Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ichbissak

Registrierter Benutzer

  • »Ichbissak« ist männlich
  • »Ichbissak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 25. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Februar 2016, 18:42

raw-Aufnahmen (Magic Lantern) von meiner Canon EOS 700D

Titel: Canon EOS 700D/ Rebel T5i - Magic Lantern RAW video (mlv)


Beschreibung:
Ich habe (dank Magic Lantern in raw) mit meiner 700D einige Naturaufnahmen gemacht, die ich hier präsentieren möchte.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon EOS 700D
Sonstiges Equipment: Stativ
Schnittsoftware: Adobe Premiere Pro
Sonstige Software: MLV Converter (zur Konvertierung der aufgenommenen Dateien in raw-Dateien); Adobe After Effects (zur Erstellung einer Sequenz aus den einzelnen raw-Bildern)

Länge:
2:37 min

Stream:

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 089

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:02

Soweit, so ok.

Schwenks sollten immer einen sauberen Anfang und ein sauberes Ende haben. Ausserdem sollte immer ein "Erkentnissgewinn" mit einem Schwenk verbunden sein. Für Fokusverlagerungen gilt das selbe: Start und Ziel sollten "definiert" sein. Einfach nur hin und her ist langweilig. Achte ausserdem darauf, immer sauber zu fokussieren: 1:38 ist okay, aber dann stellst du auf den Wald im Hintergrund: Erstens ist das unmotiviert, dort gibts nichts zu entdecken, was die Fokusverlagerung rechtfertigt, und zweitens stellst du über den Schärfepunkt hinaus, und am Ende ist der Hintergrund wieder unscharf.
Achte darauf die Kamera immer gerade auszurichten (0:34). Und ausgerechnet, wenn das einzige mal ein Mensch zu sehen ist (1:28), ist dieser unscharf, und stattdessen liegt der Fokus auf dem Wald im Hintergrund, wo es aber wieder nichts zu entdecken gibt. Bei solch ruhigen Aufnahmen sollte ausserdem die Kamera nicht wackeln, und Schwenks sollten wirklich richtig sauber sein, und nicht zu schnell. Es sei denn du machst das zum Stilmittel, dann aber bitte konsequent, und von der Musik unterstützt.

Klingt jetzt ziemlich hart, die reine Bildqualität ist natürlich schon in Ordnung, und RAW tut sein übriges. Aber du willst ja Feedback, und nur mit dem Verwenden von RAW lockst du hier niemanden hinterm Ofen vor ;) Da muss schon das Gesamtpaket stimmen. Und gerade bei solchen Testaufnahmen im Wald hat man ja genug Zeit alles sauber einzurichten, einen Shot zu wiederholen etc.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

greyman_hh

Markusch85

Registrierter Benutzer

Beiträge: 47

Dabei seit: 23. September 2015

Wohnort: Hilden

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:16

Mir gefällt das Video besonders farblich sehr gut. Ich hoffe, dass ich das auch mal so hinbekomme.

@Joey: Wie sieht denn ein "sauber" Schwenk aus? Ich möchte ja auch was aus den Fehlern anderer lernen :thumbsup:

Gruß Markus

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 868

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 150

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:33

unsauber ist bei etwa 20 sec blauer Steg und dann wird weggewackelt auf die Wise. Dazu auch noch zu schnell.

Vor einem Schwenk einmal üben um zu wissen wie der Lauf sein soll.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 089

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1161

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Februar 2016, 08:36

Mit "sauberer" Schwenk meine ich, dass sowohl das Anfangsbild als auch das Endbild von der Bildaufteilung stimmig ist. Ausserdem sollte es immer den erwähnten "Erkentnissgewinn" bringen: Wenn ich von einem Kronleuchter nach unten in den Raum schwenke, sage ich damit "Hey, hier hängt ein Kronleuchter, also ist es eine etwas noblere Umgebung und keine Scheune, und durch den Blick in den Raum sieht der Betrachter dann wo genau er ist, ob Leute anwesend sind, ob es eine Wohnung oder ein Saal ist etc. Wenn ich nur von Wald zu Wald schwenke, zeige ich die ganze Zeit nur Wald. Das kann funktionieren, wenn sich der Protagonist im Wald verlaufen hat, und ich zeigen will, dass er von Wald umgeben ist. Ansonsten macht das aber wenig Sinn.
Auch die Schwenkgescheindigkeit sollte "angemessen" sein. Das ist oft schwer einzuschätzen. Ich mache daher oft einen Schwenk mehrfach unterschiedlich schnell und suche mir dann erst im Schnitt den passenden Schwenk aus.

