Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MH-films

Registrierter Benutzer

  • »MH-films« ist männlich
  • »MH-films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Wohnort: Wiesbaden

Frühere Benutzernamen: Max__Ha

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. November 2015, 20:15

Nifty Trippin Aftermovie

Titel:
Nifty Trippin Aftermovie

Beschreibung:
Bei diesem Video handelt es sich um ein Aftermovie über das eklusiven Autotreffen "Trippin", welches von dem Modelable Nifty veranstaltet wurde. Das besondere an diesem Treffen war, das nur Fahrzeugen Einlass gewährt wurde, die im Vorfeld von einer Jury bewertet wurden. Dies garantierte einen hochwertigen und sehr interessanten Fuhrpark, welchen ich mit meinem Video dem Zuschauer näher bringen wollte.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Black Magic Poket
Sonstiges Equipment: Konova K2, Manfrotto MVH500AH, Walimex Pro 14mm Vdslr
Schnittsoftware: Premiere Pro CS6
Sonstige Software: -

Screenshot(s):
Bild 1
Bild 2

Länge:
3 Minuten


Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MH-films« (5. November 2015, 23:36)


Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. November 2015, 20:45

Persönlich fand ich den Film zu lange 1 Minute hätte meiner Meinung nach Gereicht.
Außerdem fand ich die Autos nicht so Schön aber das ist Geschmackssache.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. November 2015, 20:52

Schade das es so Hell vor Ort war und ohne ND-Filter verschenkst du hier das Potential der Pocket. Alles was weiße Flächen hat, brennt dir gnadenlos weg, so bleibt leider nichts mehr an Dynamik über. Schade.

Sonst finde ich die Musik chillig und stimmig. Die Bastelb... ähh Autos sind aber schön in Scene gesetzt. Besonders der Audi mit den Mercedes Felgen^^

Hast du in RAW oder ProRes gesdreht?

tevauloser

unregistriert

4

Donnerstag, 5. November 2015, 21:01

Gute alte VW Zeit :P
Also die Autos an sich haben mich nicht umgehauen, aber vielleicht hat die Jury ja mehr auf die inneren Werte geschaut. Schnitte OK. Fahrten auch.
Was aber sofort auffällt: Der geile Cinemalook der kleinen Pocket. Auch das Colorgrading ist gut. War das einfach zu erstellen in deinem Bearbeitungsprogramm, welches ich nur vom Hörensagen kenne?

MH-films

Registrierter Benutzer

  • »MH-films« ist männlich
  • »MH-films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Wohnort: Wiesbaden

Frühere Benutzernamen: Max__Ha

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. November 2015, 23:35

erstmal Danke für die ganze Kritik :thumbup:

@TRIEM

Ich musste möglichst alle Fahrzeuge versuchen, ins Video zu bekommen, da ich in der Vergangenheit oft die Erfahrung gemacht habe, das Fahrzeugbesitzer dadurch seeeeeehr verärgert werden können wenn ihr Auto im Clip nicht zu sehen ist. Dadurch ergibt sich eine gewisse länge.

@the machine one

Richtig es war extrem hell. Ich war selbst total überrascht. Da ich das 14mm Vdlsr Objektiv von Walimex verwendet habe, konnte ich Aufgrund der Sonnenblende an der Linse leider keinen ND Filter aufschrauben. Gefilmt habe ich in ProRes HQ, da ich aktuell noch Premiere CS6 verwende und das nicht so mit RAW kann.

@tevauloser

Die Auswahl der Fahrzeuge war dahin gehend besonders, das man sie auf anderen Treffen in der Umgebung noch nicht gesehen hat, da es sich bei vielen Autos um Liebhaberstücke handelt, die nicht einfach auf "irgendeinem" Treffen ausgestellt werden...
Das Video habe ich in Premiere CS6 bearbeitet und die Farbkorretur mit dem Plugin Magic Bullet Looks erstellt.

lg

Ähnliche Themen

Social Bookmarks