:57

Burning Everything

Hey,

ich habe vor kurzem ein kleines Musikvideo gemacht.
Es steckt nicht viel Arbeit dahinter, es war eher was Spontanes,
und da wollte ich mal nachfragen, was ihr davon haltet.

Ich habe es mit einer Canon 600d gefilmt und mit Final Cut Pro X geschnitten.
Es ist 3:44 lang und die Musik kommt aus der YouTube-Library.

Ich freue mich über Rückmeldungen.

Burning Everything:


Grüße!

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. August 2016, 11:27

hey Lenaa:
mich persönlich interessiert immer die Motivation, welche hinter einem Clip steht. Wolltest du deine Kamera einfach mal ausprobieren, weil du sie neu bekommen hast? Oder ging es darum Schnittsoftware auszuprobieren? Oder wie oder was? Wäre schön, wenn du vielleicht ein bisschen was dazu sagst. Ohne diese Informationen wirkt das ganze für mich leider komplett belanglos (und das war jetzt schon nett ausgedrückt!)
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. August 2016, 12:38

Mir geht es da genau wie Lierov. Irgendwie fehlt mir das Verständnis für deine Motivation zu diesem Clip. Hab mir mal ein paar andere Videos von dir angesehen und gelangte zu dem Eindruck, dass du eine ziemlich ausgeprägte Künstlerseele besitzen musst und man dich deshalb vielleicht gar nicht hinterfragen sollte. Die Clips, die ich von dir gesehen habe, sprechen mich auf eine seltsame Art sehr an, obwohl sie mir rein gar nichts bringen und man mit fortgeschritten geübten Augen auch nicht wirklich Spaß an der optischen Umsetzung hat.

Zu den technischen bzw. messbaren Sachen kann man natürlich was sagen, aber ich glaub, zuerst solltest du einen Weg finden, wie du deine Zuschauer wirklich in die Perspektive versetzt, die du ihnen zeigen willst, anstatt ihnen nur zu erzählen, dass es sowas gibt und sie den Rest selber machen sollen. Ich könnt mir aber auch gut vorstellen, dass du jemand bist, der einfach alle Ratschläge ignorieren und stur sein Ding durchziehen sollte.

Um doch noch ein paar konkrete Tipps da zu lassen: Ausleuchtung war hier natürlich schwer, aber bereits die Helligkeit war zu gering, was man sehr gut am Bildrauschen erkennt. Wenn das mit dem Licht (noch) nicht so richtig relevant für dich ist, sorg zumindest immer für ausreichend Helligkeit. Dazu kommt es bei fast jedem Schnitt zu Veränderungen der Kamerapositionen und/oder der Lichtsituation. Das sind so die kleinen Sünden, die erstmal nicht so wichtig erscheinen, aber der ganzen Sache einen sehr amateurmäßigen Anstrich verleihen, weshalb man solche Clips nur schwer richtig ernst nehmen kann.

Falls ich das jetzt total falsch eingeschätzt habe, stimmen vielleicht große Teile des Textes nicht und wenn doch, dann viel Spaß damit! :D

4

Dienstag, 2. August 2016, 13:53

Danke für die Rückmeldungen!

Das Video war ein Experiment. Ich wollte probieren, was sich mit Feuer so machen lässt.
Eine richtige Aussage steht nicht wirklich hinter dem Video. Ich schaue einfach gerne Feuer biem Brennen zu
(habe einen Holzofen in der Wohnung) und dachte mir, ich mach mal was Kleines dazu.

Ich wollte die Umgebung zwar absichtlich im Dunklen lassen, aber es ist ein wenig zu viel Dunkelheit geworden
(die Lichtverhältnisse draußen waren an dem Tag nicht so gut und dieses Licht habe ich genutzt).

Grüße!

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. August 2016, 01:22

Mir hats gefallen.
Fands zuerst nicht gut, dass du nach jedem Abbrennen zeigst wie du abräumst, aber das Ende hat das schon irgendwie legitimiert.
Allerdings hätte das Anzünden für meinen Geschmack nach den ersten zwei bis drei Malen nicht mehr mit reinsollen. Dass das eine Teelicht unbenutzt wieder abgeräumt wird, fand ich auch störend, dann hättest du es gar nicht erst einsetzen sollen.
Die Teebeutel waren am besten. Sind die off camera auf den Boden gefallen?
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

Miker87

unregistriert

6

Mittwoch, 3. August 2016, 09:48

Gute Ofenwerbung! :)
Ich bin ein Freund davon sich auszuprobieren und nicht immer muss völlig offensichtlich die große Bedeutung dahinter stehen wie es von vielen oft verlangt wird.

Technische würde ich es etwas anders machen, die Lichtsituation ändert sich öfter, da könnte es helfen das Zimmer komplett abzudunkeln und dann die Szene zu beleuchten.

Der Schnitt könnte meiner Meinung nach auch zackiger sein, deine Hände würde ich auch nur einmal am Anfang zeigen. Auch das Abräumen der Asche würde ich nur am Ende einmal zeigen.

Die Schriftart mag ich nicht :(

Ansonsten weiter so, experementieren ist eine richtig gute Sache und fehlt vielen wie ich finde. Einfach mal ausprobieren und was anderes machen :)


Grüße Mike :)

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 112

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. August 2016, 11:55

Irgendwie kann ich diesem Video nicht allzu viel abgewinnen :D Finde die anderen Musikvideos auf deinem Kanal deutlich besser, aber da steckt auch sichtlich mehr Arbeit dahinter. Aber du hast ja auch selbst gesagt, dass du hier etwas Spontanes gemacht hast. Bleib am Ball ;)

8

Mittwoch, 3. August 2016, 20:16

Der Schnitt könnte meiner Meinung nach auch zackiger sein
Lustig, dass du das schreibst, denn anfangs war der Schnitt schneller. Ich dachte mir dann, dass es zu schnell ist und habe das Tempo wieder gedrosselt.
Bei den Händen dieselbe Geschichte. Ich wollte sie zuerst nur anfangs zeigen, habe mich aber umentschlossen.

@ L Lawliet: Das mit den Teelichtern sollte ein wenig störend sein ^^

Dimannia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 14. Juli 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 5. August 2016, 15:56

Hi Lena, ich finde das Video echt schön und auch die Songwahl dazu sehr passend!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks