Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich
  • »Danielleinad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 21. September 2015, 04:42

Heil Merkel! Die beliebteste Kanzlerin Europas!

Titel:
Heil Merkel! Die beliebteste Kanzlerin Europas!

Beschreibung:
Halle/Saale grüßt die beliebteste Kanzlerin Europas, Angela Merkel von der CDU, am 18. September 2015 vor der hallensischen Leopoldina! Im Anschluss darauf gibt es ein Interview mit dem Unternehmer und Investor Frank Strotzenhoevel, der von der Politik Angela Merkels profitiert. Danach marschiert das Begrüßungskomitee zum Gefallen unserer geliebten Kanzlerin durch Altstadt von Halle an der Saale.

Infos zur Entstehung: Halle grüßte die Kanzlerin am 18. September 2015 vor der Leopoldina.
Kamera: Panasonic Lumix GH4 + Panasonic 14-140mm f4.0-5.8, Nikon D3200 + Tamron 17-50mm f2.8
Sonstiges Equipment: Zoom H1, Schwebestativ
Schnittsoftware: MAGIX Video Pro X7
Sonstige Software: Subtitle Editor, Adobe Photoshp CC 2015

Länge: 9:20 Minuten

Stream:

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 675

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. September 2015, 10:42

Ich weiß nicht so ganz was du dazu jetzt hören willst. Filmtechnisch ist das ein durchschnittliches Impressionsvideo ohne besondere Einstellungen/Grading/Inhalt/Technik mit nem Interview in der Mitte.

Alles passabel gemacht, nur das Grading der GH4 gefällt mir bei dir irgendwie nie so wirklich. In welchem Bildprofil filmst du?

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich
  • »Danielleinad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. September 2015, 16:45

Ich lese gerne ehrliche Meinungen. Durchschnittliches Impressionsvideo, das passabel gemacht ist, klingt doch schon mal ganz gut, dann schein iich es nicht total versemmelt zu haben. Gerne würde ich auch wissen, ob das Video im Sinne der Satire unterhält oder zum Abschalten animiert.

Es wurde sowohl mit der GH4 als auch mit der Nikon D3200 gefilmt. In der Regel filme ich mit Standard-Profil wie auch hier. Gibt es mal was besonderes, greife ich auch zu Cinema-like mit schachem Kontrast zurück. Aber die merkwürdigen Farben sind hier nicht auf die GH4 Einstellungen zurückzuführen. Tatsächlich sind hier die Farben im Schnittprogramm deutlich und bewusst farbübersättigt und überbelichtet, um das Manipulative der Propaganda deutlich hervorzuheben und zu überzeichnen. Dass für die Kanzlerin alles strahlt und bunt leuchtet und die Sonne scheint. Und darum auch die starke Abdunklung, wenn mal auf die AfD-Gegendemonstranten oder die Presse geschwenkt wurde.

Barbara

unregistriert

4

Montag, 21. September 2015, 17:08

Zitat

Gerne würde ich auch wissen, ob das Video im Sinne der Satire unterhält oder zum Abschalten animiert.
Ich persönlich tendiere zu letzterem. Über 9 Minuten das gleiche Thema "durchkauen" strapaziert selbst eingeschweißte Satire-Fans, egal welches politische Lager favorisiert wird.

tevauloser

unregistriert

5

Montag, 21. September 2015, 18:11

Ja, abgesehen von der mutigen Parodie fand ich es auch lang und zäh, statt kurz und knackig. Aber das Material steht- also forsch zur Schere.

Nurbi

Amatörf

  • »Nurbi« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. September 2015

Wohnort: Unna

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 21. September 2015, 21:07

Interessante Idee. Aber ich bin etwas ratlos. Ich weiß garnicht ob ich dafür oder dagegen sein soll. Die Satire kritisiert einen ganzen Sack voller Themen: Angela Merkel dominiert die europäische Politik, ahnungslose Wähler folgen ihr blind wie einst einem berüchtigten Diktator (die Armbinden und die Frakturschrift deute ich jedenfalls so). Diese Botschaft habe ich aus den Bildern am Anfang, dann kommt das Interview:

Merkels Politik ist zu wirtschaftsfreundlich, sie stellt das wirtschaftliche Wohlergehen einzelner über alle anderen Interessen des Landes, alle Parteien unterstützen diese Politik, alle sind gleich (schlecht). Ab 4:11 dreht sich das Karussell noch schneller: Uranmunition im Kosovo, Kernenergie ist schlecht, Transatlantiker unterstützen den Hegemon USA, reiche Unternehmer produzieren arme Obdachlose...hilfe, mir ist schon ganz schwindelig. Als Bürger bin ich aus der Politik doch einfache Botschaften gewohnt ;-)

Dann war da noch eine Demo von der AfD auf denen man die Teilnehmer erkennen konnte, die Transparente aber teilweise geschwärzt waren. Wieso das?

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich
  • »Danielleinad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 21. September 2015, 21:52

Ich kann die Kritik der Länge nachvollziehen, auch wenn ich schon mehrfach wegen zu schneller Schnitte kritisiert worden bin. Aber nicht jeder nimmt sich auf YouTube 9 Minuten Zeit dafür richtig. Ich habe versucht als Pseudo-Doku die ganze Aktion zu dokumentieren und zu erklären. Das ist natürlich kein Trailer oder Imagevideo, dafür ist es tatsächlich zu lang.

@Nurbi, da hast du vielleicht recht. Man hätte sich fürs gemeine Wahlvolk einfacher ausdrücken können :) Die Poltik von Merkel soll im Allgemeinen im negativen Licht stehen, aber der erste Erklärungsansatz von dir war eigentlich schon sehr gut getroffen und ist eigentlich auch das Hauptanliegen - die Gefahr dass das gegenwärtige System immer autoritärer wird, einfach, weil dem blind und widerstandslos gefolgt wird.

Das Schwärzen der Transparente war ein überzeichnetes stilistisches Mittel, das die staatliche Zensur darstellen soll.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 162

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 21. September 2015, 22:31

Mir schwimmt das irgendwie inhaltlich zu sehr in der allgemeinen Welle unsachlicher Politik-Kritik bishin zu irgendwelchen wilden Verschwörungstheorien. Für Satire ist mir das thematisch zu durchgekaut und zu vorhersehbar im gleichen Tenor wie diese AFD-Besorgte-Bürger-Whatever-Knilche. Ehrliche und durchdachte Kritik - oder richtig spitze Satire. Wenn zB Extra 3 dieses Video gemacht hätte, wäre einfach noch viel bissiger und vor allem wohl nur 1,5 Minuten lang. Denn über 9 Minuten trägt das Thema einfach nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joey23« (22. September 2015, 11:30)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

the machine one, rick, wabu

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 871

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 290

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 21. September 2015, 22:52

Ich habe versucht als Pseudo-Doku die ganze Aktion zu dokumentieren und zu erklären

und genau das ist meiner Meinung nach das Problem. Wir verstehen nicht oder verstehen das Video in 3 oder 9 Minuten genauso wenig, allerdings hätte es in drei Minuten möglicherweise eine Pointe haben können, die in der aktuellen Form einfach wegschläft. Und schlafende Satire gibt es nicht, ist ja klar.

Nurbi

Amatörf

  • »Nurbi« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. September 2015

Wohnort: Unna

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. September 2015, 06:35

Die Poltik von Merkel soll im Allgemeinen im negativen Licht stehen, aber der erste Erklärungsansatz von dir war eigentlich schon sehr gut getroffen und ist eigentlich auch das Hauptanliegen - die Gefahr dass das gegenwärtige System immer autoritärer wird, einfach, weil dem blind und widerstandslos gefolgt wird.


Ok. Vorschlag: Du kürzt den Anfang auf die jubelnde, fahnenschwenkende Masse. Vom Interview lässt Du nur die Aussage stehen: Egal wen Sie wählen, es wird schon gute Politik gemacht. Alle eingeblendeten Aussagen sprichst Du aus dem Off unter die Bilder statt Texte einzublenden. Bei der Totalen von den Medienleuten drehst Du die Aussage um: Die Medienvertreter warten voller Freude auf die geliebte Kanzlerin. Bei der Totalen von der AfD-Demo drischt der Off-Sprecher mit aller Gewalt auf die Versammlung ein: Abschaum, Pack, Dreck (vielleicht untermalt mit Buh-Rufen). Am Ende blendest Du ein erfundenes Logo der Allpartei CDUSPDFDPGrünelinke ein und der Sprecher fordert: "Wählen Sie uns".

Die Polizei würde ich ganz raus lassen. Die ist bei vielen Adressaten beliebt, also nicht zum Gegenstand der Satire machen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Danielleinad

Konsument326

unregistriert

11

Dienstag, 22. September 2015, 08:51

Sehr geeehrte Damen und Herren, sehr geehrter Filmemacher,

Das was hier präsentiert wird finde ich inhaltlich sehr kritisch, aus folgenden Gründen.

Sicher ist der Doku-Charakter an sich deutlich genug, aber die Satire, ja das stimmt, geht etwas unter und das ist insofern bedecklich weil jetzt ein bekanntes politisches Bild hervorkommt. Es liegt am gesprochenen Wort und der politischen Gegenwart.
Doch vorerst:

Die Aussagen des falschen "Politikers" dürfte gerne authentischer sein, die Komik würde aus der Ernstigkeit entspringen. Präsentiert wird aber das unwitzige oberflächliche Wissen, welches auch nicht hinterfragt wird, was die Pegida-Menschen und Reichsdeppen als faktisch ansehen und auch damit argumentieren. Und das ist sehr ärgerlich und traurig und macht diese Satire kaputt. Soll das Absicht sein? Wenn man die BRD-Gegner aufs Korn nehmen wollte ist das trotzdem nicht gelugen, die Anspielungen sind zu gering und zu wenig überspitzt. Beispiel folgt.

Den Text:
"...dass da auch mal Uran-Munition eingesetzt wird, was sollen wir auch machen mit unseren Abfällen aus den Atomkraftwerken, die müssen ja auch mal weg.."

Dass so kein Politiker spricht, macht es eben auch nicht so witzig. Das es gerne als faktisch gesehen wird und benutzt wird ist traurig, und das ist ja leider fakt. Es in der Form, als Satire versuchen zu verpacken, eigentlich beschämend, weil es zu nah an der Realität ist. Dennoch, das außen vor, würde ich den Text anders schreiben.

Zitat

"Wir haben dafür gesorgt dass die wirkungsvolle Uranmunition dort eingesetzt wird wo man sie braucht, und haben so auch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, die Grünen werden es uns danken und die Endlager bleiben nur randvoll und nicht überfüllt!"


Wäre ja viel geiler. Meinem Humor nach.

Einige finden die Satire vielleicht witzig aber es hat eben dümmlichen Anti-BRD Charakter und da kommt dann auch alles zusammen was in den Nachrichten Rang und Namen hat und macht die ganze Satire durchschaubar, nicht mehr witzig. Man erkennt deutlich die Anti-Merkel Ausrichtung, aber nicht aus der Satire heraus. Sondern in der Form das vermutlich echte Merkel-Gegener, den Humor darin sehen Merkel überschwänglich zu loben als Führerin. Warum als Führerin in Altdeutscher Schrift? Da würde ich nur die Satire darin erkennen, dass Merkel eben mit Adolf und des NS gleichgezogen werden könnte und somit versteckt diffamiert würde. Wobei alt so lustig ist das gar nicht. Denn es impliziert eben weiterhin meine Vermutung. Das Basisbild der Deutschlandgegner ist zu deutlich.

Meine Stichworte wären hier Schubladenmäßig:
Reichsdeppen, Anti-BRD, Rechte Pseudo Rand-Propaganda, rechts-außen Humor.
Deine Antwort zu Nurbi:

Zitat

"„die Gefahr dass das gegenwärtige System immer autoritärer wird, einfach, weil dem blind und widerstandslos gefolgt wird.“ spricht dazu Bände und ist ebenso nicht tiefgründig. Also ich komm darauf nicht klar."

Bitte gebt mir Feedback, nicht dass ich es völlig falsch verstanden habe.
Und die Kritik nicht angepasst ist. Dann möge man mir evtl. ausführlich den Humor darin erklären.

Zitat

"@Nurbi: Das sind einfache Botschaften. Es ist so und so und das ist schlecht oder gut. Das reicht vielen. Genau diese Ideologien welche BRD-Gegner auf Pegida-Demos brüllen. Man suche auf Youtube einschlägige Videos dazu."


Danke
Grüße
Entschuldigung für meine Oberflächlichkeit.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick, the machine one

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 481

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 22. September 2015, 10:30

Bitte gebt mir Feedback, nicht dass ich es völlig falsch verstanden habe.
Und die Kritik nicht angepasst ist. Dann möge man mir evtl. ausführlich den Humor darin erklären.


Die Kritik ist angemessen und ich bin froh das ich nicht als Einziger meine Probleme mit diesem Video habe. Den Humor kann ich Dir leider nicht erklären, weil ich darin keinen Humor sehe, da ich vom Grundsatz unterstelle, das Daniel seine komplette Denkungsweise einfach nur kundtun wollte (als "Satire" verpackt). Anders kann ich mir das Werk nicht erklären. Ja leider taugen solche Videos dazu um Leute anzuziehen, die den Charackter der "Satire" nicht sehen.

In Daniels Videos tummeln sich einige illustre Gestalten , wie Hagen Grell, Rico Handta, Ulf Kippke und andere, die alle mehr oder weniger gegen das politische System schimpfen. Er (Daniel) ist für mich damit der "verwirrte Verschwörungsaufdecker" Nummer Eins hier im Forum. Von Pegida, über "Salafisten" und Chemtrails (in diesem Zusammenhang auch "böses" Israel) und nicht zu vergessen die "BRD GmbH" ist für jeden was "spannendes" dabei. Da reiht sich "Heil Merkel!" prima und nahtlos ein, vielleicht nicht unbedingt um sich eine tolle Reputation aufzubauen, aber für eine Aktennotiz beim "guten regierungstreuen" Staatsschutz reicht es bestimmt. Unter diesem Aspekt wird für Dich Konsument326 das Video vielleicht verständlicher.

Um nicht falsch verstanden zu werden ich habe kein Problem mit Satire. Das Hinterfragen und kritische Denken ist ein ganz wichtiger Bestandteil beim "Wachsam sein" , aber ich wünsche mir dies von Personen, die sachlicher und fundierter an die Themen rangehen und die nicht schon jeder anderen "halbgaren" Systemkritik hinterhergelaufen sind.

Daniel, gibt es dann auch mal ein systemfreundliches Video von Dir ? Zum Beispiel über Mutter Angela, unsere geliebte Kanzlerin, die zumindest kurzfristig, mit offenen Armen, syrische Flüchtlinge ins Land holt, und sich damit völlig konträr zu dem von Dir gezeichneten Bild der Euro-Armbinden-Trägerin verhält. Irgendwie passt in Zeiten wo man im Ausland von der deutschen "Hippieregierung" spricht und der Euro gerade mal nicht das Top Thema ist, Deine "Heil Merkel! Die beliebteste Kanzlerin Europas" Satire nicht so ganz in mein derzeitiges Bild.

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

the machine one, L Lawliet, joey23, wabu

tevauloser

unregistriert

13

Dienstag, 22. September 2015, 10:41

Was mich als Schweizer am meisten erstaunt, wie selbstverständlich da bei euch mit Devotionalien und mehr aus dunklen Zeiten umgegangen wird. Da ist offensichtlich nicht nur Gras darüber gewachsen, sondern dieses wurde auch schon gemäht.
Diese Offenheit finde ich eigentlich noch recht erfrischend, muss ich sagen, auch wenn hier gewisse Erzählmängel hervortreten.

Nurbi

Amatörf

  • »Nurbi« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. September 2015

Wohnort: Unna

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 22. September 2015, 11:08

Naja, es ist ein politischer Film und Politik polarisiert nunmal. Das DER Streifen nicht jedem gefällt ist ja wohl klar, schließlich hat die Mehrheit Frau Merkel gewählt, sonst wär sie ja nicht Kanzlerin. Aber die Diskussion verengt sich stark auf die politische Aussage des Films. Dabei ist das ja hier ein Film-Forum und mir geht es um die filmische Umsetzung seiner Botschaft. Bei den action-lastigen Beiträgen vermute ich ja auch nicht unbedingt eine extreme Gewaltneigung beim Filmemacher.

Zitat
"Das sind einfache Botschaften. Es ist so und so und das ist schlecht oder gut. Das reicht vielen. "


Ich würde sogar sagen: Das reicht allen. Wirf einen Blick auf die Wahlwerbespots der Parteien. Schöne, glückliche, lächelnde Menschen, niedliche spielende Kinder und grüne Natur. Garniert mit freundlichen Herren und Damen in schicker Gewandung die positive Worte benutzen: Gerechtigkeit, Frieden, Wohlstand, Miteinander, Menschlichkeit, usw. Von den Grünen bis zu den Republikanern. Die Filme transportieren eine sehr einfache, emotionale Botschaft: Wenn Du uns wählst, lebst Du in Glück und Zufriedenheit. Und die sind witziger Weise bei allen Parteien ähnlich, obwohl es inhaltlich riesige Unterschiede gibt. Aber komplexe politische Themen stopfe ich nicht in einen 90 Sekunden Wahlwerbespot. Dafür muss ich mir die 90 Minuten Debatten auf Phoenix geben und zwar ohne einen einzigen Perspektivwechsel der Kamera.

Werbefilme müssen einfache, leicht verständliche Botschaften transportieren, sonst funktionieren sie nicht. Daher finde ich, wie schon mehrfach gesagt, Daniels Beitrag a) zu lang und b) thematisch zu breit gefächert aber legitim ist er auf jeden Fall.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich
  • »Danielleinad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 22. September 2015, 14:02

@Nurbi. Danke für deinen konstruktiven Vorschlag. Es gibt mir besser zu verstehen, wie man das ganze auch etwas kürzen könnte.

@Konsument326 Von welchem oberflächlichen Wissen redest du? Wie Uranmunition hergestellt wird? Hast du vielleicht eine bessere Erklärung dafür, wie Uranmunition hergestellt wird?

Aber ja, ich zähle mich zu einem Gegner der BRD (was aber nicht bedeutet, dass ich mich nicht zu freiheitlich-demokratischen Grundwerten bekennen würde - das wird aber leider oft gleichgesetzt). Ich verstehe mich als Systemkritiker und habe auch mein gutes Recht dazu.

Dass Politiker mit NS-Witzen durch den Kakao gezogen werden, ist weit verbreitet und gar nicht so neu, sieht man regelmäßig im deutschen Fernsen. Erst letzten Freitag hat Oliver Welke von der heute show gesagt, dass Angela Merkel auf der Pressekonferenz gleich für den österreichischen Bundeskanzler 'in alter deutscher Tradition' gleich mitgesprochen hat.

Reichsdeppen, Anti-BRD, Rechte Pseudo Rand-Propaganda, rechts-außen Humor.
???

"„die Gefahr dass das gegenwärtige System immer autoritärer wird, einfach, weil dem blind und widerstandslos gefolgt wird.“ spricht dazu Bände und ist ebenso nicht tiefgründig. Also ich komm darauf nicht klar."
Das kann tiefgründig begründen, aber dazu war der Thread eigentlich ja nicht gedacht (ist ein Amateurfilm-Forum), obwohl ich nichts dagegen hätte.

@rikk, ich würde nicht so ein Video machen, wenn ich die Politik von Angela Merkel nicht selbt kritisieren würde und ja, das tu ich, so wie jeder andere Filmemacher hier im Forum meistens die Philosophie oder die Gesellschaftskritik in seinem Film ebenso teilt.

Nur was soll jetzt die Anmaßung, dass ich verwirrt sei?

Israel? Ist glaub ich nicht Thema auf meinem Kanal.

Möchtest du mir unterstellen, dass ich nicht sachlich und fundiert an Themen herangehe? Welche Systemkritik war in dem Video nun halbgar?

Ja, es gibt auch systemfreundliche Video auf meinem Kanal. Meine Reise in den Iran (siehe Signatur), wo ich die reichen Kulturschätze und die warme Gastfreundschaft der Iraner aufzeige. Meine Mahnwachen-Videos, wo immer wieder mal Alternativen aufgezeigt werden, das Musikvideo "Gemeinsam 2014", dass sagt, dass wir miteinander den Frieden gestalten können, ebenso Ralph Boes über das Bedingungslose Grundeinkommen für ein besseres System, der Film von Liberland über den Aufbau eines neuen Systems, mein Monkii bars Video, das zeigt, wie man sich im System fit hält und der Film die Sieben Augen des Raben, dass das System des Mittelalters aufzeigt.

Die kurze "Offenherzigkeit" der Kanzlerin war nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Das Bild der Heil Merkel stimmt nachwie vor, auch wenn es natürlich überzeichnet ist. Aber ich hoffe, dass ich in Zukunft nicht mehr auf solche Satire angewiesen werden muss.

@Nurbi. Stimmt, Polarisierung ist einer meiner Grundwerte. Angela Merkel wurde aber auch nicht von "der Mehrheit" gewählt, das ist ein Euphemismus. Angela Merkel wurde als Bundeskanzlerin von einer Parteien gewählt, die mehrheitlich von der Bevölkerung gewählt worden sind.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 343

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 23

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 22. September 2015, 15:08

Hmmmmm, mal abgesehen vom Thema und Inhalt:

Das Video wirkt auf mich ca. 12 Minuten zu lang....

Auch dazu wurde schon einiges gesagt. Ich würde den kompletten Anfang mit der DDR Hymne weglassen und die Frakturschrift insgesamt auf ein Minimum begrenzen - ist viel zu schwer lesbar. Vielleicht könntest du auch darüber nachdenken, das Interview in mehreren thematisch getrennten Teilen zu veröffentlichen, jeweils mit einer kurzen Einleitung.

So jedenfalls werden sich nicht viele das ganze Video ansehen, die meisten werden nicht mal bis zum Interview vordringen....
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nino_zuunami« (23. September 2015, 07:59)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 162

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 22. September 2015, 16:33

Zitat

Welche Systemkritik war in dem Video nun halbgar?


Das war nicht mal Systemkritik, das war einfach nur polemisches Geblubber.

Zu Kritik gehören für mich Argumentation, Fakten, Hintergrundwissen, Belege.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick, L Lawliet

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 481

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 22. September 2015, 16:41

Nur was soll jetzt die Anmaßung, dass ich verwirrt sei?

So kommst Du mir vor, das ist meine persönliche völlig subjektive Meinung, die ich mir in den letzten 4 Jahren über Dich gebildet habe. Quasi die Schublade in die ich Dich gesteckt habe. Verwirrt im Sinne von seinen Weg suchend, dabei queren Ideen hinterher laufend und überall die Verschwörung witternd. Aber da kann sich ja jeder seine eigene Meinung bilden, kann man ja alles nachlesen oder sich bei YT anschauen und meine Meinung ist ja nicht maßgeblich für andere.

Symtomatisch für das was mir ständig mit Dir in Diskussion passiert ist das Du sehr oft nicht auf das eingehst was ich sage, bzw. etwas ganz anderes liest als ich sage
z.B.

Zitat

"Israel? Ist glaub ich nicht Thema auf meinem Kanal"

habe ich auch nicht geschrieben ich sagte (deutlich) "Im Hinblick auf Chemtrails", damit ist der Thread hier im Forum gemeint. Wobei es mir sicherlich nicht um die Quelle "Wo" geht sondern um die Aussage "Was" Du über dieses Thema sagst.
Weiteres Beispiel:
Ich frage nach systemfreundlich im Zusammenhang mit Merkel und deinem Video und Du zählst Deine "Reise in den Iran" auf. An welcher Stelle in meinem Post spreche ich über irgend ein anderes System als das in der Bundesrepublik ?
Nächstes Beispiel:

Zitat

Welche Systemkritik war in dem Video nun halbgar?

Wo habe ich gesagt das in diesem Video die Systemkritik halbgar war ? Halbgar ist z.B. einiges von dem Zeug was u.A. Hagen Grell so verbreitet und das sind Videos die Du vorher produziert hast. Somit bist Du jemand der sich für mich bereits vorher in eine "Ecke" gestellt hat die in meinen Augen halbgar ist. Da erwarte ich natürlich auch zukünftig nur "halbgares" von Dir in Deinen politischen Äußerungen.

Zitat

ich würde nicht so ein Video machen, wenn ich die Politik von Angela Merkel nicht selbt kritisieren würde...

Kannst Du ja machen, ist für mich nur eben nicht die sachliche Grundlage die ich gerne hätte, besonders wenn ich mir anschaue mit wem Du vorher zusammen gearbeitet hast. Was die Frage beantworten sollte ob ich Dir unterstelle nicht sachlich und fundiert an (politisch-weltverschwörerische) Themen heranzugehen.

Beispiel:

In den ersten 100 Sekunden Deines Videos ist die Polizei dreimal Gegenstand Deiner "Satire". Die aber gar nichts tut außer friedlich rumzustehen. Wo wäre da die Satire, wenn Du nicht etwas unterstellen möchtest. Regierungstreue ? Als Teil der Exekutive, hat Polizei in einer Demokratie "Regierungstreu" zu sein. Liegt die Antwort möglicherweise in Deinem Video "Staatliche Willkür erkennen und abwehren! " ? Also welche Aussage steht dahinter, wenn du von der "guten" Polizei sprichst ?

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen das Video mit "Auferstanden aus Ruinen" zu unterlegen ? Vom Sozialismus (Merkel früher) zum Nationalsozialismus ? Wäre "Heil dir im Siegerkranz" oder die Nationalhymne nicht treffender im Bezug auf die Aussage "Heil Merkel !" geeignet ? Das wäre jedenfalls das einzige Element welches für mich Satire beinhalten könnte. Welche Idee steckt also dahinter ?

Auch wenn es nicht an meine Adresse ging...

Zitat

Angela Merkel wurde als Bundeskanzlerin von einer Parteien gewählt,...

Das ist "halbgar", weil doppelt falsch. Ich meine mich zu erinnern, daß Frau Merkel erstmalig von Mitgliedern dreier Koalitionsparteien (CDU,CSU,SPD) gewählt wurde.
Dazu sagt Wikipedia:
Am 22. November 2005 wurde Angela Merkel mit 397 der 611 gültigen Stimmen (Gegenstimmen: 202; Enthaltungen: 12) der Abgeordneten des 16. Deutschen Bundestages zur Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Dies waren 51 Stimmen weniger, als die Koalitionsparteien Mandate besaßen.

