Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kimpanter

Hobby-"Irgendwas mit Film"er

  • »Kimpanter« ist männlich
  • »Kimpanter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 22. Mai 2015

Wohnort: Sankt Augustin

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Juni 2015, 23:04

Erstes Realfilmvideo

Beispielaufbau für einen Thread im Clip-Bereich (kann beliebig angepasst werden):

Titel:
Fake Teaser zu "PewPewDie"

Beschreibung:
Ich wollte neben den Stopmotion Animationen auch endlich einmal Realfilme machen.Dieser hier ist jetzt mehr oder weniger mein erster versuch eines Films.Eigentlich wollten meine Kumpels und ich nur Szenen für den Test von Spezial und Visual effects sowie alles rund um die Grundlagen des Filmens machen,allerdings hab ich die dann einfach als einen"Trailer" zusammengeschnitten und wir haben noch ein parr sachen passender neu gedreht.Das ganze ist an einem Tag fertig geworden.

Infos zur Entstehung:
Kamera: -----
Sonstiges Equipment: Softbox
Schnittsoftware: Magix Video Delux 2014 plus,Wax 2.0
Sonstige Software: LSmaker,Gimp






Stream:

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. Juni 2015, 01:01

Es gibt schlimmeres, als seine Freizeit dazu zu nutzen solche Videos zu machen. Nur als objektiver und neutraler Zuschauer ohne persönlichen Bezug zu euch ist das Video natürlich ohne Wert.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. Juni 2015, 08:59

Ich weiß natürlich nicht wie das bei Lierov war, aber als ich in eurem Alter war sahen meine Filme sehr Ähnlich aus.
Ich glaube der Unterschied war nur, dass ich noch kein Ginp hatte, sondern Paint benutzt habe und das sowas nicht auf Youtube gelandet ist.

Insofern finde ich den Film für euer Alter und euren Kenntnisstand schon ganz okay. Ist halt ein Spaßprojekt.
Wenn ihr euch verbessern wollt schaut doch mal, dass ihr nächstes Mal die Story sauberer erzählt und es sieht professioneller aus bei einer dezenten Schriftart zu bleiben. Der Rest kommt mit der Zeit ;)

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 29. Juni 2015, 10:44

@JoJu: da du Mich hier ins Spiel bringst, obwohl das so gar nichts zur Sache tut, erkläre ich dir mal was, zumal du zu der Zeit als ich 16 Jahre alt war, offensichtlich noch gar nicht gelebt hast... woher sollst du es dann auch wissen?! Im Jahre 1985 hatte man Glück, wenn man mal für einen halben Tag mit der riesigen VHS-Kamera eines Bekannten Videoaufnahmen durfte. Allerdings komplett ohne die Möglichkeit die Aufnahmen zu schneiden. Man war froh, wenn man enen VHS Videorekorder hatte, auf dem man sich dann die Aufnahmen nochmal anschauen konnte...




Machen wir eine Zeitreise... In 20, 50 oder 100 Jahren wie wird da wohl die Technik aussehen? Vermutlich wird dann jedes Handy (wenn es sowas dann noch gibt) in der Lage sein Videos aufzunehmen, die sich nicht mehr von Hollywoodfilmen unterscheiden lassen. Es wird einfache und kostengünstige oder sogar kostenlose Möglichkeiten der Nachbearbeitung und dem generieren von absolut realistischen Vfx oder 3D Effekten geben. Jeder wird in der Lage sein problemlos auf alle technischen Mittel zuzugreifen, die er benötigt.
Und dann kommt ein 16 Jähriger mit so einem Film wie diesem...

Wir brauchen garnicht in die Zukunft gehen. Denn die Möglichkeiten, die man aktuell hat sind mit denen von 1985 bereits schon nicht mehr im Ansatz zu vergleichen. Jedes 0815 Smartphone heutzutage macht bessere Aufnahmen als die besagte VHS-Kamera von 1985. Hätte mir irgendwer in den 80ern so einen Film gezeigt, wäre ich vollkommen begeistert gewesen, selbst wenn der Macher 30 oder 40 Jahre alt gewesen wäre. Wir leben aber nicht mehr in den 80ern und auch nicht in den 90ern sondern 2015.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 990

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. Juni 2015, 10:59

...und dennoch: jeder fängt mal an. Und noch sind wir nicht soweit, dass jeder Neuling (auch Fortgeschrittene nicht!) sofort weiß, wie man Effekte gut einbindet (dass gute Technik nicht automatisch gute Filme macht, dürfte jedem instinktiv klar sein). Auch Storytelling ist keine Sache, die man sofort kann. Das kommt, wie JoJu sagt, mit der Zeit. Mein erster Film (der hier im Forum gelandet ist) sah, obwohl er 2008 gedreht wurde, genauso wirr und seltsam aus, wie der von Kimpanter.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 29. Juni 2015, 12:14

Ich fand's super als ersten Test! :D
Mein erstes Video sah nicht so gut aus. ^^

Weiter so. Und Willkommen in der Filmemacher-Welt!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks