Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. März 2015, 13:04

SANATORIUM WIENERWALD, was blieb vom "SS-Heim Ostmark"

Titel:
SANATORIUM WIENERWALD, was blieb vom "SS-Heim Ostmark"

Schaurig-interessante Eindrücke von einem Lokalaugenschein

Beschreibung:
1904 wurde das Lungensanatorium Wienerwald eröffnet, während der Nazizeit erlebt das Gebäude seine dunkelsten Jahre, wurde zu einem Mütterheim des von der SS gegründeten Vereins „Lebensborn“. Dort wurde die Geburt von „Arierkindern“ gefördert – 1.700 Babys sollen in Feichtenbach geboren worden sein.

Was von dem SS-Heim übrig blieb seht ihr in ein paar Eindrücke "verpackt"

Infos zur Entstehung:
Kamera: 5d
Sonstiges Equipment: slider
Schnittsoftware: premiere

Screenshot(s):


Länge:
optional
3,29 Minuten


Stream:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comic74« (3. März 2015, 10:15)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 990

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. März 2015, 15:39

Tolle (De)Kontextualisierungsarbeit von dir! Ich mag die klare Struktur und die durch passende Bilder erzählte "Geschichte" (schon allein den Fakt, dass das danach ein Hotel war, finde ich gruselig). So gelungen, dass es unter die Haut geht.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. März 2015, 18:43

Einfach gut

als Film Zuschauer wird man emotional erreicht!

moviepictures

unregistriert

4

Montag, 2. März 2015, 21:00

Find ich super, ich musste nur teilweise den Film pausieren um die Texte zu lesen, kann aber auch an mir liegen ;-)

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 3. März 2015, 08:14

Tolle (De)Kontextualisierungsarbeit von dir! Ich mag die klare Struktur und die durch passende Bilder erzählte "Geschichte" (schon allein den Fakt, dass das danach ein Hotel war, finde ich gruselig). So gelungen, dass es unter die Haut geht.


Freut mich, war ja auch Sinn und Zweck, dass es unter die Haut geht, ich musste nur über "(De)Kontextualisierungsarbeit" schmunzeln, kannst du mir bitte erklären was du damit genau meinst :D


Einfach gut

als Film Zuschauer wird man emotional erreicht!


Vielen Dank, über so ein Feedback freue ich mich sehr, ist ja gar nicht so leicht die emotionale Ebene zu erreichen!



Find ich super, ich musste nur teilweise den Film pausieren um die Texte zu lesen, kann aber auch an mir liegen ;-)



Nein ... ist eindeutig mein Fehler und der letzte Text ist leider überhaupt- Hintergrundbedingt sehr schwer lesbar

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. März 2015, 08:29

Super Atmosphäre und fast ausnahmslos sehr gute Bilder und passender Sound - allerdings fand ich die beiden Einstellungen bei denen man Grafitti sieht etwas störend. Die Texteinblendungen hätte man langsamer ein- und ausblenden müssen, um der Stimmung des Films zu entsprechen. Auch waren sie teilweise nicht gut lesbar (z.B. 0:24 bis 0:29). Insgesamt wäre es wahrscheinlich besser gewesen die letzten Texte nicht über das Filmmaterial zu legen, da durch die Naturbilder die Aussage etwas an Dramatik verliert. Teilweise waren einige unruhige Kamerafahrten (z.B.0:40 bis 0:46) bzw. Schärfenverlagerungen (z.B. 1:34 bis 1:39) dabei - ist das im Original auch so oder liegt das an Youtube oder an der Darstellung auf meinem Monitor?
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. März 2015, 08:41

Teilweise waren einige unruhige Kamerafahrten (z.B.0:40 bis 0:46) bzw. Schärfenverlagerungen (z.B. 1:34 bis 1:39) dabei - ist das im Original auch so oder liegt das an Youtube oder an der Darstellung auf meinem Monitor?


Also bei mir Laufen die von dir Aufgezählten ziemlich ruhig, mir würden eher andere Stellen auffallen die ein bisschen verwackelt sind :)

Ja, da gebe ich dir vollkommen recht - das mit dem Text ist verbesserungswürdig!

comic74

Registrierter Benutzer

  • »comic74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. März 2015, 10:17

Ich hab jetzt eine verbesserte Version hochgeladen bei der ich die Textstellen verlängert und etwas umplatziert habe! Vielen Dank an alle für Euren Imput! (neue Version ist oben eingebettet)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comic74« (3. März 2015, 10:23)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks