Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MrDynamic

unregistriert

1

Sonntag, 15. Februar 2015, 21:33

Feedback zu meinen Musikvideos

Hey Freunde, ich habe hier mal 2 Videos für euch, wo ich gerne ein Feedback zu hätte. Ich nehme natürlich auch gerne konstruktive negative Kritik an, sollte aber beschrieben werden, wieso, weshalb, warum. Es sind 2 Videos und die sollten Vordergrund stehen, nicht die Musik.
Das erste Video ist mein neustes Projekt, was ich finde was besser geworden ist als mein erstes (das 2. in der Liste). In knapp 2 Wochen kommt ein weiteres Musikvideo
hinzu und bis dahin würde ich gerne Tipps und Tricks sammeln für die Verbesserung der Videos. In ca. 2 Monaten kommt bei uns die Black Cinema Kamera 4k in unsere Sammlung, da werden wir dann richtig auf die Kacke hauen. :)

Filmtitel:
1. Seriuzz - VBT 2015 - Vorrunde 1 vs. DeSchick

2. Seriuzz - VBT Qualifikation 2015 (prod. by Phil Fanatic)

Beschreibung:
Wir machen beim diesjährigem VBT (Videobattletunier) mit.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Canon Eos 600D
Sonstiges Equipment: -
Schnittsoftware: Sony Vegas
Sonstige Software: Adobe After Effects

Screenshot(s):
1.

2.

Filmlänge:
1. 2:04 min
2. 1:27 min

Download:
Kann ich auf Wunsch als Download anbieten.

Stream:
1.

2.


Mit freundlichen Grüßen
Chris

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Februar 2015, 21:48

Hallo MrDynamic...

ich möchte dich erstmal herzlich hier im Amateurfilmforum begrüßen. Ein kleiner Hinweis, weil du ja neu bist: In diesem Forum wird es gern gesehen, wenn man nicht nur nimmt, sondern auch etwas zurück gibt.

Du hast zwei Videos gemacht und du möchtest dazu Meinungen. Das ist verständlich und nachvollziehbar... Aus Sicht der User hier bist du aber erstmal ein Unbekannter, der sich eine Gratisbehandlung abholen möchte oder im schlimmsten Fall mit seinem Post versucht Klicks für seine Videos zu generieren. Du hast Dich dazu extra hier heute im Forum angemeldet um uns deine Rapvideos fürs VBT zu präsentieren, prima! Die Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass Videos aus dem Bereich Rap/HipHop hier nicht unbedingt gut ankommen, vor allem wenn sie durchschnittlich oder sogar unterdurchschnittlich sind. Viel hängt aber auch mit den Texten und dem Niveau des Künstlers ab. Je anspruchsvoller desto wahrscheinlicher sind Kommentare im Generellen und welche die dich weiterbringen im Speziellen.


Lierov (der Moderator)


Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23

MrDynamic

unregistriert

3

Sonntag, 15. Februar 2015, 22:05

Lieben Dank für die herzliche Begrüßung. :)

Ich möchte gleich einmal vorweg sagen, dass es in keinsterweise als Schleichwerbung angesehen werden soll! Da ich nicht der Interpret des Liedes bin und es für mich keinerlei Bedeutung hat, ob der Künstler Klicks generiert oder nicht, ist es in dieser Hinsicht egal. ;) Des weiteren habe ich auch erwähnt, dass das Video im Vordergrund stehen soll, nicht die Musik, da es mir im vornherein schon bewusst war das Deutschrap bei vielen nicht ankommt, ist halt immer Geschmackssache. Das geben und nehmen ist eine Selbstverständlichkeit, ich habe mir, bevor ich mich in diesem Forum angemeldet habe, einige Foren angeschaut und meine Wahl habe ich auf dieses hier getroffen, da es meiner Meinung nach am besten aufgebaut und sehr übersichtlich ist. Ich werde selbstverständlich den Leuten die Hilfe brauchen weitestgehend helfen, sofern es mir möglich ist. Du sagtest auch durchschnittlich bis unterdurchschnittlich, ich hoffe das war nur als Beispiel genannt, da ich der Meinung bin das es im Vergleich zu anderen Musikvideos an einen gewissen Standard ran kommt, da ich aber wahrscheinlich Beeinflusst bin, würde ich gerne die Meinung anderer hören die in dem Bereich mehr Erfahrung haben als ich.

Mit freundlichen Grüßen
Chris


Edit: Ich kann auch gerne auf Wunsch die Effekte der Videos nennen damit sich andere User daran orientieren können, falls ihnen die Videos gefallen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrDynamic« (15. Februar 2015, 22:16)


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Februar 2015, 22:27

Hallo nochmal... (diesmal nicht als Moderator!)

leider hauen mich die beiden Videos nicht so vom Hocker. Sie sind ziemlich langweilig, was durch die Tatsache, dass der Künstler eine schwarze Maske trägt noch unterstützt wird. Ich habe es vor einigen Wochen bei einem anderen Rapvideo schon einmal geschrieben: Rap lebt doch von der Persönlichkeit des Künstlers und um diese Persönlichkeit visuell einzufangen, ist eine schwarze Maske ziemlich kontraproduktiv. Ich weiß, dass es nicht das Problem des Filmemachers, sondern des Künstlers ist. Besonders originell ist die Idee der Maske aber nicht. Wenn man sich andere maskierte Künstler anschaut, ob es nun Sido, Spongeboss oder Lance Butters sind, alle Maskierungen haben einen gewissen optischen Wert. Schwarzer Stoff leider nicht. Alleine aus diesem Grund wird es schwer werden in den kommenden Videos den Künstler so in Szene zu setzen, dass die Videos interessant werden oder zumindest interessanter als diese zwei Videos. Aber nicht alleine das scheint ein Problem zu sein, dass auf zukommen wird, wenn ihr beim VBT "richtig auf die Kacke hauen" wollt. Ihr habt da noch einen langen Weg vor euch und wenn ich mir diese beiden Videos anschaue, sehe ich ehrlich gesagt schwarz und dass nicht nur, wenn ich versuche dem Künstler ins Gesicht zu schauen. Ihr müsst da einiges mehr bieten, als Videos die farbreduziert mit stereotypen Settings, schlechter Beleuchtung bei Indooraufnahmen und Bass-Effekte als visuelle Highlights aufwarten. Wenn ihr das nicht hinbekommt, wird euch auch eine Blackmagic nicht retten...

Lierov (der User)
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

MrDynamic

unregistriert

5

Sonntag, 15. Februar 2015, 22:45

Danke für das Feedback, allerdings muss ich dazu sagen, dass Rapper an sich Kunstfiguren sind und wie diese sich darstellen, ist in der Hinsicht ihnen überlassen, leider haben wir bezüglich der Maske wenig Feedback bekommen, im zweifelsfall müssen wir die halt ändern oder ganz absetzen. Die Aufnahmen hat er selber gemacht, da diese im Anfang des VBT's bei schlechten Gegnern keine Rolle spielen, ich werde euch am Ende dieses Posts mal unser Equipment auflisten. Bezüglich des Videos geht es mir hauptsäche um den Schnitt und der Effekt, ob diese gut in Szene gesetzt sind, falls nicht, wie würdest du es machen? Ich denke das wir aus den Videos mit unserem unten stehendem Equipment einiges mehr raus holen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Chris

Unsere Video/Foto-Ausrüstung:

Canon EOS 5D MkIII SLR [Digitalkamera]
Canon EOS 1100D SLR [Digitalkamera]
Nikon D3100 SLR [Digitalkamera]
Canon EF 24-105mm 1:4,0 L IS USM [Objektiv]
Canon EF-S 10-22mm 1:3,5-4,5 USM [Objektiv]
Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS II [Objektiv]
Canon EF 85mm/ 1,8/ USM [Objektiv]
Canon EF 50mm 1:1.8 II [Objektiv]
Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2 [Objektiv]
Nikon DX AF-S Nikkor 18-55mm f/1:3.5-5.6G VR [Objektiv]
Zolinger ZP1800 Travel Jib [Kamerakran]
Zolinger XT1800 Steadicam [Schwebestativ]
SCHWEBi-Steadycam [Schwebestativ]
Mantona Stativ Pro Makro II [Dreibeinstativ]
Elektronisch gesteuerter Slider 150cm [Video-Kameraschiene]
Canon BG-E8 [Batteriegriff]
Canon BG-E11 [Batteriegriff]
Hintergrundsystem [3x6m - Grün, Blau, Schwarz & Weiß]
2x Profi Studioleuchten (inkl. Softbox)
2x Walimex Spiral-Tageslichtlampe (125 W, entspricht 625 W)
YONGNUO Digital Pro YN 160S [LED-Videoleuchte]
Tomorrowtop CN-160 [LED-Videoleuchte]
proxistar Ringleuchte 65W [Beleuchtung]
2x YONGNUO Digital SPEEDLITE YN560 III [Externes Blitzgerät]
LILLIPUT 668GL-70NP/H/Y 7 [Kamera Field HD LCD Monitor]
Andoer Viltrox DC-50 HD [Kamera HD LCD Monitor]
QUMOX DC für Canon ACK-E6 5D Mark III [AC Power Adapter]
Nebelmaschine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrDynamic« (15. Februar 2015, 23:15)