Nichts für ungut, aber wer sich mit provokanten Äußerungen in seinen Videos beschäftigt und selbst als Systemkritiker sieht, muß dann auch mal mit persönlicher Kritik eines "Systemdulders" klar kommen, auch wenn die nicht auf das rein technisch/filmische der Videos abzielt.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet, joey23

Konsument326

unregistriert

19

Dienstag, 22. September 2015, 20:41

Naja, es ist ein politischer Film und Politik polarisiert nunmal. Das DER Streifen nicht jedem gefällt ist ja wohl klar, schließlich hat die Mehrheit Frau Merkel gewählt, sonst wär sie ja nicht Kanzlerin. Aber die Diskussion verengt sich stark auf die politische Aussage des Films. Dabei ist das ja hier ein Film-Forum und mir geht es um die filmische Umsetzung seiner Botschaft. Bei den action-lastigen Beiträgen vermute ich ja auch nicht unbedingt eine extreme Gewaltneigung beim Filmemacher.


Ähm, NEIN. Ich habe z.b. Protestwahl gemacht, deswegen bin ich zwar Staatmachenschafts-Gegner aber nicht aktiv und auch nicht Rechts oder Links. Was übrigens eh paradox ist, wenn man national sein will gegen den Staat oder Demokratie zu sein. Das zeigt nur das es in der "Szene" ein Spektrum gibt. Das verzwickte ist ja eben, wir haben keine durchschaubare Demokratie. Okay lassen wir das mal beiseite ist zu viel Theorie. Die Umsetzung des Films ist okay. Hat alles Requisiten, Schauspieler, Integration ins real-life.

Zitat
"Das sind einfache Botschaften. Es ist so und so und das ist schlecht oder gut. Das reicht vielen. "


Zitat

Ich würde sogar sagen: Das reicht allen. Wirf einen Blick auf die Wahlwerbespots der Parteien. Schöne, glückliche, lächelnde Menschen, niedliche spielende Kinder und grüne Natur. Garniert mit freundlichen Herren und Damen in schicker Gewandung die positive Worte benutzen: Gerechtigkeit, Frieden, Wohlstand, Miteinander, Menschlichkeit, usw. Von den Grünen bis zu den Republikanern. Die Filme transportieren eine sehr einfache, emotionale Botschaft: Wenn Du uns wählst, lebst Du in Glück und Zufriedenheit. Und die sind witziger Weise bei allen Parteien ähnlich, obwohl es inhaltlich riesige Unterschiede gibt. Aber komplexe politische Themen stopfe ich nicht in einen 90 Sekunden Wahlwerbespot. Dafür muss ich mir die 90 Minuten Debatten auf Phoenix geben und zwar ohne einen einzigen Perspektivwechsel der Kamera.


Dass stimmt, die Hirnrissigkeit kommt erst wenn man sich tiefer mit der Materie beschäftigt. Ich sage nicht dass Politik in DE toll ist, das in keinem Fall. Mir gehen alle Politiker sehr auf den Sack, nicht zuletzt wegen dem Rundfunkbeitrag, der progressiven Bürokratie und den Scheinversprechungen, die sich über Jahre hinweg ziehen. Mich regen die undurchsichtigen Wahlen auf. Wäre viel besser wenn jeder öffentlichen seine Stimme präsentieren dürfte. Das jeder weiß was man gewählt hat und somit gleich konfrontiert wird mit den schlechten Punkten des Wahlprogramms dann man dann endlich lesen muss um es zu verstehen und erst dann zu wählen. Ich hab das gemacht und fand immer mind. einen Punkt der nicht für die Partei spricht. Das macht jedenfalls den Film-Beitrag nicht witziger und disqualifiziert ihn als Satire. Das war ja der Beweggrund, der Inhalt.

Zitat

Werbefilme müssen einfache, leicht verständliche Botschaften transportieren, sonst funktionieren sie nicht. Daher finde ich, wie schon mehrfach gesagt, Daniels Beitrag a) zu lang und b) thematisch zu breit gefächert aber legitim ist er auf jeden Fall.


Okay, ja, außer bei Punkt B stimme ich zu. Werbefilm? Werbung für was? Der Inhalt ist hier wichtiger als die Umsetzung.

####

Zitat


@Konsument326 Von welchem oberflächlichen Wissen redest du? Wie Uranmunition hergestellt wird? Hast du vielleicht eine bessere Erklärung dafür, wie Uranmunition hergestellt wird?
Aber ja, ich zähle mich zu einem Gegner der BRD (was aber nicht bedeutet, dass ich mich nicht zu freiheitlich-demokratischen Grundwerten bekennen würde - das wird aber leider oft gleichgesetzt). Ich verstehe mich als Systemkritiker und habe auch mein gutes Recht dazu.
Reichsdeppen, Anti-BRD, Rechte Pseudo Rand-Propaganda, rechts-außen Humor.
???


