Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Nasemann

unregistriert

1

Dienstag, 27. Januar 2015, 13:49

"Frank" - 99fire Films 2015

Nachdem einige Mitstreiter ihren 99Fire-Beitrag hier veröffentlicht haben, möchte ich mich dem gerne anschließen.

"Frank"


Das Ende einer Suche kann der Anfang sein.

Bilder





Film


PW: Spöra
(erstmal soll's noch nicht um's übermäßige Teilen gehen)

Kamera: GH4
Sonstiges Equipment: K2 Konova Slider, dv 7000 Stativ
Schnittsoftware: Premiere/AE CS6


Thematisch ähnlich unsrem letztjährigen Beitrag - mittlerweile könnt man drüber nachdenken, eine Trilogie draus zu machen - aber diesmal mit einer paar "echteren" Bars und nicht ganz so inkoherent.

Viel Spaß :)


Länge:
1 Min 55 Sek

Download:

"Frank" (auf das Videofenster rechtsklicken und "Speichern unter")

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nasemann« (27. Januar 2015, 14:06)


OliWe

Student.

  • »OliWe« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 29. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Januar 2015, 14:10

Irgendwie hat mich das nicht geflasht. Ich probiere aber noch rauszufinden warum.
Die Punchline war denke ich einfach mal zu vorhersehbar.

Dieser Realismus in der Lichtsetzung ist ganz cool. Ich würde das so einschätzen, als hättet ihr kein extra Licht aufstestellt.
Ich hätte in dem Fall die Schauspieler immer ein wenig besser zum Licht zu setzen. Beispiel: An dem Schaufenster, als die Frau bereits an ihm vorbei gegangen ist, hätte man den Schauspieler ein wenig mehr drehen können und nicht direkt ins Licht schießen müssen. Aber das fällt auch nur mir als Lichtfetischist auf :P

Ansonsten Viel Erfolg mit dem Stück! :)

Gruß,
OliWe!

"Eine Differenzierung zwischen Sound Effekten, Musik und Dialog ist Falsch. Es gibt nur eine Tonspur! Das zählt"

Nasemann

unregistriert

3

Dienstag, 27. Januar 2015, 21:05

Hey OliWe,
danke für die Kritik.
das mit dem Licht stimmt. Ich nehm "original"Licht wo ich kann. Was aber auch vornehmlich daran liegt, das ich momentan noch kein Licht-Equipment zur Hand habe. In der Bar-Szene (aus der Rückblende) war's schon extrem dunkel und dementsprechend musste mehr ISO her, was ich absolut verabscheue :) (und die GH4 kommt halt sehr fix in's schwitzen dabei. Ob man jetzt n 1,8er Objektiv hat, oder nicht).

Mischlicht was man nicht kontrollieren kann ist dann natürlich ein großer Knackpunkt, grad bei Hauttönen, aber ich bin zufriedener als letztes Jahr. Da wurd's mitunter sehr ungemütlich bunt.

Spoiler Spoiler

Die Punchline, jaja, das man die schon aus ein paar Metern Entfernung riechen kann, das haben wir auch befürchtet und dementsprechend einen draufgesetzt, wenn er da jetzt irgendwen außer Frank getroffen hätte, dann hätte ich auch gähnen müssen :)

OliWe

Student.

  • »OliWe« ist männlich

Beiträge: 74

Dabei seit: 29. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Januar 2015, 21:43

Die GH4 ist in Sachen "LowLight" extrem unterschätzt!
Ich setze öfters, ohne Bedenken, den ISO auf 1600-2000! Ich habe mal einen Test gemacht und würde sogar 4 000 nutzen, wenn es danach bedarf!
Hab mal ein Bild in den Anhang gesetzt. War bei ISO 4000! Absolut nutzbar! Natürlich in 4K gefilmt und runterskaliert auf FullHD.

Spoiler Spoiler

Ich habe mich ein wenig Informiert und es liegt wohl daran, dass die GH4 und auch andere Kameras (wie EOS Kameras), ihren Kontrastbereich erlügen. Die belichteten Bereiche zwischen 0-20% Helligkeit und 80-100% ist zusammen gequirlter Müll. Da wird wahrscheinlich viel mit der ISO gespielt, ohne das man das will.
Wenn man jetzt also ein Bild macht und es schafft mit er ISO die wichtigen Teile des Bildes in den Bereich zwischen 20% und 80% belichtet, funktioniert das super. Das Problem wären wahrscheinlich Nachtszenen wie deine, in denen Mann dann immer noch viele dunkle Bereiche hat, in denen man das Rauschen erkennen kann!


Aber gut! :D Von sowas muss man auch erstmal wissen! :)



Die JPG-Komprimierung hat zugeschlagen oder whatever :D

Vom Video bin ich allerdings überzeugt:


"Eine Differenzierung zwischen Sound Effekten, Musik und Dialog ist Falsch. Es gibt nur eine Tonspur! Das zählt"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OliWe« (27. Januar 2015, 22:18)


G&M Media-Design

Film und Design

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 435

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Januar 2015, 21:57

Ich finde das jetzt nicht soo brauchbar :D
Finn Glink
Film & Kommunikationsdesign
www.finnglink.com

Nasemann

unregistriert

6

Dienstag, 27. Januar 2015, 23:07

Das geht mir genauso. Das das selbst in downscaled 4K noch so vermatscht ist. Ansonsten ist die Brillanz der Bilder Jaquie versprochen bei ausreichend Licht oder eben erst recht Tageslicht

  • »Steckdosenteufel« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 29. November 2011

Wohnort: Dresden

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Januar 2015, 21:47

Hi,
mir hat der Film irgendwie nicht gefallen. Die Idee hat für mich auch wenig mit dem 99-Thema zu tun. Oder hab ich was nicht verstanden?
Empfand den Ton an manchen Stellen richtig gut (Partystimmung), an anderen (meist wenn der "Hauptdarsteller" was sagt) wirkt es irgendwie aufgesetzt.
mfg
der Stedo

Social Bookmarks