Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

tevauloser

unregistriert

1

Donnerstag, 25. Februar 2016, 23:46

Schnell und gesund gegen Hunger

Beispielaufbau für einen Thread im Clip-Bereich (kann beliebig angepasst werden):

Titel:
Schnell was gesundes in die Pfanne hauen.

Beschreibung:
Heute Abend bekam ich ploetzlich Hunger und suchte den Kuehlschrank nach Verwertbarem ab...dabei sprangen mir ein paar knackige Gemuese entgegen

Infos zur Entstehung:
Kamera:Sony Action Cam FDR-X1000 V, in HD (nicht 4K, was auch möglich ist).
Sonstiges Equipment: meine linke freie Hand
Schnittsoftware:Magix pro X7
Sonstige Software:keine

Länge: knapp 2 Minuten




*Video eingebunden. Da war eine "Fett"-Formatierung drauf*

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »tevauloser« (26. Februar 2016, 12:46) aus folgendem Grund: Diverse Zuschauerwünsche und Beanstandungen


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 058

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. Februar 2016, 09:32

Kannst Du das Video nicht einbetten oder so?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

tevauloser

unregistriert

3

Freitag, 26. Februar 2016, 11:20

Hab's probiert- geht leider nicht.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Februar 2016, 11:26


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 991

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 26. Februar 2016, 11:38

Mist, jetzt hab ich Hunger :D

Schöner Clip. Etwas verwirrend fand ich am Anfang, dass die Musik erst so spät einsetzt. Auch wäre es cool für Fast-Food-Menschen wie mich, kurz einzublenden, was du da eigentlich in die Pfanne haust ;)

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 058

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 26. Februar 2016, 11:47

Abends essen soll ja nicht so gesund sein. Beim Zuschauen bekommt man schon Appetit, aber irgendwie fehlt da die Abwechslung. Da gibt es nur die eine Perspektive.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 26. Februar 2016, 12:19

"Faster and more healty than McDonalds" Wenn schon auf Englisch, dann bitte auch richtig schreiben: es muss "healthy" heißen. Aber das ist ja nur in der Beschreibung und kann nachträglich noch geändert werden. Außerdem finde ich die Aussage an sich auch etwas seltsam... "schneller als bei McDonalds" wie im Titel versprochen ist ja schon mal gelogen. Und gesünder...?! Nun ja das ist wohl Ansichtssache. Industriell hergestellte Produkte wie die im Video verwendeten (Kokosfett, HoiSin und Teriyaki Soße) mit der das Essen aufgepimpt wird, sind sicherlich auch nicht das Nonplusultra der gesunden Küche.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

tevauloser

unregistriert

8

Freitag, 26. Februar 2016, 12:33

7River: Es ist ja nur was leichtes ;)
Und eigentlich wollte ich den Clip gar nicht zeigen, weil nur so hingehaudert. Dann aber fand ich, dass er doch die eine oder andere brauchbare Kochidee vermitteln könnte.

Selon, vielen Dank für deine Hilfe. Fett kommt ja zu Beginn im Clip auch vor. Da sind wir doch gleich beim Thema. Kokosfett ist prima für's Woken, weil es die hohen Temperaturen (bis 250°) unbeschadet übersteht. Es geht auch Erdnussoel, Raps- und Sonnenblumenoel. Aber bitte keine "edlen" kaltgpressten Oele- die entwickeln beim erhitzen giftige Inhaltsstoffe!
Ja, und dann schauen wir einfach mal, was so in der Gemüseschublade rumliegt. Ich wüsste jetzt auf Anhieb kein Gemüse, das sich nicht kleinschnippeln liesse.
Originell ist es natürlich, wenn man gemischte Farben hat, also auch mal Blaukohl, rote und gelbe Paprika, sowie orange Karotten usw. Und gerne auch in die verschiedensten Formen schneiden. Viereckig, Streifen und Ringe. Und sehr gut natürlich ganz kleingewürfelten Ingwer, scharfe Chili ganz wenig! und Knoblauch. Zwiebel hat man ja auch meist gell.
Dann erst die länger zu garenden Gemüse ins heisse Fett schmeissen, wie Bohnen, Karotten und Kohl z.B.
Nach 3 minuten dann Sojasprossen, Pilze, Paprika. Immer schön rühren und Fischsauce (Oystersauce) Sojasauce und gerne etwas Hoisinsauce.

Und dann das Fleisch: Hähnchenbrust wie hier, oder auch geschnetzeltes Schweine-, Lamm- oder Rindfleisch. Dieses zuvor in eine Marinade aus 2 Esslöffeln Maisstärke und ein Gutsch Sojasauce einlegen. Die Maisstärke macht uns saftiges und zartes Fleisch!

Hast du diese Dinge (sehr empfehlenswert) im Schrank, kannst du jederzeit Gäste mit Exotik überraschen 8-) .
Dazu Reis (Basmati, Thai Parfümreis zu empfehlen) oder Pasta.
Aber Vorsicht, diese Ernährung kann dich süchtig machen.
Ach ja, ein guter Wok kann, muss aber nicht sein. Eine Bratpfanne mit etwa höherem Rand tut's auch.

Viel Spass beim Nachkochen und verspeisen!

@ Lierov: Ja, das mit dem Mc war eine spätabendliche Schnapsidee, und ja mit den "Industriesaucen" hast du sicher recht. Die Nachteile derer kann aber das Gemüse wieder wettmachen, vor allem Bio 8-) Gesund ist immer relativ. Im Vergleich zur üblichen Ernährungsweise vieler, grad jüngerer Menschen, sicher eine tolle Alternative. Und das gesündeste Oel oder Fett wird zur Giftschleuder, wenn es falsch angewendet wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tevauloser« (26. Februar 2016, 12:58)


Blacklights

Registrierter Benutzer

Beiträge: 124

Dabei seit: 27. März 2015

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 15. März 2016, 05:41

Mir hat das Video gefallen. Ist vielleicht nicht das aller gesündeste Essen (irgendwie gesünda geht's imma), aber mir gefällt der Gedanke hinter solchen alltäglichen Videos. Mit guter Musik und Begeisterung können auch alltägliche Tätigkeiten wie Kochen Spaß und gute Laune machen. Die Musik passt auch gut. ;)

gorgiday

unregistriert

10

Samstag, 19. März 2016, 09:25

Schön noch bisschen graden dann leuchtet das gemüse mehr ;)

tevauloser

unregistriert

11

Montag, 21. März 2016, 16:40

Einen hab ich noch:


Guten Appetit ;-)

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 21. März 2016, 16:46

Kann es sein das einzelne Scenen sehr grünstichig sind?

z.b. bei 3:11 oder im Vorschaubild. Was nutzt du zur Beleuchtung?


Sonst sehr lecker, würde aber Ente vorziehen :P

tevauloser

unregistriert

13

Montag, 21. März 2016, 21:01

Ja, ganz leicht, je nach Monitor. Du hast bestimmt einen top kalibrierten 8-).
Licht ist ESL warmweiss oben an der Decke und Nähe Herd Fluoreszent auch ww.

Ente? Muss ich mal probieren. Entenbrust meinst Du? Kann ich mir schon auch charaktervoller vorstellen, als Huhn.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks