Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. November 2015, 22:55

Keylogger - Kurzfilm

Hallo,

Ich freue mich, euch hier im Amateurfilm-Forum unseren Kurzfilm vorstellen zu dürfen.

Dies ist unser erster Kurzfilm den wir hier Vorstellen.
Wir haben nicht viel Erfahrung was es Kurzfilme angeht, wir müssen noch einiges Lernen,
aber uns macht es immer wieder sehr viel Spaß :D

Wir freuen uns auf eure Kommentare und hoffen das wir euch mit unserem Film unterhalten konnten.

lg AKI FILMS Team :)

Titel:
Keylogger

Beschreibung:
Ein Kurzfilm über die Gefahren im Internet

Infos zur Entstehung:
Kamera: Panasonic HC V777


Screenshot(s):



Länge:
7'52" Minuten



Stream:


Homepage:
http://akifilms.de/home.php

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. November 2015, 11:14

sorry mir hat der Film so gar nicht gefallen. Es gibt viele Punkte, die man an dem Film kritisieren könnte. Ich belasse es bei einem: der Film ist viel zu lang!
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Gerlinde

Registrierter Benutzer

  • »Gerlinde« ist weiblich
  • »Gerlinde« wurde gesperrt

Beiträge: 54

Dabei seit: 9. Oktober 2015

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. November 2015, 12:40

Naja, nicht nur zu lang, sondern auch meiner Meinung nach zu... simpel! Keine Überraschung, kein Aha-Erlebnis, keine Empathie zum Prota.
Ich hätte z.B. den Prota gezeigt, wie er "normale" Kontakte abblockt, und nur in seiner Internetwelt lebt, die auch in der Nacht sein Denken und Fühlen, seine Träume beherrschen. So albtraummäßig, verstehste?
Als Gott den Mann erschuf, hat sie nur geübt - Feministischer Witz

Verwendete Tags

Keylogger

Social Bookmarks