Ichbissak

Registrierter Benutzer

  • »Ichbissak« ist männlich
  • »Ichbissak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 25. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Februar 2016, 13:35

Danke für die Rückmeldungen :)

Viele angesprochene Mängel sind mir beim Schnitt auch schon ins Auge gefallen. Was ich noch für halbwegs verwertbat hielt, wanderte ins Video. Beim nächsten Mal werde die Ratschläge auf jeden Fall berücksichtigen, speziell die Sache mit dem Erkenntnisgewinn bei einem Schwenk macht natürlich schon schwer Sinn. Ich habe den eher so probeweise "nebenbei" gemacht und beim Schnitt gedacht "Jau, komm den pack ich mit rein." Zugegebenermaßen kein Zeugnis tiefgehender Planung :D Dass eine schön anzusehende Diashow mit einigen wackelnden Grashalmen einem in der Welt des Filmenes nicht zu großem Ruhm gereichen, leuchtet mir natürlich durchaus ein. Dies waren lediglich einmal einige Experimente eines Anfängers, der sich über seine neue Kamera freut. Auf Dauer habe ich natürlich vor, mich weiter zu entwickeln, aber eins nach dem anderen. Wie gesagt, ich danke für die Ratschläge, wenn ich diese in die Tat umgestezt habe, werde ich mich wieder mit einem neuen Video melden :)

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 868

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 150

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Februar 2016, 17:22

Du hast ausserdem bei so umd die 50sec ein Foto eingebaut und dann wechselst du auf das gleiche Motiv in Bewegung...

Ich kann bei meinem Schnittprogramm die timeline umstellen auf einen "Leuchtkasten". Das nutze ich um zu ähnliche Bilder aufzuspüren.

Ist aber schon ein guter Start!

Ichbissak

Registrierter Benutzer

  • »Ichbissak« ist männlich
  • »Ichbissak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 25. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:45

Danke :) Ein Foto habe ich allerdings nicht verwendet, auch die Aufnahme um 50 sec rum ist ein Video. Zugegeben, kein sehr aufregendes, aber bei genauem Hinsehen kann man erkennen, wie der Wind die Pflanze bewegt. Auch ist erkennbar, wie ein kleiner Spinnenfaden vom Wind bewegt wird, wodurch er ab und an in der Sonne glänzt.

tevauloser

unregistriert

9

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:01

Jetzt, da du die gröberen Fehler kritisiert bekamst, kannst du diese rausschneiden und gut ist's. 8-)
Anonsten gefiel mir der Clip aber ziemlich gut- Note 6 auf der 10-er Skala.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 868

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 150

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:13

Ja die alten Augen....

ich hatte es mir mehrfach angesehen.....

rodrigogonzales

Registrierter Benutzer

  • »rodrigogonzales« ist männlich

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. Februar 2016

Wohnort: Bayreuth

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 5. März 2016, 18:05

Ich hab mich ein bisschen in die bläuliche Birke vom Anfang verliebt :love: - super schöne Farbgebung

catty

Registrierter Benutzer

Beiträge: 27

Dabei seit: 4. Januar 2016

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 6. März 2016, 02:16

Hey Ichbissak! :)
ich habe mir gerade dein Video angesehen und es hat mir echt gut gefallen :) Ich finde, dass du ein tolles Gefühl für Farben hast, jedoch könnte ich mir gut vorstellen, dass es noch besser wirken würde, wenn alle Bilder stärker aufeinander abgestimmt wären, um einen farblichen Gesamteindruck zu kreieren.
Außerdem glaube ich, dass du deinen Schnitt noch viel straffer gestalten könntest. Der Schnitt sollte natürlich die Ruhe der Bilder unterstreichen, aber an manchen Stellen wäre etwas mehr Tempo trotzdem angemessen. Zudem hätte ich vielleicht auf einige Bilder verzichtet, um die Gesamtlänge kürzer halten zu können. Z.B. der Clip mit dem Menschen fällt zumindest für mich leider raus und fügt sich nicht so gut ein.
Das Bild bei 1:58 wäre beispielsweise ein schönes Schlussbild gewesen (auch die Musik hätte hier ein schönes Ende gefunden). Dafür hätte sich auch die Unschärfe gut angeboten.
Alles in allem ein gelungener Start. Ich freue mich auf deine nächsten Projekte! :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23

Ichbissak

Registrierter Benutzer

  • »Ichbissak« ist männlich
  • »Ichbissak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 25. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 17. April 2016, 21:45

Ich hab mich ein bisschen in die bläuliche Birke vom Anfang verliebt :love: - super schöne Farbgebung
Dankeschön :)

Hey Ichbissak! :)
ich habe mir gerade dein Video angesehen und es hat mir echt gut gefallen :) Ich finde, dass du ein tolles Gefühl für Farben hast, jedoch könnte ich mir gut vorstellen, dass es noch besser wirken würde, wenn alle Bilder stärker aufeinander abgestimmt wären, um einen farblichen Gesamteindruck zu kreieren.
Außerdem glaube ich, dass du deinen Schnitt noch viel straffer gestalten könntest. Der Schnitt sollte natürlich die Ruhe der Bilder unterstreichen, aber an manchen Stellen wäre etwas mehr Tempo trotzdem angemessen. Zudem hätte ich vielleicht auf einige Bilder verzichtet, um die Gesamtlänge kürzer halten zu können. Z.B. der Clip mit dem Menschen fällt zumindest für mich leider raus und fügt sich nicht so gut ein.
Das Bild bei 1:58 wäre beispielsweise ein schönes Schlussbild gewesen (auch die Musik hätte hier ein schönes Ende gefunden). Dafür hätte sich auch die Unschärfe gut angeboten.
Alles in allem ein gelungener Start. Ich freue mich auf deine nächsten Projekte! :)
Danke für deine Rückmeldung, im Nachhinein habe ich mir auch gedacht, dass einige der Aufnahmen zu viel des (vermeintlich) Guten waren :)

Social Bookmarks