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 508

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 173

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 15. Februar 2015, 23:41

Die Liste ist toll...leider wirst du damit hier kaum jemanden beeindrucken. Wenn ein Video durch seine Bild und Tonqualität besonders ins Auge fällt, dann interessiert es den ein oder anderen User sicherlich, womit der Film produziert wurde. Das was du da an technischen Geräten aufgelistet hast, sollte euch erlauben ziemlich hochwertige Videos zu produzieren. Allerdings schraubst du mit dieser Liste die Erwartungshaltung an künftige Produktionen unnötig nach oben und ob das besonders clever ist - angesichts dieser beiden Videos hier - stell ich mal infrage.
Bezüglich des Videos geht es mir hauptsäche um den Schnitt und der Effekt, ob diese gut in Szene gesetzt sind, falls nicht, wie würdest du es machen?
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich dir dazu sagen soll. Aber weder Schnitt noch die Effekte in den beiden Clips sind irgendwas, was man besonders hervorheben könnte. Zumindest nicht in positiver Hinsicht. Der bereits erwähnte Bass-Effekt ist ausgelutscht und einzelne Einstellungen zu überblenden auch keine große Kunst. Aber es ist auch schwer, wenn man Material gestellt bekommt und dann daraus etwas zurechtbasteln soll. Wenn man ein Musikvideo macht, dann sollte man sich (im besten Fall) vorher Gedanken machen, was man filmen möchte. Man macht sich einen Plan von dem was man visuell rüberbringen möchte. Diese Vorproduktionsphase kann durchaus Tage, Wochen oder sogar Monate in Anspruch nehmen - je nachdem wie professionell und aufwendig ein Clip werden soll. Dann kommt die Produktionsphase und im Anschluß die Postproduktion. Bei vielen Rapvideos gibts die erste Phase nicht oder nur rudimentär. Tipp an euch: macht euch im Vorfeld Gedanken!



By the way: ich habe den Threat in Clips verschoben, da du die Clips ja nur postproduziert hast.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Efeloh

Registrierter Benutzer

  • »Efeloh« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 15. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. Februar 2015, 01:27

Also ich finde die Videos leider auch nicht sonderlich inovativ. Da ich selbst seit ewigen Zeiten das VBT verfolge, ist mir natürlich klar, das ein Künstler sich sagt in VR 1 muss ich noch nicht 100 prozent Videoleistung geben. Da muss ich allerdings sagen, falscher Ansatz. Ihr wisst nie auf wen ihr in folge Runden trefft und wie schnell ihr aus dem Tunier ausscheidet und ich finde bei diesem Aspekt, ist es unglaublich wichtig von Anfang an 100 Prozent zugeben. Da diese Videos Aushängeschild für dich als Filmemacher sind, vielleicht kommen bei gut produzierten Videos auch andere Rappers.in User auf dich zu, um ein Video von dir zu haben. Kenn den Gegner nicht, denke aber das die VR1 für euch easy sein sollte, bin gespannt auf das Video von VR2, wenn du dann auch gefilmt hast. Gebe ich gern ein ausführlicheres Feedback.

lg Efeloh

MrDynamic

unregistriert

8

Montag, 16. Februar 2015, 03:30

@ Lierov, Pläne habe wir uns schon erstellt, es werden in künftigen Videos mehr Atmosphäre Aufnahmen gedreht die ich dann mit einbauen werden.
Es ist meines Erachtens nicht schlimm wenn ich die Erwartungshaltung ein wenig hoch drehe, denn in dem Fall in der wir dieser Erwartung gerecht werden, wird diese dann mit positiver Kritik entgegengewirkt, falls nicht, ist es auch nicht schlimm, dann nehme ich gerne konstruktiven Rat an und werde mich mit besten Bemühen daran orientieren und diese dann versuchen in die Tat umzusetzen, win win Situation.

Zitat

Aber weder Schnitt noch die Effekte in den beiden Clips sind irgendwas, was man besonders hervorheben könnte.
Sehe ich ein wenig anders, da man durch Überblendung, bzw. den Übergang von dem einen Clip in's Nächste ein wenig raus holen kann, eine gute Szene als Beispiel ist in dem ersten Video ab Sekunde 0:42 zu sehen, die selbe Bewegung in einem anderem Outfit und an einer anderen Stelle, dass sich das nicht zu sehr Überschneidet.
Das setzen der Overlays (Light Leaks) ist natürlich keine wirkliche Kunst, allerdings sollte man da drauf achten, dass diese nicht zu Überladen kommen oder zu oft vorkommen, an der Stelle bei Sekunde 0:23, da habe ich den den Clip bis zum nächsten Schnitt ein wenig warten lassen, damit wieder ein wenig Ruhe in's Video kommt, da ich am Anfang mehrere Cutts gesetzt habe und diese an Geschwindigkeit in's Video bringt. Da der Clip bei Sekunde 0:23 etwas länger ist, käme mir diese Szene ein wenig langweilig vor, da der Künstler nur vor einer Wand steht und die Hand hochhält, deshalb habe ich dort an dieser Stelle ein Overlay gesetzt, damit es dort ein wenig spektakulärer wird.

Zitat

Diese Vorproduktionsphase kann durchaus Tage, Wochen oder sogar Monate in Anspruch nehmen
Um auf die Vorpoduktionsphase einzugehen, war dies einer meiner Wünsche an den Interpreten, leider konnten wir keine Termine setzen um diese umzusetzen, zwecks Arbeitszeiten und der Entfernung von 300-400 Km. :( Dabei hätte man schön vor drehen können da er eine Maske trägt und keinerlei Lippensynchronisierung nötig gewesen wäre. Tage, Wochen oder Monate, ja das ist mir durchaus bewusst, alleine das perfekte Colorgrading kann viel Zeit beanspruchen, allerdings haben wir in den Vorrunden leider nur eine Woche Zeit nach Bekanntgabe unseres Gegners. Im späteren Verlauf des Turniers haben wir dann ein wenig mehr Zeit.

Lierov, kannst du mir eventuell ein paar Effekte nennen die du in ein Rapvideo einbauen würdest, wenn du eins schneiden und bearbeiten müsstest? Das der Basszoom nichts besonderes ist, ist mir schon klar, allerdings habe ich mich für diesen entschieden, da die meisten Künstler mit fortgeschrittenen Videos den Bassshake nehmen oder den RGB- Splitteffekt via. Twitch. Habe mich an diesen beiden Effekten schon satt gesehen, oder meinst du das diese doch noch zu gebrauchen sind?


@ Efeloh Innovativ, nein nicht wirklich aber schlicht und weniger ist ja bekanntlich mehr, zu mindestens wollten wir die ersten Videos erst einmal in diesem Stil bringen, Schwarz/ Weiß und diese paar Effekte wie du sie in dem Video siehst. Im späterem Verlauf werden wir natürlich was die Location angeht mehr bringen, hierauf kann ich jetzt leider noch nicht drauf eingehen, da es immer sein kann das einer unserer zukünftigen Gegner dieses Post hier lesen wird und dies dann gegen uns verwendet, kontraproduktiv. Es soll im Ansatz in Richtung Spongebozz Videos gehen, nur sollen unsere Videos dann besser werden. Für den Fall das wir in einer der folgenden Runden auf einen der Topfavoriten treffen haben wir auch schon einen Plan, also wir wollen den Sieg auf jeden Fall mit nach hause nehmen und nicht wie andere VBT`ler die der Meinung sind, "ach ich mach mal beim VBT mit". Und wenn du dich mit dem VBT beschäftigst kennst du auch einige Videos der anderen Künstler, die sind jetzt meiner Meinung nach auch nichts besonderes, die Umsetzung bekommen wir mindestens genauso hin. ;) Mag ja sein das dann auch andere Künstler auf mich zukommen werden, allerdings bin ich dieses und nächstes Jahr schon ausgebucht was das Produzieren der Videos für's VBT angeht. Nächstes Jahr werden wir mit einem anderem Künstler antreten. :) Unser Gegner hat leider nicht eingereicht. :/

Mit freundlichen Grüßen
Chris


Edit: Btw Efeloh, ich war eben mal auf deinem Profil und habe gesehen das du aus Eschwege kommst, ist gar nicht soweit weg von mir, komme aus Bad Hersfeld.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MrDynamic« (16. Februar 2015, 03:43)


Social Bookmarks