Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hannoversche Landtechnik

Registrierter Benutzer

  • »Hannoversche Landtechnik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 24. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Juli 2016, 12:50

Landwirtschaft Filmen

Filmtitel:
Gerstenernte 2016 John Deere S 685i HillMaster - 7250R , 7270R , 6170R

Beschreibung:
Der neue Mähdrescher John Deere S685i mit HillMaster ber der Gerstenernte.

Infos zur Entstehung:
Kamera: DJI Phantom 3 Standard Dohne Canon EOS 700D + GoPro Hero 3+ Silver
Schnittsoftware: Premiere Pro CC



Filmlänge:
3,26Min


Stream:
»Hannoversche Landtechnik« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0633.jpg

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 058

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Juli 2016, 20:58

Meines Erachtens nach wird hier zu viel auf diese Drohnenaufnahmen aus der Luft gesetzt. Und allzu oft in der schrägen Vogelperspektive. Schau Dir mal einen Werbespot von einem Auto an, als Vergleich. Der Mähdrescher hätte noch mehr in den Fokus gemusst.

Man möchte die Kiste so richtig in Aktion sehen. Mehr Nahaufnahmen, vom Mähwerk, dem Auslass, den Reifen; Aufnahmen aus der Fahrerkabine, von den Armaturen und dem Bedienelement.

Einige Einstellungen sind auch viel zu lang, da hätte man schneller schneiden können, um mehr Aufnahmen unterzubringen. Schneller, peppiger. Die Musik ist ja relativ flott. Die langen Einstellungen passen da nicht. Bilder und Schnitt sollen doch mit dem Rhythmus harmonieren.

Gegen Ende, ab 3:08, wird es abwechslungsreicher. Einstellung vom Abtankrohr...
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Juli 2016, 22:16

erzähl mal ein bisschen was zu dem Clip! Welchen Zweck soll das ganze erfüllen? Als Außenstehender kann ich damit nicht viel anfangen, aber das kann ich auch nicht mit irgendwelchen "unboxing-videos". Möglicherweise gibt es ja sowas wie einen Landmaschinen-Fetisch, dann müsste man einen solchen Clip sicher mit anderen Augen sehen, als ich es tue. Daher wär es wie gesagt ganz gut, wenn du ein paar Zeilen zu dem Clip schreiben würdest . Ach ja: ich benutze bewusst den Begriff "Clip"denn ein solcher ist es! Im "kleinen Kino" hat das ganze nicht viel verloren, daher verschiebe ich das ganze jetzt in "Clips"! Bitte das nächste mal richtig lesen!
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Social Bookmarks