Du bist nicht angemeldet.

kruusly

unregistriert

1

Freitag, 29. Januar 2016, 10:51

SHOWREEL 2015 | Dankbar über Kritik

Filmtitel:
SHOWREEL 2015

Beschreibung:
Hier ist mein Showreel 2015, ich filme nun eigentlich
genau seit Januar 2015 intensiver.
Dies ist mein Resultat, ein
Zusammenschnitt der "Highlights des Jahres 2015". Bin dankbar über
Kritik.


Infos zur Entstehung:
Kamera: Lumix GH4, 12-35mm f2.8
Sonstiges Equipment: DJI Phantom 2, GoPro 4, Nikon D5500
Schnittsoftware: Adobe Premiere


Filmlänge:
2'56" Minuten

Stream:


*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (31. Januar 2016, 15:05)


Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. Januar 2016, 11:23

Hallo Kruusly,

die Aufnahmen sind an sich toll. Besonders die mit den Musikern finde ich sehr gut. Hier und da vielleicht etwas zu kontrastreich und zu gesättigt, aber das ist nur mein persönliches Empfinden.

Für'n Showreel ist mir das Video allerdings ein wenig zu lang und ich finde, dass die ein und andere Aufnahme "überflüssig" für ein Showreel ist. Ich meine damit speziell die Aufnahmen in denen irgendwelche Pflanzen und andere, eher banale Dinge drin vorkommen. Das wirkt dann wie die typischen Testfootage-Videos, die es ja in Mengen auf YT gibt.

Auf mich wirkt das Video leider viel mehr so, als würdest du zeigen wollen was mit der GH4, der GoPro und der Nikon möglich ist.

Ich denke, dass kriegst du besser hin :thumbup:

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. Januar 2016, 12:14

Es wird nicht so richtig klar für was dein Showreel ist. Cuter, Kameramann, Colorist, Regie, Darsteller? Es fehlt der Schwerpunkt und etwas an Tempo.
Jackman schließe ich mich vollkommen an, viele Aufnahmen sehen zu gesättigt und zu Kontrastreich aus.
Dein Framing ist leider an vielen Stellen nicht optimal(alles wird mittig positioniert, kein Golderner Schnitt oder Rule of thirds und stellenweise ist ein starkes Freihandizittern zu sehen. Das wirkt dann eher nach Urlausaufnamen, gute Urlaubsaufnahmen aber nur bedingt Professionell.
Bei 1:26 in der Halle hast du ein starkes Flackern durch die Netzfrequenz, solche Scenen würde ich weglassen, auch Scenen wie bei 2:22 finde ich eher negativ.

Ich würde es kürzen und mehr Tempo reinbringen. Mehr Abwechslung in die Farben, ruhig extrem, aber dann in alle Richtungen.
Langsam anfangen um den Zuschauer abzuholen, dann richtig ins Tempo gehen.
Schau mal hier:

Er bricht z.b. beim Framing mit Regeln. Er positioniert die Schauspiele z.b. Rechts, welche er dann auch nach Rechts aus dem Bild schauen lässt. Einerseits hält er so die Drittelregel ein, ändert aber die Blickrichtung in eine eher unübliche Richtung. Normalerweise würden die Schauspieler nach Links, also ins Bild schauen. Das wirkt spannend und kreativ.


Insgesamt finde ich dein Material sehr gut! Vieles sieht leider gleich aus und braucht etwas Kante.
Du bist auf alle Fälle auf einem guten und hohem Niveau! Weiter so!

tevauloser

unregistriert

4

Freitag, 29. Januar 2016, 12:56

Wieso müssen denn immer diese "Pseudo- Cinemascope" Balken drüber? Wenn es nicht echte Breitformat Aufnahmen sind, finde ich es eher als "Scheiteltrimmer", wo man sehr gut merkt, dass da nachträglich gebalkt wurde. Gilt auch für den Vimeo Link.

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. Januar 2016, 13:36

Ich persönlich hab gegen die Balken nichts. Die Geschmäcker sind ja verschieden. Je nachdem wo es passt, kann man diese schon anwenden meiner Meinung nach.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. Januar 2016, 14:23

Schonmal ein Video welches mit einem Seitenverhältniss von 2.35:1 oder 1.85:1 bei Youtube hochgeladen? Die Balken macht dir dann Youtube rein.
Ich finde die Balken gut, unterstütz den filmischen Look und ist parktisch um in der Post das Bild etwas zu verschieben.
Das abschneiden des Scheitels wird sogar bewusst gemacht:

um 5:55 rum.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks