Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

KLProduction

Registrierter Benutzer

  • »KLProduction« ist männlich
  • »KLProduction« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Dabei seit: 14. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. März 2015, 16:23

Norwegen 2015

Hallo,
ich war in den letzten Ferien mit meiner Familie in Norwegen und ich hatte beschlossen
mal wieder einen schönen Urlaubsfilm zu machen. Ca. zwei Wochen im voraus habe ich begonnen schon mal
die Musik rauszusuchen und mir den ungefähren Aufbau des Films zu überlegen.

Außerdem habe ich mir vorgenommen den gesamten Film in RAW (CinemaDng) zu filmen wodurch ich dann am Ende ca.
250 GB Material hatte.

Ich hoffe euch gefällt mein kleiner Film! Kritik und Lob ist immer erwünscht!
LG,Kai


Infos zur Entstehung:
Kamera: Blackmagic Pocket Cinema
Sonstiges Equipment: Glidecam HD-2000, Stativ
Schnittsoftware: Final Cut Pro, Davinci Resolve Lite

Filmlänge:
3'06" Minuten

Stream:


»KLProduction« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bildschirmfoto 2015-03-18 um 16.28.04.png
  • IMG_7635.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »KLProduction« (25. Mai 2015, 20:01)


wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. März 2015, 16:35

Das ist ein zwei geteilter Film

Die Anreise hast du mit guten Szenen (fast Spielfilm) umgesetzt. Aber viel zu lang ( Hab ich nach meinen ersten Flugreisen auch gemacht :thumbup: )

Der zweite Teil: der Flug über das Land und die Landschaftsbilder - hat mir sehr gefallen. Aber zu kurz - da hätte noch was kommen können.

So eine Idee wäre: Alles bis zum Start über die Landschaft eher mit O-Ton, auch die Bilder in Oslo. Und dann die ganze Musik für die Landschaft!

Matthes

Registrierter Benutzer

  • »Matthes« ist männlich

Beiträge: 100

Dabei seit: 8. Juni 2014

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 36

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. März 2015, 18:23

Sehr schöne Aufnahmen, aber ich kann wabus Kritik unterschreiben: erst nach 1:15 bist Du vor Ort, das ist ein Drittel des Films für die Anreise - jeder der mal geflogen ist, kennt das Procedere am Flughafen, da könntest du kürzen, aber die tollen Aufnahmen von Norwegen - da solltest Du mehr von zeigen, ich gehe mal davon aus, dass Du bei 250 GB auch noch einiges gutes auf der Platte liegen hast!

KLProduction

Registrierter Benutzer

  • »KLProduction« ist männlich
  • »KLProduction« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Dabei seit: 14. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. März 2015, 18:44

Vielen Dank für eure beiden Antworten!
Mit der länge vom Anfang habt ihr Recht, ich dachte nur das man dann langsam in den
Film reinwächst aber das war wahrscheinlich denn doch ein bisschen zu lang.

Den Norwegen Teil hab ich bewusst nicht so lang gemacht, weil die Aufnahmen recht ähnlich aussahen
und ich angst hatte das es dann zu langweilig wird. Aber noch ein paar mehr hätten dem Film wohl ganz gut getan.

Grüße,
Kai

MH-films

Registrierter Benutzer

  • »MH-films« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Wohnort: Wiesbaden

Frühere Benutzernamen: Max__Ha

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 16. Mai 2015, 17:30

das Thema ist zwar schon was älter jedoch würde ich trotzdem gerne etwas dazu schreiben, da ich einige Fragen zur Technik habe :)

Vorweg gesagt, toller Film! Hat mir wirklich gut gefallen, gerade weil, wie oben schön erwähnt, die Bilder fast nach Spielfilm aussehen.

Zu meinen Fragen.. Mich würde interessieren, mit welchen Objektiven du gearbeitet hast, bzw. ob du einen Speedbooster verwendet hast.
Ich kämpfe schon seit einiger Zeit mit dem nervigen Crop-Faktor der Bmpcc und suche alternativen, die günstiger sind als der Speedbooster.

würde mich über eine Antwort freuen.

lg

KLProduction

Registrierter Benutzer

  • »KLProduction« ist männlich
  • »KLProduction« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Dabei seit: 14. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Mai 2015, 15:28

Vielen Dank @MH-films, freut mich das er dir gefällt!

Am meisten habe ich das Sigma 10-20mm benutzt damit ich auch weitwinklige Aufnahmen hinbekomme, aber
keinen Speedbooster. Außerdem hab ich das Lumix 14-42mm und ein paar alte manuelle Vintage Objektive von Minolta
benutzt.

Also wenn du dir keinen Speedbooster kaufen möchtest/kannst, würde ich dir (wie ich es gemacht hab)
das Sigma 10-20mm empfehlen.

Ich hoffe ich konnte dir helfem

MfG,
Kai

MH-films

Registrierter Benutzer

  • »MH-films« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Wohnort: Wiesbaden

Frühere Benutzernamen: Max__Ha

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Mai 2015, 18:19

super vielen Dank für die Tipps :)

werde mir das Sigma mal besorgen und eventuell das ein oder andere vintage Objektiv

lg