Ich meinte damit das die Satire, in der Darstellung des Dialoges die gleiche Oberflächlichkeit spiegelt wie sie real auch verwendet wird. Sicher würde der falsche Politiker auch nicht detailiert auf die Uranproduktion eingehen. Das tut er ja auch nicht, er betrachtet es nur als "Problem der Abfallwirtschaft von AKW´s". Eine bessere Erklärung habe ich nach einer Recherche mit Sicherheit. Soll das heißen das der Politiker im Beitrag gute Aufklärung geleistet hat? Sorry, aber das nenn ich Verblendung, das würde ich in keiner Form so hinnehmen, aber es wird uns genau in der Form jeden Tag aufgetischt. Daher wieder nicht lustig aber in jedem Fall kritisch genug. Ich bin ebenso kritisch und skeptisch, aber auf einer anderen Ebene.
Der NS-Humor ist grenzwertig aber im Grunde okay, auch wenn ich weniger über so etwas lache. Du versteht was ich meine wenn du dich auf die Seite der Kritiker stellst die Pegida nicht gut heißen können. Warum Pegida? Dort treffen sich alle die nicht rechts sind aber...Wie schon erwähnt reichen hier wenige Videos auf Youtube die verdeutlichen wie Humorvoll das alles ist. Ich kann direkt dein Video mit allen Dialogen und Anspielungen zerflücken und meine Position dazu nahelegen. Wie gesagt ist es weitgehend Vermutung des Inhalts.

Zitat

Dazu sagt Wikipedia:

Wenn du Glück hast "rick" wird "Wikipedia" im nächsten Comment als falsch degradiert. Da Wikipedia bezahlt wird und gezielt Fehlinformationen verbreitet und somit keine echte Quelle darstellt. Die Diskussion über FAKT, Quellen ist leider so kurz um das in wenigen Satz zu beschreiben.

Ein Fakt ist nur nachvollziehbar wenn man ihn mit eigenen Augen gesehen, eigenen Ohren gehört oder etwas Erfahren hat.

Zitat

Feuer ist heiß sind Erfahrungswerte -- In der Ukraine sind deutsche Soldaten gefallen, durch "friendly fire". Das ist eine Quellenweisheit.

Wie kann man eine Quelle zitieren in einem verbalen Gespräch und wie könnte man das dem anderen glaubhaft verkaufen?
Wer skeptisch ist glaub nichts davon. Im Netz haben wir hunderte abrufbare Quellen und jede wird als wahr verkauft, das ist die Zwickmühle.
Dennoch fallen wir immer wieder auf Fakten und Quellen rein. Ist ja sonst langweilig.

####

Zu den Stichworten:
Die sog. "Reichsdeppen" sind nationalistische Staatsgegner die versuchen ein deutsches Reich zu bekommen da sie mit dem jetzigen Staat unzufrieden sind, dazu benutzen sie gerne rechte Parolen, Ideologien, Grauzonen im Gesetz (Reichsbank in Wittenberg - Fitzek), Ausländerfeindlichkeit, Antiamerikanismus, Antisemitismus usw...
Rechts-Außen-Humor ist eine Neuschöpfung die im Prinzip deine Satire beschreiben könnte. Du hast mir den Humor oder die Kritik noch nicht adäquat beschrieben. Daher sehe ich das immer noch als kritisch an. Rechts-Außen ist die schwierige Zone von Seiten der Nationalisten, Neonazis, AfP, Verschwörungstheoretikern, Staatsgegner, Antiamerikanern. Dies kann man als Selektion der modernen Nationalismus beschreiben. National sein ist denen so wichtig das der Focus auf Anti-religiöse-Ausländerfeindlichkeit abziehlt.

Ich sag ja das es sehr schwierig ist das auf den Film-Beitrag zu schneiden und wiederhole nochmal, dass politische Themen immer brisant sind und mit der richtigen Erklärung ein eindeutiges Bild zeichnen können. Das war noch nicht der Fall.

Entschuldigung für mein Kritik und Sichtweise, vielleicht liege ich ja auch völlig falsch.
Man möge es mir wieder ausreden.

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Konsument326« (23. September 2015, 12:51)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 481

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 23. September 2015, 07:59

Da Wikipedia bezahlt wird und gezielt Fehlinformationen verbreitet und somit keine echte Quelle darstellt.

Dann zieh eine andere Quelle zu Rate. Wie wäre es mit der Seite des Deutschen Bundestages dort gibt es das Plenarprotokoll vom 22. Novemeber 2005 für jeden zur Einsicht -> http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/16/16003.pdf

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet, joey23

Verwendete Tags

panasonic gh4, Propaganda

Social Bookmarks